Ein fast vergessenes Wort – Frieden

Ein Paradigmenwechsel hin zum Frieden scheint dieser Tage ferner denn je. Das ideologisch kontaminierte Geschmeiss kreischt weiterhin von Humanität und Menschenrechten, meint jedoch Krieg an allen Fronten – und die am erbittertsten umkämpfte ist derzeit die Meinungsfront. Noch gibt es dort (zumindest auf zivilisierter Seite) keine Toten zu betrauern aber dieser Schritt scheint nicht mehr weit entfernt. Wenn aber selbst Pfaffen die Hand Gottes im Spiel wähnen und immer öfter von der Endzeit faseln, sind wir bereits von (fast) allen guten Geistern verlassen und auch die Vernunft ist längst aushäusig.

Der Politpöbel indes frotzelt, befeuert von den transatlantischen Wahlverlierern, mit steigernder Penetranz im engen Bund mit den Medienmachern gegen die mächtigsten Repräsentanten dieser Welt. Und wie so oft sind es selbsternannte Rädelsführer von Minderheiten, die sich als minderwertiger Abschaum entpuppen und deren (Un-)Taten lediglich dem Eigennutz dienen. Liebe oder Mitgefühl kennen solche Monster nicht. Ausgestattet mit niederem Intellekt folgen sie ebenso niederen, wie an-trainierten Instinkten, um zu spalten und zu zerstören und sie wirken auf Gleichgesinnte, wie das Licht auf Motten.

Eine verruchte und korrupte Kaste hat sich der Führungspositionen unserer Gesellschaft bemächtigt und sie schalten und walten nach dem Willen von noch viel übleren Gestalten. Wir kennen sie alle, ihre Namen, Taten und überall wo sie auftauchen, verbreiten sie den Gestank des Todes. Angesichts des Ausmaßes dessen was sie anrichten möchte man beinahe den Pfaffen beipflichten, wenn sie fast genauso überzeugend von Endzeit und Offenbarung predigen, wie einst Jesus von Liebe. Aber auch die Pfaffen verkünden nicht (mehr) das Wort und offenbar dienen sie nun einem anderen Herrn…

Wenn sie doch einmal den Begriff des Friedens bemühen, dann als redundantes Wort für etwas, dass diese Welt wohl noch nie erlebt hat und wenn doch, lediglich territorial begrenzt, oft auf Kosten anderer und stets nur von kurzer Dauer. Von den „Volksvertretern“ hört man entweder gar nichts von Frieden oder nur im Zusammenhang mit dem Militär (Friedenstruppen, Friedensmission) – ein echtes Totschlagargument, so zu sagen. Frieden aber, ist keine persönliche Meinung, keine Ideologie und auch keine, wie auch immer geartete, gesellschafts-politischen Ordnung! Frieden ist ein Zustand(!) der nur erreicht wird, wenn er bereits im Kopf vorhanden ist – und davon sind wir offenbar noch einen Atomkrieg weit entfernt.

MfG
Wanderer

Advertisements

Die Politkaste wusste Bescheid

Seit mindestens 2009 ist der Bundesregierung die Migrationsbewegung bekannt. Allein deshalb, weil sie seitdem spezielle Anwerbezentren in Afrika errichten ließ – selbstverständlich ohne Wissen der Steuerzahler, jedoch aus Steuermitteln finanziert. Diese Information wurde nicht durch die Abendnachrichten oder die Tageszeitungen verbreitet, dies hat der verstorbene Udo Ulfkotte für uns recherchiert. Leider ging diese Information in einem Wust an Blödsinns-Meldungen, durch die Mainstream- als auch der alternativen Medien unter.

Nicht so bei der Politmafia. Als man dort Ende 2015 sah, welche Folgen diese, Jahre zuvor etablierte Willkommenskultur haben würde, gab es wohl noch vereinzelten Widerstand, der jedoch schnell durch den Tagesbefehl der Kanzlerin gebrochen wurde. Es dürfte dabei die Frage im Raum gestanden haben, wie man dieser Flut Herr werden wolle.

Darauf die Antwort von Merkel: „Asyl kennt keine Obergrenze.“

Versteht der geneigte Leser jetzt, womit wir es zu tun haben? Wir alle (auch die, die sich für links, bunt oder weltoffen halten) wurden die ganzen Jahre bewusst belogen und betrogen! Es ging der Politmafia niemals um den Wohlstand der Deutschen, sondern um die Zerstörung Europas und speziell Deutschlands!

MfG
Wanderer

Alternativer Mainstream und die digitale Kriegsführung

In letzter Zeit ertappe ich mich immer wieder bei der Frage, was bloß aus dem alternativen Mainstream geworden ist? Zum Beispiel net-news-express.de, einst als Verteiler für alternative Blogs ins Leben gerufen, ist nahezu vollständig zum Multipler für den Mainstream und seine rot/grün verseuchten Pendants aus der Blogerszene verkommen. Alternativen? Fehlanzeige! Aber nicht nur NNE geht eigenartige Wege, auch die alternativen Blogs warten immer mehr mit völligem Nonsens auf – und nennen das auch noch Aufklärung! Ein ständiges Ärgernis ist die Tatsache, dass von Lösungen akuter als auch aktueller Probleme zunehmend Abstand genommen und stattdessen zum Beispiel über eine „flache Erde“ publiziert wird. Merken die Verteiler solchen Blödsinns nicht, dass sie sich zum Narren machen oder fressen die wirklich jeden Scheißdreck, den sie serviert bekommen?

Es ist ganz einfach. Das Prinzip dahinter nennt sich digitale Kriegsführung! Ein Teilgebiet dessen umfasst die bewusste und weiträumige Verbreitung von Falschinformationen. Dies dient dem Zwecke der Spaltung, also jenem Mittel welches verhindert, dass sich Bürger zu einer kritischen Masse zusammenschließen. Wie betriebsblind muss man sein, um selbst eklatanten Missbrauch nicht zu bemerken, bewusst auszublenden oder gar noch weiter zu verteilen? Der alternative Mainstream hat sich mit diesem Verhalten mittlerweile selbst zum Affen gemacht und nur wenige Blogs verdienen überhaupt noch Beachtung. Die Szene wurde nicht zuletzt unter eifriger Mitwirkung ihrer „Mitglieder“ und Sympathisanten zersetzt aber das wird überhaupt nicht zur Kenntnis genommen!

Die Schirmherren der digitalen Kriegsführung haben ganze Arbeit geleistet und lachen sich vermutlich täglich über ihre wachsenden Erfolge gegen den Widerstand ins Fäustchen. Wem bis heute noch nicht aufgefallen ist, dass in aller Regelmäßigkeit die Protagonisten des alternativen Mainstreams systematisch diskreditiert werden, der hat rein gar nichts verstanden und darf sich glücklich schätzen, wieder zu den Schlafschafen zu gehören! Aber, liebe Leser, seht selbst, ob ihr bei einigen der folgenden Namen innerlich zusammen zuckt:

Ken Jebsen, Andreas Popp, Werner Altnickel, Lutz Bachmann, Alex Jones, Christoph Hörstel u.v. a.m. sind Protagonisten einer jungen Bewegung, die von allen Seiten aufs Korn genommen werden. Und warum? Weil der eine oder andere bestimmte Themen ausblendet? Hat sich schon mal jemand gefragt, warum das so ist? Könnte es sein, dass es dringlichere Probleme gibt als die Verherrlichung realitätsferner Ideologien, als das Pushen einer flachen Erde und anderem Geistes-Schrott? Ist es etwa unwahrscheinlich, dass die digitale als auch mediale Kriegsführung darauf ausgerichtet ist, die Protagonisten und Vordenker des alternativen Mainstreams lächerlich zu machen und die Bewegung zu spalten? Ist Denken außer Mode gekommen?

Update aus (noch immer) gegebenem Anlass
Bachmann ist NICHT ausgewandert!

LmaA
Wanderer

Eilmeldung – Deutsche endgültig zum Abschuss freigegeben

Laut einer Meldung der dpa hat Merkel nun ein abschließendes Urteil im Namen des Verbrechersyndikats gesprochen.

Wer richtungsweisende politische Entscheidungen zu treffen hat, muss das tun, auch wenn sie polarisieren.

Mit dieser Aussage hat Merkel den demokratischen Boden endgültig verlassen und sich zur Herrscherin über ganz Europa erhoben. Es ist ihr völlig egal, dass diese „Entscheidungen“ nicht nur die deutsche Urbevölkerung spalten, sondern die Urbevölkerung aller EU Mitgliedsstaaten. Somit dürfte auch dem letzten Tagträumer die Hoffnung auf ein Ende der Asylanten-Invasion abhanden gekommen sein. Gleichzeitig ließ Merkel verlautbaren:

…sie nehme die Sorgen der Menschen ernst und versuche, sie mit „handfesten Lösungen“ zu überzeugen.

Es geht Merkel nicht um die Sorgen der Deutschen, nein, es sind die Sorgen „der Menschen“ – und dass „handfeste Lösungen“ den Einsatz von Gewalt bedeuten, ist hoffentlich jedem Leser bewusst. Auch steht für Merkel fest, dass Deutschen eine latente Fremdenfeindlichkeit angeboren und daher nicht etwa ein Richtungswechsel ihrer „Politik“ angebracht ist:

Die Aufgabe von Politik ist es, dem entgegenzutreten und weitere (faire) Vereinbarungen, wie die EU-Türkei-Vereinbarung“, zu schließen.

Im Klartext, Merkel hat (nicht nur) uns Deutsche zum Abschuss freigegeben – endgültig!

Quelle:
Epochtimes

Spätestens jetzt sollten Kanzleramt und Bundestag von Panzern eingekreist und Merkel und ihre Politganoven von der Polizei in Gewahrsam genommen werden!

MfG
Wanderer

kAfD – keine Alternative für Deutschland

Auf dem Weg den Zynismus zu überwinden habe ich wohl gerade die Grenzen der Realsatire überquert – überkam es mich beim Überfliegen der Schlagzeilen der letzten Tage. Man sieht (von wenigen Ausnahmen abgesehen) Vollidioten wohin das Auge auch blickt und deren Schar (so der veröffentlichte Eindruck) nimmt stetig zu. Im AfD-Dingsbums wird mal wieder ein Ritual fabriziert, das als Kehraus geläufig ist. Nach dem Motto „du darfst deinem Herren trotzen aber niemals deinem König!“, wird dort (ideologisch korrekt) Weizen von Spreu geschieden und letzteres in die S(oz)ilos der putschenden Klemm- und Klau- Mafia eingefahren. Ein Antisemitismus-Vorwurf genügt offenbar, um das demokratische (scheinbar alternative) Fundament einer Partei zu gefährden. Sei es drum, eine Spaltung war absehbar und ist somit als logische Konsequenz des Systems zu verstehen. Gemäß des neuen, inoffiziellen Leitspruchs: AfD – wir fressen jeden Mist, hat sich die selbsternannte Volkspartei (nachdem die Sympathisanten Gedeons schlichtweg gefeuert wurden) geschlossen hinter das U-Boot Meuthen gestellt und hinterfragt weder Gedeons Beweggründe noch vielfältige vorhandene Beweise, die Gedeons bereits vor Jahren zu den getätigten Äußerungen bewogen.

Diese Volkspartei hat sich mit ihren nicht enden wollenden internen Querelen schlussendlich selbst abgeschafft. Das anhaltende Nazi-Gebell der rot-grünen Meute trägt offenbar Früchte – sehr zum Wohlgefallen der zionistisch-parasitären Herrenrasse, die sich gern als Juden präsentieren. Zum Glück kenne ich den einen oder anderen Juden und weiß, dass sie auf Zionisten nicht gerade freundlich zu sprechen sind. Den Vorwurf, dass sich Zionisten aufgrund von Lügenmärchen bereichern, hört man von Juden immer wieder – und sie fühlen sich genauso betrogen wie wir. Aber das scheint die AfD nicht zu interessieren und ich wäre überrascht, wenn deren Führung, statt sich mit eingekniffenem Schwanz auf den Rücken zu legen, dieses Dauerthemas angenommen und darüber debattiert hätte. Die AfD wird aller Voraussicht nach das gleiche unrühmliche Ende wie die Piratenpartei ereilen. Sie hat hinlänglich bewiesen, dass sie keine Alternative sein kann. Wäre die AfD was sie ihrem Namen nach suggeriert, hätten wir schon längst kein Problem mehr mit den Charakterschweinen der amtierenden Putschregierung und ihren rot-grünen SA Marodeuren.

MfG
Wanderer

Österreich ist „grün“

Österreich soll also gewählt haben – ausgerechnet grün? Vergessen scheinen die alltäglichen Dramen seit Beginn der menschenverachtenden Umsiedlungspolitik rot/grüner Funktionäre, vergessen sind Spielfeld, die vor kurzem in Wien tot geschlagene Putzfrau und die täglichen sexuellen Übergriffe. Sind die Österreicher in der Mehrheit wirklich so saublöd, einen Vertreter der Soros-Partei an die Spitze ihres Landes zu wählen? Ich denke nein, das kann nicht sein! Angesichts massiver Manipulationen durch das Politik- und Medienkartell, wird wohl auch die „Wahl“ in Österreich ein Werk der Mafia sein.

MfG
Wanderer

Der Mai ist gekommen…

Es fehlt nicht mehr viel bis zur sprichwörtlich Wand und das Establishment hat ihr Ziel erreicht. Statt aber die Kohlen aus dem Feuer zu ziehen wird immer fleißig nachgelegt. Zum Beispiel von einem arroganten Wicht, der es mit Sicherheit nicht auf rühmliche Weise in die Regierungsspitze geschafft hat und sich heute (allem Hohn zum Spott) Justizminister nennen darf.

Zitat Maas am 1. Mai 2016 in Zwickau:

„Wir kümmern uns auch weiter um die Interessen auch derjenigen Menschen, die da stehen und ‚Volksverräter‘ schreien und gar nicht wissen was mit ihnen geschieht“

Als ob wir nicht wüssten, was mit uns geschieht… Wer, so frage ich, glaubt dieser Wicht, zu sein? Soll er doch von seinen Heldentaten singen, soll er doch seinen ungeschminkten Lebenslauf veröffentlichen, so dass wir ihn an seinen Taten messen können! Er, der aus dem Volk kommt, hat sich zu einem Verräter gemausert und der war Maas schon, bevor er gemerkelt wurde!

MAAS, WER SIND DEINE AUFTRAGGEBER?

Die Zwickauer Bürger haben am 1. Mai Courage gezeigt und diesen Tunichtgut aus ihrer Stadt verjagt. Bravo, Zwickauer, dieses Beispiel sollte Schule machen! Zeigt diesem arroganten Emporkömmling, wer die Mehrheit in diesem Land stellt!

Zitat Maas am 1. Mai 2016 in Zwickau:

„Ihr seid nicht die Mehrheit und ihr werdet auch nicht die Mehrheit“

Das vergangene Wochenende bot aber noch mehr Action. Die Politkaste hat weder Kosten, noch Mühen gescheut, um den Parteitag der AfD in Stuttgart zu „stören“. Die Krawalltouristen der rot/grünen Sturmstaffel rückten auch gleich mit Eisenstangen und Knüppeln zum „Gegenprotest“ an – zu einem Parteitag der Opposition, wohl gemerkt! Zu viel Demokratie ist für die sozialstaatlich verwöhnten Zöglinge rot/grüner Parasiten ohnehin ein Greul, immerhin trägt man dort das Bild eines sozialistisch/kommunistischen Zentralstaates als Ideal im Kopf herum.

Die Damen und Herren Politgauner dürften sich jedenfalls köstlich per Lifestream aus Stuttgart amüsiert haben – schließlich ist das deren Werk. Solch eine geistig umnachtete Meute kommt nicht aus heiterem Himmel, weder unvorbereitet noch ohne die klare Zielstellung – und erst recht nicht ohne die Instruktionen an die Polizei – Mitglieder einer Oppositionspartei zu lynchen! Aus welchem Grund wird sonst, bewaffnet und enthemmt, gegen einen Parteitag aufmarschiert? Bei solchen Aktionen vergeht mir jegliche Satire, von Sarkasmus ganz zu schweigen…

Was uns Bürgern in unserem eigenen Land zugemutet wird, ist das Werk eines Kartells aus Politik, Hochfinanz, Medien und Parteien, die sich im Schutz von Polizei und Justiz alles herausnehmen. Aber warum greifen Polizei und Justizapparat nicht durch? Sollten die etwa alle willige Handlanger der Politkaste sein? Ich kann und will das nicht glauben! Weisungsgebunden hin oder her, wenn Akteure versuchen, die Gesellschaft und die rechtsstaatliche Ordnung zu beseitigen, noch dazu aus Regierungskreisen gesteuert, müssen weder Justiz, noch Polizei den Weisungen ihrer, durch eben diese Polit-Mafia eingesetzten Vorgesetzten, Folge leisten!

Eines sollte allen klar sein. Weder die Freaks in den Schaltstellen noch deren marodierende, vermummte, mobile Sturmstaffel werden von selbst aufhören, Deutschland zu zerstören! Nur legitimierte Kräfte können das stoppen – und das sind in letzter Instanz unsere bewaffneten Polizeieinheiten. Statt sich hinter Pensionsversprechen und magerem Sold zu verstecken, sollten und müssen unsere Polizeikräfte die Möglichkeit in Erwägung ziehen, ihre zweifelhaften Vorgesetzten mitsamt ihrer Krawalltouristen zu inhaftieren, wenn nötig mit Waffengewalt.

MfG
Wanderer

Demokratie war gestern – willkommen in der Korpokratie

Ebenso wie die Diktatur, ist nun auch die Demokratie ein Relikt vergangener Zeiten. Eine Tatsache, der sich jeder Einzelne erst einmal stellen muss. Werfen wir einen kritischen Blick auf die Handlungen unserer „Politiker“ sollte schon auffallen, das diese den Interessen der Wähler und Nichtwähler entgegen laufen. Aber welche Rolle spielen überhaupt unsere „gewählten“ „Politiker“ bzw. die „Regierung“? Keine Mindere, als die von Interessenvertretern international agierender Kartelle – sie sind quasi verbeamtete Lobbyisten. Was auf den ersten Blick weit hergeholt scheint, lässt bei genauerer Betrachtung nur diesen einen Schluss zu. Mittlerweile ist es eine Binsenweisheit, dass die Staatschefs der westlichen „Wertegemeinschaft“ nur Marionetten eines übergeordnetem Systems sind. Diese Tatsache hat schon einigen Machthabern aus der südlichen Hemisphäre den Kopf gekostet, nämlich immer dann, wenn sie der Meinung waren eine eigene Politik ungestraft durchsetzen zu können. Diese „Machthaber“ wurden uns, nachdem das Urteil über sie gefällt war, von unseren qualitätsfreien Medien als Despoten oder zweiter Hitler verkauft.

Der Ablauf ist immer gleich. Urplötzlich tauchen „Oppositionelle“ auf. Diese sind in aller Regel gut organisiert, besitzen modernste Technik, Waffen und sie gehen mit unverhältnismäßiger Brutalität vor. Das wirft schon mal die Frage nach deren Organisationsstruktur und den, für Waffen, Kommunikation und Transport bereitgestellten Mitteln auf – was unsere qualitätsbefreiten Medien übrigens nie hinterfragen. In unseren Breiten sind ähnliche Strukturen erkennbar, nur, dass diese in umgekehrter Richtung, gegen die Bevölkerung agieren. Wer sich die Frage stellt, warum hierzulande das Volk zur Zielscheibe wurde, dem dämmert recht bald, dass diese, von diesem Volk gewählten Politkasper, nichts anderes als Ich-AG’s sind denen a) das Volk scheißegal ist und b) lediglich die eigenen Interessen am Herzen liegen. Sie sind Vollstrecker der internationalen Kartelle und letztere infiltrieren und instrumentalisieren auch gern mal sogenannte oppositionelle Gruppen und/oder Parteien. Die Partei „die Linke“ ist eine davon. Wenn gestandene Linke scharenweise ins gegnerische Lager wechseln, muss dem etwas vorausgegangen sein. Ein Sinneswandel wäre eine Erklärung aber das ist kein Massenphänomen.

Wahrscheinlicher ist da schon eher, dass diese „Linke“ infiltriert wurde, so wie einst NPD, DVU und die Piratenpartei. Das würde auch zumindest ein Stück weit erklären, warum nicht Sahra Wagenknecht an der Spitze dieser Partei steht, sondern eine blasse Persönlichkeit wie diese durchgeknalle Kipping(1). Die Grünen hingegen spielen eine Sonderrolle als Sammelbecken für geistigen Durchfall. Bedauernswert ist, dass es noch heute gesellschaftliche Zombies gibt die glauben, dass die Grünen für Umweltschutz stehen. Genau das Gegenteil ist der Fall! Die Grünen stehen für das Chaos, für alles Unnatürliche und selbstverständlich gegen das, was uns als Schöpfungsprozess bekannt ist. Die Grünen schöpfen nicht, sie zersetzen in allen Bereichen. Das kommt daher, weil die Grünen als trojanisches Pferd geschaffen wurden. Betrachtet man Karriere und Taten eines Joseph Fischer(2) und bringt diese mit seiner unbestreitbaren Nähe zu Soros in Verbindung wird sehr schnell deutlich, wer diese „Partei“ als Opposition aufgebaut hat und woher die Mittel dafür flossen. Mit anderen Figuren aus dieser Fraktion verhält es sich ähnnlich. Und in dieser Partei erhalten auch Totalversager wie Roth(3) und Özdemir einträgliche Pöstchen. Roth zum Beispiel, betreibt Türkeipolitik und spätestens an diesem Punkt muss sich der geneigte Leser fragen, was daran „grün“ sein soll – vom Genderblödsinn ganz zu schweigen.

Sowohl bei den Linken als auch bei den Grünen fällt auf, dass sie nichtlebensfähige Konzepte propagieren und das innerhalb eines Wirtschaftssystems, dass deren Ansprüchen nicht einmal ansatzweise gerecht werden kann. Der feuchte Traum vom Sozialismus und Kommunismus linker Ideologen ist mit dem etablierten Wirtschaftssystem genauso unvereinbar wie der vermeintliche Umweltschutz von grünen Dummschwätzern. Das legt den Schluss nahe, dass diese „Oppositionen“ mittlerweile zu einem Herrschaftsinstrument in der Korpokratie verkommen, weil total unterwandert sind. Wie unsere „Regierung“, so ist auch die „Opposition“ mit blassen, charakterlosen Gestalten durchsetzt. Dieser ganze Apparat dient ausschließlich multinationalen Konzernen. Sie sie sind es, die das Ganze fördern und finanzieren und unsere „Regierung“ ist in diesem miesen Spiel nichts anderes als ein Lobbyverein, der die Interessen multinationaler Konzerne außerhalb der uns bekannten Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung vertritt!

Die BRTäuschland ist für diesen Abschaum lediglich eine Menschenfarm, so wie die Ukraine oder auch oder Ex-Jugoslawien, Syrien, Libyen, der Irak und wo immer „Oppositionelle“ mit brachialer Gewalt vorgehen oder mit Hilfe von Bomben „demokratisiert“ wird. Regierungen sind nichts anderes das Kasperletheater für die Massen. Sollten Regierungschefs die Pläne ihrer Bosse durchkreuzen, werden sie von den Handlangern der Multinationalen beseitigt und wenn die Bürger aufbegehren, so wie hierzulande, werden die Bluthunde der qualitätsfreien Medien auf sie gehetzt und die führen letztendlich „nur“ aus, was ihre Besitzer verlangen!

MfG
Wanderer

(1) Kipping wird weder zum reformorientierten noch zum linken Parteiflügel gezählt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Katja_Kipping
(2) https://de.wikipedia.org/wiki/Joschka_Fischer
(3) https://de.wikiquote.org/wiki/Claudia_Roth

Das fehlende Motiv

Die Gründe für Merkels Handlungen sind nicht nachvollziehbar. Ihre Reden gleichen aneinandergereihten Sprechblasen ohne jeglichen Inhalt. Über ihre politische Agenda schweigt sie sich ebenso beharrlich aus, wie sie gern Probleme aus sitzt. Bemerkenswert ist, dass Merkels Motive niemals in der Öffentlichkeit kommuniziert werden. Sie liegen wohl behütet im Verborgenem. Merkel ist der erste Bundeskanzler/in ohne (wie Willi Wimmer so treffend sagt) politischen Kompass. Dafür trifft sie eine at hoc Entscheidung nach der Anderen und immer öfter mit (fatalen) Folgen, die ihrem Wählerauftrag und ihrem geleisteten Amtseid diametral gegenüber stehen.

Merkel ist nicht nur eidbrüchig, sondern hochgradig kriminell. Jeder Kriminelle hat ein Motiv für seine Handlungen und jedes Motiv ist die Grundlage für Ermittlungen. Erstaunlich ist aber, dass Merkels Motiv(e) niemals hinterfragt werden. Das wäre Aufgabe der Mainstream-Medien aber die übt sich stattdessen in Volksverhetzung, Verschleierung und Ablenkung. Welche Beweggründe gibt es für Merkels handeln? Warum kann sie ungestraft Gesetze biegen und brechen? Die Antworten darauf dürften jede Menge Sprengstoff liefern, jedenfalls genug, um einen Bürgeraufstand vom Zaun zu brechen.

Um genau das zu verhindern und gleichzeitig ihre Motive im Dunkeln zu halten, wurde eine massive Desinformationskampagne losgetreten und der Gleichklang des Mainstreams lässt erahnen, dass sich hinter der politischen Agenda mehr verbirgt, als bislang von der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Merkels Handeln einfach als Unsinn abzutun ist nicht zielführend, denn der eigentliche Sinn liegt im Verborgenem – und er muss nicht zwangsläufig ihrem Geiste entsprungen sein. Bemerkenswert ist allerdings, für wie blöd Merkel und ihre Speichel leckenden Politgauner die Bürger halten. Jeder Fußballfan merkt sofort, wenn ein Schiri Partei für eine Mannschaft ergreift und ebenso merken die Bürger, dass Merkel nicht in ihrem Interesse handelt.

Vor diesem Hintergrund ergibt auch die Hetze der rot/grünen Mischpoke einen, wenn auch perfiden Sinn. Was für rot/grün wie eine Prinzenzeit (die Chance den Thron zu ergreifen) anmutet ist nichts anderes als ein gesteuertes Ablenkungsmanöver – finanziert aus Transatlantien. Die Motive von rot/grün sind offensichtlich, obgleich sie ihre Ziele niemals erreichen werden. Aber die Motive Merkels bleiben nach wie vor im Dunkeln.

MfG
Wanderer

Achtung, eine Durchsage!

Die Spalter und Täuscher sind vermehrt aktiv. Es wird wieder abgelenkt, was das Zeug her gibt. Willkommen in der Welt der Trigger und ihrer Auslöser, der Welt, der alles beherrschenden Psychologie.

Das Ziel von Spaltung ist Zwietracht und diese wird nun mal durch abweichende Meinungen erzeugt. Es ist daher überhaupt nicht verwunderlich, dass in brenzligen Situationen (wie derzeit) versucht wird, die Aufmerksamkeit auf andere Dinge zu lenken – zum Beispiel auf scheinbar mit Sinn behaftetem Unsinn. Dazu zählen auch die „Thesen“ um eine flache oder hohle Erde. Der einzige Zweck, solche und andere irrsinnige Themen wieder zu aktivieren gründet sich auf der gemeinsam gewonnenen Erkenntnis, dass Ablenkung eine sehr effektive Taktik ist – und wie unschwer zu sehen, obsiegt momentan das Böse. Wir leben in einer Zeit die, gemäß ihrer Qualität, vermehrt böses und bösartiges hervor bringt. Ich bitte darum, dieser Tatsache und ihren Auswirkungen hinsichtlich des bekannten Prinzips von „teile und herrsche“, besondere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Ende der Durchsage!

MfG
Wanderer