Glaubst du noch oder weißt du schon?

Advertisements

Wk III

Nichts genaues weiss man nichtGrafik: © http://www.meinesicht.info

Die Jubelschreie um Präsident Putin sind verständlich für jeden Friedensaktivisten. Um so unverständlicher ist es in Anbetracht der Tatsache, wer denn der tatsächliche Feind vom wem auch immer ist. Der Status von Deutschland ist, wenn man dem alternativen Mainstream Glauben schenkt, ungeklärt – ebenso der Status der BRD. Sollte es zu einem Angriff der Natostaaten auf Syrien oder gar dem Iran kommen, treten mit sofortiger Wirkung die vereinbarten Maßnahmen der jeweiligen Staaten in Kraft, die einen Bündnisspakt haben. Angesichts der Tatsache, dass Russland KEIN Bündnispartner der BRD oder Deutschland ist stellt sich automatisch die Frage, was im Falle eines Krieges auf unsere Heimat zukommen könnte und welche strategische Rolle die hier stationierten, ausländischen Truppen inklusive ihrer militärischen Einrichtungen dabei spielen.

Wie sieht denn die strategische Planung Russlands im Bündnisfalle aus und welche Optionen liegen auf dem Tisch? Nichts genaues weiss man nicht. Dennoch ist schwer zu bezweifeln, dass Deutschland nur eine unbedeutende Nebenrolle einnehmen wird, zumal hier strategisch wichtige Punkte zur Versorgung und Transport von Truppen, Atomwaffen und Kommunikationseinrichtungen nicht unerhebliche Faktoren für den Ausgang eines Krieges sind. Russische Staabschefs und Militärplaner werden diese Tatsachen mit Sicherheit nicht unbeachtet lassen. Bisher ist kein Statement des russischen Präsidenten bekannt, das eine Intervention russischer Truppen auf deutschem Boden ausschließt. Jetzt eröffnet sich noch eine ganz andere Frage. Welches Land ist Deutschland oder der BRD freundschaftlich gesonnen? Bislang haben sich alle angrenzenden Länder freundlich, jedoch nicht freundschaftlich gegenüber Deutschland/BRD verhalten. Diese freundliche Haltung ist aber nur einem Umstand zu verdanken, den Spendierhosen unserer Regierung. Was ist, wenn diese Hose nichts mehr her gibt?

Freundschaft kann man nicht kaufen! Und doch ist dies der einzige Weg, den die bunzeldeutsche Obrigkeit bestreitet. Wie idiotisch das ist muss nicht weiter kommentiert werden.

Wenn also eine gewisse Fragwürdigkeit bezüglich der Freundschafts- bzw. Bündnissfragen zwischen Deutschland/BRD und anderen Staaten besteht, erfordert dies eine Klärung und Offenlegung der Tatsachen. Von russischem Boden abgeschossene Raketen in unsere Richtung erlauben praktisch keine Vorwarnzeit. Ebenso verhält es sich mit ein paar Staffeln Kampfjets. Worauf sich die Warnmledungen unseres Kanzlerweibes in solch einer Situation beschränken, kann sich jeder denken. Für das Volk ist alles alternativlos.