Warum stopft niemand dem Joffe das Maul?

Und warum murkst niemand die deutschen Politverbrecher ab? Das mag daran liegen, dass solcherlei Erwägungen, wenn sie noch dazu im Mainstream zur Sprache gebracht werden, von noch viel bekloppteren Individuen als jene, die dies thematisieren, als Legitimation für Mord aufgefasst werden könnte?

Ja, der Joffe hat nicht mehr alle Nadeln an der Tanne und mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass dieser Greis eine Fehlbesetzung der „Zeit“ ist.

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ard-joffe-nennt-mord-im-weissen-haus-moegliches-mittel-zur-amtsenthebung-trumps-a2031869.html

Anmerkung zum letzten Artikel.

Jetzt kommen die „Klimaflüchtlinge“. Auf der ganzen Welt gibt es Klima – da geht also noch einiges!

http://www.epochtimes.de/politik/welt/kein-ende-der-fluechtlingskrise-bamf-ruestet-sich-fuer-ansturm-von-klimafluechtlingen-aus-afrika-a2031928.html

MfG
Wanderer

Die Realität ist nur eine Illusion

Es gibt keine Demokratie, es gibt keine Staaten, es gibt keine Marktwirtschaft, es gibt keine Politik, es gibt keine Freiheit, es gibt kein Verteidigungsbündnis namens NATO und es gibt auch keine Flüchtlingskrise!

Demokratie
…ist nur ein redundantes Wort, dessen Bedeutung in seiner Tragweite kaum bis gar nicht verstanden wird aber dennoch ein Mitspracherecht suggerieren soll. Dieses Recht existiert, ebenso wie alles, was unter dem Demokratiebegriff subsumiert wird, nur auf dem Papier und was passiert, wenn dieses Recht von Deutschen in Anspruch genommen wird kann jeder erfahren, wer sich als AfD-Mitglied outet. Demokratiefähigkeit setzt nämlich einen gewissen Kenntnisstand über die Realität voraus. Da sich schätzungsweise 95% der Deutschen medial steuern lassen, also lediglich vorgefertigte Meinungen konsumieren die sie schlussendlich als ihre ureigene ausgeben, ist diese hoch gepriesene Demokratie nichts anderes als eine Illusion innerhalb einer (konstruierten) Traumwelt. Demokratie bedeutet nämlich nicht, eine Wahl zu haben sondern die Fähigkeit, Entscheidungen auf Basis eines gesunden Menschenverstandes fällen zu können – und das setzt ein unmanipuliertes Urteilsvermögen voraus.

Staaten
…sind obsolet. Es sind Menschenfarmen, nicht mehr und nicht weniger. Gesetze dieser Farmen können von den Betreibern jederzeit erlassen, verändert, gestrichen oder übergangen werden. Lediglich das Nutzvieh hat sich an die Gesetze und Bestimmungen zu halten. Jede Menschenfarm wird von mehr Parasiten bevölkert, als Nutzvieh vorhanden ist. Parasiten sind all jene, die vom Nutzvieh leben. Neben den Parasiten gibt es Raubtiere, die ständig um die Menschenfarmen kreisen – zumindest so lange, wie sie von einem Zaun, einer Grenze, abgehalten werden.

Marktwirtschaft
…ist ein Begriff, der wirtschaftliche Freiheit suggerieren soll. In Wahrheit gibt es nur eine Handvoll multinationaler Giganten, die alle gewinnträchtigen Unternehmen in ihrem System assimiliert haben. Wer noch immer glaubt, dass hinter Markennamen Unternehmen stehen, die durch ihre einzigartigen Produkte glänzen, hat rein gar nichts verstanden! Es gibt keine Marktwirtschaft! Es gibt nur eine Illusion davon!

Politik
…ist ein mieses Laienspiel von Parasiten und so lange sie die Interessen der Farmbesitzer nicht untergraben, dürfen sie das Nutzvieh aussaugen, gängeln, einsperren, dressieren und schlachten. Merkel zeigt wie es geht. Unter Missachtung aller gesellschaftlich etablierten Regeln und ohne Rücksicht darauf, ob ihre Taten die Illusion (von Demokratie, Staat, Marktwirtschaft, Politik) letztendlich zum Einsturz führt, handelt sie gemäß des Willens ihrer Herren und Meister. Merkel ist kein Menschenfreund sondern ein hinterhältiges Arschloch, das sinnbildlich von oben herab auf ihre Untergebenen und das Nutzvieh kackt. Sie und auch die gesamte Politmischpoke als Politiker zu bezeichnen, ist Blasphemie!

Freiheit
…ist redundantes Wort, dass für die Aufrechterhaltung der Illusion eines funktionierenden Gesellschafts- und Wirtschaftssystems überlebensnotwendig ist! Freiheit wird gern mit Zugeständnissen (Reisefreiheit, Konsumfreiheit) verwechselt. Genau genommen existiert Freiheit nur in der Phantasie geistig minderbemittelter Zeitgenossen. Freie Bürger lassen sich nicht bevormunden und müssen keine Angst vor Repressalien haben, wenn sie von der Meinung der Herrschenden abweichen. Nur Unfreie lassen sich herum schubsen und glauben unterwürfig den größten Stuss, der von zwangsfinanzierten Medien in den Äther geblasen wird.

Verteidigungsbündnis
…als NATO bekannt, operiert diese Armee im Namen und Auftrag multinationaler Oligarchen. Das einzige was dieses „Bündnis“ verteidigt, ist die Vormachtstellung ihrer Oberbefehlshaber. Kein Krieg hat jemals Frieden gebracht sondern immer Leid für die Bevölkerung und Profite für das Establishment. Jeder Krieg wird von den Oligarchen zum Zwecke der Plünderung ihrer auserkorenen Gegner und dem Ausbau von Macht und Einfluss geführt. Das ist die einzige Wahrheit, die einzige Konstante, die uns gemeinhin als Wirtschaft bzw. Ökonomie, als „Entwicklung“, als Realität verkauft wird. Jeder Dummkopf weiß, dass hinter einer vorrückenden Armee eine Strategie steckt. Nicht so die deutsche Intelligenz, denn die fällt noch immer auf rhetorisch schlecht verpackte und offenkundig niederträchtige Hetze gegen das eigene Volk herein – ebenso wie auf die Kriegshetze der Lügenmedien.

Zur sogenannten Flüchtlingskrise
…sein noch angemerkt, dass hier zu ganz perfiden Mitteln gegriffen wird, um vom Zeitgeschehen abzulenken. Wer nicht im Sumpf der Gutmenschen stecken geblieben und noch des rationalen Denkens fähig ist versteht, dass es sich bei der Politik der offenen Grenzen nicht um einen humanitären Akt handelt sondern um einen Angriff und gleichzeitig auch einen Putsch von „oben“! Es ist ein Angriff us-amerikanischer Oligarchen auf die Wirtschaft Europas und Deutschland im Besonderen und es ist ein Putsch von „oben“, um die vereinigten Staaten von Europa zu etablieren – einen sozialistisch gesteuerten Superstaat, der von Psychopathen geführt und verwaltet wird.

MfG
Wanderer

Reichsbürger und Antifaschisten

Was auf den ersten Blick schlüssig und richtig klingen mag, stellt sich oft als falsch oder gar als Mogelpackung heraus. Auf der politischen Ebene ist das nicht anders, als auch auf den darunter befindlichen, wie zum Beispiel der gesellschaftlichen, religiösen oder wirtschaftlichen, meist ideologisch durchtränkten Sub-Ebenen. Um bei der Überschrift zu bleiben, sowohl die sogenannten Reichsbürger, als auch sogenannte Antifaschisten sind leichtgläubige Opfer des gegenwärtigen Systems. Um diese Tatsache überhaupt begreifen zu können bedarf es einen gewissen Abstand von diesen ideologischen Richtungen. Wer in solchen Konstrukten verhaftet ist, eben weil er sich einer Art Glauben unterworfen hat, ist nicht in der Lage die Realität zu erfassen – ist einer massiven Täuschung aufgesessen.

Beginnen wir mit den Reichsbürgern. Der Theo Waigel hat einst behauptet, dass das deutsche Reich nicht untergegangen sei und deshalb noch fortbestünde. Diese Aussage mag im Ansatz und in der damaligen Zeit richtig gewesen sein, hat aber mit dem zwei plus vier Vertrag jegliche Argumentationsgrundlage verloren. Ja, der letzte Strohalm für ein wiedervereinigtes Deutschland wurde damals hintertrieben und willentlich sowie wissentlich gekappt. Nun haben wir ein deutsches Reich, welches nunmehr als Rechtssubjekt besteht (ähnlich wie bei der Titanic, die zwar untergegangen ist aber dennoch existiert), um Ansprüche dritter gegen das deutsche Reich (auch rückwirkend) geltend machen zu können – das ist der einzige Grund für sein „Fortbestehen“. Aber genau das werden euch die Reichs-Ideologen verschweigen, verschleiern oder als Nebensächlichkeit abtun.

Der sogenannte Rechtsnachfolger (BRD) bedient also nichts anderes, als die Forderungen der Kläger – die sich durch diese Staatskonstruktion wiederum auf das Völkerrecht berufen können. Es handelt sich also um ein einseitig vollstreckbares „Recht“, dass ähnlich funktioniert, wie die meisten bilateralen Verträge mit Transatlantien bzw. einem anderen, sehr bekannten Rechtskonstrukt auf fremden Boden. Als Merksatz gilt: Das Deutsche Reich besteht auf einem Blatt Papier fort aber nur, um über ein abenteuerliches Rechtskonstrukt die Kassen der Deutschen plündern zu können – Stichwort Reparationszahlungen!

Mit den sogenannten Antifaschisten verhält es sich ähnlich hinsichtlich der Auffassung zu einem „Deutschland“, dass sie glauben bekämpfen zu müssen. Dabei ist den meisten Geschöpfen, die dieser Ideologie anheim gefallen sind nicht annähernd bewusst, dass es eklatante Unterschiede zwischen dem Völkerrechtskonstrukt Deutsches Reich und dem Besatzungskonstrukt der Bundesrepublik Deutschland gibt. Letzteres wird zwar von der Merkel-Junta wieder auf die gleiche Ebene gehievt, die nach dem zweiten Weltkrieg verlassen wurde und somit tatsächlich zunehmend zu einem internationalen Ärgernis wird – aber gerade daran stoßen sich Grüne und Antifaschisten nicht. Das ist bemerkenswert, denn wir erleben mit dieser Haltung (gerade im Hinblick auf die gern besungene, transatlantische „Freundschaft“) eine Neuauflage der jüngeren Geschichte.

Statt dessen berufen sich Antifaschisten in ihrem zerstörerischen Wirken auf ein untergegangenes Deutsches Reich (Deutschland) dessen nach wie vor verbindlichen, völkerrechtlichen Knebelverträge, ihre eigene Existenzberechtigung finanziert. Für den Schattenkampf bezahlen muss der gemeine deutsche Steuermichl, der auch nicht versteht, wie ihm geschieht. Für „Antifaschisten“ sowie „Reichsbürger“ habe ich nur einen Rat, hört mit dem Spiel auf, dessen Name nicht genannt werden darf – es heißt divide et impera.

MfG
Wanderer

anonymousnews.ru

Erst kürzlich habe ich hier über die digitale Kriegsführung geschrieben. Hier nun ein Beispiel, wie hinterhältig rot/grüne Seilschaften vorgehen. Vor allem in den Kommentaren einschlägiger Blogs finden sich immer wieder Hinweise auf Denunzianten. Anonymouse.ru ist solch eine Plattform für Berfusdenunzianten. Die Macher streuen Zwietracht, indem sie Insiderwissen gegen Protagonisten vorgaukeln und tarnen dies mit der Behauptung einer kontrollierten Opposition.

Hinweis: Links entfernt(d.R.)!

Afd, Pegida, Compact, KenFM – alles kontrollierte Opposition DES SYSTEMS.

Elsässer und COMPACT versinken im VS-Sumpf – Ein Insider packt aus:
http://www.anonymousnews.ru…

Aufgedeckt: Der Fall Elsässer: Video:
http://www.anonymousnews.ru…

wichtiges Video:
http://www.politaia.org…

Gefunden bei:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/84937-afd-deutschland-in-staatskrise

Leichtgläubige Geister nehmen solche Botschaften ungefiltert auf und hinterfragen die aufgestellten Behauptungen erst gar nicht. Es ist eine Tatsache, dass ausnahmslos alle Protagonisten von systemtreuen bzw. systemnahen Organisationen und Einzelpersonen diffamiert werden. Werden die Anschuldigungen dann auch noch mit vertrauten Namensgebungen in Verbindung gebracht (wie anonymousenews), springt der Verstand seicht gestrickter Zeitgenossen schnell in eine Art Glaubensmodus – es wird nichts mehr von dieser angeblichen Quelle hinterfragt. Und so kommt es vor, dass selbst auf großen alternativen Plattformen Artikel eben jener subversiven Organisationen und Einzelpersonen erscheinen und diese Veröffentlichungen eignen sich für die Verräter wunderbar als Referenz.

Eine whois-Abfrage zeigt zumindest, dass es sich bei der ach so renomierten „anonymousenews.ru“ um eine zeitnahe Registrierung der o.g. Domain handelt. Verbindet man nun die subversiven Tätigkeiten mit dem Zeitfaktor liegt der Verdacht nahe, dass anonymousenews.ru zum Netzwerk der digitalen Kriegsführung gehört.

data from WHOIS.NIC.RU:
domain:       ANONYMOUSNEWS.RU
nserver:      ns3.nic.ru
nserver:      ns4.nic.ru
nserver:      ns8.nic.ru
state:        REGISTERED, DELEGATED
person:       Private person
admin-contact:https://www.nic.ru/en/cgi/whois_webmail.cgi?domain=ANONYMOUSNEWS.RU
registrar:    RU-CENTER-RU
created:      2016.05.31
paid-till:    2017.05.31

source:       RU-CENTER

>>> Last update of WHOIS database: 2016.10.06T08:41:42Z <<<

LmaA
Wanderer

Die Mauer in den Köpfen muss weg

Der gesellschaftliche Niedergang unserer Tage unterliegt Prinzipien, die wir überall auf der Welt finden, ja so gar selbst schon überstanden glaubten. Die Rede ist von der gesellschaftlichen Spaltung. Sie dient einem Zweck, so viel scheint schon mal sicher. Aber nur wenige Menschen begreifen, dass sich ihre „persönlichen“ Ansichten solchen Prinzipien unterordnen. Die sogenannte Wiedervereinigung ist ein prägnantes Beispiel. Die Grenze (Mauer) mag zwar gefallen sein aber die gesellschaftliche Spaltung besteht nach wie vor. Nun, 26 Jahre später wird auch deutlich, dass der ostdeutsche Sozialismus wiederum ganz anderen Prinzipien unterlag, als der Westdeutsche. Während nämlich der Ostdeutsche buchstäblich sozialistisch sozialisiert wurde und sogar Marxismus-Leninismun (ML) studieren konnte, liegen der westdeutschen sozialistisch-kommunistischen Sozialisierung ganz andere (kapitalistische) Prinzipien zugrunde. Das ist übrigens auch der Grund, warum dem „linken“ Weltbild des Westens so eine starke Veränderung widerfahren ist.

Aber Deutschland ist nicht das einzige Land, dass innerhalb der Nation tiefe Gräben, Schluchten gar, aufzuweisen hat. Ähnlich ergeht es Nord- und Südkorea, Nord- und Südvietnam und sogar im Norden Iraks ist die kurdische Bevölkerung in „gelbe“ und „grüne“ gespalten und auch dort gab es einst einen hohen Zaun und Reiseverbote. Überall wo es gespaltene Nationen gibt finden sich Hinweise auf knallharte Interessen des us-amerikanischen Imperiums. So auch hier und heute in der BRD! Die sogenannten Linken dienen dem System und dem Imperium und oftmals wird das gar nicht realisiert. Aufgehetzt und angestachelt von den Medien und kommunistischen Altkadern an den Universitäten und selbstverständlich auch aus existentiellen Gründen, dienen sie dem Establishment auf unglaublich destruktive Weise. Man könnte meinen, dass bei solchen „Überzeugten“ irgend wann einmal die Erkenntnis heran reift, dass ihr Handeln schändlich ist und ihr Denken fehlgeleitet.

Aber dies wird wohl nur in den allerwenigsten Fällen passieren und wer sich noch an die Wendezeit erinnert weiß, dass die Suizidrate der „Überzeugten“ damals extrem hoch war. Auch dieser Tage sehen wir uns einer Wende gegenüber. Aber sie wird ganz anders sein als einst. Die Überzeugungen von heute können und werden morgen schon überholt sein. Und was dann? Wieder mal eine Mauer bauen?

MfG
Wanderer

Das Malzeichen des Tieres

Und es wurde ihm gegeben, dem Bild des Tieres Odem zu geben, so dass das Bild des Tieres sogar redete und bewirkte, dass alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten. Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Sklaven, dass man ihnen ein Malzeichen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn gibt; und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres! Denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666.“ (Offb 13:15-18).

Über diese Bibelstelle haben sich schon viele Geister die Köpfe zerbrochen. Es wurde viel spekuliert und interpretiert aber auf die einfachste Lösung scheint bisher niemand gekommen zu sein. Das sich gerade im Vaterunser ein Hinweis auf das Malzeichen findet, scheint weithin unbekannt. Das ist nicht verwunderlich, weil auch die meisten Christen das Malzeichen des Tieres bereits auf der Stirn und(!) ihrer rechten Hand tragen. Das mag zunächst ziemlich dick aufgetragen „klingen“ – aber nur auf den ersten Blick.

Weniger bekannt dürfte außerdem sein, dass auch der Sohn Gottes ein Malzeichen besitzt, dass ebenfalls auf der rechten Hand und(!) (niemals oder) der Stirn getragen werden soll. Es ist das gleiche Malzeichen, nicht dasselbe. In unserer durchstrukturierten und mit Ideologien infizierten Welt bleibt dem profanen Geist das Wesentliche verborgen, ja, sogar unbekannt. Glaube, nicht zu verwechseln mit Religion, ist ein Weg – genauer, der rechte Weg. Dies ist der erste Hinweis auf das Malzeichen. Es befindet sich nicht auf der rechten Hand, es ist die rechtschaffene(!) Hand und kann somit weder ein Chip, noch eine Tätowierung oder sonstiges sein.

Das zweite Malzeichen verbirgt sich hinter der Stirn, in dem Geiste, der die rechtschaffene Hand führt. Und nun kommt es darauf an in wieweit jeder Einzelne zu der Erkenntnis bereit ist, dass ein verführter Geist niemals rechtschaffen tätig sein kann! Schließlich glaubt auch ein verführter Geist, gutes zu wirken. Aber dieser Widerspruch ist in unserer lauten Welt, beschäftigt und trunken von vielen Eindrücken, kaum noch wahrnehmbar.

Nun wird auch verständlich, worauf die Zahl des Tieres, die eines Menschen Zahl ist, deutet. Es ist ein Verweis auf den unvollendeten Kreislauf des Vaters(6), des Sohnes(6) und des (heiligen) Geistes(6). Dabei handelt es sich um eine Art Parallelwelt, die abseits des Schöpfungsprozesses existiert. Es ist unsere Welt, die nach dem Geist des Tieres umfunktioniert wurde. Und ausnahmslos jeder, der dem Tier zuarbeitet, ihm nach dem Schandmaul redet oder sein Werk anpreist, trägt nicht das Malzeichen von Gottes Sohn auf der Stirn und der rechtschaffenen Hand, sondern das Malzeichen des Tieres. Es handelt sich bei den Malzeichen demnach um die persönliche Einstellung im Denken und im Handeln.

MfG
Wanderer

Christenverfolgung in Europa

Als ich vor ein paar Monaten erfuhr, dass sich bibeltreue Christen auf die Verfolgung in Europa vorbereiten, war ich sehr bestürzt. Dann stieß ich auf Youtube auf das Video einer kleinen Gemeinde bibeltreuer Christen in Pforzheim und war ob meiner Bestürzung ebenso überrascht, wie klar und weitsichtig dort über dieses Thema gepredigt wurde. Ergriffen von der Darstellung des Predigers wurde mir bewusst, dass diese Gemeinde fortschrittlicher im Denken und ihren Schlussfolgerungen ist, als man als Außenstehender zunächst annimmt. Angefixt von dieser Predigt, stieß ich dann noch auf die Vorträge eines Gemeindemitgliedes, das sämtliche Zweifel über einen religiösen Fanatismus beiseite wischte.

Um das ganze Ausmaß ihres Glaubensbekenntnisses und auch das Selbstverständnis dieser Gemeinde zu begreifen, muss man einige Stunden seines Lebens opfern. Vieles von dem was dort vorgetragen wird ist bekannt aber in welchem Kontext das Ganze geschildert wird, ist wirklich beeindruckend. Da dies kein langer Artikel werden soll, sei abschließend eine rhetorische Frage gestattet.

Wenn sich das deutsche Volk schon von seiner überaus bösartig gesinnten Stiefmutter (Merkel) verraten fühlt, wie müssen sich erst Christen fühlen – gerade mit einer christlich-demokratischen und christlich-sozialen Partei an der Führungsspitze?

Und hier nun zuerst die Predigt und dann die Vorträge

VERFOLGUNG IN EUROPA KOMMT! Wie können sich Christen darauf vorbereiten?

Verschwörung und Antichrist. Der fremde Agent erscheint. Teil 1

Verschwörung und Antichrist. Der fremde Agent erscheint. Teil 2

Das Geldsystem der Gegenwart und die kommende Diktatur des Antichristen

MfG
Wanderer

Des Irrsinns liebstes Paradigma

Der folgende Artikel ist für brave Systemäffchen schwer bzw. gar nicht nachvollziehbar. Trotzdem oder gerade deshalb muss er gelesen werden, damit wenigstens für einige, wenn auch geringe Chance besteht, die Ursachen für das weltweite Chaos zu begreifen. Wenn über Ursachen diskutiert wird, handelt es sich meist schon um, in der Hierarchie weit höher angesiedelte Ursachen – also Pseudo-Ursachen. Das effektive Ergebnis solcher Diskussionen, man dreht sich im Kreis und kommt nicht auf einen gemeinsamen Nenner. Das wird gern auf völlig abweichende bzw. nicht kongruierende Meinungen der Diskussionspartner zurück geführt. Aber diese Erklärung ist zu simpel und schafft keines der bestehenden Probleme aus der Welt.

Verantwortlich dafür sind zwei Faktoren die unvereinbar aber zugleich untrennbar mit dem dominierenden Gesellschafts- und Wirtschaftsmodell verknüpft sind. Und so kommt es, dass wir immer wieder beobachten können, dass sinnhafte Lösungen vom vorherrschenden Paradigma und dem Dogma, den Ursachen auf den Grund zu gehen, quasi zu Gunsten des Irrsinns, entweder bewusst oder unbewusst vermieden werden. Statt also die Ursachen zu ermitteln und zu diskutieren, verstrickt man sich lieber im Meinungssalat – weitab der Realität.

Die Gründe für solch ein Diskussionsverhalten sind vielschichtig aber in der überwiegenden Zahl der Selbst- und/oder Geltungssucht – genau genommen, einem gut konditioniertem Ego – geschuldet. Einer überwiegenden Mehrheit fällt das im täglichen Leben gar nicht auf, weil Grundsatzfragen (hier die Übernahme von Verantwortung) indiskutabel sind und das erstrebenswerte Ziel ein Zustand ist, der als „normal“ angesehen wird. Die Rede ist vom Konkurrenzkampf und seinen Auswirkungen. Im Gegensatz zur gern zitierten Behauptung, gibt es aber in der Natur keinen Konkurrenzkampf. Vielmehr werden in der Natur stets von kleineren/niederen Lebensformen die Vorbedingungen für höhere Lebensformen geschaffen, was in der höchsten Wachstumsstufe in einer Symbiose endet und dann in eine Entwicklungsphase übergeht, die eine höchstmögliche Qualität UND Fülle zu Gunsten aller Lebensformen anstrebt.

Daraus folgt: wir leben quasi eine Ideologie, einen Glaubensgrundsatz, der nicht nur unnatürlich ist sondern in letzter Konsequenz zerstörerisch. Es ist an der Zeit, den Ursachen auf den Grund zu gehen und nicht wie bisher, Ursachen nach gut dünken zu definieren, um sich selbst mit Ruhm zu bekleckern. Das größte Hindernis, eine scheinbar unüberwindbare geistige Mauer, ist das vorherrschende Paradigma der Konkurrenz. Diese Mauer wird mit der Sozialisierung, also schon im frühen Kindesalter errichtet und mit zunehmendem Alter immer höher gebaut – durch Konditionierung. Der Zustand auf Erden ist demnach auf eine gezielte geistige Verwahrlosung, einer unablässigen Förderung des Egos zurück zu führen. Es gibt zwar Auswege aber die sind unscheinbar, so wie dieser hier. Damit diese Auswege unentdeckt und ungenutzt bleiben werden geistige Waffen in Stellung gebracht, die, ähnlich wie bei den Todesstreifen der ehemaligen DDR zur BRD, auf jeden feuern der versucht, diese Grenze zu überwinden.

Diese geistigen Waffen nenne ich Ideologien. Sie erhalten den vorherrschenden Zeitgeist am Leben und fordern beständig und immer mehr Opfer. Ideologien bringen Entwicklungsprozesse zum erliegen oder verhindern sie gleich ganz, denn ihr Wesen fußt auf dem vorherrschenden Paradigma. Kooperation ist zwischen „links“ und „rechts“ nun mal nicht vorgesehen, um nur ein Beispiel zu nennen. Dazu müsste zuerst die geistige Mauer überwunden oder ganz eingerissen werden. Dann wären die geistigen Waffen unbrauchbar. Aber wie soll das funktionieren, wenn sie täglich über die Medien, am Arbeitsplatz, in der Schule oder wo auch immer Konkurrenz das herrschende Paradigma ist, massivst ausgebaut wird? Allein diese Frage lässt erahnen, auf welch niedrigem geistigen Niveau sich die Menschheit befindet. Wenn wir (die westliche Welt) schon nicht in der Lage sind die Ursachen für all die Kriege und Leiden auch nur annähernd zu benennen, wie sollen das erst Menschen aus archaischen Religionsgemeinschaften können?

Das beständige Gefasel von Integration ist innerhalb des bestehenden Paradigmas ein schlechter Witz, eine teure Phrasendrescherei in aller Öffentlichkeit, geleitet von Unverstand, Ego und buchstäblich bis an die Zähne mit Ideologien bewaffnet. Mit diesen Gegebenheiten kann kein Paradigmenwechsel eingeleitet werden – zumal er von den Herrschenden und all jenen, die vom derzeitigen Zustand partizipieren, verteufelt wird. Der Wunsch nach solch einem Wechsel ist schon präsent aber oftmals aus Motiven heraus, die dem derzeitigen Paradigma unterliegen. Wenn dann noch die sogenannte Wahrheit mit ins Boot geholt wird, eine Wahrheit die lediglich ein Resultat des Egos ist, hat das ein unkalkulierbares Chaos zur Folge. Viele Köche verderben den Brei und viele der gern und oft propagierten Wahrheiten sind nichts anders als Trugbilder, die, statt das vorherrschende Paradigma aufzubrechen, darauf bauen.

MfG
Wanderer

Der missbrauchte Glauben

Zwei Glaubensrichtungen beeinflussen das tägliche Einerlei im Wesentlichen. Der religiöse Glauben daran, dass die Urheber der heiligen Schriften das Wort Gottes wahrheitsgemäß wieder gaben und darauf bauend, die letzte Gewissheit durch Gebete zu erlangen sowie der profane Glaube an die staatstragende Obrigkeit und ihre Autoritäten. Beide werden gleichermaßen missbraucht! Was in der sogenannten zivilisierten Welt der Atheisten als Betrugsmechanismen und Verschwörungen entlarvt wurde, ist in ähnlicher Weise auch in der religiösen Welt existent. Verschwörungen und Geheimbünde gibt es in jeder Religion und viel mehr als vermutet, leben und wirken deren Mitglieder, abseits des Glaubens ihrer Anhänger auf den unteren Rängen. Tatsächlich gibt es zwischen Religion und Staatswesen viele Gemeinsamkeiten. Beide handeln abseits ihrer Zuständigkeitsbereiche, beide handeln gegen ihre Bestimmung und beide üben ihre Macht zum Selbstzweck aus.

Selbst in den sozialen Bereichen gibt es Ähnlichkeiten, ebenso wie in den Verwaltungsstrukturen und vielem anderen mehr. Es gibt aber auch Berührungspunkte zwischen Staat und Religion. Die christlichen Parteien in der BRD sind nur ein Beispiel von vielen und die Kirchensteuer ein Verweis darauf, auf welchen Pfaden diese unheilige Allianz wandelt. Erstaunlich ist aber, dass auch das Prinzip der Spaltung religionsübergreifend praktiziert wird. Was in der sogenannten Demokratie als politisch motivierte Gegenpole (links und rechts) existiert, sind in der Religion zum Beispiel Islam und Christentum. Es sind jeweils zwei Seiten der gleichen Medaille. Gerade das Christentum sollte mittlerweile bemerkt haben, dass die Interessen des Vatikan von den Lehren Jesus Christus abweichen, sie gar negieren. Innerhalb der Glaubensgemeinschaft wird das aber selten bis gar nicht hinterfragt. Es ist offensichtlich, dass sich deren religiöser Glaube in einen unterwürfigen Glauben an die Obrigkeit transformiert hat. Was würde wohl Jesus dazu sagen, würde er unter uns wandeln?

MfG
Wanderer