Warum stopft niemand dem Joffe das Maul?

Und warum murkst niemand die deutschen Politverbrecher ab? Das mag daran liegen, dass solcherlei Erwägungen, wenn sie noch dazu im Mainstream zur Sprache gebracht werden, von noch viel bekloppteren Individuen als jene, die dies thematisieren, als Legitimation für Mord aufgefasst werden könnte?

Ja, der Joffe hat nicht mehr alle Nadeln an der Tanne und mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass dieser Greis eine Fehlbesetzung der „Zeit“ ist.

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ard-joffe-nennt-mord-im-weissen-haus-moegliches-mittel-zur-amtsenthebung-trumps-a2031869.html

Anmerkung zum letzten Artikel.

Jetzt kommen die „Klimaflüchtlinge“. Auf der ganzen Welt gibt es Klima – da geht also noch einiges!

http://www.epochtimes.de/politik/welt/kein-ende-der-fluechtlingskrise-bamf-ruestet-sich-fuer-ansturm-von-klimafluechtlingen-aus-afrika-a2031928.html

MfG
Wanderer

Die Politkaste wusste Bescheid

Seit mindestens 2009 ist der Bundesregierung die Migrationsbewegung bekannt. Allein deshalb, weil sie seitdem spezielle Anwerbezentren in Afrika errichten ließ – selbstverständlich ohne Wissen der Steuerzahler, jedoch aus Steuermitteln finanziert. Diese Information wurde nicht durch die Abendnachrichten oder die Tageszeitungen verbreitet, dies hat der verstorbene Udo Ulfkotte für uns recherchiert. Leider ging diese Information in einem Wust an Blödsinns-Meldungen, durch die Mainstream- als auch der alternativen Medien unter.

Nicht so bei der Politmafia. Als man dort Ende 2015 sah, welche Folgen diese, Jahre zuvor etablierte Willkommenskultur haben würde, gab es wohl noch vereinzelten Widerstand, der jedoch schnell durch den Tagesbefehl der Kanzlerin gebrochen wurde. Es dürfte dabei die Frage im Raum gestanden haben, wie man dieser Flut Herr werden wolle.

Darauf die Antwort von Merkel: „Asyl kennt keine Obergrenze.“

Versteht der geneigte Leser jetzt, womit wir es zu tun haben? Wir alle (auch die, die sich für links, bunt oder weltoffen halten) wurden die ganzen Jahre bewusst belogen und betrogen! Es ging der Politmafia niemals um den Wohlstand der Deutschen, sondern um die Zerstörung Europas und speziell Deutschlands!

MfG
Wanderer

Das vierte Reich

„Nein, sie brauchen keinen Führer“ – schmetterte einst ein gewisser Herr Lindenberg von der Bühne. Er hat in diesem Lied Nazi‘s gemeinhin mit brutalen Schlägerbanden in Springerstiefeln assoziiert. Seit jener Zeit hat der Nazi-Bergriff eine wundersame Wandlung erfahren. Mittlerweile ist alles und jeder außerhalb eines vermeintlich rot/grünen Spektrums „Nazi“. Aber hinter all dem hysterischen Nazi-Gebrüll der Neuzeit verborgen, liegt seit geraumer Zeit das etablierte System in den Geburtswehen, um der künftigen Geschichte eine neue Führerin zu gebären – und offensichtlich wird es diesmal eine Arschgeburt. Arsch- oder Steißgeburten sorgen in der Regel für ein schnelles Ableben der Gebärenden und so soll es wohl auch, auf eine andere Ebene übertragen, dem Plünderungskonstrukt BRD ergehen. Im Gegenzug dafür erhalten wir wieder mal einen frisch gebackenen Führer – pardon, eine Führerin.

Es ist wieder die, vom Establishment vergewaltigte, deutsche Seele, die für feuchte Träume persönlichkeitsgestörter Irrer geopfert werden soll. Erstaunlicherweise sind es die selben Mechanismen wie vor 70 Jahren und wieder einmal mit Hilfe von Protagonisten aus den linken Lagern, nur dass sie diesmal einer farblosen Führerin statt eines charismatischen Führers huldigen. Europa hat Merkel schon ohne einen Schuss, ohne jegliche Kampfhandlung unterworfen. Aber woher die dringend benötigten Soldaten, das Kanonenfutter, bekommen? Augenblicklich rekrutiert sie ein neues Heer aus dem nahen Osten und Afrika – für die neue Ostfront und ein tausendjähriges, viertes Reich vom Atlantik bis zum Ural. Wer erinnert sich noch an den Tagesbefehl der Bundestrulla als es darum ging, die deutschen Grenzen und somit faktisch den Staat aufzugeben?

Er lautete: Das Grundrecht auf Asyl kennt keine Obergrenze.

Meiner bescheidenen Meinung nach ist das kein Befehl sondern ein Spruch, den man mit einer Rasierklinge in ein Kondom ritzen kann oder auf die Stirn von Ralph Stegner. Aber eines ist das ganz sicher nicht – es ist weder Befehl, noch Weisung und schon gar keine politische Entscheidung! Es ist und bleibt ein blödsinniger Spruch und mit diesem wurde die Flutung Deutschlands, mit Abschaum aus dem nahen Osten und Afrika eingeleitet! Der Maulkorberlass des Politbüros ändert nichts an dieser Tatsache. Das es sich hierbei um ein Verbrechen handelt das nichts mit humanitärer Hilfe gemein hat, sollte eigentlich auch der letzte Tölpel realisiert haben. Es handelt sich hierbei um Völkermord – genauer, um mehrfachen Völkermord. Nicht nur die europäischen Völker sind Opfer sondern auch die Völker der Täter, die wiederum ihre Kinder, Frauen, Alten und Schwachen sich selbst überließen um ins „gelobte Land“ zu reisen.

Es kamen und kommen stets die Stärksten. Die Meisten von ihnen entweder militärisch ausgebildet, kampferprobt oder von Geburt an rücksichtslos und brutal. Mittlerweile befindet sich ein stehendes Heer von 2 Millionen fremder, geistig minderbemittelter und gewaltbereiter Männer im Land, die nur irgendwie ruhig gestellt werden. Wir erleben immer wieder konzentriertes Auftreten größerer Gruppen, straff organisiert und koordiniert. Sie legen ein Verhalten an den Tag, das mit den Begriffen Flüchtling oder Schutzsuchender unvereinbar ist und ihre Untaten werden obendrein vom medial-politischen Kartell gedeckt. Begreift es oder sterbt dumm, die Multikulturalisten und Welcome-Klatscher sowie das medial-politische Kartell sind strukturelle Völkermörder, die unter Mithilfe ideologisch indoktrinierter Pöbelbanden ein viertes Reich unter dem Banner des Weltkommunismus errichten wollen!

MfG
Wanderer

Apokalypse

Es ist immer wieder bemerkenswert, wie gleichgültig die Mehrheit der Bevölkerung den Entwicklungen vergangener Monate gegenüber steht. Mittlerweile liegen sprichwörtlich „alle Karten auf dem Tisch“. Apokalyptischer (offensichtlicher) kann sich das Bild des Grauens (unsere Gegenwart) gar nicht mehr präsentieren und dennoch übt sich die dumpfe Masse in exzessivem Selbstbetrug, statt der Wahrheit ins Angesicht zu blicken. Es ist definitiv Endzeit in Sicht und manch einer täte gut daran, Fakten die dies belegen a) zu akzeptieren und b) als Real zu begreifen. Aber statt sich mit Fakten zu befassen gehen deutsche Intelligenzbestien (und solche, die sich dafür halten) lieber zur täglichen Maloche – man muss ja schließlich.

Die Asylbetrüger sind da übrigens ganz anderer Meinung. Die wollen keine acht Stunden arbeiten, denn dann hat man schließlich nichts mehr vom Tag. Solcherlei Äußerungen bekommt der deutsche Arbeitssklave selbstverständlich nicht in den 20 Uhr Nachrichten serviert, auch nicht, dass Asylbetrügerfamilien mit monatlichen Bezügen beglückt werden, von denen deutsche Arbeitnehmer nur träumen können. Dafür erfährt er, dass alle Kritiker per Definition Nazis sind, mit deren Meinung „er“ sich (als guter Staatsbürger) auf keinen Fall identifizieren solle – anderenfalls droht die gesellschaftliche Ächtung.

Dass der gemeine TV-Konsument über das gebührenfinanzierte Programm gleichermaßen beeinflusst wie bevormundet wird, bekommt er offensichtlich gar nicht mit. Stattdessen wird tagsdarauf vor den Kollegen nachgeplappert, was der Kasten schon 1000mal vorgekaut hat – und das bei einem IQ zwischen 120 und 130. An dieser Stelle wird offensichtlich, dass Intelligenz vielfach überbewertet wird. Was im Berufsleben durchaus von Nutzen sein kann, ist, übertragen auf eine reale Einschätzung der Gesamtlage, nahezu grottenschlecht ausgeprägt bzw. gar nicht vorhanden – Intelligenz eben. Stellt man beispielsweise einer politisch-korrekt indoktrinierten Nachwuchs-Akademikerin mit Abschluss in Gender-Studies die Frage woher denn das Geld für die Millionen Asylanten kommt, wo doch schon vorher kein Geld vorhanden war und der Nachtragshaushalt stets um 40 Mrd. Euro per Kredit finanziert werden musste, erhält man zum eigenen Entsetzen eine sehr kurze Antwort: Du Nazi.

Die Zeit der Apokalypse ist jetzt. Es ist genau diese Zeit, in der Aufdeckung vor unser aller Augen stattfindet. Das Geplärre des Politik- und Medienkartells wird immer lauter, immer verlogener, dümmlicher, unerträglicher und man muss schon mit einer gehörigen Portion Ignoranz ausgestattet sein, um von all dem nichts mitzubekommen und das, nachdem sich die Politkaste schon als Lobbyverein einer global operierenden Koorpokratie zu erkennen gegeben hat. Hier zeigt sich, wie effizient Gehirnwäsche in Wahrheit ist und wie massiv sie angewendet wurde und wird. Im Verbund mit einem fehlgeleiteten und falsch interpretierten Intelligenzbegriff braucht man sich über den Zustand der Bundesrepublik und der Gesellschaft im Allgemeinen gar nicht wundern. Die Demokratie hat sich von der Herrschaft des Pöbels zu einer Herrschaft des dumm-dreisten Pöbels transformiert – eine Entwicklung, die schon lange vorhersehbar war. Ebenso offensichtlich ist, wie es weiter gehen wird. Dazu muss man kein Experte für Prognosen sein und auch keine hellseherischen Fähigkeiten besitzen. Es reicht der gesunde Menschenverstand und die Gabe 1 und 1 zusammen zu zählen.

MfG
Wanderer

Die Realität ist nur eine Illusion

Es gibt keine Demokratie, es gibt keine Staaten, es gibt keine Marktwirtschaft, es gibt keine Politik, es gibt keine Freiheit, es gibt kein Verteidigungsbündnis namens NATO und es gibt auch keine Flüchtlingskrise!

Demokratie
…ist nur ein redundantes Wort, dessen Bedeutung in seiner Tragweite kaum bis gar nicht verstanden wird aber dennoch ein Mitspracherecht suggerieren soll. Dieses Recht existiert, ebenso wie alles, was unter dem Demokratiebegriff subsumiert wird, nur auf dem Papier und was passiert, wenn dieses Recht von Deutschen in Anspruch genommen wird kann jeder erfahren, wer sich als AfD-Mitglied outet. Demokratiefähigkeit setzt nämlich einen gewissen Kenntnisstand über die Realität voraus. Da sich schätzungsweise 95% der Deutschen medial steuern lassen, also lediglich vorgefertigte Meinungen konsumieren die sie schlussendlich als ihre ureigene ausgeben, ist diese hoch gepriesene Demokratie nichts anderes als eine Illusion innerhalb einer (konstruierten) Traumwelt. Demokratie bedeutet nämlich nicht, eine Wahl zu haben sondern die Fähigkeit, Entscheidungen auf Basis eines gesunden Menschenverstandes fällen zu können – und das setzt ein unmanipuliertes Urteilsvermögen voraus.

Staaten
…sind obsolet. Es sind Menschenfarmen, nicht mehr und nicht weniger. Gesetze dieser Farmen können von den Betreibern jederzeit erlassen, verändert, gestrichen oder übergangen werden. Lediglich das Nutzvieh hat sich an die Gesetze und Bestimmungen zu halten. Jede Menschenfarm wird von mehr Parasiten bevölkert, als Nutzvieh vorhanden ist. Parasiten sind all jene, die vom Nutzvieh leben. Neben den Parasiten gibt es Raubtiere, die ständig um die Menschenfarmen kreisen – zumindest so lange, wie sie von einem Zaun, einer Grenze, abgehalten werden.

Marktwirtschaft
…ist ein Begriff, der wirtschaftliche Freiheit suggerieren soll. In Wahrheit gibt es nur eine Handvoll multinationaler Giganten, die alle gewinnträchtigen Unternehmen in ihrem System assimiliert haben. Wer noch immer glaubt, dass hinter Markennamen Unternehmen stehen, die durch ihre einzigartigen Produkte glänzen, hat rein gar nichts verstanden! Es gibt keine Marktwirtschaft! Es gibt nur eine Illusion davon!

Politik
…ist ein mieses Laienspiel von Parasiten und so lange sie die Interessen der Farmbesitzer nicht untergraben, dürfen sie das Nutzvieh aussaugen, gängeln, einsperren, dressieren und schlachten. Merkel zeigt wie es geht. Unter Missachtung aller gesellschaftlich etablierten Regeln und ohne Rücksicht darauf, ob ihre Taten die Illusion (von Demokratie, Staat, Marktwirtschaft, Politik) letztendlich zum Einsturz führt, handelt sie gemäß des Willens ihrer Herren und Meister. Merkel ist kein Menschenfreund sondern ein hinterhältiges Arschloch, das sinnbildlich von oben herab auf ihre Untergebenen und das Nutzvieh kackt. Sie und auch die gesamte Politmischpoke als Politiker zu bezeichnen, ist Blasphemie!

Freiheit
…ist redundantes Wort, dass für die Aufrechterhaltung der Illusion eines funktionierenden Gesellschafts- und Wirtschaftssystems überlebensnotwendig ist! Freiheit wird gern mit Zugeständnissen (Reisefreiheit, Konsumfreiheit) verwechselt. Genau genommen existiert Freiheit nur in der Phantasie geistig minderbemittelter Zeitgenossen. Freie Bürger lassen sich nicht bevormunden und müssen keine Angst vor Repressalien haben, wenn sie von der Meinung der Herrschenden abweichen. Nur Unfreie lassen sich herum schubsen und glauben unterwürfig den größten Stuss, der von zwangsfinanzierten Medien in den Äther geblasen wird.

Verteidigungsbündnis
…als NATO bekannt, operiert diese Armee im Namen und Auftrag multinationaler Oligarchen. Das einzige was dieses „Bündnis“ verteidigt, ist die Vormachtstellung ihrer Oberbefehlshaber. Kein Krieg hat jemals Frieden gebracht sondern immer Leid für die Bevölkerung und Profite für das Establishment. Jeder Krieg wird von den Oligarchen zum Zwecke der Plünderung ihrer auserkorenen Gegner und dem Ausbau von Macht und Einfluss geführt. Das ist die einzige Wahrheit, die einzige Konstante, die uns gemeinhin als Wirtschaft bzw. Ökonomie, als „Entwicklung“, als Realität verkauft wird. Jeder Dummkopf weiß, dass hinter einer vorrückenden Armee eine Strategie steckt. Nicht so die deutsche Intelligenz, denn die fällt noch immer auf rhetorisch schlecht verpackte und offenkundig niederträchtige Hetze gegen das eigene Volk herein – ebenso wie auf die Kriegshetze der Lügenmedien.

Zur sogenannten Flüchtlingskrise
…sein noch angemerkt, dass hier zu ganz perfiden Mitteln gegriffen wird, um vom Zeitgeschehen abzulenken. Wer nicht im Sumpf der Gutmenschen stecken geblieben und noch des rationalen Denkens fähig ist versteht, dass es sich bei der Politik der offenen Grenzen nicht um einen humanitären Akt handelt sondern um einen Angriff und gleichzeitig auch einen Putsch von „oben“! Es ist ein Angriff us-amerikanischer Oligarchen auf die Wirtschaft Europas und Deutschland im Besonderen und es ist ein Putsch von „oben“, um die vereinigten Staaten von Europa zu etablieren – einen sozialistisch gesteuerten Superstaat, der von Psychopathen geführt und verwaltet wird.

MfG
Wanderer

Eilmeldung – Deutsche endgültig zum Abschuss freigegeben

Laut einer Meldung der dpa hat Merkel nun ein abschließendes Urteil im Namen des Verbrechersyndikats gesprochen.

Wer richtungsweisende politische Entscheidungen zu treffen hat, muss das tun, auch wenn sie polarisieren.

Mit dieser Aussage hat Merkel den demokratischen Boden endgültig verlassen und sich zur Herrscherin über ganz Europa erhoben. Es ist ihr völlig egal, dass diese „Entscheidungen“ nicht nur die deutsche Urbevölkerung spalten, sondern die Urbevölkerung aller EU Mitgliedsstaaten. Somit dürfte auch dem letzten Tagträumer die Hoffnung auf ein Ende der Asylanten-Invasion abhanden gekommen sein. Gleichzeitig ließ Merkel verlautbaren:

…sie nehme die Sorgen der Menschen ernst und versuche, sie mit „handfesten Lösungen“ zu überzeugen.

Es geht Merkel nicht um die Sorgen der Deutschen, nein, es sind die Sorgen „der Menschen“ – und dass „handfeste Lösungen“ den Einsatz von Gewalt bedeuten, ist hoffentlich jedem Leser bewusst. Auch steht für Merkel fest, dass Deutschen eine latente Fremdenfeindlichkeit angeboren und daher nicht etwa ein Richtungswechsel ihrer „Politik“ angebracht ist:

Die Aufgabe von Politik ist es, dem entgegenzutreten und weitere (faire) Vereinbarungen, wie die EU-Türkei-Vereinbarung“, zu schließen.

Im Klartext, Merkel hat (nicht nur) uns Deutsche zum Abschuss freigegeben – endgültig!

Quelle:
Epochtimes

Spätestens jetzt sollten Kanzleramt und Bundestag von Panzern eingekreist und Merkel und ihre Politganoven von der Polizei in Gewahrsam genommen werden!

MfG
Wanderer

Die Flüchtlingslüge

Angesichts der Migrationsmassen habe ich seinerzeit von einer Invasion gesprochen. Nun, ein Jahr später formt sich das Chaos zu einem verständlicherem Bild. Im Verlauf dieses Artikels wird deutlich, dass (wir) alle nach Strich und Faden belogen und getäuscht wurden. Auffallend war schon damals der hohe Anteil männlicher Migranten. Das hat sich bis heute nicht geändert. Recherchiert man ein paar Zahlen und Fakten verdichtet sich der Verdacht, dass nicht die Migration das primäre Ziel ist, sondern die Schwächung der Syrischen Armee, die damals noch 300.000 Mann stark war und heute über eine Truppenstärke von lediglich 80.000 Mann verfügt. Die Differenz von 220.000 Soldaten ist nun aller Wahrscheinlichkeit nach in Deutschland.

Diese Sichtweise ermöglicht uns einen tieferen Einblick in die imperiale Kriegsführung der USA mit Hilfe der NATO. Vordergründig ging es den USA immer um den Kampf gegen den internationalen Terrorismus – also jener Geister, die sie selbst riefen und (je nach Bedarf) schufen. Es liegt auf der Hand, dass die völkerrechtswidrigen Bombardements der NATO in Syrien nur einem Ziel dienen, der Absetzung Assats und der Errichtung eines Regimes nach den Vorstellungen des Hegemon USA. Aus der Sicht von Militärstrategen dürfte es überaus praktisch erscheinen, wenn sich plötzlich die Soldaten des Gegners auf den Weg nach Europa begeben.

Verkauft wurde uns diese Truppenverlegung als sogenannte Flüchtlingskrise. Um diese Illusion aufrecht zu erhalten wurde alles an Geschützen aufgefahren, was die Polit-Mafia zu bieten hat. Der plötzliche Linksruck Merkels lässt sich damit erklären, dass sie eben jene Strukturen brauchte und noch immer braucht, die schon immer einen Hass auf Deutschland hegten – zur Eindämmung von Protesten! Als Dankeschön an diese alles zersetzenden Kreise wurden Milliarden Euro bereitgestellt und es sind nicht wenige, die von Merkels „Politik“ partizipieren. Darunter befinden sich nicht nur die Sturmtrupps der Antifa, Jusos und Grünen, auch zahlreiche NGO die sich den „Kampf gegen rechts“ auf die Fahne geschrieben haben, sahnen kräftig ab. Das meiste Geld jedoch dürfte in die Asyl- Integrations- und Migrations-Industrie fließen.

Mit diesen künstlichen als auch willkürlich geschaffenen Tatsachen sind die Deutschen erst einmal beschäftigt und es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht neue Maßnahmen zur Unterdrückung der Deutschen beschlossen werden. Das macht uns teilweise blind für die Geschehnisse in Syrien. Nachdem Erdogan dem Größenwahn verfallen ist hat er das gemacht, wovon das rot/grüne Pack hierzulande noch träumt. Er hat die meisten seiner Gegner des Amtes entheben, einsperren oder töten lassen und führt nun seinen ewigen Kampf gegen die Kurden (auf syrischem Gebiet) fort. Die Invasion Erdogans in Syrien wurde den deutschen Medienkonsumenten unter dem Deckmantel des Kampfes gegen den IS/Deach verkauft. Dass Erdogan aber auch massiv Stellungen der Kurden beschießt, die ebenfalls gegen den IS/Daech kämpfen, dürfte Russland als einen Angriff auf verbündete Truppen werten.

Nun haben die USA und Russland überraschend Vorbedingungen für einen Waffenstillstand ausgehandelt und Erdogans Ziele bloßgestellt und da der großprächtige Sultan stets wie ein bockiges Kind reagiert können auch seine nächsten Schritte vorher gesagt werden. Wie zum Beispiel die Ankündigung, dass sich weitere 400.000 „Flüchtlinge“ auf den Weg nach Deutschland befinden. In dieser Skizze fehlen aber noch ein paar maßgebliche Akteure. George Soros hat wohl über seine Verbindungen zur Hochfinanz von der geplanten Truppenverlegung Wind bekommen und versucht, daraus Kapital zu schlagen. Dazu bedient er sich eines weit gefächerten Netzwerkes seiner eigenen NGO, die wiederum mit vielen anderen NGO verbandelt sind. Soros anfängliche Investition in die Initiierung der Migrationsströme dürfte nun in Form von Kreditvergaben kräftig die Kassen klingeln lassen.

Bemerkenswert ist, dass trotz aller Offensichtlichkeit kaum jemand des groß angelegten Betrugs gewahr wird. Weder die „Fluchthelfer“, noch die rot/grüne Asyl- Migrations- und Integrationsindustrie, weder die ganz normalen Bürger, Bahnhofsklatscher, „Gegendemonstranten“ und auch nicht die Migranten bemerken, dass sie an der Nase herum geführt werden! Die erfolgreiche Täuschung haben wir dem Medial-Politischem Komplex zu verdanken, einer mafiösen Struktur, die nicht zuletzt durch Merkels Kontakte zu Bertelsmann und Springer immer weitere Impulse zum Zwecke der Spaltung und Täuschung erhält. Vor diesem Hintergrund bekommt auch die politisch inszenierte Islamisierung Europas einen bitteren Beigeschmack.

MfG
Wanderer

Alles eine Frage der Wahrnehmung

Während wir Realität ausschließlich als „hier und jetzt“ wahrnehmen (z.B. Ereignisse), passiert auf der Ebene der Wirklichkeit (zeitgleich) sehr viel mehr. Zwischen Realität und Wirklichkeit liegen nahezu Welten und doch besteht zu beiden eine Verbindung – eine Schnittstelle. Realität ist in etwa mit einem interaktivem Film aus der Ich-Perspektive vergleichbar. Sie zu ergründen kostet sehr viel Zeit und Aufmerksamkeit, ist mühsam und bewirkt rein gar nichts! Es spielt praktisch keine Rolle ob sich heraus stellt, dass z.Bsp. ein Angriff unter falscher Flagge verübt wurde, denn ob echt oder gespielt, ist solch ein Ereignis Teil der Realität – quasi ein interaktiver Film aus vielen(!) Ich-Perspektiven.

Ganz anders verhält es sich mit der Wirklichkeit. Vereinfacht ausgedrückt handelt es sich bei Wirklichkeit um Impulse, die auf die Realität einwirken, sie formen und sogar initiieren. Ein triviales Beispiel dafür wäre, am Ufer eines Sees einen Stein aufzuheben und ins Wasser zu werfen. In der Realität sehen wir den Stein ins Wasser fallen und wie sich daraufhin konzentrische Wellen bilden, die sich linear ausbreiten – Ursache und Wirkung eben. Aber nicht alle Folgen dieser „erzeugten“ Wirklichkeit sind dem „Akteur“ bekannt. Er könnte einen Fisch verärgert haben, einen Angler oder den Besitzer des Sees und somit der Wirklichkeit weitere Impulse verleihen – die dann wiederum Realität werden.

Um zu erfassen was „in Wirklichkeit“ passiert, muss der Fokus nicht immer weiter verringert werden, um nach noch mehr Details zu suchen. Er muss stattdessen so lange erweitert werden, bis auch die letztliche Ursache ersichtlich wird. Und hier folgt nun eine praktische Aufgabe für dich.

Aufgabe:
Erinnern wir uns an den vergangenen Sommer. Großes Mediengeschrei um „Flüchtlinge“, ständig Reportagen aus den Grenzgebieten entlang der Schleuser-Routen, massive Beeinträchtigung durch Illegale an den Grenzen und Shuttlebusse, die im Minutentakt zwischen Österreich und Deutschland pendelten. Was ist 2016 aus der Berichterstattung geworden? Kommen keine Invasoren mehr? Wo sind die minderjährigen Teddybären-Werferinnen? Es ist still geworden rund um das „Flüchtlingsthema“ – zu still, viel zu still. Die Grenzen sind noch immer offen aber es ist weit und breit keine „Flüchtlingsflut“ zu sehen! Liegt das vielleicht daran, dass es keine Flüchtlinge mehr gibt? Oder hat die Politmafia bereits andere Wege der illegalen Einfuhr gefunden – vielleicht per Direktflug? Was ist Realität und was ist Wirklichkeit?

MfG
Wanderer

Nachgerichtet

Vor einigen Tagen geisterte die Meldung durchs Netz, dass die so genannten Bilderberger Dresden als Tagungsort auserkoren haben. Es dauerte auch nicht lange bis sich die ersten Angsthasen zu Wort meldeten und den wenigen Mutigen im Land von Kundgebungen vor dem Hotel abrieten. Bei solcherlei Wortmeldungen kann man nur den Kopf schütteln – aber nicht den eigenen! Da bekommt man mal die Gelegenheit, den Lobbyvertretern des größten Lumpenpacks auf dem Planeten den Stinkefinger zu zeigen und als Reaktion erfolgt Angstmache – wohl mehr vor den eigenen Hirngespinsten. Revolution geht anders und dazu gehört vor allem eines, Mut! Ich behaupte an dieser Stelle, dass jede Ratte mehr Mut aufbringt, als so manche Maulhelden.

Der Erdowahn greift um sich. Der türkische Diktator teilt mit Merkel viele Gemeinsamkeiten. Ein totalitäres Gehabe, die Verfolgung und Unterdrückung von Abweichlern ihrer „Politik“, Lügen, Betrügen, Täuschen, Kriegsspiele und die Spaltung der Gesellschaft sind wohl beliebte Hobbys von solchen Missgeburten. Auch deren Untertanen unterscheiden sich kaum. Hüben wie drüben gibt es millionen Duckmäuser, die sich von einer kleinen Schar Idioten an der Nase herum führen lassen. Hier, in der BRTäuschland, übernehmen sogenannte Imame die Lobbyarbeit für den Sultan. Das sind geistlose Führer einer Ideologie, die gern mit Religion verwechselt wird.

Nicht überraschen dürfte, dass denen immer mehr nicht-integrierbare und intolerante Migranten hinterher laufen. So ist das eben mit undankbaren heimat- ehr- und treulosen Irrläufern. Den meisten türkischen Migranten hierzulande muss man daher Schizophrenie attestieren, denn die jubeln ihrem Ober-Verrückten gedankenlos zu, auch wenn der noch so viel Schmarren von sich gibt. Es bleibt die Frage offen, ob sich Deutsche mit Migrationshintergrund in der Türkei (wenn es sie denn gäbe) genauso irrational bei merkelhaftem Geschwafel verhalten würden.

Nun ist es offiziell. Die SPD ist gar keine Partei, sondern ein Unternehmen innerhalb des Politbüros. Damit steht die SPD nicht allein, denn die CDU hat ihre Außenstellen (auch Kirchen genannt) im ganzen Land verteilt, über die sie sogar Kirchensteuer von den Gläubigen eintreibt. Die „Kirche“ entpuppt sich derweil als Kollaborateur der einfallenden Heerscharen. Damit hat sich zumindest der evangelische Teil ad absurdum geführt. Wer diesem dubiosen Verein dennoch die Stange hält, hat nicht mehr alle Latten am Zaun. Aber wenn sich selbst der Papst als U-Boot outet indem er seiner Herde an Ostern den Arsch zuwendet und dafür lieber die Füße von Invasoren wäscht und küsst, kann man auch von den Unwürdenträgern in den Bistümern keine Aufrichtigkeit mehr erwarten. Das Wort des Schöpfer-Gottes und/oder die Botschaft Jesus verkünden eh nur noch wenige Hardliner, die sich nicht satanischen Riten unterwerfen wollen.

Die „Flüchtlingspolitik“ hat eine Kehrtwende gemacht. Stichtag war der faule Deal Merkels mit dem durchgeknallten Sultan. Die militärische Bezeichnung dafür wäre Truppenverlegung, denn es strömen nach wie vor junge Männer nach Europa, die ihre Frauen, Kinder und Greise als Kanonenfutter in Groß-Syrien (Afrika und Nahost) zurück lassen. Was in den Augen eines Soros wie ein Geniestreich aussehen muss, wird sowohl für Afrika, dem nahen und mittleren Osten und nicht zuletzt für Europa in einer Katastrophe enden. Das ist eine Form der modernen Kriegsführung, die unsere Gut- und Bessermenschen noch gar nicht auf dem Schirm haben – und wohl auch nicht haben wollen. Die sind viel zu sehr damit beschäftigt ihre Brötchengeber und sich selbst abzuschaffen, sodass sie erst nach Ablauf ihrer letzten Stunde merken, dass diese geschlagen hat.

Alles in allem ergibt das ein ziemlich düsteres Gesamtbild. Aber es soll bekanntlich „Menschen“ geben, die auch die hässlichsten Bilder als schützenswerte (kulturelle) Bereicherung erachten.

MfG
Wanderer

Pack erhebe dich!

Ich verwende vornehmlich die Bezeichnungen Politkaste oder Mafia wenn es um die Clique geht, die unser Land gekapert hat. Das mag so manchem sauer aufstoßen aber das Treiben dieser üblen Zeitgenossen hat weder etwas mit regieren, noch mit Politik zu tun. Diese Politkaste hat das Volk anno 1990 nicht wiedervereinigt, sondern erst gespalten. Waren vor dem „Mauerfall“ noch Sympathien für die „Ossis“ vorhanden, so wandelten sich diese (mit Unterstützung der Lügenmedien) sehr schnell in Abneigung bis hin zum Hass. Das hatte den Vorteil, dass die Ex-DDR in aller Seelenruhe von eben der Polit-Mafia geplündert werden konnte. Die DDR war weder Pleitestaat (Platz 13 in der Weltwirtschaft), noch hoch verschuldet (etwa 40 Mrd. Mark), es war die sprichwörtlich fette Gans, die es zu schlachten galt. Was hier so locker daher geschrieben scheint, ist hinreichend durch Fakten belegt. Es sind Multi-Milliardenbeträge aus dem Bestand der DDR, von eben dieser Polit-Mafia um die Ecke gebracht worden. Wie sonst ließe sich erklären, dass ein „Laden“ (die Volkswirtschaft der DDR) mit einem Wert von schätzungsweise 600 Milliarden D-Mark urplötzlich zu einem Minusgeschäft für die Steuerzahler in Höhe von ca 300 Milliarden D-Mark wird (?) – die ca 2 Bio. für Länderein Flure und Seen nicht mitgerechnet!

Diese Frage sollten sowohl „Ossis“ als auch „Wessis“ an ihre sogenannten Volksvertreter richten! Aber mit der Abwicklung der DDR hat der Raubzug nicht aufgehört. Es ging dann weiter mit der vermeintlich so dringend benötigten Privatisierung. Danach kamen die Heuschrecken, um die, durch die Privatisierung ruinierten Unternehmen restlos auszusaugen und die Kosten auf die Steuerzahler abzuwälzen. Dann wurde mit dem „Vertrag“ von Lissabon eine Überleitung in die EU initiiert und in diesem Zuge der unsägliche Fiskalpakt mit ESFS und ESM eingefädelt. Und dann, dann kam Merkels letzter Coup. Wer angesichts dieser Verbrechen noch immer glaubt, dass wir eine Regierung hätten, hat rein gar nichts begriffen und muss sich den Vorwurf gefallen lassen, als ignoranter Idiot bezeichnet zu werden – was auch mit einem IQ über 120 eher die Regel, als die Ausnahme ist. Welcher Mittel sich diese Polit-Mafia bedient dürfte nun auch der letzte Hinterweltler mitbekommen haben und dennoch gibt es keinen Aufstand im Land? Was muss denn noch passieren? Wir stehen bereits mit dem Rücken zur Wand und während wir von diesem Abschaum weiter geplpündert werden, wird das „neue Volk“ skrupellos unter dem Deckmantel der „Refugees“ importiert – neuerdings per Direktflug aus Erdoganistan!

Die Bezeichnung „Refugee“ sollte schon hellhörig werden lassen. Woher kommen denn fremdsprachige Begriffe, aus Deutschland etwa? Das sind Ergüsse aus transatlantischen Thinktanks, die ebenso geplant sind, wie die generalstabsmäßige Durchführung dieser „Flüchtlings-Aktion“. Es handelt sich definitiv NICHT um Flüchlinge! Begriffsduselei hin oder her, wenn von Integration die Rede ist, hat dies mit einer Flucht rein gar nichts zu tun! Integration bedeutet Ansiedlung. Somit kann mit Fug und Recht behauptet werden, dass es sich bei der „Flüchtlingswelle“ um ein Siedlungsprojekt der Mafia handelt. Deutschland wird es schon bald nicht mehr geben. Unser Land wurde ausgeblutet und wird nun, innerhalb der Europäischen Union, in einen islamistisch dominierten Multikuli-Moloch verwandelt – einen Hexenkessel mit viel Sprengstoff. Und währenddessen wird auch noch eine neue Ostfront aufgebaut. Wer, glaubt ihr, soll dort wohl in Stellung gebracht werden und für diese Mafia ins Gras beißen? Unsere Hampelmann-Armee? Oder vielleicht die Antifanten? Oder doch die „Refugees“? Aber nicht doch, denen wird selbst bei mehreren dutzend Straftaten der Hintern gepudert, während Deutsche wegen Verweigerung der Zwangsabgabe eingekerkert werden!

MfG
Wanderer