Die Allesfresser

Im Schatten einer völlig absurden Obergrenzen-Diskussion, die obendrein von blödsinnigem AfD-Bashing flankiert wird, schickt sich Diktatorin Merkel an, Tatsachen zu schaffen. Zusammen mit den Franzosen, die Le Pen wählten und Macron bekamen, wird Merkel nun im Auftrag ihrer Herren das zementieren, was im Allgemeinen unter dem Begriff „Vereinigte Staaten von Europa“ zu verstehen ist. Ja, liebe Leserinnen und Leser, alle Voraussetzungen dafür wurden bereits geschaffen und nun wird kommen, was kommen muss – die neuen „Europäer“ sind schließlich auch schon hier bzw. unterwegs.

Wer bis jetzt noch nicht bemerkt hat (und das sind fast 90% der Wahlberechtigten) dass vor etwa zwei Jahren ein unumkehrbarer Prozess in Gang gesetzt wurde, merkt es nimmermehr! Da kann noch so viel im „alternativen Mainstream“ geschrieben und diskutiert werden, es endet bei den Protagonisten bestenfalls in einem Geschäftsmodell, dass andere, die ebenso in den Arsch gekniffen wurden, finanzieren müssen. Der Gute Wille allein reicht eben nicht und aus 1000 kleinen Grüppchen von „Aufgewachten“ bzw. „nach Wahrheit suchenden“ Weltverbesserern wird auch kein Ganzes.

Da nun der letzte Hoffnungsschimmer, der zur Schließung der Grenzen und somit zum Austrocknen des Zuwanderungsstroms, am Horizont versunken ist bleibt (eigentlich) nur noch eine Lösung: rette sich, wer kann. Eine andere (Lösung) wäre, sich mit den vielen „Flüchtlingen“ zusammen ins System zu integrieren – womit der Integrationsbegriff noch kurz beleuchtet werden muss. Integration besagt nicht, was Sprechomat und Politclowns damit in Verbindung bringen, sondern lediglich die Tatsache, dass die neu ankommenden Menschenmassen in das System deutscher Sozialkassen integriert werden sollen. Eine Anpassung (z.B. an unsere „Werte“) wäre Assimilation. Doch diese ist überhaupt nicht gewollt und darum gibt es in der BRD No-Go Areas.

Aber erzähle das mal den „Allesfressern“, dann bist du ganz schnell Nazi und gehörst abgeschafft…

MfG
Wanderer

Advertisements

Deutschland hat sich verwählt

Doofmenschen haben die Wahl 2017 entschieden und Deutschland, das Land was sie bislang schützte, nährte und groß zog, zum Abschuss frei gegeben. Ja, liebe Leser, eine Wahl im Irrenhaus ist zwar schon per se eine Farce. Aber wenn schon eine Anstalt Wahlen ausschreibt und den Gewinnern gewisse Rechte zugesteht, sollten die „Insassen“ auch den einzigen(!) Strohalm ergreifen, der ihnen gereicht wird. Mitnichten ist dem so!! Und ich bin „relativ“ entsetzt darüber. Immerhin war diese Wahl eine wirkliche Schicksalswahl.

Relativ deswegen, weil es gar keine Wahl gab. Im Zeitalter des 40+ Zoll Full HD TV für 50m² Wohnungen kann es schlussendlich keine andere Realität geben als die, die diese ultra modernen Sprechomaten in völlig überforderte Gehirne projiziert. Ich finde schlicht und ergreifend keine Worte mehr, um dem Ausmaß an Blödheit, die unser Land befallen hat, auch nur ansatzweise Ausdruck verleihen, geschweige denn, gerecht werden könnte.

Den Nichtwählern würde ich am liebsten und mit Genuss in den Rachen scheißen – vorzugsweise nach einem kräftigen Umtrunk mit wahren und somit vertrauenswürdigen Freunden! Nicht, weil sie es verdient hätten oder aus Verdruss, sondern weil ihnen offensichtlich die sprichwörtliche Scheiße noch lange nicht aus dem Halse trieft.

Liebe Leser, Bosheit ist stets präsent aber sie wird erst dann Teil des Lebens, wenn man ihr Platz dafür einräumt! Und Deutsche Wähler haben in 2017 mit weit über 80% genau dafür gestimmt!

MfG
Wanderer

Bist du Stimmvieh oder Wähler?

Am kommenden Sonntag wird gewählt – *hust. Ob nun wirklich gewählt wird oder der „Wähler“ nicht eher dem Druck der Altparteien, der, unter uns gesagt schon die Grenze der Nötigung überschritten hat, nachgibt, ist eine Sache. Denn wer sich heraus nimmt, alle AfD-Wähler als „Scheißnazis“, „Pack“, „Dunkeldeutsche“ oder „Schande für Deutschland“ betiteln zu dürfen, bekennt sich ganz offen zum Totalitarismus. Auf der anderen Seite muss hinterfragt werden, wer denn überhaupt noch CDU/CSU wählt? Seit Merkel die CDU gespalten hat, ist dieser Partei ein beträchtliches Wählerpotential weggebrochen. Mithin kann diese CDU schon gar keine Mehrheit repräsentieren!

Ja, die Zersetzung der CDU/CSU geht auf Merkels Konto. Aber es kommt noch dicker! Eigentlich sollte allgemein bekannt sein, welchem Land sich Merkel am meisten verbunden fühlt, ist doch dessen (Israels) „Sicherheit“ Teil ihrer Staatsraison! Merkel selbst ist Angehörige dieses Volkes, womit ohnehin die Frage aufgeworfen wird, was sie auf dem Platz des deutschen Bundeskanzlers zu suchen hat?! Worüber sich jedoch jeder CDU/CSU Wähler, vor allem jeder Christ, im Klaren sein sollte ist die Tatsache, dass es Typen wie Merkel waren, die einst Gottes Sohn ans Kreuz schlugen, die die heilige Kirche Gottes unterwanderten und daraus einen unheiligen Moloch machten. Sie führen das Christentum ad absurdum indem sie (fast) alle Christen zwingen, beständig das 4. Gebot Gottes (Sabbatgebot) zu brechen und stattdessen Sonntags den Gottesdienst zu halten.

Wer also am Sonntag die CDU/CSU und/oder Merkel wählt, entscheidet sich für Satan!

Linke und Grüne sind selbstverständlich ebenso unwählbar wie die SPD! Die Gründe dafür sind so offensichtlich, dass darüber gar nicht mehr diskutiert werden muss. Um dem herrschenden Parteien-Moloch ein Ende zu bereiten ist es unumgänglich, die AfD zu wählen! Diese Partei ist zwar kein Allheilmittel, aber aufgrund der Architektur des bestehenden Systems die einzige Möglichkeit, das korrupte und satanische Establishment zu entmachten!

MfG
Wanderer

Doofmenschen

Die rasante Zunahme an Doofmenschen bedroht unser Land in einem Ausmaß, dass an Selbstzerstörung grenzt und bei manchen wohl schon eine Art Endzeitstimmung aufkommen lässt – was vielleicht gar nicht so weit her geholt scheint. Schließlich haben Doofmenschen auch ein Wahlrecht und nicht wenige von ihnen werden dies auch in Anspruch nehmen. Was genau unter einem Doofmenschen zu verstehen ist und welche Zeitgenossen sich unter diesem Begriff subsumieren, sei im Folgenden näher erläutert.

Doofmenschen können sowohl „Rechte“ als auch „Linke“, Gut- und Bessermenschen, politisch neutrale, Bildungsbürger oder auch Pack, sein. Der Doofmensch beansprucht das Recht für sich, fühlt sich tatsächlich auch bei all seinen Handlungen im Recht und glaubt mit fast 100%iger Wahrscheinlichkeit fast alles, was ihm an „Informationen“ untergeschoben wird. Bei den sogenannten „Rechten“ handelt es sich da vorzugsweise um „Verschwörungstheorien“ wie etwa: dass die Mondlandung(en) eine Lüge seien, die Erde flach ist, dass eine dritte Macht uns mit ihren Reichsflugscheiben retten wird u.v.a.m. Den sogenannten „Linken“ kann man jeden ideologischen Abweichler als „Rechten“ verkaufen. Eine ganz beliebte Masche ist jedoch die Implementierung eines Schuldkomplexes, sei es nun wegen der Weltkriege im vergangenen Jahrhundert, dem Klimawandel, Frauen- und Fremdenfeindlichkeit, „Rassismus“ etc. etc.

Alle Doofmenschen haben eine Eigenschaft gemeinsam, sie sind lern-resistet. Man kann ihnen täglich einen Haufen Scheiße vorsetzen und sie werden Form, Konsistenz, Zusammensetzung, Standort usw. bis ins kleinste Detail analysieren und diskutieren aber niemals fragen wer diese Haufen legt und zu welchem Zweck – wohlgemerkt bei „Rechten“ UND „Linken“ … Sie bemerken nicht einmal, dass sie gegeneinander ausgespielt werden, dass es tatsächlich einen lachenden Dritten gibt! Das ist in höchstem Maße beunruhigend und sollte eigentlich jeden zum Nachdenken anregen. Das geschieht in der Regel jedoch nicht. Ganz im Gegenteil wird dann ein „Grabenkampf“ um Meinungen vom Zaun gebrochen, mit dem Ergebnis, dass sich die eigenen Landsleute misstrauen, gegenseitig der aberwitzigsten Taten beschuldigen und sich immer mehr gegeneinander abschotten.

Der lachende Dritte ist in unserem (speziell deutschen) Fall der, dessen Name nicht (oder nur in höchst-löblichen Tönen) genannt werden darf und das wiederum ist ein Ergebnis einer Jahrzehnte langen Konditionierung – auch als Gehirnwäsche bekannt. Es gibt erschreckend viele Zeitgenossen, die tatsächlich noch an das Merkel‘sche Märchen der „Flüchtlingskrise“ glauben. Mindestens ebenso viele glauben an die Maas‘sche Verhöhnung, dass die BRD ein Hort von „Nazis“ sei. Oder sie glauben der rot/grünen Masche, dass alle Menschen gleich sind, nur unterschiedliche Chancen haben und deshalb alles umverteilt werden muss. Das alles ist BLÖDSINN! Und nur Doofmenschen glauben BLÖDSINN! Und Blödsinn ist tatsächlich nur mit viel Geduld, viel Kraftaufwand und viel Verständnis heilbar.

Das setzt jedoch voraus, dass der Blödsinnige (Doofmensch) tatsächlich geheilt werden will! Versuche mal einem Idioten (anderes Wort für Doofmensch) zu erklären, dass er ein Idiot ist…

MfG
Wanderer

Wählen – Ja, Nein?

Pünktlich wie die Maurer sind sie da, die Kandidaten der Nichtwähler-Fraktion. Und sie postulieren ihr Evangelium, dass es besser sei gar nicht zu wählen, als das Falsche oder, weil es überhaupt keinen Sinn macht, denn, bla bla bla…

Merke

1. Wir sind Teil eines Systems, dem System-relevante Regeln zugrunde liegen.

2. Es gibt Ausnahmeregeln – die nicht für jeden gelten

3. Ein System kann nur(!) von außen verändert werden.

4. Abstimmungen innerhalb des Systems dienen dem Erhalt desselben.

5. Das System kann nicht verlassen werden.

Wer meint, keine Wahl zu haben irrt gewaltig. Im Gegensatz zur weit verbreiteten Auffassung, dass bei einer Wahl die eigene Stimme in einer Urne versenkt wird vertrete ich die Auffassung, dass es sich hierbei nicht um die Abgabe der „Stimme“ handelt, sondern darum, der eigenen Stimme Geltung zu verschaffen (hier bin ich und reiße mein Maul auf, weil es eben nur hier sinnvoll ist!)

Und ich versenke nicht meine Stimme in der (Grabes)Urne sondern trage sie zur Schau – sehet, auch ich habe für XXX gestimmt, weil es sein musste! Denn wer nicht abstimmt, seiner Stimme keine Geltung verschafft, versagt dem Schicksal seine Chance und verhilft den Gegnern zu noch mehr Macht – allein durch Enthaltung.

Viele wollen gar kein anderes System sondern nur die alte Ordnung wieder hergestellt wissen. Nun, das ist eine andere Frage und diese muss auf anderem Wege geklärt werden. Aber es gibt Zeitgenossen, die rein gar nichts verstehen, nicht einmal den Hauch einer Ahnung haben und dennoch meinen, die alte Ordnung zu Gunsten eines Hirnficks (Kommunismus) zerstören zu müssen.

Hatten wir alles schon. Mit dem Ergebnis von schätzungsweise 100 Mio. Toten, die solche Hirnficks bisher gekostet haben. Übrigens, viele Gut- und Bessermenschen von heute sind Schüler von einst denen man bei jeder Gelegenheit nahelegte, die Großeltern zu fragen warum sie nicht sahen, was auf sie zukommt. Wenn dir, lieber Leser, mal wieder einen Posting aus der Nichtwähler-Fraktion unter kommt sei dir gewiss, dass der Autor entweder nicht weiß, was er tut oder aber zu denen gehört, die zwar wissen was sie tun, jedoch nicht bemerken, dass sie nur als unwissende Efüllungsgehilfen funktionieren, wie sie sollen.

Um also überhaupt eine Änderung (bzw. Umkehr) erreichen zu können, ist Wählen unumgänglich! Fakt ist, dass die bestehende Polit-Mischpoke irgendwann einmal gewählt wurde und die Wahl für sich entschieden hat. Wenn du dieses Übel los werden willst, dann hebe deinen Arsch und geh wählen, denn von allein werden die nicht ihre Posten räumen!

Übrigens, ich habe keine Wahlbenachrichtigung erhalten!

MfG
Wanderer

Warum stopft niemand dem Joffe das Maul?

Und warum murkst niemand die deutschen Politverbrecher ab? Das mag daran liegen, dass solcherlei Erwägungen, wenn sie noch dazu im Mainstream zur Sprache gebracht werden, von noch viel bekloppteren Individuen als jene, die dies thematisieren, als Legitimation für Mord aufgefasst werden könnte?

Ja, der Joffe hat nicht mehr alle Nadeln an der Tanne und mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass dieser Greis eine Fehlbesetzung der „Zeit“ ist.

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ard-joffe-nennt-mord-im-weissen-haus-moegliches-mittel-zur-amtsenthebung-trumps-a2031869.html

Anmerkung zum letzten Artikel.

Jetzt kommen die „Klimaflüchtlinge“. Auf der ganzen Welt gibt es Klima – da geht also noch einiges!

http://www.epochtimes.de/politik/welt/kein-ende-der-fluechtlingskrise-bamf-ruestet-sich-fuer-ansturm-von-klimafluechtlingen-aus-afrika-a2031928.html

MfG
Wanderer

Die Politkaste wusste Bescheid

Seit mindestens 2009 ist der Bundesregierung die Migrationsbewegung bekannt. Allein deshalb, weil sie seitdem spezielle Anwerbezentren in Afrika errichten ließ – selbstverständlich ohne Wissen der Steuerzahler, jedoch aus Steuermitteln finanziert. Diese Information wurde nicht durch die Abendnachrichten oder die Tageszeitungen verbreitet, dies hat der verstorbene Udo Ulfkotte für uns recherchiert. Leider ging diese Information in einem Wust an Blödsinns-Meldungen, durch die Mainstream- als auch der alternativen Medien unter.

Nicht so bei der Politmafia. Als man dort Ende 2015 sah, welche Folgen diese, Jahre zuvor etablierte Willkommenskultur haben würde, gab es wohl noch vereinzelten Widerstand, der jedoch schnell durch den Tagesbefehl der Kanzlerin gebrochen wurde. Es dürfte dabei die Frage im Raum gestanden haben, wie man dieser Flut Herr werden wolle.

Darauf die Antwort von Merkel: „Asyl kennt keine Obergrenze.“

Versteht der geneigte Leser jetzt, womit wir es zu tun haben? Wir alle (auch die, die sich für links, bunt oder weltoffen halten) wurden die ganzen Jahre bewusst belogen und betrogen! Es ging der Politmafia niemals um den Wohlstand der Deutschen, sondern um die Zerstörung Europas und speziell Deutschlands!

MfG
Wanderer

Das vierte Reich

„Nein, sie brauchen keinen Führer“ – schmetterte einst ein gewisser Herr Lindenberg von der Bühne. Er hat in diesem Lied Nazi‘s gemeinhin mit brutalen Schlägerbanden in Springerstiefeln assoziiert. Seit jener Zeit hat der Nazi-Bergriff eine wundersame Wandlung erfahren. Mittlerweile ist alles und jeder außerhalb eines vermeintlich rot/grünen Spektrums „Nazi“. Aber hinter all dem hysterischen Nazi-Gebrüll der Neuzeit verborgen, liegt seit geraumer Zeit das etablierte System in den Geburtswehen, um der künftigen Geschichte eine neue Führerin zu gebären – und offensichtlich wird es diesmal eine Arschgeburt. Arsch- oder Steißgeburten sorgen in der Regel für ein schnelles Ableben der Gebärenden und so soll es wohl auch, auf eine andere Ebene übertragen, dem Plünderungskonstrukt BRD ergehen. Im Gegenzug dafür erhalten wir wieder mal einen frisch gebackenen Führer – pardon, eine Führerin.

Es ist wieder die, vom Establishment vergewaltigte, deutsche Seele, die für feuchte Träume persönlichkeitsgestörter Irrer geopfert werden soll. Erstaunlicherweise sind es die selben Mechanismen wie vor 70 Jahren und wieder einmal mit Hilfe von Protagonisten aus den linken Lagern, nur dass sie diesmal einer farblosen Führerin statt eines charismatischen Führers huldigen. Europa hat Merkel schon ohne einen Schuss, ohne jegliche Kampfhandlung unterworfen. Aber woher die dringend benötigten Soldaten, das Kanonenfutter, bekommen? Augenblicklich rekrutiert sie ein neues Heer aus dem nahen Osten und Afrika – für die neue Ostfront und ein tausendjähriges, viertes Reich vom Atlantik bis zum Ural. Wer erinnert sich noch an den Tagesbefehl der Bundestrulla als es darum ging, die deutschen Grenzen und somit faktisch den Staat aufzugeben?

Er lautete: Das Grundrecht auf Asyl kennt keine Obergrenze.

Meiner bescheidenen Meinung nach ist das kein Befehl sondern ein Spruch, den man mit einer Rasierklinge in ein Kondom ritzen kann oder auf die Stirn von Ralph Stegner. Aber eines ist das ganz sicher nicht – es ist weder Befehl, noch Weisung und schon gar keine politische Entscheidung! Es ist und bleibt ein blödsinniger Spruch und mit diesem wurde die Flutung Deutschlands, mit Abschaum aus dem nahen Osten und Afrika eingeleitet! Der Maulkorberlass des Politbüros ändert nichts an dieser Tatsache. Das es sich hierbei um ein Verbrechen handelt das nichts mit humanitärer Hilfe gemein hat, sollte eigentlich auch der letzte Tölpel realisiert haben. Es handelt sich hierbei um Völkermord – genauer, um mehrfachen Völkermord. Nicht nur die europäischen Völker sind Opfer sondern auch die Völker der Täter, die wiederum ihre Kinder, Frauen, Alten und Schwachen sich selbst überließen um ins „gelobte Land“ zu reisen.

Es kamen und kommen stets die Stärksten. Die Meisten von ihnen entweder militärisch ausgebildet, kampferprobt oder von Geburt an rücksichtslos und brutal. Mittlerweile befindet sich ein stehendes Heer von 2 Millionen fremder, geistig minderbemittelter und gewaltbereiter Männer im Land, die nur irgendwie ruhig gestellt werden. Wir erleben immer wieder konzentriertes Auftreten größerer Gruppen, straff organisiert und koordiniert. Sie legen ein Verhalten an den Tag, das mit den Begriffen Flüchtling oder Schutzsuchender unvereinbar ist und ihre Untaten werden obendrein vom medial-politischen Kartell gedeckt. Begreift es oder sterbt dumm, die Multikulturalisten und Welcome-Klatscher sowie das medial-politische Kartell sind strukturelle Völkermörder, die unter Mithilfe ideologisch indoktrinierter Pöbelbanden ein viertes Reich unter dem Banner des Weltkommunismus errichten wollen!

MfG
Wanderer

Apokalypse

Es ist immer wieder bemerkenswert, wie gleichgültig die Mehrheit der Bevölkerung den Entwicklungen vergangener Monate gegenüber steht. Mittlerweile liegen sprichwörtlich „alle Karten auf dem Tisch“. Apokalyptischer (offensichtlicher) kann sich das Bild des Grauens (unsere Gegenwart) gar nicht mehr präsentieren und dennoch übt sich die dumpfe Masse in exzessivem Selbstbetrug, statt der Wahrheit ins Angesicht zu blicken. Es ist definitiv Endzeit in Sicht und manch einer täte gut daran, Fakten die dies belegen a) zu akzeptieren und b) als Real zu begreifen. Aber statt sich mit Fakten zu befassen gehen deutsche Intelligenzbestien (und solche, die sich dafür halten) lieber zur täglichen Maloche – man muss ja schließlich.

Die Asylbetrüger sind da übrigens ganz anderer Meinung. Die wollen keine acht Stunden arbeiten, denn dann hat man schließlich nichts mehr vom Tag. Solcherlei Äußerungen bekommt der deutsche Arbeitssklave selbstverständlich nicht in den 20 Uhr Nachrichten serviert, auch nicht, dass Asylbetrügerfamilien mit monatlichen Bezügen beglückt werden, von denen deutsche Arbeitnehmer nur träumen können. Dafür erfährt er, dass alle Kritiker per Definition Nazis sind, mit deren Meinung „er“ sich (als guter Staatsbürger) auf keinen Fall identifizieren solle – anderenfalls droht die gesellschaftliche Ächtung.

Dass der gemeine TV-Konsument über das gebührenfinanzierte Programm gleichermaßen beeinflusst wie bevormundet wird, bekommt er offensichtlich gar nicht mit. Stattdessen wird tagsdarauf vor den Kollegen nachgeplappert, was der Kasten schon 1000mal vorgekaut hat – und das bei einem IQ zwischen 120 und 130. An dieser Stelle wird offensichtlich, dass Intelligenz vielfach überbewertet wird. Was im Berufsleben durchaus von Nutzen sein kann, ist, übertragen auf eine reale Einschätzung der Gesamtlage, nahezu grottenschlecht ausgeprägt bzw. gar nicht vorhanden – Intelligenz eben. Stellt man beispielsweise einer politisch-korrekt indoktrinierten Nachwuchs-Akademikerin mit Abschluss in Gender-Studies die Frage woher denn das Geld für die Millionen Asylanten kommt, wo doch schon vorher kein Geld vorhanden war und der Nachtragshaushalt stets um 40 Mrd. Euro per Kredit finanziert werden musste, erhält man zum eigenen Entsetzen eine sehr kurze Antwort: Du Nazi.

Die Zeit der Apokalypse ist jetzt. Es ist genau diese Zeit, in der Aufdeckung vor unser aller Augen stattfindet. Das Geplärre des Politik- und Medienkartells wird immer lauter, immer verlogener, dümmlicher, unerträglicher und man muss schon mit einer gehörigen Portion Ignoranz ausgestattet sein, um von all dem nichts mitzubekommen und das, nachdem sich die Politkaste schon als Lobbyverein einer global operierenden Koorpokratie zu erkennen gegeben hat. Hier zeigt sich, wie effizient Gehirnwäsche in Wahrheit ist und wie massiv sie angewendet wurde und wird. Im Verbund mit einem fehlgeleiteten und falsch interpretierten Intelligenzbegriff braucht man sich über den Zustand der Bundesrepublik und der Gesellschaft im Allgemeinen gar nicht wundern. Die Demokratie hat sich von der Herrschaft des Pöbels zu einer Herrschaft des dumm-dreisten Pöbels transformiert – eine Entwicklung, die schon lange vorhersehbar war. Ebenso offensichtlich ist, wie es weiter gehen wird. Dazu muss man kein Experte für Prognosen sein und auch keine hellseherischen Fähigkeiten besitzen. Es reicht der gesunde Menschenverstand und die Gabe 1 und 1 zusammen zu zählen.

MfG
Wanderer

Reichsbürger und Antifaschisten

Was auf den ersten Blick schlüssig und richtig klingen mag, stellt sich oft als falsch oder gar als Mogelpackung heraus. Auf der politischen Ebene ist das nicht anders, als auch auf den darunter befindlichen, wie zum Beispiel der gesellschaftlichen, religiösen oder wirtschaftlichen, meist ideologisch durchtränkten Sub-Ebenen. Um bei der Überschrift zu bleiben, sowohl die sogenannten Reichsbürger, als auch sogenannte Antifaschisten sind leichtgläubige Opfer des gegenwärtigen Systems. Um diese Tatsache überhaupt begreifen zu können bedarf es einen gewissen Abstand von diesen ideologischen Richtungen. Wer in solchen Konstrukten verhaftet ist, eben weil er sich einer Art Glauben unterworfen hat, ist nicht in der Lage die Realität zu erfassen – ist einer massiven Täuschung aufgesessen.

Beginnen wir mit den Reichsbürgern. Der Theo Waigel hat einst behauptet, dass das deutsche Reich nicht untergegangen sei und deshalb noch fortbestünde. Diese Aussage mag im Ansatz und in der damaligen Zeit richtig gewesen sein, hat aber mit dem zwei plus vier Vertrag jegliche Argumentationsgrundlage verloren. Ja, der letzte Strohalm für ein wiedervereinigtes Deutschland wurde damals hintertrieben und willentlich sowie wissentlich gekappt. Nun haben wir ein deutsches Reich, welches nunmehr als Rechtssubjekt besteht (ähnlich wie bei der Titanic, die zwar untergegangen ist aber dennoch existiert), um Ansprüche dritter gegen das deutsche Reich (auch rückwirkend) geltend machen zu können – das ist der einzige Grund für sein „Fortbestehen“. Aber genau das werden euch die Reichs-Ideologen verschweigen, verschleiern oder als Nebensächlichkeit abtun.

Der sogenannte Rechtsnachfolger (BRD) bedient also nichts anderes, als die Forderungen der Kläger – die sich durch diese Staatskonstruktion wiederum auf das Völkerrecht berufen können. Es handelt sich also um ein einseitig vollstreckbares „Recht“, dass ähnlich funktioniert, wie die meisten bilateralen Verträge mit Transatlantien bzw. einem anderen, sehr bekannten Rechtskonstrukt auf fremden Boden. Als Merksatz gilt: Das Deutsche Reich besteht auf einem Blatt Papier fort aber nur, um über ein abenteuerliches Rechtskonstrukt die Kassen der Deutschen plündern zu können – Stichwort Reparationszahlungen!

Mit den sogenannten Antifaschisten verhält es sich ähnlich hinsichtlich der Auffassung zu einem „Deutschland“, dass sie glauben bekämpfen zu müssen. Dabei ist den meisten Geschöpfen, die dieser Ideologie anheim gefallen sind nicht annähernd bewusst, dass es eklatante Unterschiede zwischen dem Völkerrechtskonstrukt Deutsches Reich und dem Besatzungskonstrukt der Bundesrepublik Deutschland gibt. Letzteres wird zwar von der Merkel-Junta wieder auf die gleiche Ebene gehievt, die nach dem zweiten Weltkrieg verlassen wurde und somit tatsächlich zunehmend zu einem internationalen Ärgernis wird – aber gerade daran stoßen sich Grüne und Antifaschisten nicht. Das ist bemerkenswert, denn wir erleben mit dieser Haltung (gerade im Hinblick auf die gern besungene, transatlantische „Freundschaft“) eine Neuauflage der jüngeren Geschichte.

Statt dessen berufen sich Antifaschisten in ihrem zerstörerischen Wirken auf ein untergegangenes Deutsches Reich (Deutschland) dessen nach wie vor verbindlichen, völkerrechtlichen Knebelverträge, ihre eigene Existenzberechtigung finanziert. Für den Schattenkampf bezahlen muss der gemeine deutsche Steuermichl, der auch nicht versteht, wie ihm geschieht. Für „Antifaschisten“ sowie „Reichsbürger“ habe ich nur einen Rat, hört mit dem Spiel auf, dessen Name nicht genannt werden darf – es heißt divide et impera.

MfG
Wanderer