Die Realität ist nur eine Illusion

Es gibt keine Demokratie, es gibt keine Staaten, es gibt keine Marktwirtschaft, es gibt keine Politik, es gibt keine Freiheit, es gibt kein Verteidigungsbündnis namens NATO und es gibt auch keine Flüchtlingskrise!

Demokratie
…ist nur ein redundantes Wort, dessen Bedeutung in seiner Tragweite kaum bis gar nicht verstanden wird aber dennoch ein Mitspracherecht suggerieren soll. Dieses Recht existiert, ebenso wie alles, was unter dem Demokratiebegriff subsumiert wird, nur auf dem Papier und was passiert, wenn dieses Recht von Deutschen in Anspruch genommen wird kann jeder erfahren, wer sich als AfD-Mitglied outet. Demokratiefähigkeit setzt nämlich einen gewissen Kenntnisstand über die Realität voraus. Da sich schätzungsweise 95% der Deutschen medial steuern lassen, also lediglich vorgefertigte Meinungen konsumieren die sie schlussendlich als ihre ureigene ausgeben, ist diese hoch gepriesene Demokratie nichts anderes als eine Illusion innerhalb einer (konstruierten) Traumwelt. Demokratie bedeutet nämlich nicht, eine Wahl zu haben sondern die Fähigkeit, Entscheidungen auf Basis eines gesunden Menschenverstandes fällen zu können – und das setzt ein unmanipuliertes Urteilsvermögen voraus.

Staaten
…sind obsolet. Es sind Menschenfarmen, nicht mehr und nicht weniger. Gesetze dieser Farmen können von den Betreibern jederzeit erlassen, verändert, gestrichen oder übergangen werden. Lediglich das Nutzvieh hat sich an die Gesetze und Bestimmungen zu halten. Jede Menschenfarm wird von mehr Parasiten bevölkert, als Nutzvieh vorhanden ist. Parasiten sind all jene, die vom Nutzvieh leben. Neben den Parasiten gibt es Raubtiere, die ständig um die Menschenfarmen kreisen – zumindest so lange, wie sie von einem Zaun, einer Grenze, abgehalten werden.

Marktwirtschaft
…ist ein Begriff, der wirtschaftliche Freiheit suggerieren soll. In Wahrheit gibt es nur eine Handvoll multinationaler Giganten, die alle gewinnträchtigen Unternehmen in ihrem System assimiliert haben. Wer noch immer glaubt, dass hinter Markennamen Unternehmen stehen, die durch ihre einzigartigen Produkte glänzen, hat rein gar nichts verstanden! Es gibt keine Marktwirtschaft! Es gibt nur eine Illusion davon!

Politik
…ist ein mieses Laienspiel von Parasiten und so lange sie die Interessen der Farmbesitzer nicht untergraben, dürfen sie das Nutzvieh aussaugen, gängeln, einsperren, dressieren und schlachten. Merkel zeigt wie es geht. Unter Missachtung aller gesellschaftlich etablierten Regeln und ohne Rücksicht darauf, ob ihre Taten die Illusion (von Demokratie, Staat, Marktwirtschaft, Politik) letztendlich zum Einsturz führt, handelt sie gemäß des Willens ihrer Herren und Meister. Merkel ist kein Menschenfreund sondern ein hinterhältiges Arschloch, das sinnbildlich von oben herab auf ihre Untergebenen und das Nutzvieh kackt. Sie und auch die gesamte Politmischpoke als Politiker zu bezeichnen, ist Blasphemie!

Freiheit
…ist redundantes Wort, dass für die Aufrechterhaltung der Illusion eines funktionierenden Gesellschafts- und Wirtschaftssystems überlebensnotwendig ist! Freiheit wird gern mit Zugeständnissen (Reisefreiheit, Konsumfreiheit) verwechselt. Genau genommen existiert Freiheit nur in der Phantasie geistig minderbemittelter Zeitgenossen. Freie Bürger lassen sich nicht bevormunden und müssen keine Angst vor Repressalien haben, wenn sie von der Meinung der Herrschenden abweichen. Nur Unfreie lassen sich herum schubsen und glauben unterwürfig den größten Stuss, der von zwangsfinanzierten Medien in den Äther geblasen wird.

Verteidigungsbündnis
…als NATO bekannt, operiert diese Armee im Namen und Auftrag multinationaler Oligarchen. Das einzige was dieses „Bündnis“ verteidigt, ist die Vormachtstellung ihrer Oberbefehlshaber. Kein Krieg hat jemals Frieden gebracht sondern immer Leid für die Bevölkerung und Profite für das Establishment. Jeder Krieg wird von den Oligarchen zum Zwecke der Plünderung ihrer auserkorenen Gegner und dem Ausbau von Macht und Einfluss geführt. Das ist die einzige Wahrheit, die einzige Konstante, die uns gemeinhin als Wirtschaft bzw. Ökonomie, als „Entwicklung“, als Realität verkauft wird. Jeder Dummkopf weiß, dass hinter einer vorrückenden Armee eine Strategie steckt. Nicht so die deutsche Intelligenz, denn die fällt noch immer auf rhetorisch schlecht verpackte und offenkundig niederträchtige Hetze gegen das eigene Volk herein – ebenso wie auf die Kriegshetze der Lügenmedien.

Zur sogenannten Flüchtlingskrise
…sein noch angemerkt, dass hier zu ganz perfiden Mitteln gegriffen wird, um vom Zeitgeschehen abzulenken. Wer nicht im Sumpf der Gutmenschen stecken geblieben und noch des rationalen Denkens fähig ist versteht, dass es sich bei der Politik der offenen Grenzen nicht um einen humanitären Akt handelt sondern um einen Angriff und gleichzeitig auch einen Putsch von „oben“! Es ist ein Angriff us-amerikanischer Oligarchen auf die Wirtschaft Europas und Deutschland im Besonderen und es ist ein Putsch von „oben“, um die vereinigten Staaten von Europa zu etablieren – einen sozialistisch gesteuerten Superstaat, der von Psychopathen geführt und verwaltet wird.

MfG
Wanderer

Advertisements

Alternativer Mainstream und die digitale Kriegsführung

In letzter Zeit ertappe ich mich immer wieder bei der Frage, was bloß aus dem alternativen Mainstream geworden ist? Zum Beispiel net-news-express.de, einst als Verteiler für alternative Blogs ins Leben gerufen, ist nahezu vollständig zum Multipler für den Mainstream und seine rot/grün verseuchten Pendants aus der Blogerszene verkommen. Alternativen? Fehlanzeige! Aber nicht nur NNE geht eigenartige Wege, auch die alternativen Blogs warten immer mehr mit völligem Nonsens auf – und nennen das auch noch Aufklärung! Ein ständiges Ärgernis ist die Tatsache, dass von Lösungen akuter als auch aktueller Probleme zunehmend Abstand genommen und stattdessen zum Beispiel über eine „flache Erde“ publiziert wird. Merken die Verteiler solchen Blödsinns nicht, dass sie sich zum Narren machen oder fressen die wirklich jeden Scheißdreck, den sie serviert bekommen?

Es ist ganz einfach. Das Prinzip dahinter nennt sich digitale Kriegsführung! Ein Teilgebiet dessen umfasst die bewusste und weiträumige Verbreitung von Falschinformationen. Dies dient dem Zwecke der Spaltung, also jenem Mittel welches verhindert, dass sich Bürger zu einer kritischen Masse zusammenschließen. Wie betriebsblind muss man sein, um selbst eklatanten Missbrauch nicht zu bemerken, bewusst auszublenden oder gar noch weiter zu verteilen? Der alternative Mainstream hat sich mit diesem Verhalten mittlerweile selbst zum Affen gemacht und nur wenige Blogs verdienen überhaupt noch Beachtung. Die Szene wurde nicht zuletzt unter eifriger Mitwirkung ihrer „Mitglieder“ und Sympathisanten zersetzt aber das wird überhaupt nicht zur Kenntnis genommen!

Die Schirmherren der digitalen Kriegsführung haben ganze Arbeit geleistet und lachen sich vermutlich täglich über ihre wachsenden Erfolge gegen den Widerstand ins Fäustchen. Wem bis heute noch nicht aufgefallen ist, dass in aller Regelmäßigkeit die Protagonisten des alternativen Mainstreams systematisch diskreditiert werden, der hat rein gar nichts verstanden und darf sich glücklich schätzen, wieder zu den Schlafschafen zu gehören! Aber, liebe Leser, seht selbst, ob ihr bei einigen der folgenden Namen innerlich zusammen zuckt:

Ken Jebsen, Andreas Popp, Werner Altnickel, Lutz Bachmann, Alex Jones, Christoph Hörstel u.v. a.m. sind Protagonisten einer jungen Bewegung, die von allen Seiten aufs Korn genommen werden. Und warum? Weil der eine oder andere bestimmte Themen ausblendet? Hat sich schon mal jemand gefragt, warum das so ist? Könnte es sein, dass es dringlichere Probleme gibt als die Verherrlichung realitätsferner Ideologien, als das Pushen einer flachen Erde und anderem Geistes-Schrott? Ist es etwa unwahrscheinlich, dass die digitale als auch mediale Kriegsführung darauf ausgerichtet ist, die Protagonisten und Vordenker des alternativen Mainstreams lächerlich zu machen und die Bewegung zu spalten? Ist Denken außer Mode gekommen?

Update aus (noch immer) gegebenem Anlass
Bachmann ist NICHT ausgewandert!

LmaA
Wanderer

Eilmeldung – Deutsche endgültig zum Abschuss freigegeben

Laut einer Meldung der dpa hat Merkel nun ein abschließendes Urteil im Namen des Verbrechersyndikats gesprochen.

Wer richtungsweisende politische Entscheidungen zu treffen hat, muss das tun, auch wenn sie polarisieren.

Mit dieser Aussage hat Merkel den demokratischen Boden endgültig verlassen und sich zur Herrscherin über ganz Europa erhoben. Es ist ihr völlig egal, dass diese „Entscheidungen“ nicht nur die deutsche Urbevölkerung spalten, sondern die Urbevölkerung aller EU Mitgliedsstaaten. Somit dürfte auch dem letzten Tagträumer die Hoffnung auf ein Ende der Asylanten-Invasion abhanden gekommen sein. Gleichzeitig ließ Merkel verlautbaren:

…sie nehme die Sorgen der Menschen ernst und versuche, sie mit „handfesten Lösungen“ zu überzeugen.

Es geht Merkel nicht um die Sorgen der Deutschen, nein, es sind die Sorgen „der Menschen“ – und dass „handfeste Lösungen“ den Einsatz von Gewalt bedeuten, ist hoffentlich jedem Leser bewusst. Auch steht für Merkel fest, dass Deutschen eine latente Fremdenfeindlichkeit angeboren und daher nicht etwa ein Richtungswechsel ihrer „Politik“ angebracht ist:

Die Aufgabe von Politik ist es, dem entgegenzutreten und weitere (faire) Vereinbarungen, wie die EU-Türkei-Vereinbarung“, zu schließen.

Im Klartext, Merkel hat (nicht nur) uns Deutsche zum Abschuss freigegeben – endgültig!

Quelle:
Epochtimes

Spätestens jetzt sollten Kanzleramt und Bundestag von Panzern eingekreist und Merkel und ihre Politganoven von der Polizei in Gewahrsam genommen werden!

MfG
Wanderer

Österreich ist „grün“

Österreich soll also gewählt haben – ausgerechnet grün? Vergessen scheinen die alltäglichen Dramen seit Beginn der menschenverachtenden Umsiedlungspolitik rot/grüner Funktionäre, vergessen sind Spielfeld, die vor kurzem in Wien tot geschlagene Putzfrau und die täglichen sexuellen Übergriffe. Sind die Österreicher in der Mehrheit wirklich so saublöd, einen Vertreter der Soros-Partei an die Spitze ihres Landes zu wählen? Ich denke nein, das kann nicht sein! Angesichts massiver Manipulationen durch das Politik- und Medienkartell, wird wohl auch die „Wahl“ in Österreich ein Werk der Mafia sein.

MfG
Wanderer

Das Bildungswesen versaut unsere Kinder

Das folgende Video ist sehr interessant. Während einer AfD Veranstaltung werden Schüler aufgefordert, Fragen über die Position der Partei bzw. das, was man ihr ständig vorwirft, zu stellen. Dem kritischen Beobachter fällt sofort eine tendenzielle Grundhaltung der Schüler auf die den roten Bereich von dem, was man noch als Diskussionskultur akzeptieren könnte, weit überschritten hat. Die zweifelhaften Glanzlichter deutscher Bildung offenbaren (was wohl auch ihrer Naivität geschuldet ist) nicht nur geballte Dummheit frisch von der Schulbank sondern auch, wessen Geistes Kind sie sind.

Im eigentlichen Sinne sind diese Schüler Opfer, jedoch mit einem erheblich angereichertem Aggressionspotential, mangelndem Respekt, sind obendrein überheblich und nicht zuletzt auch saudumm. Was die Vertreter diese Generation repräsentativ auf der AfD Veranstaltung zum Schlechtesten geben ist schlichtweg skandalös. Statt sachlich und fachliche Fragen oder Argumente vorzubringen, stammeln die (männlichen) Schüler lediglich ideologisch gefärbte und obendrein haltlose Parolen. Aber dann meldet sich ein „Physiker“ zu Wort und das ist dann einfach nur noch peinlich. Der Teufel steckt eben im Detail und diese sind dem Herrn „Physiker“ offensichtlich fremd.

Die Schülerin mit der CO2 Frage verdient aber nicht mindere Aufmerksamkeit. Sie scheint offenbar sehr verwirrt darüber, dass es noch andere Hypothesen(!) über die Erderwärmung gibt als die, die ihr als Wahrheit eingetrichtert wurde. Diese Verwirrung wirft vor allem eine Frage auf. Wie (um himmelswillen) soll man sich sachlich mit dermaßen programmierten Schülern unterhalten? Das ist schlicht und ergreifend nicht möglich! An deutschen Schulen werden offenbar keine wissenschaftlich fundierten Fakten vermittelt und erst recht kein Verständnis von dem, was im allgemeinen unter Demokratie verstanden wird.

Diese Generation ist verloren und es gibt für sie keinen Ersatz. Wem haben wir diese Bildungsmethoden zu verdanken? Wer schraubt die Bildung immer weiter zurück? Wer erstellt die Lehrpläne? Welcher Gesinnung folgen die Lehrkörper? Das sind die Fragen, die in der Öffentlichkeit diskutiert werden müssen!

MfG
Wanderer

Pack erhebe dich!

Ich verwende vornehmlich die Bezeichnungen Politkaste oder Mafia wenn es um die Clique geht, die unser Land gekapert hat. Das mag so manchem sauer aufstoßen aber das Treiben dieser üblen Zeitgenossen hat weder etwas mit regieren, noch mit Politik zu tun. Diese Politkaste hat das Volk anno 1990 nicht wiedervereinigt, sondern erst gespalten. Waren vor dem „Mauerfall“ noch Sympathien für die „Ossis“ vorhanden, so wandelten sich diese (mit Unterstützung der Lügenmedien) sehr schnell in Abneigung bis hin zum Hass. Das hatte den Vorteil, dass die Ex-DDR in aller Seelenruhe von eben der Polit-Mafia geplündert werden konnte. Die DDR war weder Pleitestaat (Platz 13 in der Weltwirtschaft), noch hoch verschuldet (etwa 40 Mrd. Mark), es war die sprichwörtlich fette Gans, die es zu schlachten galt. Was hier so locker daher geschrieben scheint, ist hinreichend durch Fakten belegt. Es sind Multi-Milliardenbeträge aus dem Bestand der DDR, von eben dieser Polit-Mafia um die Ecke gebracht worden. Wie sonst ließe sich erklären, dass ein „Laden“ (die Volkswirtschaft der DDR) mit einem Wert von schätzungsweise 600 Milliarden D-Mark urplötzlich zu einem Minusgeschäft für die Steuerzahler in Höhe von ca 300 Milliarden D-Mark wird (?) – die ca 2 Bio. für Länderein Flure und Seen nicht mitgerechnet!

Diese Frage sollten sowohl „Ossis“ als auch „Wessis“ an ihre sogenannten Volksvertreter richten! Aber mit der Abwicklung der DDR hat der Raubzug nicht aufgehört. Es ging dann weiter mit der vermeintlich so dringend benötigten Privatisierung. Danach kamen die Heuschrecken, um die, durch die Privatisierung ruinierten Unternehmen restlos auszusaugen und die Kosten auf die Steuerzahler abzuwälzen. Dann wurde mit dem „Vertrag“ von Lissabon eine Überleitung in die EU initiiert und in diesem Zuge der unsägliche Fiskalpakt mit ESFS und ESM eingefädelt. Und dann, dann kam Merkels letzter Coup. Wer angesichts dieser Verbrechen noch immer glaubt, dass wir eine Regierung hätten, hat rein gar nichts begriffen und muss sich den Vorwurf gefallen lassen, als ignoranter Idiot bezeichnet zu werden – was auch mit einem IQ über 120 eher die Regel, als die Ausnahme ist. Welcher Mittel sich diese Polit-Mafia bedient dürfte nun auch der letzte Hinterweltler mitbekommen haben und dennoch gibt es keinen Aufstand im Land? Was muss denn noch passieren? Wir stehen bereits mit dem Rücken zur Wand und während wir von diesem Abschaum weiter geplpündert werden, wird das „neue Volk“ skrupellos unter dem Deckmantel der „Refugees“ importiert – neuerdings per Direktflug aus Erdoganistan!

Die Bezeichnung „Refugee“ sollte schon hellhörig werden lassen. Woher kommen denn fremdsprachige Begriffe, aus Deutschland etwa? Das sind Ergüsse aus transatlantischen Thinktanks, die ebenso geplant sind, wie die generalstabsmäßige Durchführung dieser „Flüchtlings-Aktion“. Es handelt sich definitiv NICHT um Flüchlinge! Begriffsduselei hin oder her, wenn von Integration die Rede ist, hat dies mit einer Flucht rein gar nichts zu tun! Integration bedeutet Ansiedlung. Somit kann mit Fug und Recht behauptet werden, dass es sich bei der „Flüchtlingswelle“ um ein Siedlungsprojekt der Mafia handelt. Deutschland wird es schon bald nicht mehr geben. Unser Land wurde ausgeblutet und wird nun, innerhalb der Europäischen Union, in einen islamistisch dominierten Multikuli-Moloch verwandelt – einen Hexenkessel mit viel Sprengstoff. Und währenddessen wird auch noch eine neue Ostfront aufgebaut. Wer, glaubt ihr, soll dort wohl in Stellung gebracht werden und für diese Mafia ins Gras beißen? Unsere Hampelmann-Armee? Oder vielleicht die Antifanten? Oder doch die „Refugees“? Aber nicht doch, denen wird selbst bei mehreren dutzend Straftaten der Hintern gepudert, während Deutsche wegen Verweigerung der Zwangsabgabe eingekerkert werden!

MfG
Wanderer

Die Volksverhetzung hat ein übergeordnetes Ziel

Mit dem Einzug der AfD in gleich drei Landesparlamente hat die schein-demokratische Landschaft einen neuen Prügelknaben, der sich hervorragend zur Ablenkung vom Wesentlichen eignet. Ich habe schon mehrfach erwähnt, dass der rot/grüne Straßenmob ungefähr so intelligent wie ein Meter Feldweg und daher leicht zu beeinflussen ist. Vordergründig geht es gegen rechts. Aber wenn man sich die rot/grünen Strukturen und ihre Gönner genauer betrachtet fällt auf, dass diese so gar nicht in die veröffentlichte rot/grüne Meinungslandschaft passen.

Angefangen mit der von Soros unterstützen Invasionswelle, bis hin zu ProAsyl und der dubiosen Amadeu Antonio Stiftung, die sich übrigens alle pro-humanistisch darstellen, zählen neuerdings auch reaktivierte alt-kommunistische Strukturen zu den Netzwerken, die sich scheinbar gegen „rechts“ wenden. Hier arbeiten „Klassenfeind“ und politisch links präsentierte Kräfte Hand in Hand und das sollte schon mal nachdenklich stimmen. In dieses Bild passt auch die Agenda Merkels, die niemand so recht kennt, außer sie und ihre Auftraggeber. Merkel hat jahrelang überhaupt keine Politik gemacht. Sie hat durch Unentschlossenheit geglänzt und sich dafür von den Qualitätslügenmedien feiern lassen.

Aber seitdem Merkel ins aktive Politbusiness eingreift (die Energiewende war ja nur der Anfang), produziert sie nur Gülle in Hülle und Fülle. Mit einer unbedeutenden Äußerung, die weder Einladung zum Gesetzesbruch, noch zur Masseneinwanderung ist (Asyl kennt keine Obergrenze), hat Merkel einen Stein ins Rollen gebracht, der vorher wohl platziert wurde. Seitdem verhärten sich die Fronten in der Bevölkerung und das kann Merkel nur Recht sein. Immerhin steht die Ratifizierung von TTIP auf dem Speiseplan, eine Kost, die sowohl Linke, Rechte und die bürgerliche Mitte verächten. Die Volksverhetzung kommt der Kanzlerdarstellerin entweder sehr gelegen oder sie wusste um die Konsequenzen ihrer „Politik“.

Die Bevölkerung dürfte jetzt zu beschäftigt mit anderen Problemen sein, als dass sie sich um die kriminellen Machenschaften der Politkaste im Verbund mit supranationalen Gangsterbanden kümmern könnte. Die Linken werden nicht zusammen mit vermeintlich „Rechten“ gegen TTIP auf die Straße gehen und wenn die Verträge erst einmal unterzeichnet sind, wird so langsam das Chaos zwischen den unterschiedlichen Ethnien geschürt. Die BRD wird dann zum Failed State und somit rapide an Leistungsfähigkeit verlieren – zum Wohle und Nutzen der supranationalen Platzhirschen. Das wird das einstweilige Ende des europäischen Traums, der BRD und aller libertären Bemühungen sein.

MfG
Wanderer

Seitenblicke

Die Deutschen haben sich mit dem Hereinbrechen der Siedlerwelle endgültig zum Spielball finsterer Mächte degradieren lassen! Während die einen versuchen, das Zerstörungswerk der Regierungskaste und ihrer ideologisch vergifteten Büttel umzukehren oder zumindest abzubremsen, manipulieren subversive Kräfte weiterhin und offenbar erfolgreich einen großen Teil der Bevölkerung. Und dann gibt es noch solche wie Ken Jebsen, die wahrscheinlich niemals begreifen werden, was hier (auf der Welt) in Wahrheit geschieht. Gerade Herr Jebsen ist einer von denen, der weiterhin an der Verantwortung eines ohnmächtigen Volkes festhält und den Bürgern eine erhebliche Mitschuld für das Leid in der Welt zuweist. Tja, was soll man zu soviel Betriebsblindheit noch sagen?

Herr Jebsen, nicht die Bürger sind für die katastrophalen Zustände weltweit verantwortlich (auch nicht durch Konsum oder Duldung), die Oligarchen, die Multis, sind es! Denen gehörten Armeen, Geheimdienste und dazu gehört auch die NATO! An deren Eingangstüren stehen zwar keine Namensschilder von Rockefeller, Schiff, Soros oder Rothschild aber schlussendlich sind es die Reichsten und Mächtigsten, die Volk gegen Volk in Stellung bringen. Das die Politik nur ein Laienspiel für unbedarfte Bürger ist, sei hier nur am Rande erwähnt. Fakt ist und bleibt, dass noch nie auch nur ein einziger Bürger einen Krieg vom Zaun gebrochen oder einen Drohnenmord begangen hat. Dies geschah immer(!) durch die Herrscherkaste und ihre Vasallen in Politik und Medien! Wenn also ein Herr Jebsen die Schließung von Ramstein verlangt, muss er sich schon an die richtigen Kreise wenden und nicht auf der AfD rumhacken. So viel zu diesem Thema!

Die BRDeutschland ist bekanntermaßen Rechtsnachfolgerin des Deutschen Reiches. Aber warum war nicht ebenso die DDR eine solche Rechtsnachfolgerin? Ich behaupte mal, weil es dort nichts zu holen gab. Der völkerrechtliche Fortbestand des Deutschen Reiches dient nur dem Zwecke der Plünderung Deutschlands und der Errichtung eines Brückenkopfes in Europa! Es handelt sich um ein Konstrukt der Kriegsgewinner – also der Machteliten und nicht etwa der USA, England oder Frankreich. Darüber sollten die „Reichsbürger“ mal meditieren. Derweil versuchen die Medienhuren und linke Spinner immer wieder, die Bevölkerung der BRDeutschland als Nazis dastehen zu lassen, was aber spätestes mit der Gründung der beiden deutschen Republiken als eine billige Manipulationsmasche abgetan werden kann. Mittlerweile sieht jeder Blinde, dass auch ideologisch links Eingenordete, dem Grundprinzip des Kapitalismus und somit dem schnöden Mammon huldigen. Den Griff in die Geldbörsen der Steuerzahler bezeichnen diese Kreise gern als Kommunismus oder Sozialismus, doch es ist nichts anderes als die Sicherung eines leistungslosen Einkommens. Aber der linke Straßenmob ist schlicht zu blöd, um die Machenschaften ihrer Protagonisten zu durchschauen. Ein Blick auf deren Kontostände dürfte sehr schnell für Ernüchterung sorgen – auch bei den Antifanten, der neuzeitlichen Prügel-SA.

Das Grundübel jedoch, verbirgt sich geschickt hinter einem Trümmerhaufen der erst durch Kriege, Wachstumsdrang und einem perfiden Geldsystem (dass dies alles erst möglich hat werden lassen) entstanden ist. Es sind die Superreichen und Mächtigen, die diese Welt zerstören! Mit Hilfe ihrer Stadthalter in der Politik unterdrücken, berauben und morden sie ganze Völker. Und im Schutz der Polizei, die nichts anderes macht als Bürger zu drangsalieren, treiben schwerstkriminelle Politiker ihr Unwesen. Ja, die Polizei macht sich täglich der Mittäterschaft schuldig und sie verbirgt sich dabei hinter einer konstruierten Scheinwelt von Gesetzen und Verordnungen, die den Verbrechern Vorteile verschaffen und den Bürgern die Luft zum atmen nehmen. Wäre die Polizei das, was sie vorgibt zu sein, würden tausende Polizisten ihren Arsch in Richtung Regierungssitze und Parlamente schieben und die Verbrecherbanden in Gewahrsam nehmen! Stattdessen verteilen sie lieber Knöllchen und plustern sich, Kraft ihrer Wassersuppe, vor unbedarften Bürgern auf. So handeln nur Feiglinge!

MfG
Wanderer

Flüchtlingspolitik oder vielmehr Siedlungspolitik Israels?

Bekanntermaßen ist ISIS ein Gemeinschaftsprojekt der USA und Israel. Unterstützung erhält diese Terrororganisation auch aus der Türkei. Die Türkei liegt im ständigen Klinch mit Assad und Erdowahn würde lieber heute als morgen seine Armee in Richtung Syrien in Bewegung setzen. Aber ihm fehlt die Rückendeckung der USA. Warum wohl? Vielleicht, weil die USA und speziell Israel andere Pläne mit Syrien haben? Die sogenannte Flüchtlingswelle hat viele Syrer nach Europa aufbrechen lassen und Merkels Zugeständnisse, alle Syrer aufnehmen zu wollen sorgte für Irritation. Denn Syrien ist nicht das einzige Land, in dem Konflikte ausgetragen werden. Afghanen, Iraker und Libyer wurden definitiv nicht von Merkel eingeladen – nur Syrer, Syrer sollten es sein.

Israel grenzt im Osten mit den besetzten Golan an Syrien und im Westen Syriens treibt ISIS sein Unwesen. Das bei solch einer Konstellation Merkels Einladung wie ein verheißungsvoller Lockruf in den Ohren der Syrer klingen muss erscheint schlüssig und auch die inneren Konflikte Syriens mögen ihren Teil dazu beigetragen haben, eine Völkerwanderung nach Europa auszulösen. Finanziell und logistisch unterstützt wurde diese Wanderbewegung sehr stark von Georg Soros und seinen NGO. Soros als bekennender Zionist vertritt demnach die Interessen Israels und hier schließt sich ein weiter Kreis hinsichtlich des amerikanisch-israelischen Gemeinschaftsprojektes ISIS – als illegale Stoßtruppe geopolitischer Kräfte.

Der Bevölkerungstausch Europas und speziell der BRDeutschland bietet dem Establishment mehrere günstige Gelegenheiten. Einerseits die Destabilisierung der EU als Konkurrent der USA und andererseits die territoriale Ausweitung Israels über ein langsam herren- und wehrlos werdendes Land – Syrien. Vor diesem Hintergrund ist auch die Großzügigkeit der bundesdeutschen Politmafia gegenüber den sogenannten syrischen Flüchtlingen“ verständlich. Aus deutscher oder europäischer Sicht ergibt diese Völkerwanderung nach wie vor keinen Sinn, denn unkontrolliert Menschenmassen in ein bereits stark bevölkertes Gebiet umzusiedeln ohne die nötigen Vorbereitungen dafür zu treffen kann nur bedeuten, dass ethnische Konflikte innerhalb der EU ausdrücklich erwünscht sind. Für die Millionen, die bereits hier sind ist weder ausreichend Wohnraum vorhanden, noch Arbeit und der bereits thematisierte Familiennachzug wurde auch noch nicht berücksichtigt. Bevölkerungstausch würde in diesem Fall bedeuten, dass vorhandene Völker weichen müssen! Aber wohin?

Das gerade Merkel uns diese Suppe eingebrockt hat ist angesichts ihrer Vorlieben und Verbindungen nicht verwunderlich. Sie vertritt die Interessen Israels (als Staatsraison) und sie ist eng mit Springer und Mohn befreundet. Merkel ist, nach Aussagen von Uri Avneri, Zionistin und kann somit als Arbeitskollegin von Soros verstanden werden. Das Volk lässt sie über ihre guten Kontakte zu den Medien in Schach halten und während die rot/grüne Sippschaft noch von Macht und Reichtum träumt, schafft Merkel täglich neu unumkehrbare Tatsachen. Ich habe in diesem Text lediglich einigen Gedankengängen freien Lauf gelassen weil es in meinen Augen absolut blödsinnig ist, bei einer Völkerwanderung von Flüchtlingspolitik zu sprechen und weil die eingeschlagene Richtung aus nachvollziehbaren Gründen nur ein Angriff auf die Integration der europäischen Völker sein kann.

MfG
Wanderer

Volksverhetzung oder Völkerverhetzung?

Feindbilder sind derzeit hoch im Kurs. Beinahe jede Bevölkerungsgruppe hat bereits eines verinnerlicht. Feindbilder können nach Belieben kreiert und manipuliert werden und wenn erst einmal der Nährboden dafür bereitet wurde, trägt die Saat des Hasses auch schnell die gewünschten Früchte. Dass dies in sehr vielen Ländern der Welt bereits der Fall ist, so auch in der BRDeutschland, ist offensichtlich. Aber wer verbreitet Hass und Zwietracht? Das sind vor allem Menschen, denen an Zwietracht gelegen ist aber auch solche, die davon in wirtschaftlicher und/oder politischer Hinsicht partizipieren. In der Bewegung der Aufklärer und Aufgeklärten sind sowohl Urheber als auch die Nutznießer lange bekannt und in unzähligen Artikeln aufgearbeitet worden. Dass diese Artikel gern verunglimpft werden ist vor diesem Hintergrund nicht weiter verwunderlich. Dass sich hinter Recherchen und dem Zusammenfügen von Informationen jede Menge Arbeit (Leistung) verbirgt, wird nur von den Wenigen wahrgenommen die gewillt sind, die Zusammenhänge zu erkennen.

Es ist eine Tatsache, dass in der BRDeutschland Mainstream-Medien und rot/grüne Kreise Hass verbreiten und vor allem gegen die deutsch-stämmige Bevölkerung hetzen. Ein Vergleich zwischen Berichterstattung und Aktivitäten der rot/grünen Szene bestätigen den Wahrheitsgehalt dieser Aussage – man muss sich diese Tatsache nur eingestehen. Wer namentlich dahinter steckt, koordiniert, organisiert und finanziert, steht auf einem ganz anderen Blatt. Fakt ist, dass Medien, Politik und rot/grüne Krawallmacher das deutsche Volk verhetzen. In anderen Ländern wirken die gleichen Prinzipien mit gleichen Folgen – Hass. So kann der IS ebenso als Ergebnis dieser Prinzipien verstanden werden und gewaltbereite Gruppierungen wie die Antifa sind nicht weit davon entfernt, den gleichen Status wie der IS zu erreichen. Das mag gerade für seichte Gemüter unglaubwürdig klingen – aber nur auf den ersten Blick. Wer nur etwas an der rot/grün lackierten Oberfläche scharrt erkennt sehr schnell, dass sich darunter ganz andere Motive verbergen als deren „Public Relation“ vorgibt.

Das nahezu jede systemnahe „oppositionelle“ oder von mir aus radikale Bewegung Unterstützung findet liegt ganz einfach daran, weil diese Brandstifter gern als Werkzeuge für die Durchsetzung fremder Interessen benutzt werden und die Brandstifter selbst Gelegenheit erhalten, sowohl auf der dargebotenen Bühne als auch mit den bereitgestellten Mitteln, ihre Interessen durchzusetzen – also Vorteile und Nutzen daraus zu ziehen. Dass diese Gruppierungen dabei ihre Überzeugungen über Bord werfen und ihre Slogans ad absurdum führen, ist kein Widerspruch sondern eine logische Konsequenz. Sogenannte Antifaschisten, die sich dem Establishment unseres kapitalistischem Wirtschaftssystems anbiedern, sind nur dem Namen nach antifaschistisch, denn die Verschmelzung zwischen Politik und Kapital ist das, was gemeinhin als Faschismus bezeichnet wird. Dass Wikipedia die Deutungshoheit über diesen Begriff übernommen hat, soll hier nicht über die Wirklichkeit hinwegtäuschen.

Diese Beispiele legen Prinzipien offen, die auf der ganzen Welt Gültigkeit haben. Das erste und oberste Prinzip lautet: Geld regiert die Welt! Aber wer regiert das Geld? Dieser Frage soll hier nicht nachgegangen werden, denn es geht nach wie vor um die Erweiterung des Begriffs der Volksverhetzung, nämlich der Völkerverhetzung. Und genau das wird seit vielen Jahren arrangiert! Der IS ist das Ergebnis physischer sowie finanzieller Interventionen und vor allem, gezielter psychologischer Manipulation. Den Nährboden dafür bilden lange gepflegte Fehden zwischen Menschen, die sich gesellschaftlich eigentlich sehr nahe stehen sollten. Das Gesellschaftliche wurde aber durch zersetzenden Hass und speziell hier, zu Gunsten einer „gemeinsamen“ Religion ausgetauscht. Daraus entstand schließlich eine unheilige Allianz zwischen dem Establishment und radikalen Verrückten. Dieses und ähnliche Muster sind weltweit, aber vermehrt in den Entwicklungsländern anzutreffen – mit dem Ergebnis, dass Brüder, Brüder töten. In der islamischen Welt dienen sich Imame dem Establishment an, um in Moscheen eine Ideologie des Hasses zu verbreiten also nach dem gleichen Prinzip, wie in der BRDeutschland die deutsch-feinlichen Elemente rot/grüner Hassprediger, Zwist innerhalb der Bevölkerung schüren.

Im Islam wird der „Westen“ als das Übel der Welt gepredigt und das sind im Zweifel alle Menschen, die der westlichen Zivilisation angehören. Dass aber auch wir einfache Bürger vom Establishment verraten, verkauft, geplündert und unterdrückt werden, soll das einfache Frontschwein des IS gar nicht erst bemerken. Jeder Imam könnte auf diesen kleinen aber erheblichen Unterschied zwischen dem Establishment und der einfachen Bevölkerung hinweisen – könnte! Denn aus dem Widerspruch der sich zwangsläufig daraus ergibt, könnte(!) ebenso gut eine Allianz zwischen den Völkern entstehen. Aber offenbar gilt es, genau das zu verhindern. Sowohl die stetig steigende Zahl von Strafdelikten durch Zuwanderer als auch deren Respektlosigkeit gegenüber Einheimischen zeigt, wie weit fortgeschritten der Gesamtprozess bereits ist. Von diesem Standpunkt aus betrachtet ist ein „Bürgerkrieg“ unvermeidbar. Aber es handelt sich in Wahrheit nicht um einen Bürgerkrieg, sondern um einen Krieg des Establishments gegen die Bevölkerung der Erde und eine zwingende Voraussetzung dafür ist, die Völker gegeneinander zu hetzen.

Einen besinnlichen ersten Advent euch allen.

MfG
Wanderer