Bitte, gehen sie am 26. Mai wählen

Werbeanzeigen

Wahldebakel am 26.05.2019

Das Wahlergebnis am kommenden Wochenende steht schon fest, es muss nur noch ausgezählt werden. Die konservativen, rechten Parteien werden nicht das Rennen machen. Dafür werden um so mehr Wähler ihre Stimme einer rot/grünen Junta geben. Genau genommen wird diese Wahl nicht von den Wählern entschieden, denn diese haben keine Wahl und sehen sich zum größten Teil gezwungen der politisch angeordneten Einheitsmeinung folge zu leisten.

Diese Wahl wird von einer durchtriebenen und korrupten Politkaste, sowie einer widerlichen Medienmeute und deren Helfershelfern gewonnen. Der gemeine Bürger ist nur ein Spielball, das legitimierende Element, für eine Minderheitenregierung, wie es sie noch nie zuvor gegeben hat.

Nach dieser Wahl wird alles anders. Und nur darum geht es – um das Andere. Wir mussten in den vergangenen Jahren ansehen, wie Rechte eingeschränkt wurden, wie Bevormundung und Zensur Einzug hielten, wie politisch korrekt Verbrechen von Politikern und Ausländern relativiert und Ordnungswidrigkeiten von einfachen Deutschen zu Jahrhundertverbrechen stilisiert wurden. Das alles geschah nicht ohne Grund, nicht ohne ein Ziel. Und das alles konnte nicht ohne skrupellose Individuen auf den Weg gebracht werden.

Ich bin versucht zu behaupten, dass dies alles so vorher bestimmt war. Nicht, weil es, für jeden offensichtlich, seit Jahren bergab geht. Vielmehr weil dieser Weg mit einer Bösartigkeit verfolgt wird, die das Schlimmste erahnen lässt. Und die „Wähler“ verhalten sich angesichts des nahenden Endes wie Lemminge kurz vor dem Abgrund. Wer ihren Gesprächen lauscht, den überkommt schon nach kurzer Zeit ein Gefühl des Unbehagens. Es wird also kommen, was kommen muss – und daran gibt es keine Zweifel.

MfG Wanderer

Wenn der Faschismus wiederkehrt

So kurz vor der EU-Wahl muss ich mich noch einmal zu Wort melden. Ich erkläre euch hier noch ein letztes mal diese Pseudoschlacht links gegen rechts und, dass wir in einen neuen Faschismus irregeleitet werden.

Links = Sozialismus = SPD, B90/Grüne, Die Linke, und seit Merkels Putsch auch die CDU/CSU

Rechts = AfD, Bürgertum, Mittelstand, Unternehmer und seit Merkels Putsch, die Arbeiter

So ähnlich war die Konstellation auch im dritten Reich. Die NSDAP war eine ultra linke, sozialistische Arbeiterpartei und die SA, das Pendant der heutigen Antifa, deren „Eingreiftruppe“. Sie buhlte, gemeinsam mit der SPD und der KPD, um die Gunst der Arbeiter. Wer also noch heute Hitler verehrt ist kein Rechter, sondern ein Linker, ein Sozialist! Hitlers etablierter Sozialismus konnte sich durch die DDR am Leben halten. Aus den Braunhemden wurden Blauhemden, aus der Hitlerjugend wurden Pioniere. Solche Strukturen kennt der Kapitalismus nicht.

Das änderte sich nach der Wende, als die SED (vermutlich mit Hilfe von Stasi-Getreuen wie Kahane, Gauck, Merkel u.v.a.m.) alle linken Organisationen der BRD infiltrierte und übernahm. Was in der alten BRD einst als links galt, wird heute als rechts verpönt. Wundert das niemanden? Bis heute ist das Parteivermögen der SED ist noch nicht aufgetaucht und das legt die Vermutung nahe, dass mit Hilfe dieses Geldes die Bundesrepublik von den Sozialisten gekapert wurde.

Sozialismus ist die These und dessen Antithese ist nicht, wie immer wiederholt, der Kapitalismus, sondern der Ökologismus in Form der „Grünen“. Kapitalismus kann keine Antithese sein, da es sich hierbei um eine Wirtschafts- und nicht um eine Gesellschaftsform handelt. Der Kapitalismus gestattet durchaus sozialistische Strukturen – bis hin zur eigenen Übernahme, wie wir in den vergangenen Jahren sehen konnten. Die Antithese zum Sozialismus ist der Ökologismus und dieser kommt im grünen Mäntelchen, mit dem Anspruch auf Klima- und Umweltschutz daher. Und, wie erwartet, kommt es nun zwischen Sozialismus und Ökologismus zur Synthese. Die Fundamente dafür wurden schon vor Jahren gelegt.

Es geht also wieder mal um die Errichtung eines Zentralstaates, Bevormundung, Verstaatlichung und Enteignung. Nebenbei läuft die Kriegsmaschinerie auf Hochtouren, das Propagandafernsehen verkündet mit Sicherheit immer die Wahrheit und die Grünen reiben sich schon siegessicher die Hände. Das alles mündet im Faschismus, der Herrschaft des Geldes über alle Staaten.

Wer lesen kann der lese:

Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Ich bin der Faschismus“, nein, er wird sagen: „Ich bin der Antifaschismus“.
François Bondy

Hört nicht auf Schrang und Konsorten, die, mit dem Scheinargument der Ungültigkeit eure Stimme verstummen lassen wollen. Geht wählen, wählt konservativ, rechts, AfD – auch wenn es eine Systempartei ist, sie ist die einzige Alternative zum Faschismus.

MfG Wanderer

Plünderland GmbH

Wie gutmütig deutsche Steuerzahler sind, soll hier an einem kleinen Beispiel erläutert werden.

Eine unterbezahlte Bürokraft mit unbefristetem Arbeitsvertrag verdient in diesem Wohlstandsstaat etwa 18.000 Euro Brutto im Jahr. Bei einem Anfahrtsweg von 15km (einfache Fahrt) kommen, abzüglich der Urlaubstage und ein paar krankheitsbedingten Fehltagen 205 Arbeitstage mit 3075km Arbeitsweg (einfache Fahrt) zusammen. Wer nun meint, diese Kosten können als Werbungskosten abgesetzt werden, irrt gewaltig. Besagte unterbezahlte Arbeitskraft muss sogar 9,90 Euro Steuern nachzahlen (mit Smartsteuer berechnet). Das muss man sich mal klar machen. Da entstehen Kosten in Höhe von weit mehr als einem Monatsgehalt (man verbraucht schließlich nicht nur Benzin), allein um zur Arbeit und zurück zu gelangen und es gibt nicht nur keine Erstattung sondern es muss zusätzlich noch Geld drauf gepackt werden.

Die Millionen „Goldstücke“ einer Frau Bundeskanzlerin jedoch, werden mit allem beglückt, was deren Herz begehrt!

MfG Wanderer

Die Allesfresser

Im Schatten einer völlig absurden Obergrenzen-Diskussion, die obendrein von blödsinnigem AfD-Bashing flankiert wird, schickt sich Diktatorin Merkel an, Tatsachen zu schaffen. Zusammen mit den Franzosen, die Le Pen wählten und Macron bekamen, wird Merkel nun im Auftrag ihrer Herren das zementieren, was im Allgemeinen unter dem Begriff „Vereinigte Staaten von Europa“ zu verstehen ist. Ja, liebe Leserinnen und Leser, alle Voraussetzungen dafür wurden bereits geschaffen und nun wird kommen, was kommen muss – die neuen „Europäer“ sind schließlich auch schon hier bzw. unterwegs.

Wer bis jetzt noch nicht bemerkt hat (und das sind fast 90% der Wahlberechtigten) dass vor etwa zwei Jahren ein unumkehrbarer Prozess in Gang gesetzt wurde, merkt es nimmermehr! Da kann noch so viel im „alternativen Mainstream“ geschrieben und diskutiert werden, es endet bei den Protagonisten bestenfalls in einem Geschäftsmodell, dass andere, die ebenso in den Arsch gekniffen wurden, finanzieren müssen. Der Gute Wille allein reicht eben nicht und aus 1000 kleinen Grüppchen von „Aufgewachten“ bzw. „nach Wahrheit suchenden“ Weltverbesserern wird auch kein Ganzes.

Da nun der letzte Hoffnungsschimmer, der zur Schließung der Grenzen und somit zum Austrocknen des Zuwanderungsstroms, am Horizont versunken ist bleibt (eigentlich) nur noch eine Lösung: rette sich, wer kann. Eine andere (Lösung) wäre, sich mit den vielen „Flüchtlingen“ zusammen ins System zu integrieren – womit der Integrationsbegriff noch kurz beleuchtet werden muss. Integration besagt nicht, was Sprechomat und Politclowns damit in Verbindung bringen, sondern lediglich die Tatsache, dass die neu ankommenden Menschenmassen in das System deutscher Sozialkassen integriert werden sollen. Eine Anpassung (z.B. an unsere „Werte“) wäre Assimilation. Doch diese ist überhaupt nicht gewollt und darum gibt es in der BRD No-Go Areas.

Aber erzähle das mal den „Allesfressern“, dann bist du ganz schnell Nazi und gehörst abgeschafft…

MfG
Wanderer

Deutschland hat sich verwählt

Doofmenschen haben die Wahl 2017 entschieden und Deutschland, das Land was sie bislang schützte, nährte und groß zog, zum Abschuss frei gegeben. Ja, liebe Leser, eine Wahl im Irrenhaus ist zwar schon per se eine Farce. Aber wenn schon eine Anstalt Wahlen ausschreibt und den Gewinnern gewisse Rechte zugesteht, sollten die „Insassen“ auch den einzigen(!) Strohalm ergreifen, der ihnen gereicht wird. Mitnichten ist dem so!! Und ich bin „relativ“ entsetzt darüber. Immerhin war diese Wahl eine wirkliche Schicksalswahl.

Relativ deswegen, weil es gar keine Wahl gab. Im Zeitalter des 40+ Zoll Full HD TV für 50m² Wohnungen kann es schlussendlich keine andere Realität geben als die, die diese ultra modernen Sprechomaten in völlig überforderte Gehirne projiziert. Ich finde schlicht und ergreifend keine Worte mehr, um dem Ausmaß an Blödheit, die unser Land befallen hat, auch nur ansatzweise Ausdruck verleihen, geschweige denn, gerecht werden könnte.

Den Nichtwählern würde ich am liebsten und mit Genuss in den Rachen scheißen – vorzugsweise nach einem kräftigen Umtrunk mit wahren und somit vertrauenswürdigen Freunden! Nicht, weil sie es verdient hätten oder aus Verdruss, sondern weil ihnen offensichtlich die sprichwörtliche Scheiße noch lange nicht aus dem Halse trieft.

Liebe Leser, Bosheit ist stets präsent aber sie wird erst dann Teil des Lebens, wenn man ihr Platz dafür einräumt! Und Deutsche Wähler haben in 2017 mit weit über 80% genau dafür gestimmt!

MfG
Wanderer

Bist du Stimmvieh oder Wähler?

Am kommenden Sonntag wird gewählt – *hust. Ob nun wirklich gewählt wird oder der „Wähler“ nicht eher dem Druck der Altparteien, der, unter uns gesagt schon die Grenze der Nötigung überschritten hat, nachgibt, ist eine Sache. Denn wer sich heraus nimmt, alle AfD-Wähler als „Scheißnazis“, „Pack“, „Dunkeldeutsche“ oder „Schande für Deutschland“ betiteln zu dürfen, bekennt sich ganz offen zum Totalitarismus. Auf der anderen Seite muss hinterfragt werden, wer denn überhaupt noch CDU/CSU wählt? Seit Merkel die CDU gespalten hat, ist dieser Partei ein beträchtliches Wählerpotential weggebrochen. Mithin kann diese CDU schon gar keine Mehrheit repräsentieren!

Ja, die Zersetzung der CDU/CSU geht auf Merkels Konto. Aber es kommt noch dicker! Eigentlich sollte allgemein bekannt sein, welchem Land sich Merkel am meisten verbunden fühlt, ist doch dessen (Israels) „Sicherheit“ Teil ihrer Staatsraison! Merkel selbst ist Angehörige dieses Volkes, womit ohnehin die Frage aufgeworfen wird, was sie auf dem Platz des deutschen Bundeskanzlers zu suchen hat?! Worüber sich jedoch jeder CDU/CSU Wähler, vor allem jeder Christ, im Klaren sein sollte ist die Tatsache, dass es Typen wie Merkel waren, die einst Gottes Sohn ans Kreuz schlugen, die die heilige Kirche Gottes unterwanderten und daraus einen unheiligen Moloch machten. Sie führen das Christentum ad absurdum indem sie (fast) alle Christen zwingen, beständig das 4. Gebot Gottes (Sabbatgebot) zu brechen und stattdessen Sonntags den Gottesdienst zu halten.

Wer also am Sonntag die CDU/CSU und/oder Merkel wählt, entscheidet sich für Satan!

Linke und Grüne sind selbstverständlich ebenso unwählbar wie die SPD! Die Gründe dafür sind so offensichtlich, dass darüber gar nicht mehr diskutiert werden muss. Um dem herrschenden Parteien-Moloch ein Ende zu bereiten ist es unumgänglich, die AfD zu wählen! Diese Partei ist zwar kein Allheilmittel, aber aufgrund der Architektur des bestehenden Systems die einzige Möglichkeit, das korrupte und satanische Establishment zu entmachten!

MfG
Wanderer

Doofmenschen

Die rasante Zunahme an Doofmenschen bedroht unser Land in einem Ausmaß, dass an Selbstzerstörung grenzt und bei manchen wohl schon eine Art Endzeitstimmung aufkommen lässt – was vielleicht gar nicht so weit her geholt scheint. Schließlich haben Doofmenschen auch ein Wahlrecht und nicht wenige von ihnen werden dies auch in Anspruch nehmen. Was genau unter einem Doofmenschen zu verstehen ist und welche Zeitgenossen sich unter diesem Begriff subsumieren, sei im Folgenden näher erläutert.

Doofmenschen können sowohl „Rechte“ als auch „Linke“, Gut- und Bessermenschen, politisch neutrale, Bildungsbürger oder auch Pack, sein. Der Doofmensch beansprucht das Recht für sich, fühlt sich tatsächlich auch bei all seinen Handlungen im Recht und glaubt mit fast 100%iger Wahrscheinlichkeit fast alles, was ihm an „Informationen“ untergeschoben wird. Bei den sogenannten „Rechten“ handelt es sich da vorzugsweise um „Verschwörungstheorien“ wie etwa: dass die Mondlandung(en) eine Lüge seien, die Erde flach ist, dass eine dritte Macht uns mit ihren Reichsflugscheiben retten wird u.v.a.m. Den sogenannten „Linken“ kann man jeden ideologischen Abweichler als „Rechten“ verkaufen. Eine ganz beliebte Masche ist jedoch die Implementierung eines Schuldkomplexes, sei es nun wegen der Weltkriege im vergangenen Jahrhundert, dem Klimawandel, Frauen- und Fremdenfeindlichkeit, „Rassismus“ etc. etc.

Alle Doofmenschen haben eine Eigenschaft gemeinsam, sie sind lern-resistet. Man kann ihnen täglich einen Haufen Scheiße vorsetzen und sie werden Form, Konsistenz, Zusammensetzung, Standort usw. bis ins kleinste Detail analysieren und diskutieren aber niemals fragen wer diese Haufen legt und zu welchem Zweck – wohlgemerkt bei „Rechten“ UND „Linken“ … Sie bemerken nicht einmal, dass sie gegeneinander ausgespielt werden, dass es tatsächlich einen lachenden Dritten gibt! Das ist in höchstem Maße beunruhigend und sollte eigentlich jeden zum Nachdenken anregen. Das geschieht in der Regel jedoch nicht. Ganz im Gegenteil wird dann ein „Grabenkampf“ um Meinungen vom Zaun gebrochen, mit dem Ergebnis, dass sich die eigenen Landsleute misstrauen, gegenseitig der aberwitzigsten Taten beschuldigen und sich immer mehr gegeneinander abschotten.

Der lachende Dritte ist in unserem (speziell deutschen) Fall der, dessen Name nicht (oder nur in höchst-löblichen Tönen) genannt werden darf und das wiederum ist ein Ergebnis einer Jahrzehnte langen Konditionierung – auch als Gehirnwäsche bekannt. Es gibt erschreckend viele Zeitgenossen, die tatsächlich noch an das Merkel‘sche Märchen der „Flüchtlingskrise“ glauben. Mindestens ebenso viele glauben an die Maas‘sche Verhöhnung, dass die BRD ein Hort von „Nazis“ sei. Oder sie glauben der rot/grünen Masche, dass alle Menschen gleich sind, nur unterschiedliche Chancen haben und deshalb alles umverteilt werden muss. Das alles ist BLÖDSINN! Und nur Doofmenschen glauben BLÖDSINN! Und Blödsinn ist tatsächlich nur mit viel Geduld, viel Kraftaufwand und viel Verständnis heilbar.

Das setzt jedoch voraus, dass der Blödsinnige (Doofmensch) tatsächlich geheilt werden will! Versuche mal einem Idioten (anderes Wort für Doofmensch) zu erklären, dass er ein Idiot ist…

MfG
Wanderer

Wählen – Ja, Nein?

Pünktlich wie die Maurer sind sie da, die Kandidaten der Nichtwähler-Fraktion. Und sie postulieren ihr Evangelium, dass es besser sei gar nicht zu wählen, als das Falsche oder, weil es überhaupt keinen Sinn macht, denn, bla bla bla…

Merke

1. Wir sind Teil eines Systems, dem System-relevante Regeln zugrunde liegen.

2. Es gibt Ausnahmeregeln – die nicht für jeden gelten

3. Ein System kann nur(!) von außen verändert werden.

4. Abstimmungen innerhalb des Systems dienen dem Erhalt desselben.

5. Das System kann nicht verlassen werden.

Wer meint, keine Wahl zu haben irrt gewaltig. Im Gegensatz zur weit verbreiteten Auffassung, dass bei einer Wahl die eigene Stimme in einer Urne versenkt wird vertrete ich die Auffassung, dass es sich hierbei nicht um die Abgabe der „Stimme“ handelt, sondern darum, der eigenen Stimme Geltung zu verschaffen (hier bin ich und reiße mein Maul auf, weil es eben nur hier sinnvoll ist!)

Und ich versenke nicht meine Stimme in der (Grabes)Urne sondern trage sie zur Schau – sehet, auch ich habe für XXX gestimmt, weil es sein musste! Denn wer nicht abstimmt, seiner Stimme keine Geltung verschafft, versagt dem Schicksal seine Chance und verhilft den Gegnern zu noch mehr Macht – allein durch Enthaltung.

Viele wollen gar kein anderes System sondern nur die alte Ordnung wieder hergestellt wissen. Nun, das ist eine andere Frage und diese muss auf anderem Wege geklärt werden. Aber es gibt Zeitgenossen, die rein gar nichts verstehen, nicht einmal den Hauch einer Ahnung haben und dennoch meinen, die alte Ordnung zu Gunsten eines Hirnficks (Kommunismus) zerstören zu müssen.

Hatten wir alles schon. Mit dem Ergebnis von schätzungsweise 100 Mio. Toten, die solche Hirnficks bisher gekostet haben. Übrigens, viele Gut- und Bessermenschen von heute sind Schüler von einst denen man bei jeder Gelegenheit nahelegte, die Großeltern zu fragen warum sie nicht sahen, was auf sie zukommt. Wenn dir, lieber Leser, mal wieder einen Posting aus der Nichtwähler-Fraktion unter kommt sei dir gewiss, dass der Autor entweder nicht weiß, was er tut oder aber zu denen gehört, die zwar wissen was sie tun, jedoch nicht bemerken, dass sie nur als unwissende Efüllungsgehilfen funktionieren, wie sie sollen.

Um also überhaupt eine Änderung (bzw. Umkehr) erreichen zu können, ist Wählen unumgänglich! Fakt ist, dass die bestehende Polit-Mischpoke irgendwann einmal gewählt wurde und die Wahl für sich entschieden hat. Wenn du dieses Übel los werden willst, dann hebe deinen Arsch und geh wählen, denn von allein werden die nicht ihre Posten räumen!

Übrigens, ich habe keine Wahlbenachrichtigung erhalten!

MfG
Wanderer