Verschärfung des Waffenrechts

Die Toten von Halle sind noch nicht erkaltet und schon fordert die gründe Klimasekte eine Verschärfung des Waffenrechtes. Diesmal soll der Lebensweg von Waffen und elementaren Waffenteilen genauestens dokumentiert werden. Man muss sich zwangsläufig fragen, ob die Antragsteller noch alle Tassen im Schrank haben oder sich für die Durchsetzung von Fremdinteressen stark machen.

Jeder potentielle Terrorist weiß, dass er sich innerhalb weniger Stunden jede gewünschte Waffe auf dem Schwarzmarkt beschaffen kann. Also ganz ohne die Hürden eines blödsinnigen Gesetzesentwurfes von fachfernen und somit inkompetenten Grünlingen. Schon der Titel dieses Entwurfes müsste Psychiater auf den Plan rufen: Tödliche Gefahr durch Schusswaffen eindämmen.

Es gibt genau drei Anwendungsgebiete von Schusswaffen.

1. sportliches Schießen
2. für die Jagd
3. militärisches und behördliches Schießen

Abgesehen vom sportlichen Schießen, bei dem es um das Treffen lebloser Ziele geht, ist der Schusswaffengebrauch für alle anderen Anwendungen zum Töten ausgelegt. Was also wollen die Grünen mit ihrem Gesetzesentwurf sagen? Etwa, dass Schusswaffen nicht töten dürfen? Oder wie soll die tödliche Gefahr durch Schusswaffen sonst eingedämmt werden? Vielleicht durch Exportverbote von Waffen?

Ich will es mal in einfacher Sprache, extra für Grüne formulieren. Nicht die Waffe tötet, sondern der Mensch und wenn der Mensch, wie von den Grünen, permanent in den Panikmodus gesetzt wird, schaltet er auf Überlebensinstinkt. Und wer überleben will, sieht andere als Feinde und kann und wird alles als Waffe benutzen. Es gibt mehr als 5000 Methoden, um einen Menschen ohne Waffe zu töten und sie verdoppeln sich, wenn man nur Steine und Stöcke hinzufügt.

Allein das RECHTE Bewußtsein im Umgang mit Waffen, kann Unfälle vermeiden helfen oder Übersprunghandlungen verhindern. Aber wer sich schon beim Anblick eines Luftgewehrs oder einer CO2 Pistole in die Hose kackt, ist gefährlicher als jeder Besitzer einer legalen Waffe.

17.10.19 19:25
https://www.bundestag.de/tagesordnung

MfG
Wanderer

4 Gedanken zu „Verschärfung des Waffenrechts

  1. Hier nochmal zum Mitschreiben, die B R i D, = “ Bundesrepublik in Deutschland “ hat und dürfen keine Gesetze Entwerfen noch Gesetze Verabschieden. “ Die Bundesrepublik in Deutschland ist nicht Deutschland „, sie ist nur ein reines Verwaltungskonstrukt um die Deutschen Gebiete zu Verwalten, und mehr nicht !!! Wie oft muss man das denn euch noch Predigen ? Möglicherweise muss man das Verfassungsgericht noch Anrufen, damit das Deutsche Volk, der Souverän, dass endlich mal Kapiert. Außer den normalen Verwaltungsangestellten, sind alles Leute in der Verwaltung die dort Absolut nicht hin gehören und Deutschfeindlich gesinnt sind. Also weg mit dem überflüssigen Drecks Gesindel !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s