Wahldebakel am 26.05.2019

Das Wahlergebnis am kommenden Wochenende steht schon fest, es muss nur noch ausgezählt werden. Die konservativen, rechten Parteien werden nicht das Rennen machen. Dafür werden um so mehr Wähler ihre Stimme einer rot/grünen Junta geben. Genau genommen wird diese Wahl nicht von den Wählern entschieden, denn diese haben keine Wahl und sehen sich zum größten Teil gezwungen der politisch angeordneten Einheitsmeinung folge zu leisten.

Diese Wahl wird von einer durchtriebenen und korrupten Politkaste, sowie einer widerlichen Medienmeute und deren Helfershelfern gewonnen. Der gemeine Bürger ist nur ein Spielball, das legitimierende Element, für eine Minderheitenregierung, wie es sie noch nie zuvor gegeben hat.

Nach dieser Wahl wird alles anders. Und nur darum geht es – um das Andere. Wir mussten in den vergangenen Jahren ansehen, wie Rechte eingeschränkt wurden, wie Bevormundung und Zensur Einzug hielten, wie politisch korrekt Verbrechen von Politikern und Ausländern relativiert und Ordnungswidrigkeiten von einfachen Deutschen zu Jahrhundertverbrechen stilisiert wurden. Das alles geschah nicht ohne Grund, nicht ohne ein Ziel. Und das alles konnte nicht ohne skrupellose Individuen auf den Weg gebracht werden.

Ich bin versucht zu behaupten, dass dies alles so vorher bestimmt war. Nicht, weil es, für jeden offensichtlich, seit Jahren bergab geht. Vielmehr weil dieser Weg mit einer Bösartigkeit verfolgt wird, die das Schlimmste erahnen lässt. Und die „Wähler“ verhalten sich angesichts des nahenden Endes wie Lemminge kurz vor dem Abgrund. Wer ihren Gesprächen lauscht, den überkommt schon nach kurzer Zeit ein Gefühl des Unbehagens. Es wird also kommen, was kommen muss – und daran gibt es keine Zweifel.

MfG Wanderer

Werbeanzeigen

9 Gedanken zu „Wahldebakel am 26.05.2019

  1. Ja, im freiesten (tiefsten) „Staat“, den es jemals auf Deutschem Boden gegeben hat, muß jetzt wohl kommen was kommen muß…

    Besonders wenn hochweise Experten mit Schlapphuthintergrund (CIA) aus Übersee schon vor Jahren – offiziell (!)- BRD-Chaos und so dessen Unregierbarkeit vorhersagten. Genauso sprang dazu auch ein Jascha Mounk seinem „geheimen“ US-Landsmann noch vor wenigen Monaten zur Hauptsendezeit im BRD-Wahrheitsweissagungsfernsehen (ARD/ZDF) – sicher nur zufällig – zur Seite: „(…) alles ein gigantisches Experiment… die monorassische Gesellschaftsform in eine multiethnisch- kulturelle zu transformieren(…)“, so weissagte es sachlich-heiter.weiter ..

    Aber warum nur wissen jene stets siegerlächelnden, höchst glaubwürdigen Meinungs- und gesellschaftsformenden Macher und Experten stets zuerst, was in Deutschland und Europa USus ist und sein wird? Obs mit ihrer Ostküsten-Think-Tank-Bildung oder -Netzwerkelei zu tun hat? Gern von Tel Aviv über New York und London bis Paris? Iss schon klar und gern´ zugegeben: Nein. Der böse Putin wars! Und gar nimmer hat das was mit den aus deutscher Sicht gleich 2 verlorenen Weltkriegen zu tun. Wir Deutschen bestimmen hierzulande schließlich immernoch selbst was geschieht; wer also kommt; wer also geht – und wer alles bezahlt und erarbeitet, etwa nicht!? –

    Leider rutscht dem Deutschen Michel (auch hierzu) nun aber die Schlafmütze mehr und mehr aus dem Gesicht – weg von der platten Partei-Parole hin zum Klarsehen (!). Denn würde auch eine Europawahl tatsächlich was zum Guten ändern; sie wäre längst verboten… also ACHTUNG: Das Völkerrecht ist (noch) nicht verwässert und obsolet. Und genau deswegen kommt jetzt was kommen muß: Die Verfassunggebende Versammlung für Deutschland!

    P.S.
    Was nicht mehr reformierbar ist, muß endlich neu gemacht sein! Oder gibt es schon ein (UN)EU-Gesetz,welches dazu ganze Völker und deren Selbstbestimmung verbietet (?) –

  2. Die Wahl ist so unwichtig als wie mein eben getätigter Furz. Die Parlamentarier werden hoch bezahlt, doch entscheiden sie nichts. Welch Irrbild. Der Saal. Die Unzähligen dort Sessel Wärmenden. Hocken dortens einzig und alleine, um sich wichtig zu fühlen und um ein Zehntausendfaches zu verdienen, als was ihr Hocken auf dem Stuhl wert ist.

    Eine Frage zur Wahl.
    Frau Ursula Haverbeck, um die 90, in deutschem Gratishotel eingesperrt, ist zur Wahl vorgeschlagen.
    Frau Haverbeck ehre ich in meinem mir möglichen höchsten Masse. Was ich diese Frau bewundere. Für mich pure Heldin.

    Und ich kann mir keinen Reim machen. Dass sie nominiert wurde, dortens in Brüssel einzuziehen, das schon lässt meinen Wachhund knurren. Ein solch durch und durch kluger, guter, mutiger Mensch in die Meute dort schicken? Als Stimme in der Wüste?

    Sodann, Hausmannpraktisch: Sollte sie gewählt werden, wie wollte sie das Mandat dortens übernehmen, im Gefängnis hockend? Mittels Double oder wie?

    Dies ganze kirre Geirre fällt zusammen. Es fällt zusammen, weil ich es will. Weil Viele es wollen.

  3. Mein lieber Thom, Sie bekommt Ihre Immunität und wird gestorben,was ich nicht hoffe, aber der Geist v.Ursula Haverbeck lebt weiter.

    Gruß Norbert Fuchs

  4. Es spielt nicht die geringste Rolle, bei welchem Flügel der vereinigten Mörderbanden der bunte Michel sein Kreuzchen malt.
    Auch, wer durch die „alternative“ Tür das Deutschen-Schlachthaus betritt, hängt innerhalb kürzester Zeit kopfüber am Haken und wird kosher-gerecht ausgeweidelt.

  5. So wie Goethe ,Schiller u. dergleichen sind Sie von den Göttern geschickt.
    Auch Ursula Haverbeck ist geheimnis umwittert.
    Sie wird etwas GROßES bewirken .

    Gruß Norbert Fuchs

  6. Pingback: « EU wählen heisst sich der EU beugen » – Rss News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s