Das vierte Reich

„Nein, sie brauchen keinen Führer“ – schmetterte einst ein gewisser Herr Lindenberg von der Bühne. Er hat in diesem Lied Nazi‘s gemeinhin mit brutalen Schlägerbanden in Springerstiefeln assoziiert. Seit jener Zeit hat der Nazi-Bergriff eine wundersame Wandlung erfahren. Mittlerweile ist alles und jeder außerhalb eines vermeintlich rot/grünen Spektrums „Nazi“. Aber hinter all dem hysterischen Nazi-Gebrüll der Neuzeit verborgen, liegt seit geraumer Zeit das etablierte System in den Geburtswehen, um der künftigen Geschichte eine neue Führerin zu gebären – und offensichtlich wird es diesmal eine Arschgeburt. Arsch- oder Steißgeburten sorgen in der Regel für ein schnelles Ableben der Gebärenden und so soll es wohl auch, auf eine andere Ebene übertragen, dem Plünderungskonstrukt BRD ergehen. Im Gegenzug dafür erhalten wir wieder mal einen frisch gebackenen Führer – pardon, eine Führerin.

Es ist wieder die, vom Establishment vergewaltigte, deutsche Seele, die für feuchte Träume persönlichkeitsgestörter Irrer geopfert werden soll. Erstaunlicherweise sind es die selben Mechanismen wie vor 70 Jahren und wieder einmal mit Hilfe von Protagonisten aus den linken Lagern, nur dass sie diesmal einer farblosen Führerin statt eines charismatischen Führers huldigen. Europa hat Merkel schon ohne einen Schuss, ohne jegliche Kampfhandlung unterworfen. Aber woher die dringend benötigten Soldaten, das Kanonenfutter, bekommen? Augenblicklich rekrutiert sie ein neues Heer aus dem nahen Osten und Afrika – für die neue Ostfront und ein tausendjähriges, viertes Reich vom Atlantik bis zum Ural. Wer erinnert sich noch an den Tagesbefehl der Bundestrulla als es darum ging, die deutschen Grenzen und somit faktisch den Staat aufzugeben?

Er lautete: Das Grundrecht auf Asyl kennt keine Obergrenze.

Meiner bescheidenen Meinung nach ist das kein Befehl sondern ein Spruch, den man mit einer Rasierklinge in ein Kondom ritzen kann oder auf die Stirn von Ralph Stegner. Aber eines ist das ganz sicher nicht – es ist weder Befehl, noch Weisung und schon gar keine politische Entscheidung! Es ist und bleibt ein blödsinniger Spruch und mit diesem wurde die Flutung Deutschlands, mit Abschaum aus dem nahen Osten und Afrika eingeleitet! Der Maulkorberlass des Politbüros ändert nichts an dieser Tatsache. Das es sich hierbei um ein Verbrechen handelt das nichts mit humanitärer Hilfe gemein hat, sollte eigentlich auch der letzte Tölpel realisiert haben. Es handelt sich hierbei um Völkermord – genauer, um mehrfachen Völkermord. Nicht nur die europäischen Völker sind Opfer sondern auch die Völker der Täter, die wiederum ihre Kinder, Frauen, Alten und Schwachen sich selbst überließen um ins „gelobte Land“ zu reisen.

Es kamen und kommen stets die Stärksten. Die Meisten von ihnen entweder militärisch ausgebildet, kampferprobt oder von Geburt an rücksichtslos und brutal. Mittlerweile befindet sich ein stehendes Heer von 2 Millionen fremder, geistig minderbemittelter und gewaltbereiter Männer im Land, die nur irgendwie ruhig gestellt werden. Wir erleben immer wieder konzentriertes Auftreten größerer Gruppen, straff organisiert und koordiniert. Sie legen ein Verhalten an den Tag, das mit den Begriffen Flüchtling oder Schutzsuchender unvereinbar ist und ihre Untaten werden obendrein vom medial-politischen Kartell gedeckt. Begreift es oder sterbt dumm, die Multikulturalisten und Welcome-Klatscher sowie das medial-politische Kartell sind strukturelle Völkermörder, die unter Mithilfe ideologisch indoktrinierter Pöbelbanden ein viertes Reich unter dem Banner des Weltkommunismus errichten wollen!

MfG
Wanderer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s