Der Manipulationseffekt

Manipulation ist ein schier unerschöpfliches Thema, dennoch sind die Auswirkungen weitestgehend unbekannt. Aber mit dem Auftreten der Horrorclowns kratzt dieses allumfassende Thema bereits an die Hintertür – es geht um das Erzeugen von Ängsten. Schon mehrfach habe ich in diesem Blog genau das thematisiert, wenngleich mit unscheinbarem Erfolg. Dennoch ist dieses Thema wichtiger denn je. Als ich vor etwa zwei Jahren versehentlich auf einer sogenannten Gegendemo von PEGIDA gelandet bin habe ich life, laut und in Farbe mit ansehen können, wie Angst instrumentalisiert wird. Die Opfer des Systems waren schon damals Schüler denen eingehämmert wurde, dass sich überall in Dresden Nazis befinden und niemand sicher ist – man solle daher besser in Gruppen gehen und nicht allein.

Treibt man solcherart Manipulation auf die Spitze, kann selbst ein unscheinbarer und schon lächerlicher wirkender Anlass zu hysterischen Ausfällen führen. Ein solches Video ist nun aufgetaucht. Es zeigt, dass selbst nichtige Anlässe zu Überreaktionen beim Opfer führen und ich merke hierbei ausdrücklich an, dass es sich dabei nicht um eine „allgemeine“ Fehleinschätzung des Opfers handelt, sondern um ein Abbild der Realität, aufgenommen durch einen unbeteiligten Dritten.

MfG
Wanderer

Advertisements

2 Gedanken zu „Der Manipulationseffekt

  1. Pingback: Manipulation ist ein schier unerschöpfliches Thema, dennoch die sind Auswirkungen weitestgehend unbekannt. Aber mit dem Auftreten der Horrorclowns kratzt dieses allumfassende Thema bereits an die Hintertür – es geht um das Erzeugen von Ängsten. Schon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s