Ein Hinweis auf Frankreich

Die meisten wissen diesbezüglich nur irgendwas über Unruhen und dass die Regierung – um es mal salopp zu sagen – Scheiße ist – also hüben wie drüben. Die vielen Bilder, Videos und Artikel im Netz haben aber einen kräftigen Beigeschmack. Präziser, einen rot/grünen Beigeschmack! Die treibenden und offensichtlich sehr destruktiven Kräfte in Frankreich kommen (wie auch bei uns) aus dem linken Spektrum – die ebenfalls den Nationalstaat und die Demokratie abzuschaffen gedenken. Ich bin der Meinung, dass in der aufgeklärten Szene nicht nur das Geschehen kommentiert werden sollte sondern vielmehr darauf geachtet werden muss aus welchen Kreisen und auch wie(!) darüber berichtet wird!

Das rot/grün durchtränkte Damoklesschwert schwebt bereits über uns! Seid wachsam!

MfG
Wanderer

Advertisements

10 Gedanken zu „Ein Hinweis auf Frankreich

  1. Rot-Grün und die gegenderten Feministinnen sind das unsägliche Erbe der 68er-Bewegung und damals bereits begonnen habenden antiautoritären Erziehung (gipfelnd im heutigen unverantwortlichen „Bildungsplan“, der schon Kleinkinder nachhaltig in ihrer Seele verdirbt), die u.a. einen Pflastersteine auf Polizisten werfenden Joschka Fischer hervorgebracht hat. Diese (falschen) „Alternativen“ (nicht zu verwechseln mit der AfD, einer echten Alternative für Deutschland gegenüber dem sonstigen, gleichwertig austauschbaren Parteifarben-Einerlei) haben leider das Potential, noch gar den Untergang Europas proaktiv vollends herbeizuführen. Deswegen fördern sie ja z.B. großflächig den hierzulande kulturfremden Islam, eine gewaltgeprägte Ideologie mit religiösem Überbau („Heiliger Krieg“) zur Errichtung eines Kalifats. Das muß man wissen. Und solches zeigt sich bereits im Ansatz deutlich in Frankreich, ernstlich warnend, insbesondere auch an die Adresse Deutschland gerichtet. Was muß noch erst alles geschehen, bis man endlich aufwacht?

    • „Diese (falschen) „Alternativen“ (nicht zu verwechseln mit der AfD, einer echten Alternative für Deutschland gegenüber dem sonstigen, gleichwertig austauschbaren Parteifarben-Einerlei) haben leider das Potential, noch gar den Untergang Europas proaktiv vollends herbeizuführen.“

      Ein Schreibfehler? Sollte bestimmt wie folgt lauten:

      Diese (falschen) „Alternativen“ (nicht zu verwechseln mit der AfD, einer echten Alternative für Deutschland gegenüber dem sonstigen, gleichwertig austauschbaren Parteifarben-Einerlei), haben leider das Potential, gar den Untergang Europas proaktiv vollends herbeizuführen.

      • Nein, kein Schreibfehler. Sondern doch wohl genau der gleiche Sinn. Das Weglassen des Wortes „noch“ bringt da mE jetzt keinen so wirklich wesentlichen Unterschied, oder?

        Zu dem genannten Szenario wird es vermutlich _noch_ kommen, so meinte ich das. Es dräut ja schon bedrohlich am westlichen Horizont. Nur kann sich das kein vernünftig und verantwortungsvoll denkender Mensch je wollen oder auch nur zulassen. Deswegen klären wir mittels vernetzter Strukturen darüber auf und erreichen auf diese Weise hoffentlich viele Empfänger, damit es nicht bald ganz zu spät ist für alles.

  2. „Das rot/grün durchtränkte Damoklesschwert schwebt bereits über uns!“

    Was kümmert mich rot/grün (oder Frankreich, Deutschland, Terrorhelvetien, die USA, Russland), während die Agenda 2030 auf Hochtouren implentiert wird, ohne dass es mehr als ein paar weniger der seltenen Ausnahmen überhaupt erst bemerken?

  3. 1. Die AFD ist keine Alternative, da sie eine BRD-Systempartei wie alle anderen ist. Demokratievortäuschung halt. Die AFD besteht aus alten CDU und FDP Politikern.

    2. Eine wahre linke Opposition als Partei gibt es nicht in der BRD. Die NPD ist zwar vom Programm völkisch und sozialistisch,was also als links zu betrachten ist ( pro Arbeiter war DAP / später NS-DAP war Kapitalfaschistisch), jedoch V-Mann gesteuert und finanziert wie die ANTIFA.
    Der Blick nach links oder rechts, läßt den Blick nach oben vergessen !
    Lenin, Stalin, Marx, Rosa L. etc. sind Schausteller der gespielten Opposition bezahlt vom Kapital.
    1968: Gewerkschaften und Schausteller wie Rudi Dutschke haben die Arbeiter schon immer verraten, ganz nach Anweisung ihrer Kapitalsträger. Die stalinistische Gewerkschaft in Frankreich, versucht dies auch wieder.

    Ein Vorteil zu 1968: Die Gewerkschaften haben eine viel geringere Mitgliederzahl als damals. Damit ist der Einflußbereich ( Kapital ) viel geringer als 1968.“ Nuit deb…“ wird dort auch nicht helfen.

    Also laß doch deinen Propaganda-Quatsch links oder rechts rot oder grün bla bla bla

    Danke

    MfG

    • „Also laß doch deinen Propaganda-Quatsch links oder rechts rot oder grün bla bla bla“

      Hier ist nicht die Seelsorge! Wenn du ein Problem hast, wende dich an das Fachpersonal, das für solcherlei Ausfälle zuständig ist! Danke

    • Also sachlich gesehen trifft Widukind mitten ins Schwarze.

      Dem Wanderer Propaganda-Quatsch vorzuwerfen halt ich indes aber genauso übereilt wie des Wanderers Riposte darauf…

      • Bei Reiz-Reaktions-Maschinen wie dem Widukind kann ich nicht an mich halten – muss ich auch nicht. Wahrscheinlich gehört dieser Poster zu den Leuten, die in jedem Artikel, jedes Thema berührt wissen wollen – ähnlich denen, die an Distanzeritis leiden.

        MfG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s