Parteien sind Handlanger der Hochfinanz und der Wirtschaft

Fakten und Argumente sind anno 2016 nicht in der politischen Debatte erwünscht. Das erkennen wir daran, das dass Volk mit unlauteren Mitteln vom politischen Establishment regiert, genauer, mental unterjocht wird. Im Artikel Klartext – Unser Land wurde gekapert, habe ich schon darauf hingewiesen, dass nicht Parteien und erst recht keine Volksvertreter dieses Land regieren sondern Lobbyisten, die Befehle aus Transatlantien und UK befolgen. So undemokratisch wie es Sigmar (das Pack) Gabriel in die Spitze des politischen Establishments geschafft hat, so undemokratisch verfolgt er auch eigene Ziele. Immerhin hat es sehr eilig, die transatlantischen Knebelverträge TTIP und CETA unter Dach und Fach zu bringen und es stört diesen Scheindemokraten rein gar nicht, wenn er dabei das Parlament umgeht. Dieser (A)Sozialdemokrat, der eigentlich ein Fürsprecher der Arbeiterklasse sein sollte, will unbedingt und noch vor der Sommerpause ein Pamphlet durchwinken, dass den Ausbeutern Tür und Tore öffnet.

Die SPD hat sich seit eh und jeh an der Arbeiterklasse versündigt. Dass aber die sogenannte „Linke“ auf den gleichen Zug aufspringt, hat sich wohl vor 10 Jahren noch niemand denken können. Auch die „Linke“ hat eine Transformation hinter sich. Die Losungen und Schlagwörter sind zwar die Gleichen aber deren Inhalte wurden ausgetauscht. Bei allen Schwafelrunden wird das Wort Humanität ganz besonders betont. Was an der, seit 2015 andauernden Invasion human sein soll wissen weder Befürworter, noch Unterstützer, denn es gibt kein Argument, dass jungen Männern mehr Humanität zugesteht, als den zurück gelassenen Frauen, Kindern und Greisen. Das politische Establishment zählt seit der Schröder-Regierung zu den Verursachern humanitärer Katastrophen, wälzt aber dessen Folgen immer mehr auf die Bürger ab. Wie hintertrieben das ist, kann sich jeder selbst ausmalen.

Die Grüninnen sind nicht minder menschenfeindlich. Joseph Fischer, ein Grünling, hat skrupellos den Krieg auf dem Balkan angefacht. Der Grund dafür: ihm war daran gelegen, nach der politischen Karriere in die „freie“ Wirtschaft zu wechseln und als beratender Taxifahrer an einem Pipeline-Projekt zu partizipieren – das (welch Wunder) genau durch den Balkan verlaufen sollte. Fischer ist eine skrupellose Drecksau und das haben jene Kreise mitbekommen, die sich um Georg Soros bewegen. Ich bin davon überzeugt, dass Fischer von Soros als U-Boot bei den Grünen eingeschleust wurde – ohne abgeschlossenes Studium, ohne Berufsausbildung und ohne Skrupel, ein idealer Verräter. Es sind nicht nur die Grünen, der gesamte Parteienapparat ist von transatlantischen Interessenvertretern unterwandert und vor diesem Hintergrund ist auch die politische Marschrichtung durchaus plausibel.

Aber nicht nur die Parteien verraten jegliches Ideal. Auch die Presse- und Medienlandschaft ist durch subversive Elemente kontaminiert. Hand in Hand arbeiten Politkaste und Medien gegen die einstige europäische Idee, gegen nationale Interessen und für eine globale Vormachtstellung des Banken- und Wirtschafts- Establishments. Ihre Werkzeuge heißen Geheimdienste, NATO, UNO, Weltbank und ihr Ziel ist die totale Unterwerfung der Menschheit. Nachdem der Balkan ausreichend destabilisiert ist, wurde mit dem Angriff auf die Ukraine ist ein weiteres Feuer gelegt – wiederum mitten in Europa! Und der nahe und mittlere Osten ist bereits und in jeglicher Hinsicht, Opfer einer verruchten Wirtschafts- und Finanz- Clique geworden. Mit der Invasion millionen junger Männer wird nicht nur Europa destabilisiert sondern auch der nahe und mittlere Osten und weite Teile Afrikas wehrunfähig gemacht.

Lasst euch nicht weiter von der Mafia an der Nase herum führen! Angesichts der genannten Tatsachen muss folgender Flyer der „Linken“ als Selbstausladung verstanden werden. Danke für die Zusendung.

linke01

20160428_133150

MfG
Wanderer

Advertisements

4 Gedanken zu „Parteien sind Handlanger der Hochfinanz und der Wirtschaft

  1. Hat dies auf BildDung für deine Meinung rebloggt und kommentierte:
    Wir haben eine Parteienkratie der HochFinanz.
    Die Vereinigung von Wirtschaft und Politik nennt man FaschismUS.

    madeleine albright & joschka fischer
    Joschka Fischer arbeitet e für Madeleine Albright

    „In Rußland und Deutschland müssen 90 Prozent der Bevölkerung vernichtet werden.“
    Madeleine Albright – jüdischstämmige US-Politikerin im Jahre 1999

    Die jüdische (damals noch) US‑Botschafterin bei der UNO (und spätere US‑Außenministerin) wurde am 12. Mai 1996 von dem gleichfalls jüdischen Journalisten Leslie Stahl vom amerikanischen Fernsehsender CBS gefragt: «Wir haben erfahren, daß 500.000 irakische Kinder [infolge des 1. Golfkrieges und des anschließenden fast totalen Embargos] gestorben sind, mehr als die Toten von Hiro­shima. Glauben Sie, daß das es wert ist?» ‑ Frau Albrights eiskalte Antwort: «Ich denke, das ist eine sehr harte Wahl, aber der Preis – wir denken, der Preis ist es wert.» (Zitiert nach “Lectures Francaises” n° 548, Dezember 2002, S. 10 – Albright wörtlich: “I think this is a very hard choice, but the price, we think the price is worth ist.”)

    https://bilddung.wordpress.com/2014/07/26/uber-die-kunst-geschichten-zu-falschen/


    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/01/13/condoleezza-rice-go-to-hell/

    Mafia Korruption – Clinton 1 Mrd., Joschka Fischer 100 Mio.- Holger Strohm
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/07/08/die-schopfung-war-perfekt-dann-kam-der-eugeniker/


    https://bilddung.wordpress.com/2013/09/19/bundestagsscheinwahl-in-mausland/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s