Demokratie war gestern – willkommen in der Korpokratie

Ebenso wie die Diktatur, ist nun auch die Demokratie ein Relikt vergangener Zeiten. Eine Tatsache, der sich jeder Einzelne erst einmal stellen muss. Werfen wir einen kritischen Blick auf die Handlungen unserer „Politiker“ sollte schon auffallen, das diese den Interessen der Wähler und Nichtwähler entgegen laufen. Aber welche Rolle spielen überhaupt unsere „gewählten“ „Politiker“ bzw. die „Regierung“? Keine Mindere, als die von Interessenvertretern international agierender Kartelle – sie sind quasi verbeamtete Lobbyisten. Was auf den ersten Blick weit hergeholt scheint, lässt bei genauerer Betrachtung nur diesen einen Schluss zu. Mittlerweile ist es eine Binsenweisheit, dass die Staatschefs der westlichen „Wertegemeinschaft“ nur Marionetten eines übergeordnetem Systems sind. Diese Tatsache hat schon einigen Machthabern aus der südlichen Hemisphäre den Kopf gekostet, nämlich immer dann, wenn sie der Meinung waren eine eigene Politik ungestraft durchsetzen zu können. Diese „Machthaber“ wurden uns, nachdem das Urteil über sie gefällt war, von unseren qualitätsfreien Medien als Despoten oder zweiter Hitler verkauft.

Der Ablauf ist immer gleich. Urplötzlich tauchen „Oppositionelle“ auf. Diese sind in aller Regel gut organisiert, besitzen modernste Technik, Waffen und sie gehen mit unverhältnismäßiger Brutalität vor. Das wirft schon mal die Frage nach deren Organisationsstruktur und den, für Waffen, Kommunikation und Transport bereitgestellten Mitteln auf – was unsere qualitätsbefreiten Medien übrigens nie hinterfragen. In unseren Breiten sind ähnliche Strukturen erkennbar, nur, dass diese in umgekehrter Richtung, gegen die Bevölkerung agieren. Wer sich die Frage stellt, warum hierzulande das Volk zur Zielscheibe wurde, dem dämmert recht bald, dass diese, von diesem Volk gewählten Politkasper, nichts anderes als Ich-AG’s sind denen a) das Volk scheißegal ist und b) lediglich die eigenen Interessen am Herzen liegen. Sie sind Vollstrecker der internationalen Kartelle und letztere infiltrieren und instrumentalisieren auch gern mal sogenannte oppositionelle Gruppen und/oder Parteien. Die Partei „die Linke“ ist eine davon. Wenn gestandene Linke scharenweise ins gegnerische Lager wechseln, muss dem etwas vorausgegangen sein. Ein Sinneswandel wäre eine Erklärung aber das ist kein Massenphänomen.

Wahrscheinlicher ist da schon eher, dass diese „Linke“ infiltriert wurde, so wie einst NPD, DVU und die Piratenpartei. Das würde auch zumindest ein Stück weit erklären, warum nicht Sahra Wagenknecht an der Spitze dieser Partei steht, sondern eine blasse Persönlichkeit wie diese durchgeknalle Kipping(1). Die Grünen hingegen spielen eine Sonderrolle als Sammelbecken für geistigen Durchfall. Bedauernswert ist, dass es noch heute gesellschaftliche Zombies gibt die glauben, dass die Grünen für Umweltschutz stehen. Genau das Gegenteil ist der Fall! Die Grünen stehen für das Chaos, für alles Unnatürliche und selbstverständlich gegen das, was uns als Schöpfungsprozess bekannt ist. Die Grünen schöpfen nicht, sie zersetzen in allen Bereichen. Das kommt daher, weil die Grünen als trojanisches Pferd geschaffen wurden. Betrachtet man Karriere und Taten eines Joseph Fischer(2) und bringt diese mit seiner unbestreitbaren Nähe zu Soros in Verbindung wird sehr schnell deutlich, wer diese „Partei“ als Opposition aufgebaut hat und woher die Mittel dafür flossen. Mit anderen Figuren aus dieser Fraktion verhält es sich ähnnlich. Und in dieser Partei erhalten auch Totalversager wie Roth(3) und Özdemir einträgliche Pöstchen. Roth zum Beispiel, betreibt Türkeipolitik und spätestens an diesem Punkt muss sich der geneigte Leser fragen, was daran „grün“ sein soll – vom Genderblödsinn ganz zu schweigen.

Sowohl bei den Linken als auch bei den Grünen fällt auf, dass sie nichtlebensfähige Konzepte propagieren und das innerhalb eines Wirtschaftssystems, dass deren Ansprüchen nicht einmal ansatzweise gerecht werden kann. Der feuchte Traum vom Sozialismus und Kommunismus linker Ideologen ist mit dem etablierten Wirtschaftssystem genauso unvereinbar wie der vermeintliche Umweltschutz von grünen Dummschwätzern. Das legt den Schluss nahe, dass diese „Oppositionen“ mittlerweile zu einem Herrschaftsinstrument in der Korpokratie verkommen, weil total unterwandert sind. Wie unsere „Regierung“, so ist auch die „Opposition“ mit blassen, charakterlosen Gestalten durchsetzt. Dieser ganze Apparat dient ausschließlich multinationalen Konzernen. Sie sie sind es, die das Ganze fördern und finanzieren und unsere „Regierung“ ist in diesem miesen Spiel nichts anderes als ein Lobbyverein, der die Interessen multinationaler Konzerne außerhalb der uns bekannten Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung vertritt!

Die BRTäuschland ist für diesen Abschaum lediglich eine Menschenfarm, so wie die Ukraine oder auch oder Ex-Jugoslawien, Syrien, Libyen, der Irak und wo immer „Oppositionelle“ mit brachialer Gewalt vorgehen oder mit Hilfe von Bomben „demokratisiert“ wird. Regierungen sind nichts anderes das Kasperletheater für die Massen. Sollten Regierungschefs die Pläne ihrer Bosse durchkreuzen, werden sie von den Handlangern der Multinationalen beseitigt und wenn die Bürger aufbegehren, so wie hierzulande, werden die Bluthunde der qualitätsfreien Medien auf sie gehetzt und die führen letztendlich „nur“ aus, was ihre Besitzer verlangen!

MfG
Wanderer

(1) Kipping wird weder zum reformorientierten noch zum linken Parteiflügel gezählt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Katja_Kipping
(2) https://de.wikipedia.org/wiki/Joschka_Fischer
(3) https://de.wikiquote.org/wiki/Claudia_Roth

Advertisements

4 Gedanken zu „Demokratie war gestern – willkommen in der Korpokratie

  1. Für meinen Teil habe ich dieses Politikertheater und die Akteure schon lange unter „entbehrlich“ abgeheftet. Das Thema wurde von dir aber wieder einmal schön zusammengefasst… Zu DEM, was uns alle derzeit so sehr bewegt, möchte ich einmal ein paar Ereignisse, gemäß meiner Logik, in Reihe bringen:

    „Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein!” war 7/14 der O-Ton der Musels auf deren Demos, als Antwort auf die Bombardierungen Israels im Gaza-streifen. Das war gesteuert und ein Test. (Die Angriffe im Gaza gingen AUSSCHLIEßLICH gegen Deutschland!)
    Dann und darum wurde 12/14 Pegida (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) als Gegenpart(ei) ins Leben gerufen.
    Zur Neujahrsansprache gab es die Einladung Merkels für Glücksritter der kriselnden Gebiete, ALLE muslimischer Ausprägung, welche bekanntlich langzeitstrategisch zu eben diesen gemacht wurden. (nicht nur Kriegsgebiete, ist ja klar)
    Nun sind so 2Millionen hardcore- Oppositionisten eingereist. Was wird passieren wenn Israel Gaza wieder bombardiert?
    Vorher müssen unsere Zuwanderer natürlich noch Bescheid wissen, daß der Schutz Israels allen Deutschen eine Herzensangelegenheit ist… Staatsräson ist es ja, wenn auch kein Staat…

    LG

  2. Pingback: Demokratie war gestern – willkommen in der Korpokratie – Der BRD Schwindel | ERWACHE!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s