Zeitzeugnis

Wir sind Zeitzeugen eines der größten und zugleich abscheulichsten Menschheitsprojekte der Weltgeschichte. Es handelt sich dabei um ein Projekt selbst ernannter Eliten, dass über ein Falschgeldsystem und unter Zuhilfenahme psychologischer Gewaltanwendung, medialer und pädagogischer Indoktrination auf die Zerstörung des Gemeinwesen abzielt – nicht zu letzt, um über billige Arbeitssklaven bei maximalem Profit zu verfügen. Als eines der größten Arschlöcher hat sich ein gewisser Georg Soros hervorgetan, ein Unmensch, der schon immer ein erhebliches Defizit an Empathie hatte. Im Alter kam dann etwas hinzu, dass hierzulande als Altersbosheit bekannt ist. Gleiches kann auch von einem gewissen Rockefeller behauptet werden, denn sowohl Soros‘ als auch Rockefellers Ambitionen sind weitestgehend deckungsgleich.

Die beiden hier genannten Namen sind als Synonym für eine weit vernetzte Mafia zu verstehen, denn die Liste solcher Individuen ließe sich um viele Namen erweitern – zum Beispiel Rothschild, Warburg u.v.a.m. Was den wenigsten bewusst sein dürfte und auch immer wieder in den Hintergrund gedrängt wird ist aber folgendes. Solche Un(ter)menschen kennen keine Staaten, keine Nationen, keine Gesetze. Sie kennen nur das Recht des Stärkeren und sie nehmen sich dieses zweifelhafte Recht über ihre Marktmacht, ihre Netzwerke, um ihr überbordertes Ego zu befriedigen. Zum Beispiel haben diese Ganoven unter dem Deckmantel der Gemeinnützigkeit Netzwerke geschaffen, die allein ihren Interessen dienen und im Glauben etwas gutes zu tun, werden sie von vielen eifrigen Händen unterstützt.

Das Wirken von Individuen wie Soros und Rockefeller kann unter dem Sammelbegriff Perfidie zusammengefasst werden.

Als Perfide […] werden Handlungen einer Person oder Personengruppe bezeichnet, die vorsätzlich das Vertrauen oder die Loyalität einer anderen Person oder Personengruppe ausnutzen, um beispielsweise in geschäftlichen Beziehungen oder in militärischen Auseinandersetzungen einen Vorteil zu erlangen. Das bewusste Erzeugen eines solchen Vertrauens durch entsprechende Maßnahmen ist dabei oft ein wesentlicher Teil einer perfiden Handlung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Perfide

Vertrauen und Loyalität sind aber nicht die einzigen Eigenschaften, die solch fragwürdige Gestalten missbrauchen. Ideologien und Konfessionen lassen sich ebenfalls missbrauchen und das erleben wir bei den extremistischen Gruppierungen tagtäglich mit der vermeintlich links-ideologischen Antifa, dem grünen Irrsinn von Gender und Frühsexualisierung oder dem Islam. Selbstgerechtigkeit kennt bekanntlich keine Grenzen. Das gilt vor allen, wenn sie Unterstützung durch weltumspannende Netzwerke erhält, die sogar bis in die Politik und Mainstream-Medien reichen. Angesichts dessen erübrigt sich jegliche Diskussion über Demokratie und Sozialstaat. Es gibt keine Demokratie, es gibt nur die Mafia und deren Bosse!

Vielleicht hat sich der Eine oder Andere schon gefragt, wie die sogenannte Antifa in das Zeitgeschehen passt. Diese Frage ist relativ einfach zu beantworten, wenn man gewillt ist die Realität anzuerkennen. Diese Realität wird gemeinhin als Kapitalismus bezeichnet, eine Wirtschaftsordnung, die schon in den Schulbüchern als das Nonplusultra gilt. Aber hinterfragt man dieses System, kommen berechtigte Zweifel daran auf. Vor allem dann, wenn man begreift, dass die Führer der Antifa im Westen sozialisiert wurden, also innerhalb eben dieser kapitalistischen Wirtschaftsordnung. Sie haben nur eine Fiktion, eine vage Vorstellung von dem im Kopf, was sie Sozialismus oder Kommunismus nennen, greifen aber (und nicht nur zum Selbsterhalt) auf die Strukturen der etablierten Wirtschaftsordnung zurück, die sie tagein tagaus verteufeln. Sie machen gar ein Geschäft aus ihrer Ideologie und lassen sich dafür fürstlich von jenen bezahlen, die sie als Nazis beschimpfen – ja, auch das ist perfide. Humanismus und Menschenrechte interessieren die einen Scheißdreck! Das sind nur Phrasen für den dummen Straßenmob.

Ein genauerer Blick auf das sogenannte Bündnis 90/die Grünen lässt es einem kalt den Rücken herunter laufen. Sie spielen seit Jahrzehnten und mit Hilfe der Öko-Masche ein falsches Spiel indem sie ihren Wählern Engagement für die Umwelt vorgaukeln. Die Grünen sind durchsetzt von Versagern und Speichelleckern. Ein Joseph Fischer (eng mit Soros) ist nicht der Einzige, der transatlantische Interessen vertritt. Auch der Genderschmutz hat seinen Ursprung in eben jenen Netzwerken, die von Soros & Co gespeist werden und halb-gebildete wie Claudia Roth übernehmen solche kruden Ideen, ohne dabei eine natürliche Ordnung zu berücksichtigen. Dass die Grünen immernoch im Politbusiness vertreten sind lässt aber auch tief in den geistigen Zustand jener Zielgruppe blicken, die „Grün“ wählen. Es sind vornehmlich Lehrer und Beamte, also jene, die uns verwalten und/oder unsere Kinder zu dem machen, was die Mitläufer der Antifa heute schon sind – einem ideologisch indoktriniertem Mob.

Rockefeller, Soros, Rothschild und ihresgleichen sind jener Gruppe zuzurechnen, denen buchstäblich die gesamte Welt der Finanzen, des Handel, der Produktion, Rohstoffgewinnung, des Marketings, der Medien und des Dienstleistungsgewerbes gehört. Sie dominieren quasi alle Bereiche unseres Lebens und sie sind es, die Weltpolitik betreiben. Was die Politkaste in trauter Einigkeit mit dem Medienkartell hier anrichtet, ist den Thinktanks eben dieser Netzwerke entsprungen! Auf der Suche nach der Wirklichkeit fallen bestimmte Personengruppen und Einzelpersonen immer wieder besonders negativ auf. Es handelt sich dabei um Personen, die sich einem gewissen Volk zurechnen, dass, wie uns immer wieder eingebläut wird, besonders viel Leid erfahren haben will. Wer bei der Erwähnung von Juden gleich zusammen zuckt, ist aller Wahrscheinlichkeit nach Opfer einer ganz miesen Gehirnwäsche. Aber es sind immer wieder Juden wie Soros und Rothschild, Gruppen wie die ADL oder auf der unteren Ebene, Merkel, Friedman, Kahane, Knopp und wie sie alle heißen, die sich in selbstgefälliger Arroganz über die Fleischtöpfe der Steuerzahler hermachen, obendrein Unfrieden stiften und ideologisch vernebelte Massen aufeinander hetzen.

Die viel besungenen Opfer haben sich als Täter entpuppt und scheuen weder Licht noch Öffentlichkeit, um ihr schändliches Werk fortzusetzen. Sie wähnen sich sicher und dazu haben sie allen Grund. Die Deutschen sind für dieses Pack nichts anderes als Freigänger in einem Freiluftknast und die Polizei (ehemals Freund und Helfer) wird als Knastaufsicht missbraucht. Ich sehe sie täglich, wenn sie „Verkehrssünder“ jagen und abkassieren, während die Politmafia ihr unheiliges Werk unbescholten fortsetzen kann. Es sieht ganz danach aus, dass die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung das höchste Gut dieser Möchtegern-Polizisten ist – man möchte ihnen am liebsten auf die Motorhaube speien.

Diese Gesellschaft ist bis ins Mark verdorben, verfault und alles, was verdorben ist, ist dem Zerfallsprozess ausgesetzt. Dieser Prozess folgt ehenen Gesetzmäßigkeiten und der Gegenwärtige heißt Vergänglichkeit. Alles, was einen Anfang hat, hat auch ein Ende!

MfG
Wanderer

Stoppt die Irren!

Während die Hinterbliebenen in Brüssel um ihre Angehörigen trauern und freiwillige Ermittler der Wahrheitsbewegung auf Spurensuche gehen, also effektiv einen Beitrag zur Aufklärung leisten, ergießen sich rot/grüne Hassmenschen in populistischem Schwachsinn. Dabei sind es rot/grüne, die sich als Wegbereiter für den Terrorismus (ganz gleich ob vom Staat, der EU, den USA oder ISIS initiiert) hervortun. Deren Geseire von Humanität, Menschenwürde und Hilfe für sogenannte Schutzsuchende ist an Verlogenheit kaum zu überbieten. Der neueste ideologisch verseuchte Schwachsinn wird über Twitter verbreitet, wo in den Tweeds behauptet wird, dass der angebliche Rechtspopulismus einer demokratisch gewählten Partei (AfD) schlimmer sei, als todbringende Bomben! An solcherlei Äußerungen ist ein Grad an Verblödung erkennbar, wie ihn sich Menschen mit einem gesunden Verstand nur schwerlich vorstellen können.

Aber es kommt noch schlimmer. Ein gewisser David Grade ist gar so verdreht im Kopf, dass nach den Brüsseler Anschlägen eine komplette Öffnung Europas für Fliehende (wie er sie nennt) nötig sei. Dieser Typ hat doch was an der Birne! Solche Individuen sind gefährlich für jede Gesellschaft. Mal abgesehen davon, dass dieser Herr Grade nicht befugt ist für die Allgemeinheit zu sprechen und seine Opfermasche im stillen Kämmerlein ausleben sollte, gehört er gut verwahrt in ein Arbeitslager – um wenigstens einmal im Leben einen sinnvollen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Die Liste solch fragwürdiger Emporkömmlinge ist lang und sie wird, vom allgemeinen Mainstreamhype befeuert, täglich länger. Der Irrsinn bricht sich Bahn in unserem Land, in Europa und kein Richter, kein Staatsanwalt, kein Polizist hat den nötigen Mumm, ihm entgegenzutreten.

Besonders verwerflich finde ich die Tatsache, dass rote und grüne Politganoven den Kuschelstaat genießen durften und unseren Nachkommen (eigene haben sie oftmals nicht) genau das verwehren, wovon sie reichlich profitiert haben. Sie beißen sprichwörtlich jene Hände, die sie füttern. Wären sie als Hunde und mit den gleichen Ambitionen zur Welt gekommen, wären solche Charaktere übrigens schon längst eingeschläfert worden! Aber in unserer „Demokratie“, die genau genommen nur noch ein Schatten ihrer selbst ist und nur noch in den Köpfen jener armseligen Individuen existiert, die sie finanzieren, wird sogar dem allerletzten Abschaum der Hintern gepudert, während die Lohnsklaven immer schneller und getrieben vom Mainstream, im Hamsterrad laufen müssen. Das ist ein unhaltbarer Zustand! Die Politkaste hat jede Menge Charakterschweine hervorgebracht und diesen ist der Gehorsam zu verweigern! Das gilt vor allem für die Polizei! Seit wann ist es üblich, dass die Polizei eine Mafia schützt oder gar ihre Befehle befolgt? Ja, die Politkaste ist eine kriminelle Vereinigung und wer das leugnet, steckt sehr tief im Selbstbetrug, mehr noch, der macht sich der Mittäterschaft schuldig!

Es gilt einen Bürgerkrieg zu verhindern. Aber das geht nur, wenn den Medienhuren das Maul gestopft und die Politkaste sowie ihre Vasallen aus den Schalt- und Schnittstellen unserer Gesellschaft entfernt werden. Es sind die Mainstream-Medien, die uns verhetzen und es sind Politganoven, die das noch befeuern! Genau genommen hat der Bürgerkrieg schon begonnen. Aber es ist ein Krieg des politischen Establishments gegen die Bürger und letztere sollten sich ein Herz fassen und sich wehren, bevor der Hexenkessel überkocht. Wie? Lasst euch krank schreiben, macht blau, nehmt Urlaub! Aber, um himmelswillen, finanziert diesen Moloch nicht länger!

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2016/03/23/twitterer-kolja-bonke-sammelt-nachdenkliche-stimmen-ein/

MfG
Wanderer

Die Volksverhetzung hat ein übergeordnetes Ziel

Mit dem Einzug der AfD in gleich drei Landesparlamente hat die schein-demokratische Landschaft einen neuen Prügelknaben, der sich hervorragend zur Ablenkung vom Wesentlichen eignet. Ich habe schon mehrfach erwähnt, dass der rot/grüne Straßenmob ungefähr so intelligent wie ein Meter Feldweg und daher leicht zu beeinflussen ist. Vordergründig geht es gegen rechts. Aber wenn man sich die rot/grünen Strukturen und ihre Gönner genauer betrachtet fällt auf, dass diese so gar nicht in die veröffentlichte rot/grüne Meinungslandschaft passen.

Angefangen mit der von Soros unterstützen Invasionswelle, bis hin zu ProAsyl und der dubiosen Amadeu Antonio Stiftung, die sich übrigens alle pro-humanistisch darstellen, zählen neuerdings auch reaktivierte alt-kommunistische Strukturen zu den Netzwerken, die sich scheinbar gegen „rechts“ wenden. Hier arbeiten „Klassenfeind“ und politisch links präsentierte Kräfte Hand in Hand und das sollte schon mal nachdenklich stimmen. In dieses Bild passt auch die Agenda Merkels, die niemand so recht kennt, außer sie und ihre Auftraggeber. Merkel hat jahrelang überhaupt keine Politik gemacht. Sie hat durch Unentschlossenheit geglänzt und sich dafür von den Qualitätslügenmedien feiern lassen.

Aber seitdem Merkel ins aktive Politbusiness eingreift (die Energiewende war ja nur der Anfang), produziert sie nur Gülle in Hülle und Fülle. Mit einer unbedeutenden Äußerung, die weder Einladung zum Gesetzesbruch, noch zur Masseneinwanderung ist (Asyl kennt keine Obergrenze), hat Merkel einen Stein ins Rollen gebracht, der vorher wohl platziert wurde. Seitdem verhärten sich die Fronten in der Bevölkerung und das kann Merkel nur Recht sein. Immerhin steht die Ratifizierung von TTIP auf dem Speiseplan, eine Kost, die sowohl Linke, Rechte und die bürgerliche Mitte verächten. Die Volksverhetzung kommt der Kanzlerdarstellerin entweder sehr gelegen oder sie wusste um die Konsequenzen ihrer „Politik“.

Die Bevölkerung dürfte jetzt zu beschäftigt mit anderen Problemen sein, als dass sie sich um die kriminellen Machenschaften der Politkaste im Verbund mit supranationalen Gangsterbanden kümmern könnte. Die Linken werden nicht zusammen mit vermeintlich „Rechten“ gegen TTIP auf die Straße gehen und wenn die Verträge erst einmal unterzeichnet sind, wird so langsam das Chaos zwischen den unterschiedlichen Ethnien geschürt. Die BRD wird dann zum Failed State und somit rapide an Leistungsfähigkeit verlieren – zum Wohle und Nutzen der supranationalen Platzhirschen. Das wird das einstweilige Ende des europäischen Traums, der BRD und aller libertären Bemühungen sein.

MfG
Wanderer

Revolution!

Darüber zu spekulieren was Merkel treibt ist müßig und führt zu nichts. Ihre auffallende „Icherei“, die sie stets in den Medien zum Besten gibt kann aber als Hinweis dafür gewertet werden, dass sie geflissentlich Rechenschaft über ihr Handeln ablegt – selbstverständlich mit und unter jubelndem Beifall des gleich geschalteten Qualitätslügenmedien-Kartells. Und das muss Merkel auch, denn den Posten als UN Generalsekretärin bekommt man nicht ohne Gegenleistung. Das wusste schon Kofi Annan. Das die Handlungen der selbstherrlichen Merkel Motive voraussetzen sollte ebenso einleuchten. Aber leider werden sie kaum bis gar nicht hinterfragt. Eine weit verbreitete Meinung ist die, dass die Deutschen abgeschafft werden sollen. Ich halte das nur für die halbe Wahrheit.

Es geht nicht allein um die Deutschen, sondern um die Abschaffung der gesamten weiße Rasse und deren gesellschaftliche Errungenschaften – zu Gunsten einer selbst ernannten Elite, die sich die ganze Welt unter den Nagel reißen will. Nicht der bloße Verdacht und die Spekulation über die Existenz eines solchen Plans sollte daher im Vordergrund stehen, sondern die Mittel und Taten derer, die ihn umsetzen. Ein Beispiel. Wenn ein Sigmar Gabriel (eigentlich Sozialdemokrat) die eigenen Wähler zu Gunsten einer Masseneinwanderung diffamiert, beleidigt und kriminalisiert aber zeitgleich lukrative Waffengeschäfte mit den Saudis abschließt, steht dieses Verhalten im Widerspruch zu allem, was einen sogenannten Sozialdemokraten auszeichnet.

Dass Gabriel dennoch so handelt lässt also den Rückschluss zu, dass er weder ein Vertreter des Volkes, noch Sozialdemokrat sein kann, sondern lediglich seine eigene kleine Gabriel GmbH vertritt. Gleiches kennen wir bereits von Schröder, Fischer, Riester und vielen anderen, die sich an den Leistungen deutscher Steuerzahler gesund gestoßen haben. Das wiederum lässt, ebenfalls im Hinblick auf die entmachteten Parlamente, den Rückschluss zu, dass es so etwas wie Politik überhaupt nicht mehr gibt. Das, was dem Bürger gemeinhin als Politik verkauft wird ist nichts anderes als der Selbstbedienungsladen einer korrupten Clique, die sich und ihre Wasserträger über das Volk erhoben hat.

Womit auch klar wird, dass Demokratie nur in den Köpfen der Bürger existiert. Durch die mediale Dauervergewaltigung kommt diese Überlegung bei der Bevölkerungsmasse gar nicht erst auf. Wenn dann eine Partei wie die AfD tatsächlich das Demokratieversprechen von der Regierungskaste einfordert, jaulen diese im Chor das ständig gleiche Lied von Populismus, Nazis und dergleichen Blödsinn. Sie machen also nichts anderes als das, was Lobyisten schon lange tun, die Konkurrenz verbeißen, um sich als Platzhirschen im Polit-Business zu behaupten. Und das Business ist klar definiert. Es wird von der Geschäftsführerin (Merkel, die auch als Generalbeauftragte angesehen werden kann) nach unten durch gereicht und die ganzen Einzeller, also von der Gabriel-GmbH über die Oppositions-GmbHs bis hin zu den Filialen der Länder (z.Bsp. Ramelow-GmbH) verfolgen, neben ihren kleinen Schmierengeschäften, vor allem auch das Big Business ihrer unantastbaren Chefin.

Stellt sich die Frage, wem Merkel unterstellt ist. Dem deutschen Volk jedenfalls nicht. Soviel ist sicher! Daraus folgt: Nicht nur Merkel muss weg, sondern mit ihr all jene, die diesen Politzirkus und unter Missachtung von Recht und Gesetz, zur Durchsetzung ihrer schändlichen Interessen instrumentalisieren. Und das geht nur über einen Aufstand – eine Revolution!

MfG
Wanderer

Das Stimmvieh ist wieder im Stall

Was an den Wahlergebnissen abzulesen ist, ist lediglich eine einzige Tatsache – das Stimmvieh wähnt sich noch in einer Demokratie. Was diese Landtagswahlen eigentlich bestätigen ist die simple Tatsache, dass alles so weiter geht wie bisher, nur mit neuen Prügelknaben in drei Landesparlamenten. Das hatten wir schon einmal und auch damals wurde weiter nach Plan verfahren. Wie die Kinderfickerpartei (B90/Die Giftgrünen) in Ba/Wü die 30% Marke überschreiten konnte, wird wohl für immer ein Geheimnis des Politbüros bleiben. Aber genau genommen spielt das keine wesentliche Rolle. Die BaWü’s stehen wohl auf frühsexualisierte ABC-Schützen, vielleicht, damit sie den 16jährigen Fünftklässlern aus anderen Kulturkreisen im Stehen einen blasen können…

Wie die JF das Wahlergebnis als Sieg für die Demokratie bezeichnen kann, erschließt sich mir überhaupt nicht. Im Schnitt 20% für die AfD ist und bleibt nur der fünfte Teil eines Erfolges. Auch ein Auto, dass nur zu 20% fertig gestellt wurde ist weder fahrbereit, noch als Auto zu bezeichnen und ein zu 20% fertiggestelltes Haus ist nichts anderes als eine Bauruine. Genau genommen sind die Wahlergebnisse eine Farce aber Hauptsache die Systemgläubigen können jetzt ruhig schlafen… Nun, ich kann es nicht und werde es wohl auch auf lange Sicht nicht können – jedenfalls so lange nicht, bis diese Parteiendiktatur vom Volkszorn demontiert wurde. Aber das wird nicht geschehen! Die Gründe dafür sind offensichtlich. Ein wesentlicher Grund ist, dass es kein deutsches Volk mehr gibt. Deutsche gibt es noch aber das Volk hat sich inzwischen selbst abgeschafft. Und genau diese Tatsache spiegelt sich in den Wahlergebnissen wider.

MfG
Wanderer

Seitenblicke

Die Deutschen haben sich mit dem Hereinbrechen der Siedlerwelle endgültig zum Spielball finsterer Mächte degradieren lassen! Während die einen versuchen, das Zerstörungswerk der Regierungskaste und ihrer ideologisch vergifteten Büttel umzukehren oder zumindest abzubremsen, manipulieren subversive Kräfte weiterhin und offenbar erfolgreich einen großen Teil der Bevölkerung. Und dann gibt es noch solche wie Ken Jebsen, die wahrscheinlich niemals begreifen werden, was hier (auf der Welt) in Wahrheit geschieht. Gerade Herr Jebsen ist einer von denen, der weiterhin an der Verantwortung eines ohnmächtigen Volkes festhält und den Bürgern eine erhebliche Mitschuld für das Leid in der Welt zuweist. Tja, was soll man zu soviel Betriebsblindheit noch sagen?

Herr Jebsen, nicht die Bürger sind für die katastrophalen Zustände weltweit verantwortlich (auch nicht durch Konsum oder Duldung), die Oligarchen, die Multis, sind es! Denen gehörten Armeen, Geheimdienste und dazu gehört auch die NATO! An deren Eingangstüren stehen zwar keine Namensschilder von Rockefeller, Schiff, Soros oder Rothschild aber schlussendlich sind es die Reichsten und Mächtigsten, die Volk gegen Volk in Stellung bringen. Das die Politik nur ein Laienspiel für unbedarfte Bürger ist, sei hier nur am Rande erwähnt. Fakt ist und bleibt, dass noch nie auch nur ein einziger Bürger einen Krieg vom Zaun gebrochen oder einen Drohnenmord begangen hat. Dies geschah immer(!) durch die Herrscherkaste und ihre Vasallen in Politik und Medien! Wenn also ein Herr Jebsen die Schließung von Ramstein verlangt, muss er sich schon an die richtigen Kreise wenden und nicht auf der AfD rumhacken. So viel zu diesem Thema!

Die BRDeutschland ist bekanntermaßen Rechtsnachfolgerin des Deutschen Reiches. Aber warum war nicht ebenso die DDR eine solche Rechtsnachfolgerin? Ich behaupte mal, weil es dort nichts zu holen gab. Der völkerrechtliche Fortbestand des Deutschen Reiches dient nur dem Zwecke der Plünderung Deutschlands und der Errichtung eines Brückenkopfes in Europa! Es handelt sich um ein Konstrukt der Kriegsgewinner – also der Machteliten und nicht etwa der USA, England oder Frankreich. Darüber sollten die „Reichsbürger“ mal meditieren. Derweil versuchen die Medienhuren und linke Spinner immer wieder, die Bevölkerung der BRDeutschland als Nazis dastehen zu lassen, was aber spätestes mit der Gründung der beiden deutschen Republiken als eine billige Manipulationsmasche abgetan werden kann. Mittlerweile sieht jeder Blinde, dass auch ideologisch links Eingenordete, dem Grundprinzip des Kapitalismus und somit dem schnöden Mammon huldigen. Den Griff in die Geldbörsen der Steuerzahler bezeichnen diese Kreise gern als Kommunismus oder Sozialismus, doch es ist nichts anderes als die Sicherung eines leistungslosen Einkommens. Aber der linke Straßenmob ist schlicht zu blöd, um die Machenschaften ihrer Protagonisten zu durchschauen. Ein Blick auf deren Kontostände dürfte sehr schnell für Ernüchterung sorgen – auch bei den Antifanten, der neuzeitlichen Prügel-SA.

Das Grundübel jedoch, verbirgt sich geschickt hinter einem Trümmerhaufen der erst durch Kriege, Wachstumsdrang und einem perfiden Geldsystem (dass dies alles erst möglich hat werden lassen) entstanden ist. Es sind die Superreichen und Mächtigen, die diese Welt zerstören! Mit Hilfe ihrer Stadthalter in der Politik unterdrücken, berauben und morden sie ganze Völker. Und im Schutz der Polizei, die nichts anderes macht als Bürger zu drangsalieren, treiben schwerstkriminelle Politiker ihr Unwesen. Ja, die Polizei macht sich täglich der Mittäterschaft schuldig und sie verbirgt sich dabei hinter einer konstruierten Scheinwelt von Gesetzen und Verordnungen, die den Verbrechern Vorteile verschaffen und den Bürgern die Luft zum atmen nehmen. Wäre die Polizei das, was sie vorgibt zu sein, würden tausende Polizisten ihren Arsch in Richtung Regierungssitze und Parlamente schieben und die Verbrecherbanden in Gewahrsam nehmen! Stattdessen verteilen sie lieber Knöllchen und plustern sich, Kraft ihrer Wassersuppe, vor unbedarften Bürgern auf. So handeln nur Feiglinge!

MfG
Wanderer

Dein Smartphone gehört Google

Du magst ein Smartphone besitzen, es bezahlt und weitreichende Verträge beim Erwerb abgeschlossen haben aber dein Smartphone ist in anderen festen Händen. Das allseits so beliebte Betriebssystem Android basiert zwar auf einem Linux aber spätestens beim Laden der Benutzeroberfläche hat es sich für die meisten Nutzer ausgelinuxt, denn dann übernimmt Google (im wahrsten Sinne des Wortes) die volle Kontrolle. Sobald der erste Kontakt mit dem Internet hergestellt wurde, beginnt diese Datenkrake mit ihren üppig gehaltenen Updates – und das beinahe täglich. Schon nach ein paar Tagen kann kein Smartphone Nutzer mehr nachvollziehen, mit wie vielen und welchen Updates er von Google zwangsbeglückt wurde.

Eines ist dabei so sicher wie das Amen in der Kirche, während jede noch so fragwürdige App Vollzugriff auf das System bekommt, so darf der Nutzer weder über Adminrechte verfügen, noch unliebsame Google Apps und die seiner Partner vom System verbannen. Selbst die Bereitstellung eines Root-Zugriffs durch Drittanbieter wird immer mehr erschwert und es tummeln sich gerade auf diesem Sektor viele zwielichtige Gestalten. Die Platzhirschen der Smartphonewelt wollen erst gar nicht ihre Vormachtstellung infrage gestellt wissen und verbannen jeden, der es dennoch wagen sollte rigoros aus dem Playstore. Was bleibt sind Schrott-Apps mit fragwürdigem Verhalten oder solche, die zwar Aktivitäten vorgaukeln, aber nie zu einem Ergebnis kommen.

Derweil saugt die Datenkrake Google Nutzerdaten bis die Leitungen glühen. Ich bezeichne Android mittlerweile als Google-OS aber in Wahrheit handelt es sich dabei um eine allumfassende Spyware, die nicht nur Metadaten abgreift sondern nahezu alles, was die Sensoren, Mikrofone und Cams der Endgeräte an Daten erfassen. Wer sich mit den Google-Einstellungen intensiver auseinandersetzt, versteht wovon hier die Rede ist. Aber es soll ja noch Menschen geben, die nichts zu verbergen haben…

MfG
Wanderer

Jobcenter stellt Zahlungen ein

Kurzmitteilung

Offenbar stellen Jobcenter und Rententräger grundlos Auszahlungen an Bedürftige ein. Bisher sind diese Meldungen sporadisch und haben eher Beschwerecharakter. Aber die Zuschriften häufen sich – und das auf meinem kleinen Blog! Unter den Zuschriften befinden sich auch entrüstete Aussagen von Rentnern, Frührentnern und Langzeitkranken, die ebenfalls auf ihr Geld warten. Den Zuschriften nach wird vielfach spekuliert, ob es sich dabei um einen flächendeckenden Wohnungsraub von Bedürftigen und Abhängigen handeln könnte, da mit ausbleibenden Mietzahlungen der „Rechtsweg“ eingeschlagen werden kann. Die Betroffenden kennen weder einen berechtigten Anlass seitens der Auszahlungsstellen, noch sind ihnen Forderungen oder Klagen der Jobcenter oder Rententräger anhängig!

MfG
Wanderer