Alles hat ein Ende

Dieser Blog wird mit Ablauf des Jahres 2015 stillgelegt! Im Unterschied zu anderen alternativen Medien war mir nicht daran gelegen, die täglichen Ungeheuerlichkeiten zu kommentieren – obwohl dies nicht immer ausgeschlossen werden konnte. Mein Anliegen war und ist, eine lösungsorientierte Denk- und Sichtweise zu etablieren. Dieser Herangehensweise ging die Erkenntnis voraus, dass tägliche Aufreger nicht zielführend sein können. Prinzipiell genügt es darauf hinzuweisen, dass die Lüge allgegenwärtig ist – statt für jede einzelne Lüge Zeit und Energie zu opfern. Ist diese Tatsache erst einmal in den Köpfen angekommen beginnt eine Veränderung von ganz allein – weil die Zeit reif dafür ist. Ähnlich wie die Nazi- oder Antisemitismuskeulen, sollte auch der Vorwurf der Lüge benutzt werden, um Zweifel an der Wahrhaftigkeit von Politikern und Mainstream-Medien zu säen.

Statt stundenlange Vorträge über Geschichte und Gegenwart zu halten (was gern mit Aufklärung verwechselt wird), ist die Enttäuschung der Menschen, also der Weg aus der Täuschung und des Selbstbetrugs heraus weit effizienter, als ständig Meinung gegen Meinung zu stellen. Aufklärung bedeutet Klarheit und Klarheit kann nie allein durch aufdecken von Lügen erlangt werden. Aus dem einfachen Grund, weil es zu viele Lügen gibt! Es ist wie ein Ping-Pong Spiel. Der Mainstream lügt und die alternativen Medien decken diese Lüge auf. Es folgt die nächste Lüge, dann die Nächste usw. Aufklärung erreicht man durch das streuen von Zweifeln am Wahrheitsgehalt der medial und politisch verbreiteten Lügen. Sind diese Zweifel erst einmal geweckt, wird die Lüge als allgegenwärtig wahrgenommen.

Es gilt also die Wahrnehmung, die Sinnesorgane zu stimulieren und nicht, wie üblich, ein Gefühl der Ohnmacht oder gar Angst zu erzeugen!

In eigener Sache:
Dieser Blog wird nicht gelöscht. Es kann sein, dass hin und wieder Artikel von mir veröffentlicht werden. Eine Kontaktaufnahme ist auch weiterhin möglich.

Ich wünsche allen Followern und Lesern ein gesegnetes Weihnachten.

MfG
Wanderer

Advertisements

Widerstand jetzt – gewaltsam

Einleitung

Durch ständiges Wiederholen von Mantras manifestieren sich Prägungen und diese werden dann fortan zu festen Bestandteilen des Lebens, des Weltbildes, des Denkens und des Handelns. Auf die gleiche Weise funktioniert NLP (Neuro-Linguistische Programmierung), nur mit dem Unterschied, dass es sich dabei um neuronale Injektionen von außen handelt. Diese Methode wird gern verwendet, um politische und/oder ökonomische Ziele zu erreichen. Diese, ich nenne sie NLP-Mantras, unterscheiden sich jedoch signifikant von selbst initiierten Mantras, denn letztere entwickeln sich aus einem persönlichen Denk- und Reifeprozess heraus, welcher stets als Referenzwert des momentanen Entwicklungsstandes angesehen werden kann. Somit ist es recht einfach, ein Mantra wieder aufzulösen. Anders verhält es sich mit NLP-Mantras. Sie halten durch permanente Wiederholung schleichend Einzug ins Unterbewusstsein und es ist gar nicht leicht, diese geistigen „Trojaner“ zu lokalisieren bzw. zu de-installieren. Dazu braucht es zuerst einer wichtigen Voraussetzung – die Aufgabe des Selbstbetrugs.

Ein Volk im Wach-Koma

Nehmen wir als Beispiel den Artikel über Gewalt und Gegengewalt. Den meisten Deutschen ist überhaupt nicht bewusst, wie wehrlos sie wirklich sind. Abgesehen von der physischen Entwaffnung durch die Herrscherkaste ist ein Großteil des deutschen Volkes auch geistig entwaffnet worden und somit unfähig zur Gegenwehr. Es ist daher von existentieller Wichtigkeit zu prüfen, ob die „persönliche“ Haltung zur Gewalt auch wirklich einem persönlichem initiiertem Mantra und somit der eigenen Lebensauffassung entspricht oder ob es sich dabei um angepasstes Rudelverhalten handelt, dem fataler weise ein NLP-Mantra zugrunde liegt. Im Gegensatz zum deutschen Lebensstil erleben wir immer wieder, dass Menschen aus fremden Kulturkreisen eine gänzlich andere Beziehung zur Gewalt haben. Oberflächlich betrachtet ist deren Gewaltbereitschaft das Ergebnis anhaltender Konflikte und Kriege. Aber bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass es sich bei diesen Fremden um manifestierte Gewaltbereitschaft, also eine Prägung handelt.

Umdenken

Treffen zwei unterschiedliche Kulturkreise mit gegenteiligen Gewalt-Prägungen aufeinander, kann dies nur katastrophale Folgen nach sich ziehen. Daher ist eine Überprüfung lange gehegter Einstellungen (so auch die persönliche Gewaltbereitschaft) überlebenswichtig – gerade für die reiferen Jahrgänge. Bei den Gegendemos der Gesinnungs-Faschisten sind anwachsende Gewaltbereitschaft und zunehmend Gewaltausbrüche zu beobachten. Sie wurden erfolgreich durch Umprogrammierung (NLP) an die neuen Bedürfnisse des Establishments angepasst, für den Einsatz von Gewalt enthemmt worden. Dass deren Gewaltbereitschaft absichtlich (durch injizierte Feindbilder) fehlgeleitet wird können sie nicht einschätzen, denn dazu fehlt es ihnen an Lebenserfahrung und Reife. Die älteren Jahrgänge in den Protestbewegungen hingegen folgen ebenso fehlgeleiteten Prägungen indem sie einem Mantra gleich, ständig Gewaltlosigkeit fordern. Diese Haltung ist ein Anzeichen dafür, dass deren Selbstschutz ausgehebelt wurde oder gänzlich versagt hat, denn Selbstverteidigung/Notwehr ist ein natürlicher, selbstauslösender Reflex, der im Normalfall keinerlei Kontrolle bedarf. Greift dieser Mechanismus bei drohender Gefahr nicht, wurde er höchstwahrscheinlich manipuliert.

Auflösung des Selbstbetrugs

Es ist überlebenswichtig, alle bisher eingenommen Standpunkte zu überprüfen, Hinweisen auf Konflikte mit Überlebensinstinkten nachzugehen und die vorhandenen Blockaden aufzulösen. Das ist insofern wichtig, weil Mantras oder auch NLP-Mantras den Selbstverteidigungsmechanismen übergeordnet sind. Eine Fehlinterpretation von „halte auch die andere Backe hin“ kann leicht dazu führen, dass eine bedrohliche Situation falsch eingeschätzt wird und diese Erkenntnis, die Letzte vor dem ewigen Lidschluss ist. Die jüngeren Generationen haben durch gesellschaftliche Verrrohung, Entwurzelung und vor allem Indoktrination, eine andere Einstellung zur Gewalt als Familienväter im besten Alter. Die Zeiten haben sich geändert und mit ihnen auch ihre Qualitäten. Die Zeit für eine friedliche Umkehr des eingeleiteten degenerativen Prozesses ist (so gut wie) abgelaufen und selbst wenn sich noch heute alle Deutschen zusammenschließen und dagegen ankämpfen würden, wäre dieser Kampf mit großen Opfern verbunden. Es gibt praktisch nur eine Handvoll Menschen in diesem Land, die diese Tatsache und ihre Tragweite erkannt haben. Eine erdrückende Mehrheit ist noch im Selbstbetrug gefangen und folgt den etablierten Regeln (feind)staatlicher Umerziehungsmaßnahmen – wie Lämmer, lassen sie sich von Schein-Autoritäten zur Schlachtbank führen.

Prioritäten setzen

Es ist richtig und wichtig, sich an Fakten zu orientieren und Mutmaßungen weitestgehend auszuklammern. Anhand von Fakten ist eine reelle Einschätzung der Lage möglich und die Fähigkeit, jede Situation richtig einschätzen zu können ist, heute mehr denn je, überlebenswichtig. Dazu gehört auch, vom weichen Bett der Hoffnung zu lassen und eigenverantwortlich zu handeln – Prioritäten zu setzen. Was hat denn Vorrang, die tägliche Fronarbeit oder dem verbrecherischen Treiben der Politkaste ein Ende zu bereiten? Mit einem beharrlichen Festhalten an Fronarbeit, Konsumgeilheit und einer unverbesserlichen Ignoranz gegenüber der Wirklichkeit werden die destruktiven Kräfte weiter genährt und daran werden auch wöchentliche Ohnmachts-Demonstrationen nichts ändern. Wir, das deutsche Volk, wurden unserer Heimat, unseres Vermögens und unserer Würde beraubt! Es kann also gar nichts wichtigeres geben als dessen Rückeroberung – und das bedeutet Kampf gegen das Establishment! Mit diesen Verbrechern an der Spitze wird es niemals Frieden geben! NIEMALS! Da die politische Führung schamlos Gesetze bricht, das Grundgesetz faktisch und praktisch außer Kraft setzt, ist das Volk nach Art 20 verpflichtet, Widerstand zu leisten! Der friedliche Widerstand zeigt seit über einem Jahr keine Wirkung also ist eine härtere Vorgehensweise erforderlich – und das sollten sich auch die Polizisten, die sich gern hinter Gesetzen verstecken, auf ihre Dienstwaffen eingravieren denn es sind ihre Dienstherren, die deutsches Recht und somit auch ihre Tätigkeiten ad absurdum führen!

Fazit: Den kriminellen Machenschaften des Establishments ist nur noch mit Gewalt beizukommen!

MfG
Wanderer

Klartext – gegen Gewalt hilft nur Gegengewalt

Gewalt ist ein Mittel zum Zweck. Kein redliches Mittel aber ein Gewalttäter erreicht damit sein anvisiertes Ziel – zum Beispiel Einschüchterung. Normale Menschen (sozialisiert und angepasst) lehnen Gewalt ab bzw. wenden diese nur in Ausnahmefällen an. Es gibt aber noch andere Formen der Gewalt. Politkaste und Mainstream-Medien bedienen sich zur Unterdrückung der Deutschen einer widerwärtigen und zugleich niederträchtigen Gewalt, einer Foltermethode, die ständig die psychische Belastungsgrenze tangiert – Psychoterror! Die Urheber dieses Psychoterrors schrecken offensichtlich vor nichts zurück, denn sie haben willentlich und über Jahre hinweg eine hoch explosive Situation geschaffen und immer weiter angeheizt – weil sie eskalieren soll!

Es gibt genau zwei Möglichkeiten, um damit fertig zu werden. Die Erste bedeutet Selbstaufgabe, Kapitulation und Unterwerfung mit der Folge, dass es für eine deutsche Nation keine Zukunft geben wird. Eine andere Möglichkeit ist die Selbstverteidigung, also die Aufnahme von Kampfhandlungen gegen das Regime, gegen die medialen Volksverhetzer und vor allem gegen die rot/grünen Terrorzellen. Die Gegner sind zwar in der Unterzahl, haben aber weit bessere Voraussetzungen als die deutschen Bundessklaven und können sich nahezu unbegrenzter Unterstützung erfreuen.

Als sicher gilt auch, dass es keine Rückführung der Ausländer geben wird! Im Gegenteil, es werden mehr kommen, sehr viel mehr, denn Merkel wird auf die „deutsche Verantwortung“ im kommenden Syrienkrieg verweisen und damit auch die letzten Dämme einreißen. Diese Situation kann sich nicht einfach in Wohlgefallen auflösen, denn die Psychopathen im Medien- und Politzirkus werden nicht aufhören, bis alles in Trümmern liegt. Es ist mehr als nur wahrscheinlich, dass eine durchgeknallte bundesdeutsche Führungskaste, die Angriffskriege legitimiert, Völker plündert und nach Belieben tauscht, auch die eigenen Landsleuten über den Haufen schießen lässt.

Es gilt, eine Entscheidung zu treffen. Entweder Volkstod oder Freiheit – du hast die Wahl!

MfG
Wanderer

Klartext – Unser Land wurde gekapert

Zählt man die Fakten zusammen ist die BRDeutschland

ökonomisch – in fremden Händen
juristisch – zu einem Moloch verkommen
politisch – völlig entartet
gesellschaftlich – am Ende
ideologisch – vergiftet
finanziell – ruiniert
kulturell – verarmt
international – der Lächerlichkeit preisgegeben
national-staatlich – faktisch aufgelöst

Allein die Tatsache, dass alle wichtigen Schaltstellen mit Abnickern, Denunzianten, Narzisten, Emporkömmlingen und/oder Pöstchenhaltern besetzt sind, ist doch schon so offensichtlich, dass sich nicht erst der Verdacht einer feindlichen Übernahme aufdrängen muss, nein, die BRDeutschland ist bereits gekapert worden und fest in den Händen einer bösartigen Clique! Die Umgestaltung und faktische Auflösung dieses Landes kann nur mit höchst kriminellen Energien erdacht, geplant und ausgeführt worden sein und das kann nur gelingen, wenn die Schaltstellen der Macht mit Kriminellen und Willfährigen Elementen besetzt sind. Der dafür notwendige Übernahme-Prozess ist jetzt, nachdem er über Jahrzehnte und durch massive Fremdeinwirkung immer mehr an Fahrt aufgenommen hatte, in seine finalen Phase übergegangen. Die Zerfallserscheinungen sind nun auch für treue Systemdiener deutlich sichtbar und weit und breit ist kein Hoffnungsschimmer in Sicht. Es sind enorm destruktive Kräfte am Werk und sie unterstützen und decken sich gegenseitig.

Die politische Führungskaste der BRDeutschland hat sich, mit Merkel als treibende Kraft, über Recht und Gesetz erhoben, sich selbst jedoch, der Strafverfolgung durch Weisungsgebote und Immunität entzogen. Mittlerweile schalten und walten sie wie Despoten, betreiben modernen Sklavenhandel, beleidigen Bürger, zerstören Existenzen, diffamieren jeden Protest und sie rühren nebenbei noch kräftig die Kriegstrommeln. Um diese Saubande zu entmachten bedarf es anderer Mittel und Wege denn, wie bereits erwähnt, hat diese Politmafia den Rechtsweg speziell für sich ausgeschlossen. Sie regiert mit Methoden, die Despoten, Diktatoren und Tyrannen in nichts nachstehen. Kein Staatsanwalt und kein Richter wagt es, die „Rechtmäßigkeit“ des schreienden Unrechtes öffentlich anzuprangern oder auch nur anzuzweifeln – was sie der Beihilfe schuldig macht.

Hand in Hand mit den Mainstream-Medien, täuscht, belügt und betrügt das politische Establishment ununterbrochen jenes Volk, das es zu schützen geschworen hat. Stattdessen entrechten, demütigen, spalten, dezimieren und plündern diese Politgauner ein gutmütiges und fleißiges, deutsches Volk. Es bedarf nicht die Spur eines Beweises für eine feindliche Übernahme sondern lediglich des Vergleichs der aktuellen Version mit einer früheren Version der BRDeutschland. Der einstige Rechts- und Sozialstaat wurde sukzessive von innen und unter tatkräftiger Mitwirkung von Legislative und Judikative zerstört. Mittlerweile bedient sich die Politkaste sogar einer perfiden Gesinnungsdiktatur, die fälschlicherweise auch noch als politisch korrekt bezeichnet wird, um Abweichler unter Druck zu setzen oder zu kriminalisieren. Kurz gesagt – ein Terror-Regime hat sich die BRDeutschland unter den Nagel gerissen – angeführt von Merkel, ihrem fetten Hobbit und einem dreimal verfluchtem Gollum.

Und jetzt ist dieses Lumpenpack in Bombenstimmung und die Deutschen werden wieder als Sündenbock aufgebaut – zum dritten mal. Aber das System wird nicht einfach nur gegen die Wand gefahren, es wird vorher noch in Brand gesetzt und dann, mit Volldampf gegen die Wand gefahren! Aber wen interessiert das schon? Schließlich steht Weihnachten bevor und dann gibt es immer Geschenke – eine Rute für die Deutschen, Bomben für den mittleren Osten und fette Gewinne für das Establishment. Fröhliche Weihnachten!

MfG
Wanderer

Fjordman – Der Eurabia Code

Dieses Dokument stammt aus folgender Quelle:

https://sioede.wordpress.com/2010/05/24/der-eurabia-code-wie-europa-von-seinen-politikern-verkauft-wird/

Der Text ist aus dem Jahr 2010. Ich habe diesen Buchstabensalat lediglich etwas lesbarer gemacht, Absätze eingefügt, Überschriften sowie Gliederungen hervorgehoben und als PDF gespeichert, das hier herunter geladen werden kann.

Dieser Text sollte möglichst oft geteilt und auch gelesen werden!

MfG
Wanderer

Flüchtlingspolitik oder vielmehr Siedlungspolitik Israels?

Bekanntermaßen ist ISIS ein Gemeinschaftsprojekt der USA und Israel. Unterstützung erhält diese Terrororganisation auch aus der Türkei. Die Türkei liegt im ständigen Klinch mit Assad und Erdowahn würde lieber heute als morgen seine Armee in Richtung Syrien in Bewegung setzen. Aber ihm fehlt die Rückendeckung der USA. Warum wohl? Vielleicht, weil die USA und speziell Israel andere Pläne mit Syrien haben? Die sogenannte Flüchtlingswelle hat viele Syrer nach Europa aufbrechen lassen und Merkels Zugeständnisse, alle Syrer aufnehmen zu wollen sorgte für Irritation. Denn Syrien ist nicht das einzige Land, in dem Konflikte ausgetragen werden. Afghanen, Iraker und Libyer wurden definitiv nicht von Merkel eingeladen – nur Syrer, Syrer sollten es sein.

Israel grenzt im Osten mit den besetzten Golan an Syrien und im Westen Syriens treibt ISIS sein Unwesen. Das bei solch einer Konstellation Merkels Einladung wie ein verheißungsvoller Lockruf in den Ohren der Syrer klingen muss erscheint schlüssig und auch die inneren Konflikte Syriens mögen ihren Teil dazu beigetragen haben, eine Völkerwanderung nach Europa auszulösen. Finanziell und logistisch unterstützt wurde diese Wanderbewegung sehr stark von Georg Soros und seinen NGO. Soros als bekennender Zionist vertritt demnach die Interessen Israels und hier schließt sich ein weiter Kreis hinsichtlich des amerikanisch-israelischen Gemeinschaftsprojektes ISIS – als illegale Stoßtruppe geopolitischer Kräfte.

Der Bevölkerungstausch Europas und speziell der BRDeutschland bietet dem Establishment mehrere günstige Gelegenheiten. Einerseits die Destabilisierung der EU als Konkurrent der USA und andererseits die territoriale Ausweitung Israels über ein langsam herren- und wehrlos werdendes Land – Syrien. Vor diesem Hintergrund ist auch die Großzügigkeit der bundesdeutschen Politmafia gegenüber den sogenannten syrischen Flüchtlingen“ verständlich. Aus deutscher oder europäischer Sicht ergibt diese Völkerwanderung nach wie vor keinen Sinn, denn unkontrolliert Menschenmassen in ein bereits stark bevölkertes Gebiet umzusiedeln ohne die nötigen Vorbereitungen dafür zu treffen kann nur bedeuten, dass ethnische Konflikte innerhalb der EU ausdrücklich erwünscht sind. Für die Millionen, die bereits hier sind ist weder ausreichend Wohnraum vorhanden, noch Arbeit und der bereits thematisierte Familiennachzug wurde auch noch nicht berücksichtigt. Bevölkerungstausch würde in diesem Fall bedeuten, dass vorhandene Völker weichen müssen! Aber wohin?

Das gerade Merkel uns diese Suppe eingebrockt hat ist angesichts ihrer Vorlieben und Verbindungen nicht verwunderlich. Sie vertritt die Interessen Israels (als Staatsraison) und sie ist eng mit Springer und Mohn befreundet. Merkel ist, nach Aussagen von Uri Avneri, Zionistin und kann somit als Arbeitskollegin von Soros verstanden werden. Das Volk lässt sie über ihre guten Kontakte zu den Medien in Schach halten und während die rot/grüne Sippschaft noch von Macht und Reichtum träumt, schafft Merkel täglich neu unumkehrbare Tatsachen. Ich habe in diesem Text lediglich einigen Gedankengängen freien Lauf gelassen weil es in meinen Augen absolut blödsinnig ist, bei einer Völkerwanderung von Flüchtlingspolitik zu sprechen und weil die eingeschlagene Richtung aus nachvollziehbaren Gründen nur ein Angriff auf die Integration der europäischen Völker sein kann.

MfG
Wanderer

Das fehlende Motiv

Die Gründe für Merkels Handlungen sind nicht nachvollziehbar. Ihre Reden gleichen aneinandergereihten Sprechblasen ohne jeglichen Inhalt. Über ihre politische Agenda schweigt sie sich ebenso beharrlich aus, wie sie gern Probleme aus sitzt. Bemerkenswert ist, dass Merkels Motive niemals in der Öffentlichkeit kommuniziert werden. Sie liegen wohl behütet im Verborgenem. Merkel ist der erste Bundeskanzler/in ohne (wie Willi Wimmer so treffend sagt) politischen Kompass. Dafür trifft sie eine at hoc Entscheidung nach der Anderen und immer öfter mit (fatalen) Folgen, die ihrem Wählerauftrag und ihrem geleisteten Amtseid diametral gegenüber stehen.

Merkel ist nicht nur eidbrüchig, sondern hochgradig kriminell. Jeder Kriminelle hat ein Motiv für seine Handlungen und jedes Motiv ist die Grundlage für Ermittlungen. Erstaunlich ist aber, dass Merkels Motiv(e) niemals hinterfragt werden. Das wäre Aufgabe der Mainstream-Medien aber die übt sich stattdessen in Volksverhetzung, Verschleierung und Ablenkung. Welche Beweggründe gibt es für Merkels handeln? Warum kann sie ungestraft Gesetze biegen und brechen? Die Antworten darauf dürften jede Menge Sprengstoff liefern, jedenfalls genug, um einen Bürgeraufstand vom Zaun zu brechen.

Um genau das zu verhindern und gleichzeitig ihre Motive im Dunkeln zu halten, wurde eine massive Desinformationskampagne losgetreten und der Gleichklang des Mainstreams lässt erahnen, dass sich hinter der politischen Agenda mehr verbirgt, als bislang von der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Merkels Handeln einfach als Unsinn abzutun ist nicht zielführend, denn der eigentliche Sinn liegt im Verborgenem – und er muss nicht zwangsläufig ihrem Geiste entsprungen sein. Bemerkenswert ist allerdings, für wie blöd Merkel und ihre Speichel leckenden Politgauner die Bürger halten. Jeder Fußballfan merkt sofort, wenn ein Schiri Partei für eine Mannschaft ergreift und ebenso merken die Bürger, dass Merkel nicht in ihrem Interesse handelt.

Vor diesem Hintergrund ergibt auch die Hetze der rot/grünen Mischpoke einen, wenn auch perfiden Sinn. Was für rot/grün wie eine Prinzenzeit (die Chance den Thron zu ergreifen) anmutet ist nichts anderes als ein gesteuertes Ablenkungsmanöver – finanziert aus Transatlantien. Die Motive von rot/grün sind offensichtlich, obgleich sie ihre Ziele niemals erreichen werden. Aber die Motive Merkels bleiben nach wie vor im Dunkeln.

MfG
Wanderer