Das Malzeichen des Tieres

Und es wurde ihm gegeben, dem Bild des Tieres Odem zu geben, so dass das Bild des Tieres sogar redete und bewirkte, dass alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten. Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Sklaven, dass man ihnen ein Malzeichen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn gibt; und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres! Denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666.“ (Offb 13:15-18).

Über diese Bibelstelle haben sich schon viele Geister die Köpfe zerbrochen. Es wurde viel spekuliert und interpretiert aber auf die einfachste Lösung scheint bisher niemand gekommen zu sein. Das sich gerade im Vaterunser ein Hinweis auf das Malzeichen findet, scheint weithin unbekannt. Das ist nicht verwunderlich, weil auch die meisten Christen das Malzeichen des Tieres bereits auf der Stirn und(!) ihrer rechten Hand tragen. Das mag zunächst ziemlich dick aufgetragen „klingen“ – aber nur auf den ersten Blick.

Weniger bekannt dürfte außerdem sein, dass auch der Sohn Gottes ein Malzeichen besitzt, dass ebenfalls auf der rechten Hand und(!) (niemals oder) der Stirn getragen werden soll. Es ist das gleiche Malzeichen, nicht dasselbe. In unserer durchstrukturierten und mit Ideologien infizierten Welt bleibt dem profanen Geist das Wesentliche verborgen, ja, sogar unbekannt. Glaube, nicht zu verwechseln mit Religion, ist ein Weg – genauer, der rechte Weg. Dies ist der erste Hinweis auf das Malzeichen. Es befindet sich nicht auf der rechten Hand, es ist die rechtschaffene(!) Hand und kann somit weder ein Chip, noch eine Tätowierung oder sonstiges sein.

Das zweite Malzeichen verbirgt sich hinter der Stirn, in dem Geiste, der die rechtschaffene Hand führt. Und nun kommt es darauf an in wieweit jeder Einzelne zu der Erkenntnis bereit ist, dass ein verführter Geist niemals rechtschaffen tätig sein kann! Schließlich glaubt auch ein verführter Geist, gutes zu wirken. Aber dieser Widerspruch ist in unserer lauten Welt, beschäftigt und trunken von vielen Eindrücken, kaum noch wahrnehmbar.

Nun wird auch verständlich, worauf die Zahl des Tieres, die eines Menschen Zahl ist, deutet. Es ist ein Verweis auf den unvollendeten Kreislauf des Vaters(6), des Sohnes(6) und des (heiligen) Geistes(6). Dabei handelt es sich um eine Art Parallelwelt, die abseits des Schöpfungsprozesses existiert. Es ist unsere Welt, die nach dem Geist des Tieres umfunktioniert wurde. Und ausnahmslos jeder, der dem Tier zuarbeitet, ihm nach dem Schandmaul redet oder sein Werk anpreist, trägt nicht das Malzeichen von Gottes Sohn auf der Stirn und der rechtschaffenen Hand, sondern das Malzeichen des Tieres. Es handelt sich bei den Malzeichen demnach um die persönliche Einstellung im Denken und im Handeln.

MfG
Wanderer

Advertisements

13 Gedanken zu „Das Malzeichen des Tieres

  1. Nicht schlecht Wanderer, aber etwas verstehe ich nicht: . . . Es ist ein Verweis auf den unvollendeten Kreislauf des Vaters(6), des Sohnes(6) und des (heiligen) Geistes(6). . . .
    Wo kommen die drei sechser her bz.w. von was sind sie abgeleitet ?

    MfG
    der Feinschmecker

      • Nun ja . . . es gibt die Schöpfungswoche (Genesis) mit 6Tagen=144Std=8640Min., das ist auch die bibl. „Arbeitswoche“. Der siebte Tag als Feiertag geheiligt (168Std=10080Min). Die Zahlen der 6T Woche finden sich ja auch in jedem einzelnen Tag wieder (mit einer zusätzl. 0 am Ende). Nur woher (Theorie, Legende oder Lehre) kommt deine Zuordnung
        . . . Vaters(6), des Sohnes(6) und des (heiligen) Geistes(6) . . . ?

        MfG
        DF

        • Es handelt sich in diesem Teil der Bibel zwar um die Offenbarung aber gerade diese(!) Anmerkung, die Zahl zu berechnen, ist ein Hinweis auf eine menschliche Quelle. Es handelt sich also nicht zwangläufig um Numerologie/Kabala, sondern, wie ich meine, um eine (An)Deutung. Schon damals gab es „die Schere im Kopf“ und es wurden auch Menschen wegen ihres Glaubens (nicht Religion) verfolgt.

          MfG

  2. Diese Interpretation, sorry aber es ist wirklich nur eine, ist die einfachste und verständlichste und lässt den ganzen Verschwörungskram wie Kinderkram aussehen.

  3. Hallo nochmal
    Möglicherweise gelingt es mir nicht mein Anliegen verständlich zu formulieren, trotzdem werde ich es noch einmal probieren.
    – Wer oder was sagt/behauptet, daß die Zahl 6 das unvollendete symbolisiert ?
    – Was genau ist unvollendet und wie wird es vollendet ?
    – Bezieht sich „Vaters(6), des Sohnes(6) und des (heiligen) Geistes(6)“ auf die Dreifaltigkeit und wenn ja, nach welcher Lehre (es gibt ja mehrere) ?
    – Wer oder was sagt/behauptet, daß die Zahl 6 „Vater, Sohnes und heiligem Geist“ zugeordnet werden soll oder vielleicht sogar muß ?
    – Wäre demnach „Vater, Sohnes und heiliger Geist“ das Tier 666 ?

    Für die Geduld bedanke ich mich schon mal im voraus . . .

    MfG
    DF

    • Selbstverständlich ist die heilige Dreifaltigkeit nicht das Tier. Unter „Tier“ ist das Gesamtsystem einer NWO oder auch Weltreich, welches von Menschen geschaffen wurde/wird, zu verstehen. Quasi der westliche Wirtschaftsraum. Die 666 ist eine Auslegung des Verfassers, die sich in der schon damals weit verbreiteten Zahlenmystik wiederfindet.

      https://www.heiligenlexikon.de/Glossar/Zahlenmystik.htm

      In der Offenbarung müste es demnach heißen:
      Denn es ist des Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666.

      Die Zuordnung der Zahlen zur heiligen Dreifaltigkeit habe ich vorgenommen um zu verdeutlichen, das sich der Mensch in seiner Dekadenz für vollkommen hält aber in seinem Geiste die Prinzipien der Schöpfung und somit auch Gott im unheilen/unheiligen/unerlösten Zustand belässt.

      6 – Als Mitte der Zahlen zwischen 2 und 10 Zahl für den Raum zwischen Gegensatz und Vollendung, als Hälfte von 12 die bedingte, nämlich die irdische Vollkommenheit

      Es ist „der Mensch“, der das Werk Gottes hintertreibt, indem er sowohl Vater als auch Sohn und heiligen Geist (und somit auch die eigene Entwicklung) an der Vollendung der Schöpfung hindert. Ein Hinweis darauf liefert der Sündenfall, als der Mensch nicht nur lernte gut von böse zu unterscheiden sondern, im Umkehrschluss, sich selbst für die eine oder andere Seite zu entscheiden – übrigens ist es genau das, was ich unter einem freien Willen verstehe, diese eine(!) Entscheidung zu treffen. Jede weitere Handlung ordnet sich diesen Prinzipien unter.

      MfG

      • Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Dann werde ich mal sehen ob ich mit der Zahlenmystik aus dem Heiligenlexikon klarkomme.

        MfG
        DF

  4. Sehr gute Interpretation aber einen wichtigen Auszug läßt Du leider völlig außer acht.: „…dass niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat…“

    M.M.n geht es hier um die Weltherrschaft der Mal-träger und dieses Mal bzw. Zeichen des Tieres ist das des Parasiten. Christus hat die Parasiten identifiziert und viele andere nach und auch vor ihm.
    Kaufen und verkaufen (Rechtssicherheit) als Privileg zur Ausbeutung und Unterdrückung der Produktiven. Spekulation, Wucher, Egoismus, Manipulation usw. sind das Zeichen des Tieres, die Verjudung der Menschen. An ihren Taten (rechte Hand?) sollt ihr sie erkennen!

    LG

  5. Wanderer
    „ist es genau das, was ich unter einem f r e i e n W i l l e n verstehe, diese eine(!) E n t s c h e i d u n g zu treffen. Jede weitere Handlung ordnet sich diesen Prinzipien unter“

    Gut erfasst – dies ist nämlich die eigentliche Freiheit.

    ————————————————————————
    Tom
    – zu Absatz 1: Wir sind auf dem Weg dorthin.
    – zu Absatz 2: sieh Pharisäer, Zöllner ….
    „…Parasiten..“ (Schmarotzer) … “ Privileg zur Ausbeutung und Unterdrückung der Produktiven. Spekulation, Wucher, Egoismus, Manipulation *(Gier, Nötigung, Erpressung, Verarmung, Kontrolle, Indoktrination, Er-zieh-ung) usw. sind das Zeichen des Tieres“
    * (Gier, Nötigung, Erpressung, Verarmung, Kontrolle, Indoktrination, Er-zieh-ung) etc.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s