Multikulti – Irrsinn mit Konfliktpotential

Die Vermischung von Kulturen mag im Märchen funktionieren. In der Realität zieht dies fatale Folgen nach sich und wird irreführend auch noch als Multikulti bezeichnet. Diese Bezeichnung suggeriert ein Bild, das nicht existiert. Abgesehen davon haben wir auf der ganzen Erde Multikulti – man muss sie nur ohne Bomben bereisen, um das zu erkennen. Ob dieses menschenverachtende „Projekt“ humanistisch-ideologischen Kleingeistern entsprang oder eine eiskalt geplante Operation ist, werden wir wohl nie genau erfahren. Aber Propaganda und Repressalien lassen einiges erahnen.

Warum Multikulti nur fehlschlagen kann (oder soll?), wurde bisher noch gar nicht analysiert. Der wesentliche Punkt dreht sich, wie immer, um die Ursachen. Eine wesentliche Ursache ist der unterschiedliche Entwicklungsstand zwischen den Nationen und Völkern. Man denke geschichtlich an die Besiedlung der heutigen USA oder die „Entdeckung“ Latein-Amerikas, die Kolonialisierung Afrikas usw. Dies alles war nur durch einen höheren Entwicklungsstand der Europäer möglich. Selbst heute existieren noch Naturvölker und auch ihr Entwicklungsstand weicht erheblich vom Westlichen ab.

In der Entwicklung gibt es bremsende und beschleunigende Faktoren. Krieg ist dabei nur ein(!) Faktor von vielen. Aber es gibt auch noch kulturelle Eigenheiten, die nicht miteinander kompatibel sind. Nicht nur in der BRDeutschland ist zu beobachten, dass in der dritten und vierten Migrations-Generation eine De-Evolution und in diesem Zuge eine Desintegration aus der Gesellschaft stattgefunden hat. In Migrantenvierteln aller deutschen Großstädte haben sich Parallelgesellschaften gebildet, die westliche Werte und westliche Kulturen ablehnen. Alle Integrationsbemühungen sind fehlgeschlagen und es grenzt schon an Irrsinn zu glauben, Integration mit Desintegration ( z.Bsp. dem Bau von Moscheen, Schleier im Klassenzimmer, Burka beim baden etc.) vorantreiben zu können.

Wenn Worte und Taten voneinander abweichen oder sogar im Widerspruch zueinander stehen, ist Vorsicht geboten! Dieses „Phänomen“ ist ständig und gerade in der Asyl- und Integrationspolitik zu beobachten. Genau diese Tatsache liefert deutliche Hinweise auf eine übergeordnete, politische Agenda und eben keine Innenpolitik, die von humanistischen oder freiheitlichen Grundgedanken geprägt ist – wie immer suggeriert wird. Zu diesem Thema kann unendlich viel geschrieben werden. Zieht man nur die ideologiebereinigten Fakten heran offenbart sich ein völlig anderes Bild, als die Manipulationsmedien gemeinhin präsentieren. Wer da Augen hat, der sehe!

Die Multikulti-Ideologie hat eine islamisch geprägte Invasion ausgelöst und in der Folge einen unumkehrbaren Prozess in Gang gesetzt. Die wahren Ausmaße sind noch gar nicht abzuschätzen. Gewaltbereitschaft, rückständiges Denken, herabgesetzte oder kaum vorhandene Hemmschwellen, Respektlosigkeit und viele andere (auch zwangsläufig westlich geprägte) Eigenschaften strafen die Multikulti-Befürworter Lügen. Davon auszugehen, alle Nationalitäten ohne Konsequenzen in einen Topf werfen zu können und nur kräftig umrühren zu müssen, um die natürlich vorhandenen Unterschiede auszugleichen ist ausgemachter Blödsinn! Selbst Merkel hat dieses Eingeständnis (siehe Video) schon vor Jahren zum Besten gegeben! Und auch Seehofer hat im selben Bericht noch einen drauf gesetzt. Aber was genau hat er gesagt? Multikulti ist tot? Oder meinte er, Multikulti ist (der) Tod?

Merkel und Seehofer

Und dieses Video ist mal ein echter Hammer. Anschauen!

MfG
Wanderer

Advertisements

Ein Gedanke zu „Multikulti – Irrsinn mit Konfliktpotential

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s