Massive Desinformation

Was gestern an Falschmeldungen herein kam, war zum Haare raufen. Selbst einige Monate zurückliegende Meldungen wurden wieder an die Oberfläche gespült und mehrere tausend mal auf Facebook geteilt. Leute(!), so geht das nicht! Wer die Urheber waren ist zur Zeit noch unklar. Desinformation mit Desinformation bekämpfen zu wollen ist in dieser Situation jedoch kontraproduktiv! Wir befinden uns in schwerem Gewässer und der deutsche Kahn ist Leck geschlagen. Weitere Beschädigungen führen also unweigerlich in den Abgrund. Jetzt heißt es: alle an die Pumpen!

Themenwechsel

Ständig wird im Zusammenhang mit den sogenannten Flüchtlingen gleich die Integration erwähnt. Warum aber sollen überhaupt alle integriert werden? Kein anderes Land der Welt macht so etwas! Der Asylstatus, wenn er denn erlangt wird, hat einen vorübergehenden Charakter. Das heißt, mit dem Ende der Gefahrensituation endet auch der Asylanspruch. Es grenzt schon an Todessehnsucht, wenn neben einem missbrauchten Asylrecht gleich eine volle Integration in die Gesellschaft angeboten wird! Integriert die Türkei etwa ihre Millionen Flüchtlinge in den Zeltlagern? Dieses, durch die Mainstream Medien verzerrte Meinungsbild muss zerstört werden. Die einströmenden Menschenmassen müssen über die Zustände und die Lügen in den MSM aufgeklärt werden. Auch sie haben ein Anrecht auf die Wahrheit.

MfG
Wanderer

Advertisements

6 Gedanken zu „Massive Desinformation

  1. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    Zum Überleben der „deutschen“ Gesellschaft bedarf es nun einmal Menschen. Diese können schon aus ganz praktischen Gesichtspunkten auf Dauer nicht „Deutsche“ sein, denn als „Züchtung“ — von mir aus „Rasse“ — stirbt der Deutsche aus.
    Das ist eine ganz einfache biologische Gesetzmäßigkeit: eine Population ohne Nachkommen stirbt schlicht weg aus. Schwule, Lesben und Paare ohne Kinder vermehren sich nun einmal nicht weiter.
    Die „innere“ Gesetzmäßigkeit jeder Gesellschaft aber ist nun einmal ihr Eigen-Überleben, das sie eben nur durch den Populationserhalt sicherstellen kann. Zwangsläufig muss also die hier vorliegende Gesellschaft Menschen von Außerhalb aufnehmen und INTEGRIEREN. Tut sie das nicht, ist sie dahin.

    Die Menschen, die zu uns flüchten, nicht zu integrieren, ist also in Wahrheit die „Todessehensucht“ von der du sprichst.

    Ohne die erfolgreiche Integration von 24 Millionen Menschen in den letzten 25 Jahren, wäre die „deutsche“ Population bereits auf 56 Millionen Menschen gesunken. Der Kinderanteil läge bei etwa fünf Millionen, Rentner 17 Millionen, zum Nichtstun verurteilte drei Millionen, blieben 31 Millionen zum Arbeiten übrig. Es würden dem Kapitalismus also bereits neun Millionen Arbeitssklaven fehlen. Dadurch würde es aber zu einer Angleichung beider Klassen kommen, womit der Kapitalismus aufgrund seiner inneren Gesetzmäßigkeiten wiederum nicht in der Lage ist, einverstanden zu sein; denn die Löhne wären sehr hoch und damit die hier hergestellten Produkte nicht mehr auf dem Weltmarkt des Kapitalismus konkurrenzfähig:
    Das Ende der Menschenfarm DEUTSCH.

    • „Ohne die erfolgreiche Integration von 24 Millionen Menschen in den letzten 25 Jahren, wäre die “deutsche” Population bereits auf 56 Millionen Menschen gesunken.“

      Die 24 Millionen können nicht als Integrierte angesehen werden. Es handelt sich, bis auf wenige Ausnahmen, um eine etablierte Parallelgesellschaft. Integration erfordert nicht den Bau von zig Moscheen, spezielle Gesetze, Zugeständnisse oder gar die Abschaffung von Errungenschaften. Integration heißt, sich in die Gesellschaft zu begeben und nicht, die eigene Kultur in einem fremden Land zu installieren.

      MfG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s