Die Anklage

Wer sich gegen Faschismus einsetzt sollte eigentlich auch gegen Diktaturen aller Couleur sein – sollte man meinen. Aber an dieser Stelle gibt es wohl ein Verständnis- bzw. Verständigungsproblem. Eine Diktatur(!) kann selbstverständlich jeden erdenklichen Anstrich tragen, sei er nun sozialistisch, kommunistisch, demokratisch, kapitalistisch oder finanz-diktatorisch. Die Crux daran, mit den verschwimmenden Grenzen verschwimmen auch die Standpunkte und in deren Schlepptau alles, was diese ideologisch geprägten Adjektive mit sich bringen. Wir haben dies in den vergangenen Jahrzehnten mit dem Ende der sozialen Marktwirtschaft, dem Sozialabbau und der strukturellen Umgestaltung des Staatswesens miterlebt – ist also nichts neues. Neu ist lediglich, dass diese Tatsache nun auch bei der Bevölkerung angekommen ist. Haben die Bürger dafür ihre Zustimmung gegeben? Stand diese Agenda in irgend einem Wahlprogramm? Wurde diese Politik neutral in der Öffentlichkeit kommuniziert? Selbstverständlich nicht, denn das würde jede Partei als unwählbar disqualifizieren!

Nun stehen wir aber (fast) vor vollendeten Tatsachen! Fast, weil für eine Kehrtwende praktisch nur noch eine einzige Option zur Verfügung steht und die scheut der Michl wie der Teufel das Weihwasser! Nicht so der Ossi! Der wurde für den kommenden Evolutionsschritt des Systems noch nicht vollständig domestiziert und daher Zwangsmaßnahmen unterworfen. Beispielsweise mit Erlebnisreisen für Schulklassen in ein „Flüchtlingscamp“… Aber mein ganz besonderes Highlight ist die offene und öffentliche Diffamierung seitens der Politkaste. Soviel Engagement sieht man wirklich selten! Wenn die Typen sich richtig ins Zeug legen ist sehr eindrucksvoll zu erkennen, was zu den Kernaufgaben dieser Berufskaste zählt. Aber wer schon so weit gegangen ist wie „die“, der geht auch noch einen Schritt weiter! Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Jedenfalls wird gerade an einer Ablösung für Merkel gearbeitet – das sei nur zum Verständnis angemerkt. War „diese Frau“ schon eine einzige Katastrophe für dieses Land, wird sich das neue rot/grüne Bündnis nach der Machtübernahme und buchstäblich als Merkels Abort, an die Endmontage der Rest-BRDeutschland machen. Wie bereits erwähnt, gäbe es noch eine einzige Option. Das große Problem liegt aber im Gesamtzustand des bundesdeutschen Restgebildes und des Geisteszustandes seiner Ureinwohner. Der Staat als Völkerrechtssubjekt wurde schon längst gekapert(!) und nun erleben wir, wie das herrenlos gewordene Land neu besetzt wird! Das liegt übrigens ganz im Sinne einer rot/grünen Koalition (die Rattenfänger von heute) die sich darauf spezialisiert hat einen Teufel an die Wand zu malen, um ihn dann als selbst konstruiertes Produkt von der Kette zu lassen.

Die Anklage ist also eher eine Frage und diese lautet (wie immer): „Hast du von all dem nichts kommen sehen“? Die letzte Option kann übrigens kein Regimechange sein sondern eine totale Entmachtung des Parteienapparates. Die Demokratie in den Köpfen der Bevölkerung braucht eh keine Parteien! Sie braucht die Selbstbestimmung! Selbst(!), das bist du und ich! Ein neues Staatswesen kann aber nicht auf Ideologien und Phantastereien alter Geistern gegründet werden. Und erst recht nicht, wenn diese Geister obendrein anderen Geistern dienen, als ausschließlich dem des Volksgeistes. Diese „alten Geister“ haben keine Skrupel, Kriege zu legitimieren und die Tötungsmaschine zu unterstützen, Leid erst zu produzieren. Warum sollten sie also Skrupel haben, das eigene Volk zu eliminieren? Nur für den Fall, dass mein Hinweis noch nicht deutlich genug ist sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass wir gerade in den Fleischwolf geschoben werden, lieber Leser und ich hoffe, dass du dir darüber im Klaren bist!

Dieses System kennt kein Erbarmen. Es ist ein, sich reorganisierendes Konstrukt, ein Produkt, dass kranken Köpfen entsprang! Dieses System ist so krank, dass man sich fragen muss wie „die“ es geschafft haben, eine deutsche Verantwortung an der „Flüchtlingswelle“ abzuleiten, weil Otto Normal ein Stück Butter im „Aldi an der Ecke“ gekauft hat. Den Award auf die bekloppteste Antwort hält die Aussage – weil du in der BRD lebst. Das(!) nenne ich subtil! Ich bin also verantwortlich(!), nicht, weil(!) ich geboren wurde, sondern wo(!) – wow, eine psychologische Glanzleistung. Aber noch etwas möchte ich euch nicht vorenthalten. Was mich immer wieder tief beeindruckt, ist die Langlebigkeit deutsch-hassender Elemente. Statt sich selbst (hin) zu richten um Deutschland und Deutsche abzuschaffen, fordern sie stets von der Masse, der sie immerhin vorgeben ihre Interessen zu vertreten, dass sie sich selbst (auf)opfern. Das ist übrigens kein Plan und keine Verschwörungstheorie! Das hat Methode – und die scheint obendrein sehr einträglich zu sein.

Wie schon erwähnt, bleibt nur eine einzige Option. Doch darauf ist (fast) niemand vorbereitet, weil die Hoffnung noch nicht gestorben ist! Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt – aber immer mit dem Hoffnungsträger!

MfG
Wanderer

Advertisements

10 Gedanken zu „Die Anklage

  1. Hat dies auf MURAT O. rebloggt und kommentierte:
    Dieses System ist so krank, dass man sich fragen muss wie „die“ es geschafft haben, eine deutsche Verantwortung an der „Flüchtlingswelle“ abzuleiten, weil Otto Normal ein Stück Butter im „Aldi an der Ecke“ gekauft hat.

  2. Der Artikel beschreibt den Zustand unseres Landes .Der Michel ist zu gleichgültig und zu gutmütig . Da er nicht wie ein Romane oder Levantiner oder Jude denken will , wird er zum Opfer und mehr noch , zum Sündenbock .Aus diesem Tiefschlaf wacht er dann auf (hoffentlich ) und schlägt um sich . Hätte er doch nur die Schliche der anderen Völker .Er müßte nicht mit Urgewalt berechtigt in die Luft gehen .Der nächste Tag der Abrechnung wird sich zeigen !

    • Strunzer, ich berufe mich auf ein ehenes Gesetz – gutes, kann nur aus Gutem entstehen. „Gut“ bewerten zu wollen wäre zwar paradox aber letzlich bliebe nur eine Frage offen. Wie wollen wir unseren Nachkommen die Welt hinterlassen?

      MfG

  3. Ich denke immer, ich habe Familie, Frau, Kinder, Enkelkinder, Freunde, gute Bekannte, Menschen, die ich kenne und liebe, zumindest gern habe und nicht vermissen möchte. Ich nenne DAS Heimat. Ich werde, wenn es denn sein muss, meine Heimat mit Gewalt verteidigen. Übrigens: Ich bin Ossi. Und: Honecker war harmlos gegen das jetzige Regime.

  4. Wir werden von einer Minderheit regiert, die seit Jahrzehnten den letzten Rest von deutscher Identität zerstört und der Michel schaut zu.
    Beruflich bin ich viel im Ausland, in keinem Land der Welt wäre das möglich was die Volksverräter hier anstellen und mit welchen Lügen sie das auch noch begründen.

  5. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    ZITAT: „Was mich immer wieder tief beeindruckt, ist die Langlebigkeit deutsch-hassender Elemente. Statt sich selbst (hin) zu richten um Deutschland und Deutsche abzuschaffen, fordern sie stets von der Masse, der sie immerhin vorgeben ihre Interessen zu vertreten, dass sie sich selbst (auf)opfern.“

    Das ist doch nicht beeindruckend, sondern ergibt sich automatisch aus der Schuldkultur in der wir leben: „der Mensch ist von Natur aus ein schuldiges, böses Sein“ — kulturell ist damit der Hass auf das Böse gerechtfertigt. Folglich muss der Mensch selber das Subjekt des Hasses werden, denn der Mensch an sich ist ja nach der schizophrenen Logik des Todeskultes das Böse schlechthin, das dann bekämpft werden darf.
    Und in der Form, in der der Schuldkult hier vorliegt, ist nun einmal das OPFER das höchste, anzustrebende Ideal, und es gilt sublim als „Gottgleichheit“, wenn sich ein Mensch Selber-Opfert, denn „schließlich hat sich doch der „Sohn Gottes“ für „mich/uns“ doch auch geopfert.“
    Wer also als Politiker das Opfer nicht einfordern oder propagieren würde, gehörte damit ja nicht zum Vertreter der Kultur und könnte innerhalb der Hierarchie des Todeskultes gar nicht aufsteigen. Jeder Schulden-Prediger tut also genau das, was die Kultur von ihm fordert. — Mit welcher Farbe er sich politisch schmückt, ist dabei vollkommen irrelevant.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s