Christenverfolgung in Europa

Als ich vor ein paar Monaten erfuhr, dass sich bibeltreue Christen auf die Verfolgung in Europa vorbereiten, war ich sehr bestürzt. Dann stieß ich auf Youtube auf das Video einer kleinen Gemeinde bibeltreuer Christen in Pforzheim und war ob meiner Bestürzung ebenso überrascht, wie klar und weitsichtig dort über dieses Thema gepredigt wurde. Ergriffen von der Darstellung des Predigers wurde mir bewusst, dass diese Gemeinde fortschrittlicher im Denken und ihren Schlussfolgerungen ist, als man als Außenstehender zunächst annimmt. Angefixt von dieser Predigt, stieß ich dann noch auf die Vorträge eines Gemeindemitgliedes, das sämtliche Zweifel über einen religiösen Fanatismus beiseite wischte.

Um das ganze Ausmaß ihres Glaubensbekenntnisses und auch das Selbstverständnis dieser Gemeinde zu begreifen, muss man einige Stunden seines Lebens opfern. Vieles von dem was dort vorgetragen wird ist bekannt aber in welchem Kontext das Ganze geschildert wird, ist wirklich beeindruckend. Da dies kein langer Artikel werden soll, sei abschließend eine rhetorische Frage gestattet.

Wenn sich das deutsche Volk schon von seiner überaus bösartig gesinnten Stiefmutter (Merkel) verraten fühlt, wie müssen sich erst Christen fühlen – gerade mit einer christlich-demokratischen und christlich-sozialen Partei an der Führungsspitze?

Und hier nun zuerst die Predigt und dann die Vorträge

VERFOLGUNG IN EUROPA KOMMT! Wie können sich Christen darauf vorbereiten?

Verschwörung und Antichrist. Der fremde Agent erscheint. Teil 1

Verschwörung und Antichrist. Der fremde Agent erscheint. Teil 2

Das Geldsystem der Gegenwart und die kommende Diktatur des Antichristen

MfG
Wanderer

Advertisements

Deutschland – Vielvölkerstaat und Experimentierlabor des Establishments

Deutschland vereint so viele kleine Völkchen, wie kaum ein anderes Land dieser Welt. Es fügt sich stets zusammen, was zusammen gehört und diese Tatsache sehen wir in der deutschen Geschichte bestätigt. Die Realität passt aber nicht zu einer Ideologie, die Multikulti fordert jedoch quasi die Auslöschung aller (jetzt) 16 deutschen Länder des gemeinsamen Bundes und der Deutschen schlechthin meint. Dieses ewige Geschwätz von Multikulti und erst recht dem aberwitzigen Integrationsgefasel ist nichts als geistiger Müll – sponsored from Transatlantien.

Vielen Bürgen ist bereits klar, dass unsere Regierung im Sinne des Establishments handelt. Ist es da angesichts des Offensichtlichen so abwegig, dass es sich mit der „Opposition“ ebenso verhält? Wer hat denn ein Interesse an der Zerstörung unserer Gesellschaft und wer forciert sie? Woher kommen denn Gleichberechtigung, Genderquark, Homohype und dergleichen krudes Zeug und was hat das alles unserem Land eingebracht? Unsere Gesellschaft liegt in Trümmern, weil sie von innen zerstört wurde! Mit welchen Mitteln und Methoden dies geschehen konnte, ist, ebenso wie die Verursacher, kaum zu übersehen!

Die sogenannte „Gleichstellung“ zwischen Mann und Frau beispielsweise, ist eine Erfindung Rockefellers. Anfänglich ging es dabei lediglich um die Ausbeutung der Arbeitskraft „Frau“ – als zusätzliche Steuerzahlerin. Das hat Rockefeller sogar zugegeben, ist also keine Verschwörungstheorie. Ähnlich verhält es sich mit den Ideologien der 68er Bewegung. Die sexuelle Befreiung zum Beispiel ist ein Mythos, der sich bis heute hält. Angeführt von gefälschten Statistiken, wurden und werden Männer als Fremdgeher, Ehebrecher und Betrüger hingestellt. Diese Kampagne hat dazu geführt, dass Frauen reihenweise ihren Status gewechselt haben – in den Status der Untreue.

In „Untreue“ kann keine Familie gegründet oder zusammen gehalten werden. Mit Untreue und einer scheinheiligen Gleichberechtigung haben wir schon mal zwei Faktoren, die unsere Gesellschaft zersetzen! Ein weiterer Faktor ist dieser unsägliche Gender-Dreck. Wie soll denn eine Familie mit geschlechtsunentschlossenen Einheitsmenschen aussehen und wie verhalten sich frühsexualisierte Kinder im weiteren Lebensverlauf? Hier wird massiv in natürliche Prozesse eingegriffen, die auf theoretischem Unsinn fußen. Woher kommt dieses krude Gedankenzeug? Ebenfalls aus Transatantien – politisch korrekt verkündet, durch rot/grüne Deutsch- und Selbsthasser! Ist das wirklich so schwer zu erkennen?

Noch ein zersetzender Faktor ist das Herrschaftsinstrument der Spaltung – divide et impera. Jeder weiß was das bedeutet aber kaum jemand stemmt sich dagegen oder begreift eigene Handlungen, die diesem Prinzip Folge leisten. Die Protagonisten solcher Ideologien haben bewusst Hand unsere Gesellschaft gelegt. Die Folgen sind für den deutschen Vielvölkerstaat noch gar nicht vollumfänglich abzusehen und dennoch lässt man die Zerstörer, die rot/grünen Ideologieträger, weiterhin unbehelligt? Das ist doch Wahnsinn! Ich wünsche allen Lesern ein nachdenkliches Wochenende.

MfG
Wanderer

Fakten, Fakten, Fakten

Nach dem gestrigen Artikel kam mir noch der Zusammenschnitt eines Interviews (am Ende des Artikels eingebettet) mit Willi Wimmer (Staatsmann a.D.) unter, in dem er unmissverständlich klar macht, dass Flüchtlingsströme einen wesentlichen Teil der militärstrategischen Planung ausmachen.

Zitat:
Diese Flüchtlingsströme werden auch noch in Substanz in unsere Länder gelenkt und das heißt, sie tragen hier im Wesentlichen zur Destabilisierung und zu künftigen Aktivitäten, die uns möglicherweise sehr unangenehm werden können, bei.

Wimmer spricht von einer bewussten Planung und auch davon, dass „die Amerikaner“ die Migrationswaffe in zweierlei Hinsicht einsetzen. Schon genannt wurde die Destabilisierung der EU. Ein weiterer Aspekt ist die einkalkulierte Abwanderung qualifizierter Fachkräfte aus den Herkunftsländern, was zur wirtschaftlichen Destabilisierung (z.Bsp. in Syrien) beiträgt. Allein schon vor diesem Hintergrund ist die uns aufgezwungene „Willkommenskultur“ keine Hilfe sondern ein, von den Medien zelebrierter und von rot/grün instrumentalisierter, scheinheiliger Akt der Grausamkeit!

Welcher Geist sich hinter solchen Aktionen verbirgt (der übrigens auch seit Jahren die Politik dominiert), schildert Manfred Kleine-Hartlage in seinem sehenswerten Vortrag, der ebenfalls am Ende des Artikels verlinkt ist. Angesichts der Ereignisse hier im Lande aber auch weltweit ist jeder dazu verpflichtet, das eigene Weltbild zu hinterfragen um zu erkennen, ob es sich dabei wirklich um eigene oder aufoktroyierte Ansichten handelt. Diesbezüglich sollte die Erkenntnis erwachsen, dass wir bereits in eine Diktatur hinein gestoßen wurden. Parteilose Bundestagsabgeordnete aber auch kritisch eingestellte Abgeordnete aller Fraktionen können ein Lied über Merkels Dominanzverhalten singen. Wer heute noch nicht bemerkt, dass über die Qualitätslügenmedien Pöbelpolitik betrieben wird, die existentiellen Entscheidungen aber hinter verschlossenen Türen, also unter Ausschluss des Souveräns, getroffen werden, lebt in einer Traumwelt!

In einem weiteren Vortrag (Wiederkehr der Hasardeure s.u.) nimmt Wimmer Stellung zur politischen Landschaft und konstatiert, dass jegliche politische Entscheidung im Sinne des us-amerikanischen Establishments gefällt wird und das die einzige Möglichkeit der Einflussnahme seitens der Bürger auf die Politik, in einem noch(!) nicht abgeschalteten Internet liegt. Im Unterschied zu früheren Regierungen haben wir keine Staatsmänner mit Rückgrat, sondern eine rot/grün dominierte Einheitsbreipartei (mit den Flausen von US-Think Tanks im Kopf) und einer Merkel an der Spitze. Und wenn schon ein Willi Wimmer äußert, dass wir in totalitären Strukturen leben (März 2015), dann muss da wohl etwas dran sein. Erhellend ist auch seine Bemerkung, dass er im Bundestag keine Leute findet die intellektuell in der Lage wären, dieses System zu begreifen. Hui, das ist starker Tobak.

Dieser bundesdeutsche Reststaat wurde von Karrierepolitikern gekapert, die, weder die charakterliche Eignung für verantwortungsvolle Posten besitzen, noch über die notwendigen Kompetenzen verfügen und sich obendrein selbst am nächsten sind. Das ist der momentane Zustand unserer politischen Führungskaste. Deren Führungsstil wird durch Qualitätslügenmedien abgerundet, deren politische Journalisten und Redakteure zu ¾ ideologisch links ausgerichtet sind. Und wer sich fragt woher die jugendlichen Refugees-Welcome-Klatscher kommen, muss sich nur an unsere Universitäten und Hochschulen begeben, denn dort werden viele Fachbereiche von rot/grünen Ideologievertretern dominiert.

Abschließend möchte ich noch den, in einigen Artikeln erwähnten Begriff „Invasoren“ genauer definieren. Ich habe mich diesbezüglich an der biologischen Invasion orientiert, die jedoch auch auf den Menschen übertragen werden kann.

Als biologische Invasion bezeichnet man allgemein die Ausbreitung einer Art in einem Gebiet, in dem sie nicht heimisch ist. Die eingebürgerten Arten nennt man Neobiota; […] Von besonderem Interesse ist die Einschleppung von Arten […]. Die invasiven Spezies (oder Bioinvasoren) können unter Umständen die Ökosysteme verändern, heimische Arten verdrängen und die Artenvielfalt reduzieren.

Quelle: wikipedia

Damit ist die Multikulti-Ideologie der Lüge überführt!

Die folgenden Videobeträge sind Pflicht für jeden verantwortungsbewussten Bürger.

Atomwaffen in deutschland

Willy Wimmer und Wladimir Putin über Migrantenwaffe und Flüchtlingskrise in Europa

Willy Wimmer – Wiederkehr der Hasardeure – Vortrag

Manfred Kleine-Hartlage: Warum ich kein Linker mehr bin

MfG
Wanderer

Alles Lüge

Zweifellos haben deutsche Geheimdienste ganz andere Mittel und Möglichkeiten als (freie) Journalisten und Blogbetreiber. Aus diesem Grund kann auch davon ausgegangen werden, dass der Politmafia sowohl Urheber, Auslöser als auch Unterstützer der Invasion bekannt waren, noch lange bevor Informationen darüber im alternativen Mainstream auftauchten. Auffallend war, dass noch bevor(!) die Merkel-Regierung auf die drohende Gefahr einer Invasion reagierte, die Maschinerien des Lügen-Mainstreams und der Welcome-NGO’s bereits auf Hochtouren liefen. Statt sich jedoch vor das Volk zu stellen und in einer Brandrede den medial orchestrierten, rot/grünen Alleingang (Regierungsputsch) an den Pranger zu stellen zogen es Merkel und ihr Gauckler vor, sich mit unqualifizierten Bemerkungen in den Vordergrund zu schieben – mit fatalen Folgen für Österreich und die BRDeutschland.

Nun wackelt Merkels Stuhl und das dürfte dem roten Gabriel ganz recht sein. Bereits am 11. September habe ich im Artikel Putsch voraus das Szenario einer Machtübernahme durch die rot/grüne Sippschaft vorgezeichnet und jetzt sieht es ganz danach aus, dass Merkels letzte Stunden alternativlos sind. Wie konnte es dazu überhaupt kommen? Joseph Fischer (B90/Die Grünen) ist für seine Nähe zu Soros bekannt und der wiederum ist berüchtigt für seine „Unterstützungsarbeit“ bei Regimechanges. Fischer wird also einer der Strippenzieher der (rot/grünen) Welcome-NGO’s sein, was sein Lob für Merkels „Flüchtlingspolitik“ wie blanken Hohn aussehen lässt. Ist Merkel schon ein Katastrophenfall für die BRDeutschland, wird nach ihrem Abgang ein rot/grünes Bündnis Deutsch-hassender Elemente die Zügel in der Hand halten. Das sind keine rosigen Aussichten, zumal die Gangart dieser Mischpoke von Versagern und Psychopathen sehr eindrücklich durch den Mainstream präsentiert wird.

Es wäre von Merkel nur konsequent (alternativlos), wenn sie ihren Sessel räumt und in ihrem Abgesang und für alle(!) verständlich, die Lügen um die „Flüchtlingspolitik“ enttarnt und die Urheber als auch ihre Handlanger beim Namen nennt! Das würde zwar für Aufruhr sorgen aber wenigstens wüssten Bürger und auch Invasoren, dass sie massiv getäuscht wurden.

MfG
Wanderer

Merkel köpft sich selbst

Diese Meldung geistert gerade durchs Netz. Bin gespannt, wie das Volk darauf reagiert. Wenn man einen Saustall ausmistet muss man sich darüber im Klaren sein, dass er in kürzester Zeit wieder vollgeschi**en ist.

Also weg mit dem Saustall, dem Parteienfilz der Politkaste!

Kleines Update: Es war noch jemand so nett und hat den Link zu Twitter gepostet.

MfG
Wanderer

HowTo create Nazis

Das nachfolgende Video ist aus dem Weltuntergangsjahr 2012 und es freut mich, dass es nochmal von jemandem ausgebuddelt wurde. Es ist nämlich ein Paradebeispiel für gutmenschliche Geisteshaltung und könnte ebenso gut auch erst gestern aufgenommen worden sein. Dieses Video offenbart aber noch mehr. Es zeigt den Stellenwert des Volkes und mit welchen Mitteln wir beherrscht werden. Um das zu verstehen muss man jedoch bereits anno 2001 politisch interessiert gewesen sein – was in der welcome-refugee-Fraktion auf die Wenigsten zutreffen dürfte. Im Jahr 2001 hat nämlich der Gazprom-Schröder Gerhard (SPD) ein Verbotsverfahren gegen die NPD angestrebt und dabei ziemlich tief in die Kacke gegriffen. Es stellte sich nämlich heraus, dass die NPD bis in die Parteispitze mit Leuten vom Verfassungsschutz durchsetzt war. Daraus erwuchs dann der V-Mann-Skandal. Der im Video erwähnte Antrag seitens der V-Mann-NPD hätte also auch direkt vom Verfassungsschutz gestellt werden können – und die SPD reagierte, wie es bei einem einstudierten Bühnenstück für Laiendarsteller zu erwarten war, mit einer unmissverständlichen Botschaft an das Stimmvieh.

MfG
Wanderer

Das Lügenkartell gibt sich zu erkennen

Joseph Fischer, Menschenschinder, Koksnase, Taxifahrer und Steinewerfer (siehe Video), lobt Merkel für ihre „Flüchtlingspolitik“. Nun wissen wir wenigstens, wem Merkel unter anderem dient. Fischer ist eng mit George Soros (geb. György Schwartz), einem Kriegstreiber von Mammons Gnaden. Nun dürfte auch klar sein, dass wir kein Problem mit einer Flüchtlingswelle haben, sondern mit Kriegsvorbereitungen – und die Invasion, ausgelöst von Soros und seinen Foundies, ein Teil davon ist. Die volksverhetzenden Maßnahmen seitens der Qualitätslügenmedien und der Politkaste sind demnach als Verschleierungstaktik zu verstehen. Dank Fischer wissen wir nun auch, dass die Gutmenschen aus der welcome-refugee-Fraktion (und auch die antifaschistisch angemalten Terrortubbies) von einem, bis ins Mark verdorbenen Verein von Charakterschweinen an der Nase herum geführt werden.

http://gerhardschneider.at/2015/09/15/buum-georg-soros-steckt-hinter-der-fluechtlingskrise/

MfG
Wanderer

Multikulti – Irrsinn mit Konfliktpotential

Die Vermischung von Kulturen mag im Märchen funktionieren. In der Realität zieht dies fatale Folgen nach sich und wird irreführend auch noch als Multikulti bezeichnet. Diese Bezeichnung suggeriert ein Bild, das nicht existiert. Abgesehen davon haben wir auf der ganzen Erde Multikulti – man muss sie nur ohne Bomben bereisen, um das zu erkennen. Ob dieses menschenverachtende „Projekt“ humanistisch-ideologischen Kleingeistern entsprang oder eine eiskalt geplante Operation ist, werden wir wohl nie genau erfahren. Aber Propaganda und Repressalien lassen einiges erahnen.

Warum Multikulti nur fehlschlagen kann (oder soll?), wurde bisher noch gar nicht analysiert. Der wesentliche Punkt dreht sich, wie immer, um die Ursachen. Eine wesentliche Ursache ist der unterschiedliche Entwicklungsstand zwischen den Nationen und Völkern. Man denke geschichtlich an die Besiedlung der heutigen USA oder die „Entdeckung“ Latein-Amerikas, die Kolonialisierung Afrikas usw. Dies alles war nur durch einen höheren Entwicklungsstand der Europäer möglich. Selbst heute existieren noch Naturvölker und auch ihr Entwicklungsstand weicht erheblich vom Westlichen ab.

In der Entwicklung gibt es bremsende und beschleunigende Faktoren. Krieg ist dabei nur ein(!) Faktor von vielen. Aber es gibt auch noch kulturelle Eigenheiten, die nicht miteinander kompatibel sind. Nicht nur in der BRDeutschland ist zu beobachten, dass in der dritten und vierten Migrations-Generation eine De-Evolution und in diesem Zuge eine Desintegration aus der Gesellschaft stattgefunden hat. In Migrantenvierteln aller deutschen Großstädte haben sich Parallelgesellschaften gebildet, die westliche Werte und westliche Kulturen ablehnen. Alle Integrationsbemühungen sind fehlgeschlagen und es grenzt schon an Irrsinn zu glauben, Integration mit Desintegration ( z.Bsp. dem Bau von Moscheen, Schleier im Klassenzimmer, Burka beim baden etc.) vorantreiben zu können.

Wenn Worte und Taten voneinander abweichen oder sogar im Widerspruch zueinander stehen, ist Vorsicht geboten! Dieses „Phänomen“ ist ständig und gerade in der Asyl- und Integrationspolitik zu beobachten. Genau diese Tatsache liefert deutliche Hinweise auf eine übergeordnete, politische Agenda und eben keine Innenpolitik, die von humanistischen oder freiheitlichen Grundgedanken geprägt ist – wie immer suggeriert wird. Zu diesem Thema kann unendlich viel geschrieben werden. Zieht man nur die ideologiebereinigten Fakten heran offenbart sich ein völlig anderes Bild, als die Manipulationsmedien gemeinhin präsentieren. Wer da Augen hat, der sehe!

Die Multikulti-Ideologie hat eine islamisch geprägte Invasion ausgelöst und in der Folge einen unumkehrbaren Prozess in Gang gesetzt. Die wahren Ausmaße sind noch gar nicht abzuschätzen. Gewaltbereitschaft, rückständiges Denken, herabgesetzte oder kaum vorhandene Hemmschwellen, Respektlosigkeit und viele andere (auch zwangsläufig westlich geprägte) Eigenschaften strafen die Multikulti-Befürworter Lügen. Davon auszugehen, alle Nationalitäten ohne Konsequenzen in einen Topf werfen zu können und nur kräftig umrühren zu müssen, um die natürlich vorhandenen Unterschiede auszugleichen ist ausgemachter Blödsinn! Selbst Merkel hat dieses Eingeständnis (siehe Video) schon vor Jahren zum Besten gegeben! Und auch Seehofer hat im selben Bericht noch einen drauf gesetzt. Aber was genau hat er gesagt? Multikulti ist tot? Oder meinte er, Multikulti ist (der) Tod?

Merkel und Seehofer

Und dieses Video ist mal ein echter Hammer. Anschauen!

MfG
Wanderer

Eugenik

Eugenik wird gern und oft als „Rassenhygiene“ in Verbindung mit dem dritten Reich dargestellt. Dieser Begriff birgt, heute mehr denn je, politischen Sprengstoff. Die Narrenrechte daran halten aber ausgerechnet jene Elemente, die gern den Rassismusbegriff ins Feld führen. Begriffe oder auch Worte dienen in erster Linie der Verständigung untereinander. Sie sind im politischen Sinne aber zusätzlich als eine Art „Transportkisten“ zu verstehen, deren Inhalte nach Belieben ausgetauscht und umgedeutet werden (können). Der Begriff Eugenik wurde auf den politisch kleinsten gemeinsamen Nenner zurecht gestutzt indem Ursprung, Hintergründe aber auch aktuelle Experimente kategorisch ausgeblendet werden.

Wikipedia beschreibt Eugenik wie folgt:

Eugenetik bezeichnet seit 1883 die Anwendung theoretischer Konzepte auf die Bevölkerungs- und Gesundheitspolitik mit dem Ziel, den Anteil positiv bewerteter Erbanlagen zu vergrößern (positive Eugenik) und den negativ bewerteter Erbanlagen zu verringern (negative Eugenik).

Demnach befinden wir uns buchstäblich im größten Eugenik-Experiment aller Zeiten. Der Umstand, dass Deutungshoheit bzw. politisch korrekte Standpunkte die Realität außer Acht lassen, ändert nichts an den Tatsachen. Da hilft es auch nicht, wenn Wikipedia noch gleich den „Gegenbegriff“ Dysgenik hinterher schiebt, der in diesem Zusammenhang nicht nur falsche Schlüsse implizieren, sondern regelrecht vom Wesen der Eugenik ablenken soll.

Um 1900 entstand auch der Gegenbegriff Dysgenik, der „Lehre von der Akkumulierung und Verbreitung von mangelhaften Genen und Eigenschaften in einer Population, Rasse oder Art“ bedeutet.

Der Begriff Dysgenik ist also angesichts der, in der Begriffsdefinition Eugenik vorangestellten Adjektive (positiv, negativ), völlig fehl am Platze. Es handelt sich dabei um einen künstlich erzeugten Zusammenhang mit ganz anderen Hintergründen. Wenn von negativer Eugenik die Rede ist, assoziieren wir diesen Begriff mit dem persönlichen Standpunkt oder aus der „deutschen“ Sicht. Erst eine Betrachtung aus anti-deutscher Sicht lässt erahnen, was sich hinter „positiv bzw. negativ bewerteter Erbanlagen“ verbergen könnte. Aber wer bestimmt, was negativ bzw. positiv ist? Sowohl Homo-Politik als auch Genderwahn liefern Hinweise auf eine politisch motivierte und praktizierte Eugenik.

Die ständig zunehmende Einflussnahme seitens der Politik spricht eine deutliche Sprache. Es wird vornehmlich Minderheitenpolitik betrieben, die dem natürlichen Schöpfungsprozess diametral gegenüber steht und eine natürliche Entfaltung des Lebens zum Vorteil einer politischen Doktrin einschränkt. Dazu werden Kampfbegriffe (z.Bsp. homophob) geprägt, die, ähnlich wie oder gleich zusammen mit der beliebten „Nazikeule“, abweichende Meinungen dem Erdboden gleichmachen sollen. Die Urheber solcher Diffamierungskampagnen sind, wie alles, was einer Hirnwäsche zuträglich ist, vor allem in der rot/grünen Sippschaft zu finden. Deren familienfeindliche Politik beschränkt sich nicht nur auf die Bereitstellung von Kita Plätzen und die Gleichstellung von Mann und Frau. Auch die Arbeitsmarktpolitik mit ihrer Quotenregelung greift tief in die Familie ein, ist quasi ein wesentlicher Bestandteil des demografischen Problems.

Der Genderwahn ist ein weiter Baustein antideutscher Eugenik, der eine geschlechtliche Desorientierung zum Ziel hat. Es handelt sich dabei um ein perfides Projekt, den Einheitsmenschen einer „schönen neuen Welt“ zu schaffen. Mit gesundem Menschenverstand betrachtet, ist Transgender de facto lebensfeindlich! Befürworter dieser Ideologie ignorieren die Wirklichkeit bzw. blenden diese aus – aus welchen Gründen auch immer.

Homos und Transgender werden ebenso instrumentalisiert wie derzeit die Immigranten und sind somit Zweckopfer menschenfeindlicher Individuen. Den Genpool der Homosexuellen wird diese Politik nachhaltig beeinflussen. Zwar mögen immer wieder Homosexuelle heranwachsen aber sie sollten sich bewusst machen, dass ihre Familienzweige mit ihrem Ableben enden. Daran werden weder Homoehe, noch die Adoption aus fremden Genpools etwas ändern. Die Welt ist bipolar und das wird, trotz massiver Intervention zweifelhafter Parteien und Interessenvertreter, immer so bleiben.

Nachtrag: NNE hat sich wieder einmal als Zensor bestätigt und diesen Artikel nicht zur Verteilung zugelassen.

MfG
Wanderer

860 Treffer beim Gooooockel

Von weit über 90.000 Treffern beim Gooooockel auf 860 abzusteigen ist schon mal eine Herausforderung, die Ernst genommen werden muss. Selbst der lupocattivoblog bringt es mit immerhin weit über 2000 Followern und zigtausend Links auf diese Seite nur auf schlappe 56.700 Einträge(!) – beim Gooooockel??? Erstaunlich, denn diesen Blog habe ich seit Anbeginn seiner Zeit gelesen (jedenfalls konsequent bis zum Tag X) und seitdem sind schon etliche Politiker über den Jordan gewandert. In den besten Zeiten waren bei Lupo schon mal weit über 3 Mio. Treffen vorrätig und von meiner Seite kannte „der falsche Hahn“ Punkt DE immerhin mehr als 2 Mio. Einträge. Ich kann nicht für jeden sprechen aber ich bin soweit, mich (sprichwörtlich) durch die Instanzen zu prügeln(!)… – wobei mir nicht egal ist, wen(!) ich dort treffe. Es kommt nur auf den(!) Richtigen an!

Wir befinden uns im Krieg und niemand bemerkt es? Hallo?

MfG
Wanderer