Europa am Abgrund

Mit der BRD, dem letzten verbliebenen Nettozahler der EU, geht es dem Ende entgegen. Multiple Ereignisse beschleunigen das Ganze auf unheimliche Weise. Eines der größten Probleme ist ein inszenierter Flüchtlingsstrom, der sich unaufhaltsam über ganz Europa ergießt. Das führt schon jetzt zu massiven Verwerfungen innerhalb der Bevölkerung. Gefördert durch die Regierungen und mit medialer Unterstützung, wurden überall in Europa Brände gelegt, die sich nun rasend schnell in einen unkontrollierbaren Flächenbrand ausbreiten. Dieser Prozess ist nicht umkehrbar und wird in absehbarer Zeit in einer Katastrophe enden. Die ebenfalls inszenierte Uneinigkeit innerhalb der Bevölkerung gestattet keinen, gegen diese Entwicklung gerichteten Schulterschluss, obwohl bereits eine kritische Masse vorhanden ist.

Wir befinden uns auf einem sinkenden Schiff. Das Verhalten der Befürworter und Unterstützer dieser „Flüchtlingspolitik“ ist irrational, denn auch sie sind mitten drin und emsig dabei, einen der wenigen noch intakten Wirtschaftsräume auf der Erde zu zerstören. Sie sägen am Ast, auf dem sie sitzen. Europa gleicht schon jetzt einem Hexenkessel und bald wird es ein multikulturelles Schlachtfeld sein. Ein Blick auf die Situation in Schweden sollte jedem die Zukunft unseres Landes vor Augen führen. Die Schweden haben bereits ihr multikulturelles Desaster und in ein paar Jahren wird es dieses friedfertige und freundliche Volk nicht mehr geben.

Wir werden wohl nie erfahren von welchen Motiven die Gutmenschen getrieben werden, denn auch sie werden, als nützliche Idioten eingespannt, bereits als Opfer gehandelt. Aber auch wir müssen uns eingestehen, dass die geistigen Väter dieser Flüchtlingsschwemme völlig irre sind. Und mindestens ebenso irre sind deren Befürworter und Unterstützer! Wenn die Folgen schon theoretisch kaum abschätzbar sind, so sollte die bereits erwähnte schwedische Realität endgültig Klarheit über unsere Zukunft verschaffen. Aber der Unverstand dieser Willkommenskulturisten ist grenzenlos. Sie selbst halten sich wahrscheinlich für intelligent, solidarisch und humanistisch, obwohl genau das Gegenteil der Fall ist.

Rationales Denken steht heute nicht sehr hoch im Kurs, denn vorgekautes ist leichter verdaulich. Dass sich hinter der political correctness ein verabscheuungswürdiges Kalkül verbirgt, welches auf Mittel wie Manipulation, Propaganda und Lügen beruht, kommt Gutmenschen gar nicht in den bereits vernebelten Sinn. Statt einzulenken, bestärken Politik und Qualitätslügenmedien die Gutmenschen in ihrer irrigen Annahme, dass „wir“ verantwortlich sind und ein Zustrom von gewaltbereiten und dummen Menschen aus fremden Kulturen total super sei. Das „wir“ Mantra kann aber mit ein wenig Restintelligenz widerlegt werden. Nicht WIR liefern Waffen, sondern die Waffenhersteller! Nicht WIR beuten fremde Länder aus, sondern multinationale Konzerne und Banken! Nicht WIR schicken Soldaten in Krisengebiete, sondern die Regierung!

Dieses „wir“ Mantra dient lediglich dazu, dem ohnehin gebeutelten Zahlmeister noch zusätzlich ein schlechtes Gewissen einzureden – der Schuldkult lässt grüßen! Wenn die Lage eskaliert (und die ersten Anzeichen dafür sind bereits deutlich sichtbar), wird es zu spät für Gegenmaßnahmen sein – wenn es nicht bereits jetzt zu spät ist.

MfG
Wanderer

Advertisements

3 Gedanken zu „Europa am Abgrund

  1. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    „Das Verhalten der Befürworter und Unterstützer dieser „Flüchtlingspolitik“ ist irrational, denn auch sie sind mitten drin und emsig dabei, einen der wenigen noch intakten Wirtschaftsräume auf der Erde zu zerstören. Sie sägen am Ast, auf dem sie sitzen. Europa gleicht schon jetzt einem Hexenkessel und bald wird es ein multikulturelles Schlachtfeld sein.

    Das Problem: ich kann keine „Flüchtlingspolitik“ erkennen. Ich jedenfalls heiße jeden Flüchtling willkommen. Und wenn es tatsächlich so sein sollte, dass dadurch einer der wenigen noch intakten Wirtschaftsräume auf der Erde zerstört wird: UM SO BESSER!

    Allerdings halte ich das für eine Mär. Die Haltung der Deutschen ist den Kapitalisten zu teuer geworden, dadurch sinken die Renditen, die aber erforderlich sind, die erforderlichen Zinsen an die BIZ in Basel – das Private Internationale Banken Syndikat des Papstes – zahlen zu können. Also müssen systembedingt von Außen neue Sklaven in einen relativ geschlossenen Wirtschaftsraum, wie die Menschenfarm DEUTSCH der BRD eingeschleust werden. Das klappt hier nun einmal wunderbar mit dem „Schuldgefühl“ der Deutschen, viele selbst aus Familien kommend, die einst vor 70 Jahren flüchten mussten und auf ewig ihre Heimat verloren: „Die armen Flüchtlinge – man muss sie rein lassen“ — vor allem auch deshalb, weil man selbst einst die gleiche Leiderfahrung und dieselbe Ablehnung — damals sogar von den eigenen Landsleuten (dachte man zumindest, dass es die eigenen Landsleute gewesen wären) — erfahren hat.

    Dies sitzt geradezu archaisch tief in der Gefühlswelt von Menschen, dass eine rationale Auseinandersetzung mit der Flüchtlingskrise, die ja von den USA durch ihre vielen endlosen Kriege und damit indirekt auch von der BRD als NATO-Mitglied geführt werden ausgelöst wurde. Und dann wird auch noch allzu gerne übersehen, dass es sich auch beim Thema Flüchtlinge, wie bei allen anderen Dingen, die der Kapitalismus uns beschert, um ein gigantisches Wirtschaftsunternehmen handelt, das sehr informell geführt wird: jeder Flüchtling hat einen bestimmten Marktwert, der wie an einer „Öffentlichen Börse“ von ganz privaten Börsen und ihren Buchmachern „festgestellt“ und gehandelt wird.

    Weltweit sind mehr als 100 Millionen Menschen auf der Flucht (offiziell „nur“ 60 Millionen). Jeder Flüchtling sorgt für einen jährlichen Umsatz von mindestens 30.000 US$ — wir sprechen hier also von einem Drei-Billionen-Markt — was etwa so groß ist wie das BIP der BRD, was je nach Lesart zwei oder vier Prozent des Welt-BIP beträgt und sicher 3% des Informellen Welt-BIP, das sich aus Menschenhandel, Prostitution, Drogenhandel, Waffenhandel und Schmuggel zusammensetzt.

  2. Pingback: Europa am Abgrund | volksbetrug.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s