Stellen wir uns folgendes Szenario vor

Nachdem die us-amerikanischen Oligarchen ihren stärksten Konkurrenten (Europa) durch Flutung mit Flüchtlingen in Bedrängnis gebracht haben, kolonialisiert deren Söldnertruppe Afrika, um den chinesischen Investoren zu schaden und hinsichtlich Afrikas Bodenschätzen, gesamt-chinesische Interessen zu unterlaufen. Immerhin haben dort viele chinesische Geldgeber investiert und ein Großteil der wehrfähigen Männer befindet sich bereits jetzt in Europa… Die US-Army könnte, mit ihren Bündnispartnern der NATO und des IS, ohne nennenswerte Gegenwehr beinahe den ganzen Kontinet überrollen. Die Konsequenzen wären kaum vorstellbar.

http://quer-denken.tv/index.php/1605-die-usa-bezahlen-die-schlepperbanden-fuer-die-asylanten-nach-europa

MfG
Wanderer

Advertisements

6 Gedanken zu „Stellen wir uns folgendes Szenario vor

  1. 1. Die europäischen Konkurrenten SIND die einzigen verlässlichen und stärksten NATO Partner der USA.
    2. Einen „Großteil“ der wehrfähigen Männer in Europa? Kennen Sie die Bevölkerungszahl Afrikas 😀
    3. Afrika „überrollen“? Vielleicht fehlt daein Stück auf Ihrer Landkarte?
    War sicher Satire.

    • Über 1.1 Mio. Männer sind bereits ein Großteil – allein in der BRD. Dass nicht ganz Afrika auf der Agenda steht sollte eigentlich einleuchten. Was die einzigen, verlässlichen und stärksten NATO Partner anbelangt, sollten die Sanktionsforderungen gegen Russland und das Handeln der USA verglichen werden. Griechenland hat sich ebenso als amerikanisches Kukucksei entpuppt. Der Wirtschaftskrieg zwischen Europa und den USA ist ein Fakt.

  2. Nur interessenhalber: Ende 2009 lebten in BRD 284.000 afrikanische Männer (inkl. Kinder)
    von 1.1 Milliarden Afrikaner in Afrika. Überteibungen sind schlechte Prämissen für Argumente.
    Geschichtlich, war Griechenland eher ein Kukucksei der Engländer. Wirtschaftlicher Wettbewerb besteht (auch in dieser Form) seit ewig zwischen allen Industrienationen, inkl. China und Indien. Schließlich entwickelte sich WK I aus Handelsneid.
    Aber ich verstehe Ihre Gefühle.
    MFG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s