Flüchtlingspolitik verstehen – Ursache und Wirkung

Vermeintlich linke Gutmenschen werden nicht müde der europäischen Bevölkerung für die Zustände in Afrika oder im mittleren und nahen Osten eine Kollektivschuld an zudichten. Sie setzen alles daran, die einheimische Bevölkerung zu verunsichern und zu verunglimpfen indem Kritiker und Zweifler an den Pranger gestellt werden. Diese Gutmenschen bilden dabei eine Minderheit, wissen aber weite Teile der Politik und Medien hinter sich. Das diese Liaison über ein gewaltiges Potential zur Manipulation und Indoktrination verfügt, ist ein offenes Geheimnis. Wir erleben tagtäglich, wie diese unheilige Dreifaltigkeit ihr Gift innerhalb der Bevölkerung versprüht. Da werden Lehrkräfte subtil unter Druck gehetzt, die wiederum ihre Schüler unter Druck setzen. Da wird eine Mauer des Schweigens errichtet, wo keine sein darf und es werden vermehrt Begrifflichkeiten umgedeutet. Da wird z. Bsp. aus dem Begriff Toleranz, was nicht anderes als Dulden bedeutet, eine Art Verständnishascherei gemacht.

Aber nicht nur Umdeutungen, auch die Lüge gehört ganz offensichtlich zu den beliebtesten Mitteln dieser NGO-Geheimarmee. Da wird auf der einen Seite ein nicht vorhandener rechter Mob propagiert, während die Stoßtrupps der Antifa Bahnreisende und Anwohner in Angst und Schrecken versetzt. Selbst Übergriffe auf Asylunterkünfte unter falscher Flagge sind für diese verdrehten Geister kein Widerspruch, denn es gilt, die eigenen Interessen zu wahren und dabei an immer mehr Honigtöpfe zu gelangen. Die wahren Verantwortlichen für das weltweite Drama werden mit der Verallgemeinerung „wir“ im Verborgenen gehalten. Sie setzen das „wir“ als psychologische Waffe ein, um dem profanen Bürger ein schlechtes Gewissen zu machen! Wer mischt sich denn überall in die inneren Angelegenheiten ein? Wir etwa? Wer stürzt Regierungen und rüstet dubiose Banden mit Waffentechnik, Geld und Kommunikation aus? Wir? Wer hebt Despoten an die Macht und hinterlässt ein Chaos in weiten Teilen der Welt? Wir? Wir sind nur die, die im Hamsterrad laufen, die, ohne Mitbestimmungsrecht, die, die für alles und jeden zu Bezahlaffen degradiert werden.

Dabei sind es eben jene Gutmenschen, die den imperialen Bestrebungen einer mächtigen Elite zuarbeiten. Unter ihnen sind Söldner aber auch willige Helfer die dabei mitwirken, den Hooton-Plan umzusetzen – nur diesmal nicht allein gegen Deutschland sondern ganz Europa, als unliebsamer Konkurrent Amerikas. Bis auf wenige, sehen aller Wahrscheinlichkeit nach diese Gutmenschen-Idioten selbst nicht, welchen Schaden sie anrichten. Sie sind viel zu sehr mit sich selbst, ihren eigenen (sozial-kapitalistischen) Zielen, ihrem Stand und Ruf beschäftigt. Besonders perfide ist jedoch, die wahren Hintermänner und ihre Organisationen von jeglicher Schuld rein zu waschen und statt dessen auf den kleinen Mann abzuwälzen.

Mir fällt bei diesem ungleichen Kampf immer wieder auf, dass die Antifa und ihre SA Truppen niemals Argumente hervorbringen, sondern lediglich platte Phrasen wiederholen und auch sonst nichts als Krawall und Sachschaden produzieren. Ganz im Gegensatz zu den Mahnwachen und selbst bei den *GIDA Kundgebungen, wo immer wieder argumentiert wird, entziehen sich die Gutmenschen einer argumentativen Auseinandersetzung durch Diffamierungen und falsche Anschuldigungen. Rückendeckung erhalten sie durch einen Medienzirkus der sich nicht zu fein ist, für die schäbige Promotion üppige Gelder von jenen zu fordern, denen sie täglich das Gehirn waschen.

MfG
Wanderer

Advertisements

6 Gedanken zu „Flüchtlingspolitik verstehen – Ursache und Wirkung

  1. Pingback: Flüchtlingspolitik verstehen – Ursache und Wirkung | volksbetrug.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s