Flüchtlingspolitik verstehen – Blockwarte unserer Zeit

Die miteinander konkurrierenden Interessen einer selbsternannten elitären Schicht sorgen dieser Tage nicht nur für Unbehagen im realistisch denkenden Teil der Bevölkerung, sie provozieren regelrecht ein Chaos in der Eurozone. An allen Ecken des instabilen Euro(Raum)-Konstruktes wird gezündelt und bar jeglicher Vernunft die wohl letzte Milchkuh in Euroland zur Schlachtbank geführt. Das die aktuelle „Flüchtlingspolitik“ alles Andere ist, als Politik und Medien zu vermitteln versuchen, muss einem intelligenten Menschen nicht extra erklärbärt werden. Mittlerweile sind wir aber an einem Punkt angekommen, der, ein gesundes Maß an Weitsicht und Realitätssinn vorausgesetzt, auf bevorstehende Ereignisse schließen lässt. Der Zustrom sogenannter Flüchtlinge ist so gewaltig, dass fern von Afrika, im politisch zerrütteten Deutschland Zelt- und Containerstädte wie Pilze aus dem Boden schießen.

Legen wir, nur um das daraus erwachsene Problem zu veranschaulichen, eine grobe Schätzung von 1 Mio. sogenannter Asylanten zugrunde. Die Preisfrage lautet: was machen 1 Mio. junge, zeugungsfähige, afrikanische Männer ohne Partnerin in der BRD? Allein der Gedanke daran sollte nicht nur erhebliche Zweifel an der Notwenigkeit bzw. Richtigkeit der europäischen Einwanderungspolitik und erst recht, am Kurs und der Kompetenz deutscher Politkasper aufkommen lassen. Eine Million erlogene Flüchtlinge zu je tausend Mann auf tausend Städte verteilt, sind bei realistischer Einschätzung ein stehendes Heer. Als Fachkräfte und Kriegsflüchtlinge ausgegeben, wurde diese Meute in die EU und somit auch in unser Land gelogen und der profane Bürger glaubt diesen Stuss auch noch widerspruchslos.

Dabei handelt es sich bei dieser groß angelegten und bis ins kleinste Detail durchdachten Aktion um nichts anderes als einen weiteren Schachzug im Krieg zwischen arm gegen reich und in weiten Teilen ebenso, einem Wirtschaftskrieg der USA gegen die EU. Schon lange im Vorfeld wurde die Bevölkerung ohne Gegenwehr und erfolgreich entwaffnet und somit kann sich deren Widerstand nur auf die Lippenbekenntnisse von ein paar Mutigen und einer entarteten Protest- bzw. Demonstrationskultur beschränken, während sich eine große Mehrheit ohne zu murren dem Diktat einer psychopathischen Führungsschicht unterwirft. Diese Tatsachen können nicht geleugnet und auch nicht schön geredet werden.

Was aber definitiv als Zeichen eines bevorstehenden gesellschaftlichen Kollapses gewertet werden kann ist neben dem fraktionsübergreifenden Konsens in der sogenannten Flüchtlingspolitik auch der vorauseilende Gehorsam einer Minderheit die ihre Mitmenschen, pawlow’schen Hunden gleich, bei jeder sich bietenden Gelegenheit (also auch aus heiterem Himmel heraus) mit Nazi- und Rassismusvorwürfen besudeln und in Blockwartmanier, in eine perfide Art politisch korrekter Geiselhaft nehmen. Bei einer geistig gesunden Bevölkerung würden die Auswürfe solch subversiver Elemente wahrscheinlich auf Gelächter oder sogar Mitleid stoßen. Das solche charakterlich schwachen Persönlichkeiten, schon längst mit einer Ideologie infiziert, zu dem geworden sind, was sie so leidenschaftlich zu bekämpfen versuchen (eine SA des 21. Jahrhunderts), darf nicht einfach so abgetan, sondern muss als deutliches Warnsignal verstanden werden.

Sowohl die Nürnberger Prozesse als auch die unsägliche Gauck-Behörde haben hinlänglich bewiesen, dass stets Stadthalter, Wadenbeißer und Arschkriecher zum Schutz der Bonzen geopfert werden. Aber entweder wird diese Tatsache von den heutigen Blockwarten aus Angst vor ihren Herrn ignoriert oder aber sie sind wirklich dümmer als ein Meter Feldweg. Ich tendiere zum letzteren, da solche Flachzangen stets die Konfrontation suchen aber nur scheinbar für Argumente zugänglich sind und diese lediglich nutzen, um noch mehr Gehirnrotze zu produzieren, als sie ohnehin schon absondern. Sie sind den Rattenfängern dieser Zeit aufgesessen und wirken im Auftrag oder aber vorauseilendem Gehorsam für jene Art finsterer Mächte, die sie fälschlicherweise für links, sozial, liberal und weltoffen halten.

Die Lage ist ernst! Schätzungsweise eine Million sogenannter Flüchtlinge, ohne deutsche Sprachkenntnisse, in der überwiegenden Zahl im rekrutierbarem Alter, gut genährt und gesund, ohne Frau oder Familie im Schlepptau, dafür aber mit Smartphones der neuesten Generation, Bargeld und jeder Menge Freizeit ausgestattet, stehen in diesem Land und warten – worauf? Auf ein Ende des Elends in Afrika? Auf die Einstellung von Kriegshandlungen in Nicht-Kriegsgebieten?

MfG
Wanderer

Advertisements

Ein Gedanke zu „Flüchtlingspolitik verstehen – Blockwarte unserer Zeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s