Endspurt?

In einer Zeit, in der Verrückte das Sagen haben laufen sogar die geistig gesunden Menschen Gefahr, sich mit Irrsinn zu infizieren. Vor allem dann, wenn aus Angst und falsch verstandener Toleranz eine Meinung angenommen und vertreten wird die allenfalls dazu taugt, die Untertanen zu geißeln. Ein Beispiel für die Umdeutung des Toleranzbegriffes kann der, noch vor wenigen Jahren durchaus normale Umgang mit Schwulen und Lesben herhalten die, zwar nicht mit offenen Armen empfangen, aber trotz ihrer Absonderlichkeiten toleriert wurden. Das heißt sie wurden, wie es dem Begriff Toleranz seinem Kontext nach entspricht, geduldet! Aber mittlerweile wächst die Liste dessen, was geduldet werden muss immer weiter an. Linke Ideologen missbrauchen den Toleranzbegriff ebenso skrupellos, wie die Medien und unsere Politkasper der sozial-kapitalistischen Einheitsbreipartei. Toleranz für andere religiöse Praktiken, für den Massenzustrom von Wirtschaftsflüchtlingen aus Afrika, für Kindesmissbrauch, Entrechtung, Abschaffung von Bargeld und nicht zuletzt für kriminelle Machenschaften, die gern als Politik bezeichnet werden.

Zur Zeit ist eine Beschleunigung der Dinge zu bemerken. Wurden einst die politischen Weichen schon frühzeitig und für langfristige, sich homogen entwickelnde Veränderungen gestellt, so ist heute eine Art ad-hoc Politik an der Tagesordnung, die eher an die Meinungsbildung deutscher Schmierenblätter erinnert, als an, in weiser Voraussicht und mit Bedacht gefällte Entscheidungen. Der gesellschaftliche Umbau befindet sich in seiner finalen Phase und er wäre nicht ohne die erfolgreich implementierten, ideologischen Stilmittel durchführbar. Offensichtlich geht es um die Zucht neuer Sklavenrassen. Dumm genug, jeder Sau hinterher zu laufen, die durchs Dorf getrieben wird, einfältig genug, um nichts zu hinterfragen und stets willig, Geld für sinnlosen Kram auszugeben. Aber auch arbeitsam, damit die Damen und Herren einer selbst ernannten Elite, die Früchte der Arbeit ihrer Lohnsklaven ernten können.

Das es sich dabei nicht um Verschwörungstheorien sondern gängige Praxis handelt erkennt jeder, dem der Kopf noch nicht verdreht wurde. Die eigene und vor allem reine Wahrnehmung der Wirklichkeit braucht keine Beweise in Form von Schrift- oder Tondokumenten. Diese Beweise kann jeder mit eigenen Augen sehen und, wer noch richtig tickt, auch verstehen. Die sogenannte Politik richtet sich gegen das, was wir Schöpfung nennen. Sie ist lebensfeindlich, ja, satanisch in ihrem Wirken, denn sie zerstört die gesellschaftlichen Gefüge und führt sogar die menschliche Zivilisation an den Abgrund. Welch Irrsinn muss hinter der Annahme stecken, dass die selbst ernannten Damen und Herren diese Devolution überleben werden, um mit den Ausgeburten ihrer inzüchtigen Fortpflanzungslehre und einer degenerierten Arbeiterkaste ein neues Zeitalter einläuten könnten? Diese Entwicklung ist seit vielen Jahren zu beobachten, auch wenn ein profaner Geist, mit künstlicher Intelligenz besohlt, diese Tatsachen (noch) nicht wahr haben will. Ebenso wie die Wahrheit, gibt es auch eine Wirklichkeit – selbst wenn man sie leugnet. Aber sie wird hinter dicken Nebelschleiern verborgen und mit viel Lärm über angebliche Nazis, Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit und einer fiktiven Erbschuld, soll jeder Freigeist abgelenkt, kastriert und auf Linie gebracht werden.

Selbst ernannte Moralapostel definieren, was geduldet werden muss und verkünden ihre geistigen Ergüsse frech über den Mainstream. Und aus welchen diffusen Gründen auch immer, lassen sich sogenannte Volksvertreter vor den Karren dieser, eigenartigerweise stets unsichtbaren Interessengruppen spannen. Da werden Gelder für schwachsinnige Aktionen freigemacht, die woanders dringender gebraucht würden. Mittlerweile kann und muss jede Meldung, jede Berichterstattung aus dem Mainstream als Fake oder genauer, als Hirnfick, angesehen werden. Die Palette der Falschinformationen reicht von grober und vorsätzlicher Täuschung bis zur infamen Lüge. Der menschliche Faktor kann also offensichtlich für jeden Schwachsinn missbraucht werden. Und das scheint diesen selbsternannten Eliten gerade Recht zu sein, denn mit dem Ende der gesellschaftlichen Umbauphase wird auch das Bargeld abgeschafft, um mit dem bestehenden Falschgeldsystem ein neues, finsteres Mittelalter einläuten zu können.

Im Denunziantenstadl mangelt es jedenfalls nicht an willigen Knechten und geistig fehl geleiteten Individuen.

MfG
Wanderer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s