Showdown Made in Germany

Etwa 8 Millionen zum Teil gut ausgebildete Deutsche sind abhängig von Transferleistungen des Staates. Diese Tatsache für sich genommen ist schon eine Katastrophe. Politik und Medien verschweigen die Ursachen, verdrehen sie gar völlig und stellen das Elend ihrer Opfer auch noch schamlos zur Schau. Wie die glücklichen Lohnsklaven mitunter auf solche Darstellungen reagieren, lässt tief in menschliche Abgründe blicken. Die Tatsache, dass mehr als die Hälfte der Leistungsbezieher überhaupt keiner Tätigkeit nachgehen (können), sollte die Mähr vom Fachkräftemangel als dreiste Lüge enttarnen. Die Lüge wirkt aber um so dreister, wenn verfügbare Stellen und Erwerbslose nebeneinander in einem Diagramm abgebildet werden.

Der fiktive Fachkräftemangel war übrigens eine gern und oft verwendete Ausrede für den massenhaften Import von Menschen aus anderen Kulturkreisen. Als diese Ausrede nicht mehr zog, wurde dem deutschen Nutzvieh die gleiche Mogelpackung aber mit einer weiteren Ausrede unter geschoben. Die begehrte Importware des Establishments wurde nun zu Kriegsflüchtlingen umdeklariert. Sehr schnell wurde aber deutlich, dass diese Ausrede ebenfalls nicht lange aufrecht erhalten werden kann. Also wurde die Mogelpackung wieder neu beschriftet. Aus den Kriegsflüchtlingen wurden Flüchtlinge und dann kurzerhand Zuwanderer. Die einst herbei gelogenen Fachkräfte haben erfolgreich die Transformation zum Zuwanderer durchlaufen und stehen zwar nicht dem deutschen Arbeitsmarkt zur Verfügung, dafür aber als weitere Leistungsempfänger im eigenen Land.

Meine Frage lautet: Warum?

Betriebs- und volkswirtschaftlich betrachtet ergibt das keinen Sinn. Es muss einen anderen Grund dafür geben und wer strategische Züge dahinter vermutet, liegt damit genau richtig. Alle *GIDA Proteste gegen die Islamisierung können und müssen als Proteste gegen eine fiktive Größe angesehen werden, wogegen der Massenimport von Menschen aus fremden Kulturen ein sehr realer Fakt ist. Auffällig ist eine überwiegende Zahl gesunder und kräftiger Männer und ebenso auffällig ist deren Gewaltbereitschaft und kriminelle Energie. Lassen wir die Fakten für sich sprechen sieht das angestrebte Ziel nach einem bewusst inszenierten Chaos aus. Die Tatsache, dass im gesamten EU Raum solche Entwicklungen zu verzeichnen sind, sollte eine geheuchelte Besorgnis in Empörung umschlagen lassen und den Verantwortlichen, aber auch deren Unterstützern, mal kräftig auf die Füße getreten werden.

Wo sind die Empörten, die sonst bei jeder Gelegenheit auf die Empfänger von Transferleistungen herum hacken? Schließlich hängen alle Zuwanderer am selben Tropf. In ganz Europa laufen gerade unglaubliche Schweinereien ab! Vor diesem Hintergrund ist die, schon als masochistisch zu deutende, Unterwerfung vor einer Nazikeule geradezu grotesk. Bis zum Showdown kann es nicht mehr weit sein und es ist makaber, wie sich vermeintlich intelligente Menschen vor dem Willen des Establishments beugen und bereitwillig ihr eigenes Grab schaufeln. Ich bin immer davon ausgegangen, dass kein vernünftiger Mensch so blöd sein kann. Offensichtlich lag ich mit dieser Annahme falsch.

MfG
Wanderer

Advertisements

5 Gedanken zu „Showdown Made in Germany

  1. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    „Meine Frage lautet: Warum?“
    Weil das so sein muss. Der Kapitalismus nährt sich ja davon, dass eine riesige, unüberschaubare Anzahl von Menschen an ihn verdingen muss, um das eigen nackte Überleben zu gewährleisten. Sind nun alle Arbeiter „rechtlich“ gleichgestellt, fehlt der „Druck“ seine Arbeitskraft dem – ominösen – „Markt“ unter Wert anbieten zu müssen. Die führt zu real höheren Einkommen bei den Abhängigen. Dies wiederum schmälert die Profite. Sinken nun aber die Profite gefährdet dies die Zinsen-Zahlungen und Tilgungs-Zahlungen der Unternehmen an die „Kapital“-Geber. In einem kapitalistischen Wirtschaftssystem KANN aber nur bei der Bezahlung der Arbeitskraft „gespart“ werden, alle anderen Faktoren schlagen relativ wenig auf die Kosten der Produktion durch, sie sind über Jahrzehnte hinweg sehr konstant. Will – weil er muss – der Kapitalist also „sparen“ muss er dafür sorgen, dass sie die Anbieter der Arbeitskraft unter ihrem „Wert“ verkaufen. Dies geht nur, wenn unter den Anbietern der Arbeitskraft Konkurrenz herrscht. Also müssen solche Anbieter in eine kapitalistische Gesellschaft eingeschleust werden, die sich aus purer Notwendigkeit billiger anbieten werden, wenn sie den Zugang in eine solche Gesellschaft erhalten, die „rechtlich“ die Gleichstellung der Arbeitskraft-Anbieter verankert hat.
    Es steckt somit hinter der Massen-Einwanderung oder „Überfremdung“ kein politisch-ideologisches Konzept, wie es einem die Protagonisten einer Islamisierung verkaufen wollen, sondern ganz profan ist es das Interesse des Kapitalismus, auf billige Arbeitskräfte zurückgreifen zu können, während die dadurch entstehenden Kosten für die Gesamtgesellschaft bei der Gesellschaft selber hängen bleiben, weil es ja nicht die Profit-Maximierenden Unternehmen sind, die diese Kosten tragen, sondern die Allgemeinheit.
    Beispiel. Ein Irakischer Ingenieur erhält weniger Lohn als sein gleichqualifizierter deutscher (europäischer) Kollege. Damit schlägt der Kapitalist zwei Fliegen mit einer Klappe. Beim Lohn spart er = mehr Profit. Sein Kollege ist arbeitslos und wird nun durch die Allgemeinheit / also die Sozial- und Steuerkassen in die ja alle einzahlen – „finanziert“. Das was aber in diese Kassen eingeht ist so berechnet, das sich NIE genug darin befindet, was die Aufnahme von Krediten erforderlich macht. So hat der Kapitalismus beide unter sich verschuldet: den Eigentümer der Produktionsmittel als auch die Gesellschaft als Ganzes, die dieses perfide Spiel entweder nicht durchschauen will oder nicht durchschauen kann.

    Will man dieses Theater beenden, weil es ALLEN gleichermaßen, dem einen etwas früher, dem anderen mit einer zeitlichen Verzögerung, Schaden zufügt und die Gründe für alle Kriege sind, muss die BIZ in Basel – das Private Internationale Banken Syndikat des PAPSTES gestürzt werden, sprich die Eigentümer dieser Bank sind zu enteignen und das dortige Vermögen von etwa 3.000 – 4.000 BILLIONEN Euro – das ist das 40- bis 50-fache des jährlichen Welt-BIP von 80 Billionen oder dem 1500- bis 2000-fachen „Schulden“ der BRD – ist zu vergesellschaften. Die Verbrecher – Eigentümer der BIZ, also Papst, Kardinäle, Bischöfe, Priester, Pastoren, Diakone, Kirchen, Ordensgemeinschaften und der beteiligte Adel – sind zu verhaften und vor den ICC zu stellen. … auch der Papst, wenn auch selber ein Völkerrechtssubjekt – so ist er doch ein Mensch aus Fleisch und Blut – steht NICHT über dem Recht der Völker!!!

  2. Pingback: Showdown Made in Germany « fresh-seed

  3. In Deutschland wie überall in der Welt, gibt es zwei Themen, welche Stress und Interesse im Leben erwecken, Asoziale (Nationalsozialismus) und Juden.
    Und wer ist wer, keine Ahnung!

  4. Wieso? https://www.youtube.com/watch?v=YWVE0uwJues
    Prof. Bontrup ist Ökonom. Er stellt jedes jahr das gegengutachten der Wirtschaftsweisen auf. Dürfte klar sein, das diese die Politik lenken, da Politiker im Land 3. Klassig sind. Auf youtube hat er 3-4 längere Vorträge. Bin zu ihm durch erfahrungen im Recht gekommen, ich wollte auch wissen: wie ist das möglich?
    Strafrecht-Staatsrecht-Menschenrecht-…..zur ökonomie. Denn alles Recht ist im Land eher wie im Handelsrecht. Klar…wer als Mensch mal an den Punkt kommt, wo das Weltbild Rechtsstaat einstürzt. Wo einem übel Mitgespielt wird, Richter sich verhalten, wie man es nie gehört, nie erlebt (erste Gerichtsverhandlung), nie im TV gesehen, nie erwartet hat. Mir wurde die Gerichtskostenbeihilfe verwehrt. Ich rief da an, der Richter sagte, sie brauchen keinen Anwalt, ihr Urteil steht schon Fest!. Bumms! Wie? Wo? hää..ja Sprachlos. Die 4 Monate bis zur Verhandlung war ich nicht gut drauf, mein Anwalt sagte nur: Besser sie nehmen mich trotzdem, zahlen sie halt aus eigener Tasche. So fing es an und auf der Suche von dem „wieso machen die das mit mir“, also dem Recht oder private Retourkutsche eines Verwandten des Richters, dem ich mal auf die Füsse trat..? Was ist sache? Dann kommt man vom Recht zum Neoliberalen Paradigma des Shareholder Value. Das Unsägliche, denn das macht sich Gesetzes Bahn. Gesetze die es erlauben, das ein Unbescholtener am Telefon Verurteilt wird, ihm Rechtsbeistand vom Staat verwährt wird, Hilfe vom Rechtsbeistand selbst nur bei Cash gewährt wird-Vor Gericht sich Anwalt und Richter und Staatsanwalt absprechen aber ohne das man es weis-man nach 2 Jähriger Bewährung und Ende plötzlich Besuch von Kripo bekommt und in einen privaten Knast verfrachtet wird, dieser Knast von Investoren gebaut wurde, die Anlage suchten und Häftlinge verleihen zu Firmen und deren Lohn von 1300€ Brutto einbehalten und man 200€ davon bekommt! Kann ich bei der EU gegen die BRD einklagen, in der BRD bekomme ich kein Recht. Habe ca. 2 Jahre gesucht nach dem „Wieso“, mal mehr mal weniger, um das was mir passierte irgendwie logisch in den Kopf zu bekommen, um es Verarbeiten zu können. Der vorletzte Papst im Reichstag sagte ja, das „wer dem Menschen den Glauben an das Recht nimmt (Rechtsstaat), der ist nur eine Räuberbande“. So ähnlich. Man fällt aus allen Wolken und wieviele haben Possenspiele mit dem Recht erlebt? Sie haben es bis zum tot mit sich herum getragen und es nie verarbeiten können, es nie verstehen können, was eigentlich in diesem System passiert-Tag um Tag! Das diese gefühlte Willkür in Wahrheit ein System ist! EIN SYSTEM DER NEOLIBERALEN. Die 8 Millionen Facharbeiter sind Faktum des Systems, genau Berechnet und das geht über Griechenland und Staatsschuldenkriese bis Rettungsschirm und EU. Wer ist denn so naiv und glaubt, das die EU ein System von Menschen für Menschen ist? Global sind die Neoliberalen seid über 30 Jahren in jedem Staat der Welt am Umverteilen. Siehe 2008. Alle Staatsschulden waren Verluste von 2008, wo sich die Reichen verzockt haben und die Politik es auf das Staatskonto gebucht haben! Wie heist es: Die Griechen müssen Reformen machen, damit sie kredit bekommen. Sie sind Pleite, weil sie keine Steuern eintreiben, zuviel Beamte haben…blabla“.?? Hat jeder mal gehört…Das ist eine Lüge. Man hat den Reichen 2008 ihr Vermögen, was plötzlich weg war, ZURÜCKGEGEBEN!!!!!! Und diese Schulden allen Volkswirtschaften ergo Staaten gegeben. Klar, die Griechen, Portos, Iren, etc. waren alle pleite, weil die Griechen dem Touristenbootfahrer nicht auf die Finger gucken, ob er auch von den 20€ Einnahmen ja die 5% Steuern abführt, hahahaha. Man lacht nur kurz darüber, denn was bedeutet so ein Wahnsinn, in dem alle wie auf Trip sind..Alter..ich hau bald ab, Südamerika-Uruguay evtl. Die liefern wenigstens keinen menschen aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s