LEGIDA-Verbot – Man behandle das Volk, wie unmündige, dumme Kinder

Bin ich der Einzige dem auffällt, dass lautstark geäußerte Sorgen, Nöte und eine zunehmende Wut in der Bevölkerung, mit Hohn und Spott vom Establishment beantwortet wird? Schon möglich, denn Wut vernebelt unter anderem auch die Sinne und im dichten Nebel ist die Sichtweite stark eingeschränkt. Die deutsche Protestkultur ist mittlerweile auf ihrem Tiefststand angekommen, ebenso wie die Kultur, die es zu wahren galt. Das kommt daher, weil sich erwachsene Menschen von einem Haufen Irrer sagen lassen, wie der Hase zu laufen hat – gestützt auf Gesetze, die eine Politkaste zu ihrem eigenen Schutz erfand. Diese Situation ist absurd und an Lächerlichkeit kaum noch zu übertreffen.

Jeder, ob nun für LEGIDA, gegen LEGIDA oder als Polizist verkleidet sollte sich ernsthaft überlegen, warum persönliche Befindlichkeiten einer Politkaste, über die Interessen eines Landes und seiner Bevölkerung gestellt werden. Das von den Gegendomonstranten keine Einsicht zu erwarten ist, liegt vor allem an mangelnder Lebenserfahrung und einer politisch-korrekt antrainierten Kurzsichtigkeit. Sie sind einfach zu jung, um zu bemerken, dass sie beeinflusst und instrumentalisiert werden. Aber auch Erwachsene in dieser bunten Bewegung sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht. Das heißt im Umkehrschluss: diese Truppen schaufeln ihr Grab in blindem Vertrauen auf Lügen, die ihnen von einer durchgeknallten Verbrecherbande als „richtige“ Meinung auf-oktroyiert wurde.

Die Aufrechten, Anständigen und erst recht die Polizisten, haben eine Entscheidung zu treffen. Eine Entscheidung, die dieses Land verändern könnte. Dazu muss in deren Köpfen aber erst der Gedanke reifen, dass eine Demonstration nichts anderes als Ausdruck einer Haltung und Protest, lediglich eine Gegenmeinung äußert. Beides ändert nichts an den täglich neu geschaffenen Tatsachen! Dazu muss man sich erst einmal bewusst werden, dass die „Politik“ dieser Politkaste eben nicht von der Bevölkerung legitimiert wurde. Die machen was sie wollen und behaupten sich im Recht, weil sie aufgrund von Wahlprogrammen gewählt wurden, die mit der politischen Marschrichtung rein gar nichts zu tun haben. Oder gibt es CDU, CSU, SPD, oder grün/rote Wähler die, Krieg mit Russland, Völkermord in der Ukraine oder Diebstahl durch transatlantische Verträge befürworten? Bitte mal vortreten!

Der Fisch stinkt vom Kopf! Und für das Schicksal dieses Landes wäre es durchaus angebracht, das Establishment zu entmachten und auf ein Eiland zu verbannen. Nur so kann eine Katastrophe abgewendet werden. Wer vom Volk gewählt wird, kann auch vom Volk entmachtet werden – und Gründe, die dafür sprechen, gibt es mehr als genug! Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, weiterhin die Verbrechen des Establishments zu dulden und sich vorschreiben zu lassen, mit welcher Hand man sich den Hintern zu putzen hat. Aber dann muss auch die Schikane von Protestbewegungen, einfach so und bis zum Erbrechen hingenommen werden!

MfG
Wanderer

Advertisements

19 Gedanken zu „LEGIDA-Verbot – Man behandle das Volk, wie unmündige, dumme Kinder

  1. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Sagen wir es mit Max Klar, der wohl der Einzige seit Jahren warnte! Und sagen wir auch, das Deutsche Volk es lebt, es läßt sich halt nicht bevormunden, aber an der Nase führen! Und das, liebe Neudeutsche, das liegt an der Kunst, Frauen uns wie ein Kuckuck mit dem Brutal und Neid zu beglücken, siehe Liste der rassentheorie und auch dem Kinderraub! Und wer es nicht glaubt, der kann ja DNA-Test zu lassen und da die Arierer, Germanen und andere Linien der Vereinten Nationen aussagen lassen! Was meint Ihr, warum es Richtlinien gibt, die da der Öffentliche Dienst ausgrenzt?

  2. Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Demonstrationen dürfen laut Grundgesetz nicht verboten werden, wer dieses Grundgesetz verletzt, handelt gesetzwidrig! Deshalb ist dieses Verbot ungültig und die Bürger haben das Recht, sich über dieses Verbot hinweg zu setzen! Die Bürger müssen auch mal Mut und Zivilcourage zeigen und sich nicht verdummen lassen!

      • Ja! Nur dem gegenüber steht die Lohnabhängigkeit.

        Selbst wenn es den Leuten peinlich ist, die Lohnabhängigkeit bleibt bestehen und wenn ein neuer Adolf Hitler käme, so würden sie ihm rein aus Lohnabhängigkeit folgen.

        Und wenn irgend einer kam und sagte: “Wie konntet ihr nur Adolf Hitler folgen?”, dann hätte die Antwort lauten müssen: “Ihr doch auch!”

    • Artikel 5

      [Freiheit der Meinung,Kunst und Wissenschaft]

      (1)Jeder hat das Recht,seine Meinung in Wort,Schrift und Bild frei zu äusern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.Eine Zensur findet nicht statt.


  3. Wenn genug Polizei da war um eine Demo mit 25.000 Pegidaleuten abzusichern, kann es nur bedeuten, dass diesmal wesentlich mehr erwartet werden.

  4. Wir haben da ein Problem.Ein Volk das sich praktisch das Portmonnaie abnehmen lässt, mit dem kann man alles tun.

    Lohnabhängig und ohne Lohntüte und nur ein Konto bei einer Bank ohne Bankgeheimnis, dann ist das so als wenn mein Portmonnaie bei der Bank irgend ein X-beliebiger Dritter hat, den ich nicht kenne und jeder Gangster sieht rein ob noch was zu holen ist.

    Am 1. April 2005 verschwand das Bankgeheimnis in Deutschland nun vollständig.

    Hauptbetroffene sind Rentner, Erben, Studierende, Empfänger von ALG I+II, Sozialgeld, BAföG, Kindergeld und Wohngeld.

    Ein Anfangsverdacht oder ein richterlicher Beschluss sind dann nicht mehr nötig.

    Fünf Tage vor Weihnachten, am 19. Dezember 2004 wurde dieses Gesetz heimlich still und leise von Hans Eichel im Bundestag eingebracht und vollzogen.

    Wenn damals nur mit der Lohnabhängigkeit Adolf Hitler alles machte, um wieviel mehr lässt sich mit der Kontoabhängigkeit für Regierungen erreichen?

    Eigentlich könnte sich das Volk selbst versorgen so gut es geht und bräuchte keine Regierung.Die Technichen Möglichkeiten glaube ich,gibt es heute.

    Verwechseln wir bitte nicht unseren vom Kapital erlaubten Freiaum nicht mit Freiheit,denn der erlaubte Freiraum ist nur ein Knast ohne Gitter der mit Freiheit nichts zu tun hat, aber die Kunst zu beherrschen sich Unabhängig zu versorgen ist die wahre Freiheit.Wir, das sind über 90% der Weltbevölkerung, dürfen nicht von Freiheit reden, da über 90% der Weltbevölkerung Lohnabhängig sind,was gleichbedeutend ist mit Versklavung durch Lohnabhängigkeit.

  5. Es ist, als habe sich Orwells »Ministerium für Wahrheit« die „bunt-Propaganda” ausgedacht: Uns wird jede Farbe, jede charakteristische Eigenschaft rausgeprügelt, alles wird durchmischt, jeder Eigenschaft aufgelöst. Kein Wissen, keine Leistung mehr, alles wird „gleichgestellt”, gleichgemacht, bis ein einheitlicher, homogener, eigenschaftsloser, differenzierungsunfähiger, beliebiger, informationsloser, grauer Brei entsteht.

    Gleichzeitig wird den Leuten eingehämmert, es für bunt zu halten. Und wer es nicht für bunt hält, wird angegriffen, angeprangert, von der Presse gejagt, von der Antifa verprügelt, die sich aufführt wie die Gedankenpolizei. Krieg ist Frieden. Eine Gesellschaft ohne Eigenschaften ist bunt.

    Viele Leute staunen, wie genau unsere Zeit auf den Roman 1984 passt. Und hatte Orwell da nicht auch die Hasswoche und den täglichen 2-Minuten-Hass als Propaganda-Instrument beschrieben? War das, wie die Presse auf Pegida losgegangen ist, nicht genau das? Hasswoche, oder besser Hassmonat? Jedesmal, wenn man das Radio einschaltet, das Einschlagen auf Pegida, als ob’s kein anderes, kein wichtigeres Thema gäbe, jeden Morgen? Ist das nicht genau der tägliche 2-Minuten-Hass, wie ihn Orwell beschrieb?

    Wir sind nicht nur im Roman 1984. Wir sind bereits in Zimmer 101. Uns wird beigebracht, fünf Finger zu sehen, wo nur vier sind. Uns wird beigebracht, keine einzige Eigenschaft mehr zur Kenntnis zu nehmen, zu erwähnen, zu beachten, zu sehen. Doppeldenk: Wir dürfen keine einzige Farbe mehr sehen, keine mehr denken, es ist alles grau, alles gleich, kein erlaubter Unterschied mehr. Und gleichzeitig sollen wir darüber jubeln, dass es so bunt ist, und bunt für das Ideal halten.

    Weil das Ministerium für Wahrheit es sagt.

  6. Wir Deutschen sind schon ein seltsames Völkchen.
    Wir wählen immer wieder die Politiker, die uns vor den Wahlen das vorlügen, was sie nach den Wahlen nicht einhalten.
    Wir glauben unseren Führern so lange, bis das was über uns zusammenbricht uns auch erschlagen hat.
    Das erinnert mich daran, dass der Endsieg noch propagiert wurde, als der Kessel um Berlin schon so klein war, dass die Russen sich versehentlich (durch den Kessel hindurch) gegenseitig erschossen haben.
    Was muss denn noch passieren, damit das Volk aufwacht. Oder sagen hinterher wieder alle, dass sie davon nichts gewusst haben.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    • Tun wir Deutsche das wirklich oder wird uns Deutschen erzählt das wir es getan hätten, obwohl die Mehrheit vielleicht das Gegenteil gemacht hat.

      Nach jeder Landtagswahl oder Bundestagswahl gewinnt immer die Partei der Konzern-Lobbyisten.

      Was stimmt denn jetzt wohl ?

  7. Wann werden sich endlich Progressive und Konservative, Rechte und Linke, soweit sie sich auf das Grundgesetz berufen, auch GEMEINSAM etwas dafür unternehmen, damit es wieder wirksam wird? http://jomenschenfreund.blogspot.de/2015/02/querfront-verleumdung-bollwerk-gegen.html
    Griechenland, Spanien, Italien haben es begriffen. Frankreich dürfte eine große Überraschung für die Sozialisten werden, wenn viele ihrer Wähler plötzlich Le Pen wählen.

    Nur in Deutschland lassen sich die längst Entmachteten gegeneinander hetzen, statt gemeinsam wieder die Macht zu übernehmen. Demokratie heißt „Herrschaft des Staatsvolks“, nicht Herrschaft der Rechten oder Linken, und schon gar nicht Herrschaft der Banken, Konzerne und Politikelite.

    Hört auf zu schimpfen und FORDERT DEMOKRATIE zurück.

    • Was die modernen Demokratien so verachtenswert macht, ist zuallererst die Tatsache, dass heutzutage jeder wählen kann, ungeachtet ihrer Loyalitäten, Abstammung, Gesetzestreue, intellektuellen Fähigkeiten, Gesundheit und allgemeinem Benehmen, so lange sie nur 18 Jahre alt sind. Es gibt keine Qualitätstests. Selbst moralisch bankrotten Drogendealern, Serienvergewaltigern, unheilbaren Pädophilen, abscheulichen Sadisten, ekelhaften Homosexuellen, Share Brokern und allen anderen Degenerierten und Kriminellen unserer Gesellschaften ist es erlaubt zu wählen! Mohammedanern, Juden, Freimaurern und Christen, welche Europa alle hassen und die uns, unsere europäischen Nationen und Kulturen als minderwertig und primitiv betrachten, ist es erlaubt zu wählen! Absolut einfältigen Individuen, die kaum wissen was Kultur ist, ist es erlaubt zu wählen! Selbst Fremden, die sich noch nicht einmal genug um ihre eigenen Nationen kümmerten, so dass sie zuhause geblieben wären, ist es erlaubt zu wählen. Alles was diese Individuen benötigen um den Kurs unserer Nationen zu beeinflussen, ist 18 Jahre alt zu sein.

    • Täglich ist zu erleben und zu beobachten, wie „Demokratie” geschützt wird: Indem sie ausgehöhlt und faktisch abgeschafft wird. Ein Widerspruch in sich, ein schwarzer Schimmel. Das ist keineswegs eine moderne Erscheinung. Schon Platon wies darauf hin, dass Demokratie unweigerlich in Tyrannei mündet (in „Der Staat”). Demokratie ist seit langer Zeit bewährt für Machthaber, die nicht offen in Erscheinung treten wollen. Und ein Einfallstor für Unterwanderung und Übernahme unerwünschter Parteien und Vereine.

    • Das Grundgesetz ist wirksam, aber nicht für das Volk, sondern für die die das Volk regieren. Man muss es nur richtig lesen.

      Nicht die Regierung muss das Volk regieren, sondern das Volk die Regierung regieren.

      „Hört auf zu schimpfen und FORDERT DEMOKRATIE zurück.“

      Wir müssen nicht die Demokratie mündlich fordern, sondern durch Konsumverweigerung und Selbstversorgung leben.Da wo nichts ist,da hat der Kaiser sein Recht verloren.Ist der Kaiser in der Wüste, wo nichts ist und auch nicht sein Volk,so hat er in der Wüste keine Rechte mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s