Dresden: Haftbefehl im Fall Khaled erlassen

Der Mord an Khaled Bahray wurde von der Antifa emotional ausgeschlachtet. Nachdem ich in den Kommentarbereichen einiger Blogs dieser Hetzbrigaden darauf aufmerksam machte, dass es unter afrikanischen Zuwandern durchaus nicht unüblich ist sich gegenseitig abzustechen, wurde ich erst einmal pauschal als Nazi und Rassist verleumdet. Am 23.01.2015 hat aber die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen einen afrikanischen Mitbewohner erlassen, der nach einem Geständnis einen Streit um die Haushaltsführung, als Motiv angab. Die Haushaltsführung soll also der Grund für einen Mord mit mehreren Messerstichen gewesen sein. Wie lächerlich das klingt, kann jeder mit sich selbst ausmachen. Das Motiv wird, wie üblich, einen kriminellen Hintergrund haben – meist geht es dabei um Drogen.

Aber vergessen wir an dieser Stelle nicht die Betroffenheitsbekundungen der Politclique und auch nicht den ideologisch verseuchten Flashmob der, aufgrund falscher Anschuldigungen, das Eigentum unbeteiligter deutscher Ureinwohner zerstören musste. Vor Scham sollte auch Dresdens Frau Bürgermeister im Boden versinken. Wie fühlt man sich, wenn man einem Mörder sein Beileid ausspricht?

http://www.mdr.de/sachsen/toter-asylbewerber-dresden106.html

MfG
Wanderer

Advertisements

2 Gedanken zu „Dresden: Haftbefehl im Fall Khaled erlassen

  1. Pingback: Dresden: Haftbefehl im Fall Khaled erlassen | volksbetrug.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s