PEGIDA’s Gegendemo ist ein Kindergarten

Gestern waren wir mit abertausend Freunden pegidieren. Die Dresdner Innenstadt wurde weiträumig von der Polizei abgeriegelt. Der Spazierweg war von Polizisten in Vollschutz gesäumt. An dieser Stelle gibt’s ein Dankeschön von mir an alle, aus der ganzen Bundesrepublik herbei gekarrten Polizisten und Polizistinnen. Ihr habt einen guten Job gemacht. „Rechte“ bzw. Nazis haben wir nicht ausfindig machen können. Dafür waren aber jede Menge Steuerzahler, Rentner, Zuwanderer und verzweifelte Erwerbslose anwesend, um sich als Souverän und im Besitz ihrer (Wahl)Stimme, Gehör beim Establishment zu verschaffen. Die Proteste richteten sich vornehmlich gegen die unerträgliche, bundesdeutsche Politkaste. Aber auch einem gewissen Herrn Kaiser wurde die Meinung gegeigt. Jetzt hat er ein paar Fans weniger. Dann begann der angekündigte Gedenk-Spaziergang für die Opfer von religiös motiviertem Terror. Aber wenn zwei das Gleiche tun, ist es scheinbar nicht das Selbe. Während Merkel in Paris geheuchelte Betroffenheit zeigen konnte und dafür auch noch Anerkennung kassierte, wurde die friedliche PEGIDA-Prozession mit Beschimpfungen und Sprechchören überhäuft. Aus den Reihen der PEGIDAner wurde das übrigens mit lautem Händeklappern und/oder schallendem Gelächter übertönt.

Die Gegendemo war ein schlechter Witz. Ein paar Scharfmacher haben doch ernsthaft versucht einen krakeelenden Schülermob gegen gestandene Erwachsene, Eltern und Großeltern aufzuhetzen! Beim Anblick dieser Milchgesichter schlief mir dann verständlicherweise die Gusche ein. Von ideologisch Verblendeten zu sprechen verbietet sich beim Anblick einer pubertären Meute die, außer Lärm zu verursachen, noch nichts im Leben geleistet hat. Eigentlich sind sie bemitleidenswert, noch grün hinter den Ohren und keine Ahnung, von nichts – aber davon reichlich. Würde ihnen etwas dämmern, hätten sie sich erst gar nicht zu diesem Blödsinn hinreißen lassen. Und könnten sie begreifen wie ihnen geschieht, hätten sie sich wahrscheinlich kommentarlos der PEGIDA-Prozession angeschlossen. Aber von geschlossenen Augen kann man keine Einsicht und von tauben Ohren, kein Verständnis erwarten. Nun ja, Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

Die Veranstalter der Gegendemo handeln aus meiner Sicht gesehen, völlig verantwortungslos. Nächsten Montag werde ich mir das noch einmal genauer anschauen. Ich kann bestätigen, dass auf diesen Gegendemos Scharfmacher aktiv sind. Sie heizen die Stimmung an und versetzen die Anwesenden mit dreisten wie perfiden Lügen in einen Angstzustand. Ich würde meine Kinder unter keinen Umständen, solchen Verrückten anvertrauen!

Liebe Eltern, so eine Demo ist keine Klassenfahrt mit Händchen halten und Zucker schlecken! Das dort, ist die knallharte Realität und die schert sich einen Kehricht um die Unversehrtheit eurer Kinder. Glaubt ihr vielleicht, dass die Sicherheitskräfte einen tollwütigen Schülermob erst nach dem Ausweis fragt? Wenn da wirklich etwas passieren sollte, und so wie auf den Gegendemos gehetzt wird steht das zu befürchten, ist das Geheule im Anschluss groß. Ihr solltet euch darüber im Klaren sein, dass eine Systemleiche eure Kinder als menschlichen Schutzschild missbraucht – finanziert aus Steuermitteln. Warum hauptsächlich Heranwachsende zu einer politisch motivierten Gegendemo kommen, ob aus Überzeugung oder doch eher anderen Gründen, sollte einmal ganz genau beleuchtet werden. Das mehrfach hysterisches Kreischen aus den Reihen der Gegendemo zu vernehmen war, sei nur am Rande erwähnt.

MfG
Wanderer

Advertisements

29 Gedanken zu „PEGIDA’s Gegendemo ist ein Kindergarten

  1. Hunderttausend?

    11.01.2015 – Die Elite der internationalen Nazi-Politiker ist nach Paris gekommen, um mit Hunderttausenden Menschen der Opfer der Terroranschläge zu heucheln. Vertreter faschistischer, zionistischer und völkischer Verbände reichen sich demonstrativ die Hand und marschieren arm an Armleuchtern Arm in Arm. Völkermörder Poroschenko (52, rechts im Bild), Führer des Faschisten-Regimes und Oberhaupt der Nazi-Terror Junta über die Ukraine grüßt Mitglieder seines Todesschwadron.

    Nein, ein paar hundert Faschos

    … aber ein gefährlicher Kindergarten

    • Am 14.01. 2015 (Mittwoch) KÖGIDA
      Treffpunkt um 18.30 Uhr am Hauptbahnhof Köln

      DÜGIDA jeden Montag am Hauptbahnhof in Düsseldorf
      Treffpunkt 18.30 Uhr

  2. Von ideologisch Verblendeten zu sprechen verbietet sich beim Anblick einer pubertären Meute die, außer Lärm zu verursachen, noch nichts im Leben geleistet hat. Eigentlich sind sie bemitleidenswert, noch grün hinter den Ohren und keine Ahnung, von nichts – aber davon reichlich.

    = Pegida!

  3. Der Bericht ist toll, allerdings sind mir zwei Dinge aufgefallen. Zum einen, von „ideologisch Verblendeten“ zu sprechen verbietet sich tatsächlich, weil es vielmehr „ideologisch Indoktrinierte“ sind, Kinder, die in den Schulen einer regelrechten Gehirnwäsche unterzogen werden. Erst heute habe ich, natürlich im Propagandasender RTL, einen Bericht sehen müssen, in dem über eine Veranstaltung des Roten Kreuzes, ein Rollenspiel berichtet wurde, in dem Jugendliche unter Anleitung Flüchtling spielen müssen. 24 Stunden durch den Wald der Dübener Heide, Nur Englisch als Umgangssprache, gezwungen, eine andere Identität anzunehmen (also nicht sie selbst sein zu dürfen), begleitet von brüllenden maskierten Typen in Tarnklamotten. So wurden sie durch die Gegend gehetzt, mit mangelhafter Verpflegung, Hygiene und Unterbringung. Scheinbar verpflichtend bei Schulklassen, die teilnehmen. Hier ist der Link dazu, für alle, die es nicht glauben können: http://www.sachsen-anhalt.drk.de/angebote/projekte/youth-on-the-run.html
    Und hier der Link zum Filmbericht: http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/rollenspiel-youth-on-the-run-so-fuehlt-es-sich-als-fluechtling-an-4287e-51ca-17-2120127.html

    Das ist doch Indoktrination von der perfidesten Art.

    Das zweite ist, daß hier die Eltern angesprochen werden. Die können gar nichts großartiges dagegen tun, denn wie mir berichtet wurde, geht es bei ähnlichen Dingen wie den letzten Anti-PEGIDA-Petitionen, irgendwelchen Likes für linksversiffte Facebookseiten oder eben auch Demos nach Schema F. Da wird gesagt, mach mal, unterschreib mal, geh mal mit, denn…. „du bist doch auch gegen Nazis, ODER?!?!?!“ Wer dann nein sagt, ist Mobbing und Ausgrenzung ausgesetzt, teilweise werden auch Eltern befragt, wie es kommt, daß das Kind da nicht mitzieht. Was dann an Vorwürfen kommt, kann sich jeder denken. Also die Kinder können am wenigsten dafür, und das Studentenpack nebst Einpeitschern, welches zu sehen war, hat diese Gehirnwäsche bereits komplett absolviert, bei denen ist Hopfen und Malz verloren,, bis sie dann zum ersten Mal persönlich von solchen „welcome refugees“ bereichert werden. So, der Kommentar ist etwas länger geworden, aber ich wollte meine Meinung gern mal kundtun.

    • Studenten? „Welcome refugees“? Die können die kräftigen jungen Moslems doch gar nicht ernähren in ihren WG’s! Da muß aber noch Einiges nebenher verdient werden bei dem knappen Bafög.

  4. Das ist ja entsetzlich, was sich da heutzutage abspielt. !!!!! Ich dachte erst, die Anti-Pagidademos seinen nach dem Vorbild der 1.Mai-Demos in der ehem. DDR organisiert und gestrickt, also wie damals auf Anordnung der Vorgesetzten, der staatl. Leitung, der Partei-und Gewerkschaftsfunktionäre, Kampfgruppen usw.usw. Das war harmloser Kinderkram dagegen, aber das hier übertrifft das bei weitem noch megafach haushoch und hat ein gewolltes Ziel bei Jugendlichen, denn es dient wie aus dem Beitrag von Guerilla ersichtlich, einer perfiden Hirnwäsche, zumal in der desillusionierten Welt der Jugendlichen heutzutage mit erneut auflebender Feindbild- bis Kriegshetze und Gender-Propaganda viel Aufnahmeplatz in den Hirnen dafür da ist bei fehlenden Erfahrungen, Wissen und Menschenverstand. Man kann sich unschwer vorstellen, wie sie dann später als IS-Kämpfer und Terroristen weiter ausgebildet und in ihrem menschenverachtenden Weltbild geformt und dann als Kanonenfutter für bunte Revolutionen losgelassen werden. Man muß diese Anti-Pegidademos unbedingt entlarven und unbedingt der Öffentlichkeit dies verdeutlichen.

    • Gut, mit der Situation in der DDR kann man diese verhetzte Jugend nicht vergleichen, wohl aber mit Mao Tse Dongs „Kulturrevolution“ in den 1960er Jahren! Damals weideten sich Westkommunisten bei Kaviar und Rotwein an den Meldungen aus Rotchina und beklatschten diese. Gehirngewaschene jugendliche RotgardistInnen drangen in ihre Heimatdörfer ein und terrorisierten jeden Erwachsenen, der ihrer durchideologisierten Meinung nach noch nicht umerzogen genug war. Das ging bis hin zum offenen Mord an Verwandten, SOGAR AN DEN EIGENEN ELTERN!!!

      Davon gibt’s genügend Foto- und Filmmaterial, auch Dokumentationen und Augenzeugenberichte.

      Übrigens: Die applaudierenden Westkommunisten von damals sind nicht selten Diejenigen, welche den studentischen Einpeitschern auf heutigen „Gegendemos“ das ideologische Rüstzeug verschafft haben.

  5. Es ist so, als hätte die Pegida-Bewegung in ein Wespennest gestochen. Ich kann nur den Kopf schütteln, wie dreist und undemokratisch Obrigkeit und nahezu gleichgeschaltete Medien ihr Weltbild durch Verdrehung, Verleumdung und Haß verteidigen. Das kann nicht gut gehen. Seit Jahren kann man in Großstädten, aber auch mittleren Kommunen beobachten, wie linken, sog Autonomen, Häuser bereitgestellt werden auf Steuerkosten. Die Erfahrung und Befürchtung, daß dieser Mob gezielt mobilisiert wird, zeigte sich wieder gestern.Wie auf Befehl toben sie los. Mir fällt dabei der Film über den „Aufstand der Tiere ein“. Dort sind es die Schweine, die sich Bluthunde gegen Nutztiere halten. Pegida ist dagegen Meinung durch Erfahrung.
    Wir wollen die Kirche im Dorf behalten und Minarette bewundern, wo sie hingehören!

    • Wir wollen die Kirche im Dorf behalten und Minarette bewundern, wo sie hingehören!

      Wir Freien sähen aber anstelle der Kirche im Dorf entweder unsere Kultstätten unserer Völker, die mit diesen Schandmalen der Menschheit überbaut wurden – oder dann doch lieber die Minarette einer Edel-Religion, wie dem Islam, den Pagoden des Buddhismus oder den Tempeln der Philosophie Indiens.

      Unvollendetes Gespräch mit meinem Freund Nietzsche: PDF Download
      https://seidenmacher.files.wordpress.com/2014/11/der-antichrist-und-sein-widersacher3.pdf

      Auszug:

      „Erster Satz. — Lasterhaft ist jede Art Widernatur. Die lasterhafteste Art Mensch ist der Priester: er lehrt die Widernatur. Gegen den Priester hat man nicht Gründe, man hat das Zuchthaus.“

      „Das Christenthum hat uns um die Ernte der antiken Cultur gebracht, es hat uns später wieder um die Ernte der Islam-Cultur gebracht. Die wunderbare maurische Cultur-Welt Spaniens, uns im Grunde verwandter, zu Sinn und Geschmack redender als Rom und Griechenland, wurde niedergetreten — ich sage nicht von was für Füssen — warum? weil sie vornehmen, weil sie Männer-Instinkten ihre Entstehung verdankte, weil sie zum Leben Ja sagte auch noch mit den seltnen und raffinirten Kostbarkeiten des maurischen Lebens!…


      Die Kreuzritter bekämpften später Etwas, vor dem sich in den Staub zu legen ihnen besser angestanden hätte, — eine Cultur, gegen die sich selbst unser neunzehntes Jahrhundert sehr arm, sehr „spät“ vorkommen dürfte. — Freilich, sie wollten Beute machen: der Orient war reich… Man sei doch unbefangen! Kreuzzüge — die höhere Seeräuberei, weiter nichts! —

      Der deutsche Adel, Wikinger-Adel im Grunde, war damit in seinem Elemente: die Kirche wusste nur zu gut, womit man deutschen Adel hat…

      Der deutsche Adel, immer die „Schweizer“ der Kirche, immer im Dienste aller schlechten Instinkte der Kirche, — aber gut bezahlt…

      Dass die Kirche gerade mit Hülfe deutscher Schwerter, deutschen Blutes und Muthes ihren Todfeindschafts-Krieg gegen alles Vornehme auf Erden durchgeführt hat!

      Es giebt an dieser Stelle eine Menge schmerzlicher Fragen. Der deutsche Adel fehlt beinahe in der Geschichte der höheren Cultur: man erräth den Grund… Christenthum, Alkohol — die beiden grossen Mittel der Corruption…

      An sich sollte es ja keine Wahl geben, Angesichts von Islam und Christenthum, so wenig als Angesichts eines Arabers und eines Juden. Die Entscheidung ist gegeben, es steht Niemandem frei, hier noch zu wählen. Entweder ist man ein Tschandala oder man ist es nicht…

      „Krieg mit Rom auf’s Messer! Friede, Freundschaft mit dem Islam“:
      so empfand, so that jener grosse Freigeist, das Genie unter den deutschen Kaisern, Friedrich der Zweite.“

      • Die nicht aufklärungsempfängliche, agressive Politsekte gehört aus dem Abendlande getilgt. Seit 1199 mindestens und seit einigen Jahren empirisch verstärkt. Und geschichtsautistisches Judentum, also jenseits von Kishon, Menhuin und Broder, ist ebenfalls nicht zwangsläufig republikkonform.
        Nein, Katholizismus Agnostizismus oder republikanisch domestizierter Atheismus- und sonst gar nichts oder im stillen Kämmerlein ohne Missionierungsanspruch.

  6. Also, mir ist es auch im Life- TV aufgefallen das hier überwiegend Kinder bzw. Frühpubertierende zu den Anti Pegida Demos in Dresden gekarrt wurden. Das hatten wir doch schon einmal: Kinder –auch Volkssturm genannt. Wie weit ist die politische „Elite“ schon gesunken! Wahrscheinlich werden die „Sauluse“ schon knapp die für 20 Silberlinge(Euro) bereit sind ihr eigenes Volk zu verraten. Auch war deutlich zu erkennen in wessen Herzen Hass wohnt! Keine Argumente, aber brüllen! „Wer brüllt hat Unrecht“ sagt ein altes Sprichwort. – Gerade erfahren: Unwort des Jahres: LÜGENPRESSE: PRIMA! Übrigens, bei den durch die Staats- Medien veröffentlichten Zahlen der Gegendemonstranten ist erfahrungsgemäß Skepsis angebracht. Leicht wird da mal bei den Einen eine NULL unterschlagen und bei den Lieblingsdemonstranten als Ausgleich angefügt.

  7. Seit fast 60 Jahren warte ich auf diese Zeitenwende, die man heute Pegida nennt. Hoffentlich habt Ihr das nötige Standvermögen, denn diese Krake in Berlin, früher in Bonn, wird nicht so leicht zu vertreiben sein. Die haben ständig das Ohr nach Washington gerichtet und folgen den Anweisungen auch gegen die eigenen Interessen. Wir brauchen eine freunschaftliche und neutrale Beziehung zu Russland und je nach dem wie die USA es auf die Spitze treiben, einen sofortigen Austritt aus der NATO.
    Übrigens, lasst Euch nicht beirren: Eine wirkliche Demokratie kann auch eine Minderheit extrem Rechte tolerieren. Es sei denn Ihr braucht Feindbilder, wie die
    „Etablierten“. Das glaube ich aber nicht.
    MfG. grillbert aus Hamburg.

    • PEGIDA ist nichts weiter als eine unbedeutende Randerscheinung. Sie vermag ja nicht einmal die diffusen Wünsche der Teilnehmer zu artikulieren. Gegen das System, die Beschlagnahmung und Besatzung Deutschlands habe ich noch kein Wort vernommen. Dass die oberste Regierungsgewalt in den Händen der sogenannten Siegermächte liegt, wird von denen nicht mal wahrgenommen

      Dass Deutschland dem Privaten Internationalen Bankster Syndikat des Papstes unterworfen ist – der BIZ in Basel – an der das Militärbündnis von 1871, das den NAMEN ‚Deutsches Reich‘ FÜHRT über die Private Reichsbank mit 1/7 oder 16.000 Aktien oder 71.428.571 Goldfranken (um die 23.000 kg Gold) beteiligt ist und so über ein „Forderungsvermögen von 428.571.428.571 (~429 Billionen) verfügt …

      darüber wissen diese PEGIDA Leute nichts. Welche Zeitenwende kann von Unwissenden erwartet werden?

      … diese unzufrieden Spaziergänger zu kurz gekommener Wendehälse, werden so schnell wieder vergessen, wie sie kamen – … Tschandala Mucker sind’s.

      • Die Aufklärung daß ist in Ordnung . Aber warum so grandig ?
        Man kann den Leuten auch freundlich sagen daß sie das wirklich
        gefährliche Proplem noch nicht richtig ausgemacht haben .
        Ich bin mir sicher das bei der Pegida sehr viele gute vernünftige Leute
        mitlaufen . Aber mir scheint das diese Leute sich durch kleinere Propleme
        von dem eigentlichen Hauptproplem , nämlich unsere heruntergekommene
        fremdbestimmte Regierung , ablenken lassen .
        Dabei ist genau diese Regierung auch der Verursacher der meisten anderen Propleme . Also ich denke wenn man das Hauptübel beseidigen kann
        lassen sich die anderen Übel leichter abarbeiten .
        Aber Vorsicht , unsere von den Amerikanern handverlesene Regierung hat inzwischen ein hohes Grad an Rücksichtslosigkeit erreicht ,so das mit allem zu rechnen ist . Das sehen sie an der Unverblümtheit mit der in letzter Zeit
        überall gelogen wird . Inzwischen ist denen schitt egal was das Volk von
        ihnen denkt .

  8. Leute schaut euch entlich die schulbücher eurer Kinder an.Die sind voll mit Indokrination und
    Genderpropaganda bis zum abwinken. Die DDR war dagegen sicherlich der reinste Kindergarten.

    • freunde!
      diese kinder erinnern mich sehr an die auswüchse der FDJ (siehe merkel) in der ddr. es wurde jagd gemacht auf familien ,die ihre tv antenne richtung west hatten. diese antennen wurden gewaltsam entfernt.man wurde gezwungen ,hatte man eine jeans an nach hause zu gehen und sich umzuziehen.usw,usw.man wurde beschimpft ,man durfte nicht mit dem bus mitfahren, trug man westliche kleidung.
      wehret den anfängen, die eltern müssen aufgeklärt werden.
      unsere bk ist in diese schule gegangen. sie weiss als ehemalige sekretärin für agitprop wie man jugendliche manipuliert.

      • @taramakis Oh man….Man merkt das du in der DDR nicht großgeworden bist. Das ist ja alles nür Zionisten Blöd Sprache.

        @anticrist Die DDR war dagegen wirklich nur der reinste Kindergarten. Honecker hatte ja wenigstens noch einen Arsch in der Hose und nahm an einer Demo kurz vorm Zusammenbruch teil. Das Zio – Faschisten System hat regelrecht Angst ( siehe Paris) .

  9. Zu Pegida
    Wenn es um die Sache geht , und um ein freies vernünftiges und färes Zusammenleben nach dem de.Grundgesetz für alle , das erhalten und geschüzt werden soll dann werden sie mich in ihren Reihen sehen .
    Ideologien ,Fanatismus , Faschismus und Religionen sollten nicht in unseren Reihen stehen .
    Wir wollen für keinen ADEL und keine OBERIGKEIT mehr kämpfen , nur noch für unsere wahren
    Vertreter . Und die Kontrolle muß beim Volk liegen und nicht in einem Mediensumpf versinken.
    Seit ich weiß das die Frau Merkel die Trumpfkarte der amerikanischen Zion-Eliete im Spiel
    um Europa ist , mache ich mir ernsthaft Sorgen um den Fortbestand meiner Heimat das Land
    der Deutschen .

  10. In China hetzte man damals auch die Jugend gegen die Eltern auf was am Ende darin endete das Kinder ihre Eltern in Schauprozessen anklagten was oft zum Tode führte…

  11. Zusammenfassend, man konnte das Treffen der Staatschefs als „die Marsch der Heuchler“ nennen.Einige von ihnen gehören von den ICC.
    Was ich traurig finde, ist dass man 4 Millionen Menschen für 17 Toten zusammen trommelt hat, und gleichzeitig erlaubt seit Jahrzehnten Israel die Palästinenser zu massakrieren, und alle unsere Politiker absolut nicht dagegen etwas unternehmen…die 200.000 Syrer, und um die 1,4 Millionen Iraker werden auch nicht beanstandet.
    http://mundderwahrheit.wordpress.com

  12. Pingback: #PEGIDA / LEGIDA : 30.000 Menschen demonstrieren friedlich in Dresden und Leipzig | Bürger, Wutbürger und Du?

  13. Pingback: Das System-Monster im Todeskampf – Zersetzungserscheinungen sind deutlich sichtbar | volksbetrug.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s