Pegida ist erst der Anfang

Die stärkste Partei dieses Landes ist die Partei der Nichtwähler. Wie unterschiedlich die Motivationen zur Verweigerung einer politischen Wahl sein mögen, so eint die Mehrheit der Nichtwähler eine Fähigkeit, die einst sehr geschätzt wurde – die Fähigkeit des rationalen Denkens. Die wohl herausragendste Voraussetzung dieser Fähigkeit ist Vernuft. Selbst Wikipedia zollt dieser Vernunft den gebührenden Respekt, wenn dort geschrieben steht:

Mit Rationalität … wird ein vernunftgeleitetes und an Zwecken ausgerichtetes Denken und Handeln bezeichnet. Der Begriff beinhaltet die absichtliche Auswahl von und die Entscheidung für Gründe, die als vernünftig gelten, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rationalit%C3%A4t

So wie es sich gehört, steht Vernunft an erster und letzter Stelle dieser Definition. Bemerkenswert jedoch ist, dass im vorherrschenden Zeitgeist, Rationalität stets ein stark rationiertes Gut zu sein scheint, dem die Vernunft zur Gänze abhanden kam. Die verbliebene Rest-Rationalität erzeugt dabei einen erstaunlichen Effekt, indem Denken, Handeln, Absicht, Entscheidung als auch Gründe genügend Angriffsfläche für alles Mögliche bieten, nur um vom Wesentlichen abzulenken – der Vernunft. Es gilt mittlerweile als Konsens jeder Partei und jeder Strömung, auf den Glauben einer bestimmten Ideologie zu schwören und diese auf Gedeih und Verderb zu verteidigen. Von Vernunft fehlt jegliche Spur! Seit wieviel Jahren kämpfen die Friedensbewegungen der rot/grünen Brigaden gegen das System und was hat sich dadurch verändert?! Bis auf eine Kommerzialisierung der Protestkultur, nicht wirklich viel. Nun aber erheben sich Menschen aus unterschiedlichen Schichten, während die Platzhirschen der Friedensdemos konsequent einer, man könnte schon sagen, Parteilinie folgen. Daraus ließe sich so einiges Schlussfolgern.

Wenn sich Menschen gegen das bestehende Regime erheben, geschieht das nicht von ungefähr, sondern weil sie gemerkt haben, dass etwas ganz arg aus dem Ruder läuft. Die öffentliche Berichterstattung, Handlungen auf der politischen Ebene und neue, völlig abstrakte und lebensfeindliche Gesetze erfordern regelrecht das Aufbegehren jener Menschen, die noch nicht ihrer Sinne beraubt wurden. Plötzlich sieht man aber auch, wie dieses System funktioniert. Die Opposition wird angefeindet, verleumdet, geradezu verteufelt. Mit allen Mitteln soll eine bestehende Ordnung aufrecht erhalten werden und es wird nach der Unsitte verfahren, dass im Krieg und in der Liebe alle Mittel erlaubt seien. Wir erleben immer häufiger, wie sich intellektuelle Kreise einer perfinden Art der geistigen Prostitution hingeben, die ihresgleichen in der Menschheitsgeschichte sucht und ich behaupte frei heraus, dass selbst Babylon ein Scheißdreck dagegen war. Genau genommen ist es mehr als nur peinlich, die Zeichen der Zeit zu verkennen, obwohl man schon Jahrzehnte darauf wartet. Man hat sich mit dem System arrangiert und da es absurd erscheint, vom Establishment und deren Herolden Einsicht oder gar Vernunft zu erwarten, verfährt man eben weiter nach Parteistatuten unbeachtet dessen, dass es noch etwas anderes geben könnte. Welchen Intelligenzquotienten braucht es eigentlich für solch brilliante Haltung?

Man kann nur vermuten, dass in den linken, grünen und intellektuellen Kreisen nicht ein gesamtgesellschaftliches Ideal erwünscht ist, sondern mit scheinbar bewährten Methoden ein ideologisches Konzept verfolgt wird. Ist die links-grüne Masse wirklich so hintertrieben? Kann es sein, dass deren Intelligenz auf kastrierter Rationalität aufbaut und ganzheitliches Denken nur rudimentär vorhanden ist? Jedes Kind fühlt mehr Dissonanz als die abgerichteten Vögel einer sich selbst legitimierenden Protestbewegung. Das Demokratieverständnis in diesem Land lässt nicht nur zu wünschen übrig. Es gibt keines. Das ist zwar nicht viel, aber wenigstens ein Anfang. Demokratie hat der Welt beschert, was sie nicht braucht und das sind vor allem Emporkömmlinge und parasitäre Elemente einer ideologisch völlig verirrten Gesellschaft. Wäre es anders, hätten die Links-Liberalen und – Radikalen schon längst bemerkt, dass Sozialismus im Kapitalismus und noch dazu mit einer Scheindemokratie als politischen Wechselbalg, nicht möglich ist.

Die zunehmenden Schmähschriften über Bewegungen, die aus sich selbst heraus entstehen, sind ein deutliches Zeichen von Intoleranz und auch Arroganz, also genau das Gegenteil von dem, was von staatsnahen, grünen und linken Medien stets gefordert und auf Transparenten besonders hoch gehalten wird. Jede Demokratie könnte sich glücklich schätzen, wenn sich Menschen freiwillig für ihr Fortbestehen und die ihr innewohnenden Prinzipien einsetzen und doch gibt es sichtbare Tendenzen, die genau diese Form der Demokratie hintertreiben. Das ist doch verrückt! Vielleicht hat es noch niemand gemerkt aber Demokratie funktioniert nur, wenn sich alle an die Regeln halten. Das ist wie im dahinscheidenden Kapitalismus. Der Zerfall dessen hat begonnen als einige meinten, besser oder wertvoller zu sein als andere und aufgrund dieser Prämisse anfingen, die Regeln zu ändern. Seitdem geht es bergab. Eigenartigerweise werden diese Akteure nicht angefeindet sondern eben jene, die sich dagegen zur Wehr setzen. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird das die Masse der Nichtwähler sein, wobei der Ausdruck Nichtwähler lediglich das orwell’sche Substantiv für einen Wähler ist, der die Wahl getroffen hat, niemanden aus dem Kreis der selbstverliebten Politkaste zu wählen. Die Gründe dafür sind vielfältig aber sie alle eint die ehrliche und meist ehrbare Intention, dem politischen Zirkus den Garaus zu machen – was angesichts der Untaten einer rest-gewählten, intelligenten Inkompetenz völlig nachvollziehbar ist.

Wenn sich Menschen spontan unter einem Label vereinen, müssen deren Interessen nicht zwangsläufig deckungsgleich sein. Dafür gab es früher ein Wort, das heute nahezu in der Bedeutungslosigkeit versunken ist – Solidarität. Solidarität mit jenen, die den Mut haben, gegen das Establishment aufzubegehren. Wenn sich die etablierte Friedensbewegung von Politikern, Medien und Einzelpersonen des öffentlichen Lebens dazu anstacheln lässt gegen aufbegehrende Bürger vorzugehen, haben wir eine neue Qualität des Klassenkampfes, weitab der Vernunft, erreicht.

MfG
Wanderer

Advertisements

11 Gedanken zu „Pegida ist erst der Anfang

    • PEGIDA soll nun auch beginnen auf die meisten durchwegs auf DDR 2.0 (68er- Folgen)-Schiene fahrenden Massenmedien einzuwirken, sonst wird das Land tatsächlich sowas ähnliches wie faschistisch. Ganz Europa leidet je länger desto mehr unter diesem zerstörerischen geistigen Virus.
      Dieser Virus wird von entspr. idelogisierten „Eliten“ sorgsam im Volk vertäut, um ihre von ihnen selbst praktizierte Meinungsdiktatur dereinst salonfähig zu machen. Just diesen Zustand erlitt D vor etwa drei Generationen.
      Please no more!

  1. Pingback: + Pegida ist erst der Anfang + | WISSEN IST MACHT

  2. Unter falscher Flagge: Je mehr Bevorzugte im Lande, um so schlechter geht es dem Freiwild!
    Wie es dem Freiwild im Rechtsstaat ergeht, kann man hier lesen. Es ist nur ein kleiner Ausschnitt.
    Man hat uns 2008 mit einem angeblichen Diebstahl in 36 Versionen verleumdet. In zwei eidesstattlichen Versicherungen wurden erkennbar 28 Lügen gebraucht. Angeblich waren Dinge gestohlen, die nicht vorhanden waren und angeblich Gestohlenes ist heute noch da … Es soll manipuliert worden sein, allerdings ohne irgendeinen Nachweis. Lügen über Lügen!
    Trotzdem führten die Lügen zu zwei Verfügungen, die uns heute noch am Weiterbau eines Hauses hindern. Die in den Urteilen genannten Gründe sind alle falsch, falls Gründe benannt werden.
    Unsere Menschenrechte interessieren nicht im Rechtsstaat, genau so wenig wie Gesetze, ZPO oder höchstrichterliche Urteile! So etwas ist Willkür nach einem Urteil des Bundesverf.Gerichts.
    Nachdem ein StA am 07.11.2008 die Ermittlungen einstellte, weil keine Beweise vorhanden waren, wurden die ohne Benachrichtigung des Opfers der Lügenattacke wieder aufgenommen aufgrund weiterer erkennbarer Verleumdung durch den gegnerischen Anwalt. Dem Opfer wurden jahrelang alle Informationen vorenthalten, z.B. die Ermittlungsakte, die eine regelrechte Diebstahlsintrige offenbart. Acht Monate später gab es einen rechtswidrigen (nicht nur weil die Beweise fehlten) Strafbefehl gegen das Opfer (Sippenhaftung), dem hatte man im Frühjahr 2008 einen von den Lügnern inszenierten Überfall anhängen wollen … Aufgrund unserer Beweise ging das aber nicht … Andere Üble Nachreden des Verleumders blieben auch ungestraft.
    Im September 2008 hat man trotz Gegenbeweis dessen Lügen glauben wollen … Cui Bono?
    Die Straftaten und Beweisfälschungen des Bevorzugten blieben immer unbestraft …
    Auskünfte zu diesen Verfahren erhält man nicht, trotz Informationsfreiheitsgesetz u. §138 ZPO.
    Heute sind wir bei Betrug, Morddrohung und Erpressung angelangt. Trotzdem wird der Erpresser nach wie vor unterstützt. Man versucht uns immer wieder auszutricksen … Juristen täuschen im Rechtsverkehr? Alles zum Vorteil eines Kriminellen?
    Seit sieben Jahren werden wir terrorisiert mit infamen Methoden. Inzwischen hat man uns ca. 20 Verfahren mit Prozeßbetrug zum Zwecke der Hausabpressung aufgezwungen. Nun arbeitet man mit Betrug nach der Methode „künstliche Überschuldung“. Schon unter Adolf war das ein beliebtes „Rechtsmittel“. Haben wir wieder ähnliche Verhältnisse? Menschen ohne Rechte?
    Wer glaubt, wir leben in einem Rechtsstaat, ist auf dem Holzweg, so die logische Konsequenz aus den sieben Jahren unter Terror!

  3. Ich hoffe die Leute fangen an zu begreifen für wie dumm sie die
    letzten 25 Jahre gehalten wurden – ich sage nur Art 116 GG – informiert euch im Netz.
    Wir müssen über unsere Gemeinden einen Neustart machen, wir benötigen keine Landesregierung und eine Bundesregierung erst recht nicht.
    Wir benötigen Mut, Stolz, Verstand und Menschen mit Herz – welche sagen das machen wir nicht mehr mit!

  4. Demokratie? Was ist das? Gibt es eigentlich DIE EINE, DIE ECHTE Demokratie? Was bedeutet der Begriff? Demokratie = Volksherrschaft. Nun, es gibt aber auf dieser Erde sehr viele Völker. Diese Völker sind allerdings sehr unterschiedlich – ethnisch, sprachlich, kulturell, religiös ect. ect. pp.
    Wenn diese Völker aber so unterschiedlich sind, dann kann es auch DIE EINE, DIE EINZIG ECHTE Demokratie für alle Völker eben NICHT geben. Jedes Volk braucht also seine EIGENE Demokratie, welche auf den Eigenarten und Bedürfnissen des jeweiligen Volkes basiert.
    Folglich ist der Begriff „Demokratie“ in sich selbst zwar klar definiert, nämlich als Herrschaft des Volkes, aber in seiner Ausformung und Gestaltung vollkommen unbestimmt, bzw. nur durch das jeweilige Volk und seinen Charakter bestimmbar.
    Somit ist auch die hohle Phrase von der sogenannten „westlichen Demokratie“ vollkommen untauglich. Diese ist vielmehr ein Kampfbegriff der Mächte, die unter „Demokratie“ ihren eigenen Herrschaftsanspruch über alle Völker der Erde verstehen (One World). Deren Motto ist: WIR sagen EUCH was Demokratie ist! Akzeptiert dies, oder WIR werden EUCH beibringen, was es heißt, sich UNSERER DEMOKRATIE zu widersetzen!

  5. Es ist wie ein Dornröschenschlaf, der langsam endet. Zu lange haben wir alle geschlafen, obwohl wir währenddessen immer diese Albträume von Abzockern, Armut, Lügen, Angst, Enttäuschung, Unterdrückung und Frust hatten. Wir wachen nun auf und es ist nicht einfach oder angenehm sich einzugestehen, dass es sich um keinen Schönheitsschlaf gehandelt hat. Blicken wir uns nur um! Wenn wir bspw. die geschönten Zahlen der Arbeitslosenquote von 6,8 Prozent genau betrachten, stellt sich folgendes heraus:
    30.000.000 Erwerbsfähige hat Deutschland mit insgesamt 80.620.000 Einwohnern.
    Davon etwa 3.000.000 Erwerbslose
    2.000.000 Nichterwerbspersonen (!!)
    7.500.000 arbeiten in Minijobs (450€)
    etwa 200.000 Kurzarbeiter
    Es haben dann knapp 13.000.000 Personen in der BRD keinen oder einen sehr schlecht bezahlten Job. Viele sind nahe dran am Existenzminimum. Das sind 43 % aller Erwerbssuchenden!!!! 43 PROZENT! (Quelle:Statistisches Bundesamt)
    Das Problem ist, wir können zwar nach Stellen suchen, doch mehr als ein Sklavenlohn wird uns kaum noch bezahlt. Ich übertreibe nicht. Studierte und Fachkräfte dümpeln mit Minijobs durchs leben, teilweise mit mehreren Minijobs parallel um ober die Runden zu kommen. Wer einen festen Job hat, der muss ständig Höchstleistung bringen, um blos nicht wegrationalisiert zu werden. Woher kommen blos die ganzen Burnouts und warum werden die erwerbstätigen Menschen immer öfter krank? Warum sorgen sich Arbeitgeber um die immer schlechteren Zahlen ihrer Unternehmen? Entschuldigung, ich meine „mittelständische Unternehmen“, denn die müssen ja alles tragen. Wie können sich Nachrichtensprecher- und Redaktionen noch ohne schlechtes Gewissen oder Rotwerden vor die Kamera stellen und diese Lügen verbreiten? Die wissen sicherlich gut über alles bescheid, nur damit handeln sie extrem gewissenlos und fahrlässig. Noch schlimmer, was ist denn bitte mit dieser Teufelsbrut genannt „Politiker“ los? Wer den Film „devils advocate“ gesehen hat versteht was ich denke! Wer hat die ganzen Fäden in der Hand? Kann mir das verdammt nochmal jemand sagen? Es gibt so viele Verschwörungstheorien. Ich glaube Ray McGovern (ehem. CIA Mitarbeiter) lügt nicht. Viele links bei youtube!
    Noch etwas. Das momentan diskutierte Problem beruht meiner Meinung nach nicht auf Einwanderer, Flüchtlinge, Asylanten. Sie sind ebenfalls Opfer einer jahrzehntelangen Fehlpolitik. Subventionen und Hilfsmaßnahmen haben dort genauso versagt, wie die Verabschiedung eines Einwanderungsgesetzes bei uns in Deutschland. Diese Menschen zu hassen macht keinen Sinn, denn die logische Schlussfolgerug ist: Wer wen ins Haus lässt, hat am Ende selbst die Verantwortung zu tragen was passiert. Der Zusammenbruch dieses verlogenen Kapital-„Demokratie“-Systems ist meiner Meinung nach nicht mehr aufzuhalten. Ich habe mich an dieser Stelle bei weitem noch nicht annährend über alles ausgelassen, ich muss meine Energie schonen. Ich war früher einmal so stolz deutscher zu sein!

  6. Epheser 6,11.12 Der geistliche Kampf und die Waffenrüstung des Christen.
    Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an,damit ihr standhalten könnt gegenüber den listigen Kunstgriffen des Teufels;denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut,sondern gegen die Herrschaften,gegen die Gewalten,gegen die Weltbeherrscher der Finsternis dieser Weltzeit,gegen die geistlichen (Mächte) der Bosheit in den himmlischen
    (Regionen).Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes,damit ihr am bösen Tag widerstehen und,nachdem ihr alles wohl ausgerichtet habt,euch behaupten könnt.

  7. Pingback: Straßenschlachten in Zürich: Der #Aufstand in #Europa hat längst begonnen! | Bürger, Wutbürger und Du?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s