Endzeit in Sicht

Tod
Bild: michas-different-views.blogspot.de

Das weltweite Finanzsystem steht auf der Kippe und die BRD Spitze äußert sich nicht dazu. Es herrscht ohrenbetäubendes Schweigen. Ein untrüglicher Beweis dafür, das die Politik unseres Landes durch die Eliten in den USA bestimmt und von ihren Efüllungsgehilfen zu Berlin in die Tat umgesetzt wird. Seine Nächsten vor mögliche Gefahren zu warnen ist ein, den Menschen angeborener Impuls. Das sich die Berliner Puppenkiste gar nicht äußert kann daher nur bedeuten, dass sie a) keine Menschen sind oder b) diesen Impuls zugunsten anderer unterdrücken. Das ersteres gar nicht so abwegig ist zeigen Interviews mit der dicken Frau. Der Totenstarre gleich, mit ausdruckslosem Gesicht, trübem Blick und ohne mit der Wimper zu zucken ist sie gewillt ein ganzes Volk, auf Geheiß des schwarzen Mannes, zur Schlachtbank zu führen. Ihre Gefolgsleute plärren nur wirres Zeug und streiten sich um Pfründe, die ihnen nicht gehören. Handelt so die Führung eines Landes, die Schaden abwenden will?

Über das Volk will ich mich gar nicht erst echauffieren. Es wurde ausgetauscht und exitiert nicht mehr. Die letzten paar verbliebenen Deutschen ziehen sich in ihre innerlichen Trutzburgen zurück und überlassen den satanischen Führern mit ihrem Zombievolk das Feld. Einem Zombievolk, das sich unbeeindruckt auch noch den letzten Tropfen Lebenssaft auspressen lässt. Die Frage, was noch passieren muss, stellt sich nicht mehr. Die Antworten sind überall und für jeden sichtbar. Die Zeit des Versteckspiels ist vorüber und jetzt wird schamlos der letzte, große Raub eingeleitet. Die Medien berichten offen darüber aber es gibt keinen Aufschrei der Entrüstung! Er wird auch nicht kommen! Wer ihn erwartet hat, hat nichts begriffen. Die Umprogrammierung des Volkes ist abgeschlossen und sie ist ein voller Erfolg.

Wie es aussieht bleibt keine Zeit mehr, um noch mehr Menschen aus ihrer Trace zu wecken und offenbar waren nur die wenigsten daran interessiert. Ja, an dieser Stelle muss ich anklagend den Finger erheben, muss LAUT und FORDERND fragen: „Wie weckt man einen Menschen?“ Wie weckst du deine(n) Freundin/Freund? Etwa mit lautem Gepolter? Oder vielleicht mit Beschimpfungen und Vorwürfen? Vielleicht mit schlechten Nachrichten? Wer das glaubt, hat die Psyche des Menschen und sich selbst nicht verstanden! Die Deutschen wurden langsam und sanft in den Schlaf geschaukelt, sie wurden eingelullt mit Dingen, die ihnen wohl taten. Wer einen so sanft in das Land der Träume entführt, kann doch nichts böses im Schilde führen… Und plötzlich kommt da so ein Störenfried, so ein polternder Zeitgenosse, hereinspaziert und will alles mit seinen Verschwörungstheorien kaputt machen?

Verstehst du jetzt das Prinzip?

Ich für meinen Teil ziehe es vor, meine Nächsten mit sanfter Stimme, einem Singsang aus verführenden Worten, frisch gebrühtem Kaffee und einem unwiderstehlichen Angebot aus dem Traumland zu holen. Sicherlich, das braucht Zeit und Geduld. Diese Zeit hatten wir auch. Ein Großteil ist bereits verstrichen und wieviel davon noch übrig ist, lässt sich schwer abschätzen. Die Zeichen der Zeit kündigen einen bevorstehenden Sturm an und es bringt rein gar nichts, diesen Sturm mit lautem Geschrei übertönen zu wollen.

Weckt das Volk auf! Macht es auf die sanfte Tour, wie mit einem Kind, dass ihr nicht beunruhigen wollt. Eine Patentlösung gibt es dafür nicht. Seid kreativ und denkt daran – wie man in den Wald ruft…

Advertisements

6 Gedanken zu „Endzeit in Sicht

  1. Pingback: Endzeit in Sicht | Gerswind

  2. Pingback: Endzeit in Sicht | bumi bahagia

  3. Der Inhalt des Beitrages trifft meinem Erleben nach nicht den Kern, wenn er von Sanftmut etc. spricht. Denn, wenn ein Haus in vollen Flammen steht, ist es wohl keine gute Lösung, der sich dort noch darin aufhält, leise zuzuflüstern, dass es besser sei, aufzustehen.

    Es ist also die eigene Sicht auf den Zustand einer Situation, also wie bewusst ist sich der Einzelne der aktuellen Situation, um (s)ein Handeln daraus ableiten zu können. Sanftmut ist bei dem, dass derzeit weltweit geistig ein erbitterter Krieg geführt wird, einfach nicht mehr angebracht. Das soll allerdings nicht bedeuten, diesen ganz bewusst angezettelten Krieg zu erwidern und ihm auf materieller Waffenebene Paroli zu bieten, sondern das soll heißen, die Menschen MÜSSEN sich (wieder) daran erinnern, W E R sie sind!

    Sie sind keine kleinen Kinder und erst recht nicht geistig Minderbemittelte, wenngleich einige dazu mutiert wurden, was sich sofort ändern kann, wollen sie wirklich erwachen und sich nicht erst verschlafen die Augen reiben. Doch leider tun sie viel zu oft noch immer so, als ob es so sei. Und da hilft keine Sanftmut bei mentaler Schwäche. Da hilft derzeit der Anstieg von Leidensdruck, weil die Menschen leider noch immer ihren alten Gewohnheiten folgen, bevor sie sie freiwiliig ändern!

    Ich rede aus Erfahrung und als Fachfrau als Coach, wenn ich sage: Es klingt zwar brutal, aber ein Ar…tritt ist ein probates Mittel, um Jemandem aus einer Gefahrenzone zu befördern, wenn auch ich selbst davon betroffen bin und es derjenige nicht selbst tun kann. Denn, ein Schaden an Einem ist ein Schaden an Allen, ob es bereits bewusst ist oder nicht. Demjenigen kommt es zu, aktiv zu werden, der sieht, wo und vor allem wie die Fahrt enden wird. Tote gab es doch nun seit Jahrtausenden genug. Wollen wir damit nicht endlich einmal aufhören, weil wir endlich das L E B E N wollen, und zwar paradiesisch, so wie es uns zusteht??

    Oder seht Ihr das anders??

    Wir, alle Menschen UND Beschützer des Einen Volkes der Einen Erde, die uns nicht nur ernährt, sondern Teil von uns SELBST ist, haben eine verdammte Pflicht zu erfüllen und es ist nicht hinnehmbar, dass diese Aufgabe nur auf die Schultern Einzelner (erwachter) verteilt wird, weil die anderen zu feige sind! DAS, liebe Mit-MENSCHen war gestern aktuell.

    Heute ist EINSATZ von Jedem gefragt. Und das ist nicht der Nachbar, nicht der Mann/die Frau von Gegenüber. Das BIST D U!!

    http://syncommmanagement.wordpress.com/unternehmen/

    In Liebe
    Ich Bin
    Magic

    • „ist es wohl keine gute Lösung, der sich dort noch darin aufhält, leise zuzuflüstern, dass es besser sei, aufzustehen.“

      Diese Sichtweise setzt voraus, das betreffende Person(en) die Gefahr als solche auch erkennt. Die Haltung „wird schon nicht so schlimm werden“, ist ein Hinweis auf das Gegenteil.

      „die Menschen MÜSSEN sich (wieder) daran erinnern, W E R sie sind!“
      Genau das entspricht meiner Intention.

      Die Methode des sanften Erweckens ist für mich einfacher zu handhaben und die positiven Erfahrungen damit, bestärken mich um die Richtigkeit derselben. Aber schlussendlich muss jeder für sich entscheiden, welche Methode ihm liegt. Mir ist klar geworden, dass eine aggessive Methode ein zweischneidiges Schwert ist und das Ziel nur unter Druck erreicht wird. Druck erzeugt Gegendruck mit all seinen Konsequenzen. Fragen, die wie kleine Pflänzchen keimen, wachsen von allein und müssen nur gelegentlich „gegossen“ werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s